Die Wiederauferstehung der Franckeschen Stiftungen in Halle – die letzten drei Gebäude sind saniert

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Avatar JEB sagt:

    Es ist schon beeindruckend wie die Stiftungen sich nach der Wende entwickelt haben. Angesichts des Gesamtzustandes 1989 eine immense Aufgabe. Wünschenswert wäre es gewesen, wenn man das ehemalige Gesamtareal bis zur Voßstraße, also incl. der ehemaligen Gärten, neu gestaltet hätte. Vorstellungen die 10-Geschosser abzureißen, wurden leider nicht umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.