Corona-Impfung von Kindern: Ärztekammer Sachsen-Anhalt warnt vor Druck auf STIKO und Eltern

Das könnte dich auch interessieren …

17 Antworten

  1. Drosten-Wieler-Konstante sagt:

    Je mehr prozentual geimpft werden , desto höher ist die Inzidenz.

    • Cybertroll sagt:

      „Kinder zeigen auch weiterhin nur sehr selten schwere Krankheitsverläufe und übertragen das Virus an Erwachsene deutlich geringer als erwartet. Daher ist eine Risiko-Nutzen-Abwägung der COVID-Impfung wichtig, sowohl für den impfenden Arzt als auch für die Eltern“, so Dr. Gunther Gosch, Kinderarzt, Impfexperte und Mitglied des Vorstandes der Ärztekammer Sachsen-Anhalt.

      Nicht nur bei Kindern sondern unter gegebenen
      gesundheitlichen Voraussetzungen auch bei Erwachsenen!
      Vielleicht sollte der Onkel Dr. noch einmal 12 Jahre studieren gehen…

      „Eine Gerinnungserkrankung erhöht nach heutigem Kenntnisstand nicht das Risiko eines schweren Verlaufs bei einer Covid-19-Infektion. Zur Risikogruppe zählen jedoch auf jeden Fall diejenigen Hämophilen, die HIV- oder HCV-infiziert sind. Auch ältere Hämophile oder Patienten mit zusätzlichen Erkrankungen (z.B. Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Übergewicht, Diabetes) sollten sich vor einer Ansteckung besonders schützen.“

      „Grundsätzlich haben Menschen mit Blutungserkrankungen kein erhöhtes Risiko für eine Covid-19-Infektion oder für einen schweren Verlauf. Daher werden sie bei der Impfung nicht bevorzugt behandelt. Wer jedoch an einer zusätzlichen Vorerkrankung leidet, die das Risiko erhöht, kann früher geimpft werden. Dazu zählen u.a. HIV-Infizierte und Patienten mit Leberschädigungen.“ https://www.dhg.de/covid-19.html

      • Cybertroll sagt:

        So und jetzt kommt der Onkel Dr. mit seiner Spritze
        und spätestens dann hat man Herzerkrankungen und
        sonstige Blutgerinnungserkrankungen wie Thrombosen
        und Hirnvenenthrombosen, wenn nicht gleich Lungenembolie.
        Dann gehen die Lichtlein unter Umständen aus!

      • Cybertroll sagt:

        Wie will man eine Impfpflicht bei
        Antikoagulanzien-Patienten umsetzen?
        Knüppelbrigade funktioniert nicht denn diese
        Menschen sind hochgradig blutungsgefährdet und
        zwar nicht nur von aussen sondern auch von innen!
        Da kann die Knüppelbrigade einen Menschen wohl
        kaum bis zur nächsten Impfstation prügeln denn bis
        dahin sind diejenigen längst an inneren Blutungen
        erlegen und beschauen sich die Radieschen von unten.
        Enteignung funktioniert nicht, staatliche Leistungen
        kürzen funktioniert ebenso wenig: verfassungswidrig!

      • Cybertroll sagt:

        Ich poste ja nicht ohne Grund meine selbst entworfenen
        Kräuterhexen-Rezepte für die Herbst- und Winterzeit.
        Die Menschen von heute haben vergessen wie man sein
        Immunsystem für diese Jahreszeit bestens wappnen kann.
        Alle kennen Hamburger, Hot Dogs, Döner, Pizza und Co.
        Jedoch kennt kaum noch jemand die vitaminreichen
        Lebensmittel die uns in dieser Jahreszeit schützen.

        Das hallesche Kräuterhexen-Rezept:
        Alle zwei Tage 500 ML kalte Milch mit 5 Esslöffel
        Fenchel-Honig oder Spitzwegerich-Sirup und
        dazu eine ganze frisch ausgepresste Zitrone.
        Das ganze gut verrühren und schon
        ist die Vitamin C Abwehrrakete fertig!
        Die Milch muss jedoch kalt sein.
        Erhitzte Milch zerstört die Vitamine der Zitrone.

        Alternativ funktioniert das gleiche Rezept auch mit Magerjoghurt.

        Wenn jemand den Vitamin C Drink auch gleichzeitig
        zur Sättigung zu sich nehmen möchte dann können
        noch Äpfel hinzugefügt oder parallel dazu gegessen werden.

        Auch ein leckeres Obst Müsli kann man
        aus dem Vitamin C Cocktail bestens zaubern.

        Was ich persönlich traurig finde ist das derartige
        Rezepte nicht von den selbsternannten Ökos
        sondern von den heidnischen Kräuterhexen
        präsentiert werden während die Ökos plötzlich
        den Kniefall vor der Pharma absolvieren.

    • Sagi sagt:

      Kausalität, Korrelation, Koinzidenz

    • Schwurbelkonstante sagt:

      Je höher die Inzidenz, desto lauter die Covidioten.

  2. Für Kinder nach wie vor ein perverses Land sagt:

    Kinder und Jugendliche werden weggesperrt damit die Zivilisationskranken 2 Monate länger leben.

    • Hans G. sagt:

      Also eigentlich werden die gerade durchgeseucht, mit Langzeitfolgen. Aber die „Zivilisationskranken“ verlieren so ca. ~10 Jahre.

      • Abgezockt u. totgepflegt sagt:

        Altersheim , Geschichten , die das Leben schreibt:
        Zi. 1 Ich will nicht mehr
        Zi. 2 Schlagt mich tot
        Zi 3 Was soll ich noch auf der Welt
        Zi 4 Jeder Tag ist eine Qual
        Zi 5 Gebt mir eine Spritze
        Und endlich werden die vernachlässigten Seniorinnen von den politischen Eliten erhört – alle kriegen eine Spritze u. das Personal kriegt keine Motivationen mehr.

  3. Jugendlicher sagt:

    Das gleiche steht auch in der StiKo-Empfehlung bzgl. der Impfung Jugendlicher. Da kümmert sich die Politik einen feuchten Kehricht drum! Auch auf Jugendliche wird Druck, oder besser Erpressung, ausgeübt. Beispiel Sachsen: Anwendung 2G ab 16 Jahre. Beispiel Vereinssport, auch dort bereits 2G für Jugendliche, ungeimpften Jugendlichen wird das Sport treiben verboten! Es ist also unerheblich, was die StiKo empfiehlt, die skrupellose Regierung setzt sich sowie darüber hinweg.

  4. JEB sagt:

    „Die Politik täte gut daran, dieser zu folgen und nicht in der pandemischen Lage geschuldeten Aktionismus zu verfallen!“
    Das größte Problem sind diese durchgedrehten Impf-Politiker.
    Nein zum Kinderimpfen.

  5. Daniel M. sagt:

    Nein zum Impfen an Kindern!

    • Vernunft sagt:

      Kinder, besonders Kinder!, werden seit vielen Jahrzehnten geimpft. Nicht ohne Grund!

      Du wurdest vielfach als Kind geimpft. Gleich nach der Geburt schon. Sonst gäbe es dich vielleicht gar nicht mehr…

  6. Hazel sagt:

    …“Die Gesundheitsministerkonferenz verweist aktuell darauf, dass die Impfung bis zur Auslieferung eines für die Altersgruppe konfektionierten Impfstoffes einen Off-Label-Use darstellt, der eine Haftungsübernahme nach Infektionsschutzgesetz durch den Bund ausschließe.“… wenn was bei der Impfung der Kinder schief geht, sind die Verantwortlichen raus….Spahnanien und Konsorten wollen damit nix zutun haben!

  7. Frösi sagt:

    Ich habe das Gefühl wir sollten so langsam etwas dagegen unternehmen.
    Zusammen spazieren gehen einmal die Woche wäre ein ein Anfang.
    Funktioniert in anderen Städten gut habe ich gesehen.

  8. Eiverbibbsch sagt:

    Z.Zt. 895300 positiv auf Cornavirus getestete Personen in Deutschland entsprächen 1,07% der Gesamtbevölkerung. Das wiederum hieße, 98,93% wären nicht getestet oder nicht positiv getestet (umfasst alle, die, wie oft auch immer, geimpft sind, alle die unvollständig geimpft sind und auch alle die nicht geimpft sind). Ja?

    Quelle: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/fallzahlen-coronavirus-1738210

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.