GEW will Distanzunterricht bis 23. Januar und Schnelltests

Das könnte dich auch interessieren …

10 Antworten

  1. kitainsider sagt:

    Ich glaube, viele Lehrer wollen das nicht, da sie ihre Verantwortung für die Kinder sehen.

  2. C19 sagt:

    macht ja auch keinen Sinn, einfach mal richtig informieren und vor allem das Gehirn einschalten, geht aber bei vielen nicht mehr

  3. un sagt:

    Ich habe jeden Glauben an diese Maßnahmen verloren, aktueller Fall: Kind von Lehrer ist Corona-positiv, sie darf aber weiter unterrichten, es liegt ja nix positives vor.

    Wer 1+1 rechnen kann… Es reicht kuscheln, um sich anzustecken, man spielt hier bewusst mit Menschenleben.

    Macht endlich alles dicht, Herr Gott.

  4. 07 sagt:

    Macht doch endlich alle Schulen zu, wie lange dauert das denn noch. Der Bildungsminister muss abgelöst werden.

  5. 07 sagt:

    Die Schulen sind oft der Herd der Ansteckung vermute ich mal deshalb zi mit ihnen und Unterricht übers Internet

  6. 07 sagt:

    Die GEW hat schon oft was gefordert aber unser Bildungsminister ist doch soooo schlau.

  7. Carola sagt:

    Wenn sich alle in der Zeit der offiziellen Ferien vom 21.12. bis 08.01. plus Wochenende an die wenigen Maßnahmen halten – Lehrer und Schüler – dann ist ein Distanzunterricht bis 23. 01. nicht nötig! Die jetzige Regelung aus Präsenz- und Distanzunterricht ist m. E. ausreichend.

  8. User sagt:

    Macht endlich die Schulen zu! Und schafft endlich die nötige Technik in den Schulen für Distanzunterricht an! Stattdessen wird in der Politik immer nur gelabert und diskutiert, anstatt schnell zu handeln.
    Ich bin Hochrisikopatientin und zittere jeden Tag wenn mein Kind aus der Schule kommt, dass es kein Corona mitbringt. In seinem Jahrgang gab es vor kurzem 3 Corona Fälle. Die privaten Kontakte haben wir schon lange drastisch reduziert, mein Kind trifft keine Freunde, außer in der Schule im Klassenraum. Der Schulweg ist eine Dreiviertelstunde lang, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da drin stapeln sich zu Stoßzeiten die Leute. Da kann mir keiner erzählen, dass da ne einfache Maske gegen Ansteckung hilft, wenn die in der Bahn dicht an dicht stehen. Und in der Schule um die Ecke hatten wir wegen dem blöden Losverfahren keinen Platz gekriegt, deswegen muss mein Kind durch die ganze Stadt fahren, und sich dem Ansteckungsrisiko in der Bahn aussetzen. Politik sei Dank!
    Ich könnte kotzen wenn ich lese, dass sich Schüler nur deswegen an Corona anstecken weil sie sich nicht an die Regeln halten. Das stimmt hinten und vorne nicht. Die werden doch regelrecht da rein gedrängt wenn sie in der Bahn und im Klassenraum dicht an dicht sitzen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.