Gegen Staat und Kapital – Klimaschutz radikal: Demo auf dem Hallmarkt

Das könnte dich auch interessieren …

28 Antworten

  1. klaus sagt:

    Nur vorweg und zur Sicherheit: das sind keine Linksradikalen, bei denen im Falle von Unterstützung oder Mitgliedschaft der Verfassungsschutz aktiv wird. Das sind Aktivisten, die sich der Unterstützung von Links und Grün sicher sein können. Also bitte jetzt keine hetzerischen Kommentare. Das hier sind die Guten!

    • Uppercrust sagt:

      Klaus, ist das Ironie? Diese radikale Truppe führt ins Verderben, am Schlimsten, sie benutzen den Klimawandel für linkradikales Geschiss, machen damit ein gutes Anliegen kaputt. Wir brauchen keinen linken Umsturz sondern bessere Technologie gegen Klimawandel. Gg. sauren Regen ging es auch nur so. Da braucht es MINT und Kapital, was es nicht braucht sind Juristen und Ideologen.

  2. Geht doch einfach weg sagt:

    Was für Gesocks.
    Einfach nur widerlich und kriminell.

  3. nicht braun sagt:

    OMG gegen staat sein aber geld vom staat snacken. und wen juckt ouri jalloh noch? lasst den ruhen.

  4. 07 sagt:

    Was sind denn das für Demonstranten, geht’s denn denen zu gut? Wissen Sie was gerade auf der Welt los ist?

  5. Linker Sittenverfall sagt:

    Boah, ich dachte schon, ich sei „radikal“!

  6. Verbrecher sagt:

    Na da haben sich ja alle Verbrechergruppen gesucht und gefunden.

  7. Hallenser sagt:

    Ich denke wir leben im Krieg, es wird immer schlimmer. Traurig aber wahr 🥲

  8. 07 sagt:

    Die ewig unverbesserlichen, die immer nur an sich denken und nicht wissen, welche Probleme Deutschland gerade beschäftigt.

    • Daniel M. sagt:

      Das Thema ist schon das richtige! Es gibt keine Problem, die nur halb so ernst sind, wie der Klimawandel.

    • 0% sagt:

      07, du wohnst in Deutschland und bist einer von über 80 Mil.. Das gibt dir aber nicht das Recht für ein ganzes Land zu sprechen. Wir haben tatsächlich ne Menge Probleme hier und weltweit, Corona ist glaube ich das Kleinste davon! Nur ein Beispiel: laut UNICEF stirbt alle 10 Sekunden ein Kind unter 5 Lebensjahren. Denk da mal drüber nach und schau dir dann an, wo Geld reingepumpt wird, im Namen von Coronahilfspaketen. Lufthansa, Automobilindustrie usw.

      • Ich bin's sagt:

        Und wer von den Menschen ändert etwas daran? Niemand! Da kann man noch so viel auf die Strasse gehen!

      • Matze sagt:

        Unicef, waren das nicht die, die über 165 Millionen für den FC Barcelona ausgeben und damit Millionäre wie Messi bezahlen, der natürlich nicht auf Gehalt verzichtet?
        Ja, dass ist schon ein toller Verein, bei den auch die Vorsitzenden keine kleinen Gehälter bekommen. Kommt da überhaupt Geld bei den Kindern an?
        Ich denke, da gibt es deutlich bessere Organisationen bei denen die Spenden wirklich bei den Bedürftigen ankommen und sich nicht Millionäre noch an Spenden bereichern.

  9. Daniel M. sagt:

    Was hat das linksterroristiche Antifa-Gesindel dort zu suchen? Es geht um ernste Themen. Da braucht man keinerlei radikale Truppen.

  10. OnkelC sagt:

    Beim nächsten Verkehrsunfall aber am lautesten nach der Polizei rufen

  11. Sarah sagt:

    ich habe immer Die Linke gewählt. Aber wenn diese Unterstützung für diese antidemokratische „Antifa“ nicht aufhört, wähle ich diese Linke nicht mehr. Diese oben beschriebenen Sprüche sind gegen unseren Staat und seine Ordnung gerichtet. Ich will keinen Bürgerkrieg- ich will keine Antifa! Ganz Halle hasst die Antifa!

  12. verwunderter Leser sagt:

    wieso dürfen diese Linken solche antidemokratischen Sprüche von sich geben, ohne dass ein Aufschrei durch die Bevölkerung geht??? Das ist doch einen Prüffall beim Verfassungsschutz wert …?

  13. BurgerBürger sagt:

    Die normal denkenden Menschen wissen, dass die Polizei nicht im Auftrag der Wirtschaft handelt. Außerdem ist bekannt, dass „Aktivisten“ mit körperlicher Gewalt gegen Polizisten vorgehen, aber für sich das Opfernarrativ in Anspruch nehmen. Polizisten sind auch Menschen mit dem Recht auf körperliche Unversehrtheit. Wenn die Aktivisten das nicht akzeptieren, müssen sie mit dem Echo klarkommen. Außerdem ist der Autobahnbau rechtens.

  14. Wuffi sagt:

    Es reicht jetzt ab Mittwoch wird es ein härteren Lockdown geben. Hoffe dann ist Schluss mit ihren Demos, denn das ist auch nicht zu verantworten. Alles soll und muss runterfahren und die dürfen ihre Demos abhalten.

  15. Bürger sagt:

    Der NSU und die Antifa müssen von unserer Demokratie bekämpft werden! Wo kommen diese gewalttätigen Wirrköpfe denn nur her?

  16. Hans G. sagt:

    Die Geister die ich rief, diese Klimahysteriker müssen vom Rechtsstaat konsequent Untersucht und bekämpft werden. Der Verfassungsschutz sollte hier entsprechend mal seine Arbeit tun, gibt ja auch in Halle genug Klimahysteriker.

  17. Lederjacke sagt:

    Ich bin überrascht, dass die linken Parteien bei solchen Gewaltaufrufen von linken Straftätern gegen Einrichtungen unseres Staates keinen Kommentar abgeben. Wenn aber eine einzelne Person z.B. von einem minderbemittelten Nazi angegriffen wird, ist das gleich ein ganzer Chor von „Entrüstungen“. Irgendetwas stimmt in unserer Gesellschaft nicht, wenn sie bei linksfaschistischer Antifa-Gewalt ruhig bleibt… Ist unsere Gesellschaft und unsere Politik auf dem linken Auge blind?

  18. Lehrer sagt:

    wir sehen vergangene Nacht wieder in Leipzig-Connewitz: das sind linke Nazis! Wie lange müssen wir uns diesen linken Faschismus noch bieten lassen? Die Polizei und die Justiz kennen die Rädelsführer, die teilweise regelmäßig von außerhalb anreisen. Warum gibt es keine Festnahmen und vor allem keine Verurteilungen? Ist der Staat überfordert gegen diese Kriminellen? Die Gesellschaft ist es längst. Wir brauchen einen Schulterschluss gegen diese linken und rechten Gewalttäter! Ich kann meinen Schüler*innen nicht mehr erklären, warum bekannte linksextreme Gewalttäter nicht verurteilt werden und warum linke Politiker, wie in Leipzig diese unterstützen.

    • Daniel M. sagt:

      Diese Extremisten sind das Bollwerk des Staates gegen Rechts und werden dementsprechend üppig finanziert. Ein Teufelskreis quasi. Die politische Mitte hat momentan einfach keine Antworten. Wir befinden uns am Anfang einer neuen Weltordnung, die durch den Klimawandel, Bevölkerungswachstum und Wasserknappheit erforderlich ist. Deshalb ist alles ziemlich schwierig und wird in Zukunft ganz andere Dimensionen annehmen. Ich weiß n icht recht, ob vielleicht nicht jedes Mitel recht ist, um diesen Wandel abzumildern.

      • lederjacke sagt:

        Kleine Demo mit radikalen und sicher streitbaren Parolen wird hier mit der NSU verglichen, Flaschenwürfe auf behelmte Polizist*innen mit rassistischen Morden?
        Die Polizei hat durchaus Probleme mit Rechtsextremen und Gewalttätern in ihren Reihen. Leider immer wieder ein aktuelles Thema.

  19. Magnetton-Schatulle sagt:

    Ab und zu würde ich ja gern wissen, was das bedeutet, was ich auf diesem oder jenem Buckel zu lesen kriege. Gerade bestätigt sich was – „Picaldi“-Atze. Danke, hat geholfen.

  20. Leserin sagt:

    dass lass mal die Sarah selber entscheiden, für wen sie spricht. Ich kann ja verstehen, dass du subtil Gewalttäter wie die kriminelle Antifa unterstützen willst, aber noch dürfen die Menschen ihre Meinung sagen. Übrigens: für mich spricht Sarah auch. Wir sind gegen Gewalt. Ganz Halle hasst die Antifa!

  21. mahama sagt:

    Ich bin auch Mitglied bei Die Linke. Gewalt gegen andere, insbesondere gegen die rassistische Polizei, welche rechte Nazidemonstranten schützt, ist absolut legitim. Wir brauchen noch viel mehr Widerstand gegen staatliche Institutionen. Notfalls auch mit Gewalt. Alles was gegen diesen rechten Staat und seine Helfershelfer unternommen werden kann, sollte unternommen werden. Connewitz ist erst der Anfang, unsere parlamentarische Linke weiß, was zu tun ist. Macht euch da mal keine Sorgen!

    • Oberlehrer sagt:

      Ihr solltet auf jeden Fall noch einen richtigen Dichter in eure Reihen aufnehmen, damit ihr euch mit euren Plakaten nicht so blamiert. Reim dir oda ick fress dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.