Grüne wollen Präsenzunterricht in Sachsen-Anhalt stoppen

Das könnte dich auch interessieren …

40 Antworten

  1. Avatar T. sagt:

    Ist klar…. Die grüninnen brauchen blödes Volk.
    Wie übrigens alle extremistischen Parteien…. Läuft dann einfach einfacher.

  2. Avatar M sagt:

    Die armen Kinder.

    Irgendwann haben sie keine Lust mehr auf Schule.

    Eltern sind keine Lehrer.

    Irgendwann können wir Eltern nicht mehr.
    Nicht jeder Arbeitgeber hat Verständnis dafür.

  3. Avatar JM sagt:

    Der Präsenzunterricht findet nächste Woche doch sowieso wieder nicht mehr statt, wenn die I. über 200 bleibt. Es ist nur noch zum Schreien dieses Hin und Her. 8 Tage war das Kind dieses Jahr in der Schule, acht!

  4. Avatar Samson sagt:

    Das Interesse des Landes kann eigentlich nicht darin liegen sozial isolierte, schlecht gebildete Menschen aufzuziehen – daraus werden entweder Daten nicht interpretieren könnende, monokausale, meinungsgetriebene Grün- oder unreflektierte AFD-Wähler. Oder vielleicht ja doch – die lassen sich einfacher steuern.

    • Wenn wir nicht so unglaublich viele Egoisten, Seuchenfreunde und antisoziale Typen ohne jegliche Verantwortung hätten, wäre das Thema längst schon weitestgehend erledigt.

      Stattdessen holen wir uns jetzt noch P1 ins Land und verbreiten das, es ist nur ne Frage der Zeit, bis in freier Wildbahn eine impfresistente Versin gezüchtet wird.

  5. Dass ein zivilisiertes Europa so lange so komplett versagt bei der Bekämpfung einer Pandemie, kann auch niemand rational erklären. Monatelanges Virenzüchten, angefangen mit den Skigebieten 2020, Tönnies, Erntehelfer – alles war wichtiger als die Bekämpfung der Seuche, alles für die angebliche „Wirtschaft“.

  6. Avatar Sandra Schmidt sagt:

    Meine Fresse. …lasst doch die Kinder wenigstens in die Schule. …2 mal wöchentlich einen Test und gut. Es fällt doch allen zunehmend immer schwerer, die ganze Scheiße hier auszuhalten! Egal,welche Partei. ….ihr seid alle untragbar! 1 Jahr geht das jetzt schon. Wir müssen alle irgendwie damit leben! !!!!

  7. Avatar Sandra Schmidt sagt:

    Meine Fresse. …lasst doch die Kinder wenigstens in die Schule. …2 mal wöchentlich einen Test und gut. Es fällt doch allen zunehmend immer schwerer, die ganze Scheiße hier auszuhalten! Egal,welche Partei. ….ihr seid alle untragbar! 1 Jahr geht das jetzt schon. Wir müssen alle irgendwie damit leben! !!!!Die Kinder brauchen die Bildung und den Umgang mit anderen Kids! Was haben sie denn sonst noch vom Leben?

    • Avatar xxx sagt:

      Was sie sonst noch vom Leben haben? Eltern, die zuviele Ausrufezeichen verwenden – und ja, es gibt auch noch das „Draußen“, früher auch „frische Luft“ oder „Natur“ genannt. Sich dort aufzuhalten und auch mit anderen Menschen zu treffen, ist noch nicht verboten.

      • Avatar k.hädicke sagt:

        die kids sitzen den halben bis ganzen tag am rechner und lernen im selbststudium mathe, physik, chemie, ’ne neue sprache… und das seit einem jahr- irgendwann ist die puste raus. irgendwann reicht es…
        und wenn die schüler ab 5.klasse auf andere schulen gehen, wo man sich noch nicht gut kennt, wo alle aus allen möglichen himmelsrichtungen kommen etc., dann wird es schwer mit dem treffen. und selbstbespaßung an der frischen luft machen vielleicht kleinkinder noch, das hört dann irgendwann auf.
        die ausrufezeichenhäufung kann ich nachvollziehen. das ganze schlaucht- je nach umständen den einen mehr, den andern weniger.

        • Avatar xxx sagt:

          „und wenn die schüler ab 5.klasse auf andere schulen gehen“

          Du meintest sicher „nicht gehen“, oder glaubt hier noch irgendwer, dass es in absehbarer Zeit wieder regelmäßigen Präsenzunterricht geben wird?

    • Avatar Sebastian Orlach sagt:

      Unseren Kids geht’s gut. Freunde hat man nicht nur in der Schule, sondern vor allem außerhalb. Ich hätte mich damals auch über eine so lange schulfreie Zeit gefreut, zumal man sich heute durch sehr gute Lehrvideos im Internet besser weiterbilden kann, also durch so manchen Schnarchlehrer und unnötig komplizierten Formulierungen in den Lehrbüchern

      • Avatar k.hädicke sagt:

        dann haben Ihre kinder es gut. vielen geht es aber anders.
        kinder lernen nun allein zu haus , was sie vorher in gesellschaft tun konnten. da fehlt das feedback durch mitschüler und lehrer. schule ist auch ein gesellschaftlicher ort, wo spiel, interaktion, sozialisation stattfindet.
        viele kinder vereinsamen.

  8. Avatar M sagt:

    Wenn man mal guckt wo die meiste Infektion ist ist das im privaten Umfeld und nicht die Schule .

    Gestern 103 neu Infektion im privaten Umfeld da merkt man es hält sich keiner mehr dran .

    Es ist für die hart die sich seit Monaten dran halten.

  9. Avatar Hallu sagt:

    Was will man eigentlich von den Grünen erwarten ? Der Inhalt ihres Daseins hat sich doch schon völlig gewandelt. Es gilt nur noch Macht.
    Wie unsere Kinder in dieser Situation leiden, die Eltern nicht mehr wissen was sie machen können usw. ist denen doch völlig egal. Da zieht sich durch alle Lebensbereiche.
    Keiner dieser Leute fragt sich, warum Deutschland unter den Länder der höchsten Waldvernichtung hinter Cina auf Platz 2 in der Welt liegt. Warum unsere Bauern nur 31,5€/liter Milch bekommen und ihre Betriebe schließen müssen. Man könnte derer Beispiele weiter zeigen!
    Wichtig ist aber für die Grünen, die Schulen müssen zugemacht werden und unsere Kinder lernen nichts!

    Ich kann nur hoffen und wünsche es mir, die Menschen werden es zur Wahl nicht vergessen.

    • Avatar rellah2 sagt:

      Ich bin nicht so informiert, was die Bauern für ihre ich erlösen.
      Aber Bundeslandwirtschaftsministerin ist Julia Glöckner, ehemalige Weinkönigin. Und die ist CDU-MITGLIED!

      • Avatar BM sagt:

        Wikipedia:
        Klöckner wuchs mit ihrem älteren Bruder Stephan in einer katholisch geprägten Winzerfamilie in Guldental auf.[1] Nach dem Abitur 1992 am Gymnasium an der Stadtmauer in Bad Kreuznach studierte Klöckner Politikwissenschaft, katholische Theologie und Pädagogik an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Ihre Studienschwerpunkte waren Internationale Politik, Agrarpolitik sowie Sozialethik, Wirtschafts- und Bioethik. Das Thema ihrer Magisterarbeit lautete „Struktur und Entwicklung der europäischen Weinmarktpolitik“. 1998 schloss sie das Studium mit dem Grad der Magistra Artium in den Fächern Theologie, Politikwissenschaft und Pädagogik ab; zusätzlich legte sie das Erste Staatsexamen für ein Lehramt an Gymnasien für die Fächer Sozialkunde und Katholische Religion ab

    • Avatar rellah2 sagt:

      Uns wofür wird denn Wald vernichtet? ZB für Autobahnen.

  10. Avatar rellah2 sagt:

    Ich kann die Eltern verstehen, denn die meisten sind keine Lehrer. Aber Kinder, selbst Säuglinge, sind gefährdet https://www.bbc.com/news/world-latin-america-56696907
    Bildung ist Ländersache und hätte unser CDU—Bildungsminister im Vorjahr vernünftig reagiert, sähe es heute in der Bildung wesentlich besser aus.
    – Gerätschaften wie Schlepptops, Drucker,… ausschreiben und anschaffen {die hätten auch ohne C in den Schulen Verwendung gefunden
    – Lehrkräfte dafür qualifizieren {die, die das noch nicht so können}
    – auf Lehrplanbasis Vorgaben für Distanzunterricht entwickeln, für jedes Fach!

  11. Avatar Ohh sagt:

    Hlrt nicht auf die Grünen denn die wissen nicht was sie tun

  12. Avatar sXe4Life sagt:

    Je weniger Bildung, desto Dümmer die nächste Generation und umso mehr Wähler bekommen die Grünen.

  13. Avatar Pepe sagt:

    Man sieht ja was aus den Grünen geworden ist,
    eine Birkenstocksandalenträgerfraktion und vom
    Grünzeug futtern gibt es auch nix in die Birne.

  14. Avatar Klaus sagt:

    An der Schließung der Schulen führt doch gar nichts vorbei, wenn wir die Welle nicht weiter ausufern lassen wollen. Wie Umfragen zeigen, sieht das auch eine Mehrheit der Bevölkerung so sieht. Es ist auch unverständlich, warum die Schulen nach einem Jahr immer noch keinen digitalen Unterricht hinbekommen. Das Versagen ist bei der Landespolitik und Herrn Tullner zu finden.

  15. Avatar Bürger sagt:

    Mit dieser verantwortungslosen Forderung der Grünen, würden noch größere Probleme gezüchtet werden!!! Unverantwortlich, was Kindern und Eltern durch Schulschließungen angetan wird…
    Diese scheiß Politiker haben wahrscheinlich keine Kinder oder geben sie in Privatschulen mit Sonderregelung…
    Wenn Merkel sich durchsetzt können die Grünen eh ihr Geschwafel sein lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.