Halle lädt zur Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus ein

Das könnte dich auch interessieren …

61 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Gab’s sowas nicht neulich erst? Vor lauter gedenken kommt man ja nicht mal mehr dazu, wirklich wichtige Dinge zu tun. 🙄

  2. Frage sagt:

    „…lädt die Stadt Halle am Freitag, 27. Januar, 15 Uhr, in der erste Etage des Ratshofs, Marktplatz 1“

    Was, wenn plötzlich jeder zehnte Hallenser auf die Idee kommt, an dieser Veranstaltung teilzunehmen?

  3. Hallo sagt:

    Wenn die Linksgrünversifften Neofaschisten Whataboutism betreiben und die aktuelle Entwicklung leugnen ist die Welt gerettet?

    Die Linksgrünversiffte Landschaft als Rassisten zu klassifizieren soll nach Meinung führender Hysteriker Rassismus sein.
    Warum die Bewertung von Herrn Maaßens fehlerhaft sein sollte wird jedoch nicht geklärt.
    Hat da das Team von „Du bist Halle“ eine Idee?

  4. Hallo sagt:

    Wenn die Linksgrünversifften Neofaschisten „Was ist mit …?“ betreiben und die aktuelle Entwicklung leugnen ist die Welt gerettet?

    Die Linksgrünversiffte Landschaft als Rassisten zu klassifizieren soll nach Meinung führender Hysteriker Rassismus sein.
    Warum die Bewertung von Herrn Maaßens fehlerhaft sein sollte wird jedoch nicht geklärt.
    Hat da das Team von „Du bist Halle“ eine Idee?

  5. Deutschland ist wieder Kriegspartei sagt:

    Der „National“stolz auf deutsche Panzer ist bei den Grünen und den „Sozialisten“ der SPD wieder da. Dazu noch Schulungen und Workshop am Panzer und der Krieg kann kommen. Toll.

    Opfer des Nationalsozialismus.

  6. Halle (Saale) sagt:

    Kosten los Essen und Bier trinken.

  7. Hallo sagt:

    Zweierlei Holocaust – Moshe Zuckermann
    Unzweifelhaft hat der Holocaust das kollektive Bewußtsein der westlichen Welt – »nach Auschwitz« – nachhaltig geprägt, in ganz besonderem Maß die Öffentlichkeit …

    20,00 €

    Fetisch Holocaust : Richard Chaim Schneider

    Schneider, Richard Chaim: Fetisch Holocaust. Die Judenvernichtung – verdrängt und vermarktet. München. Kindler 1997. .

    7,99 €

    Zwei unverdächtige Bücher zur Instrumentalisierung …

  8. Hallo sagt:

    Ukraine befiehlt Panzer – Kanzler Scholz folgt und liefert …. Kanzlerakte liebe Leute

    • Kind - Brunnen - Endlosschleife sagt:

      Mal sehen, was die Ukrainer dann mit den schönen teuren deutschen Panzern so anstellen. Die möchten ja am liebsten die ganze Nato mit reinziehen – kann man aus ihrer Sicht sogar verstehen, ist aber etwas kurzsichtig, denn nach einem Atomkrieg ist auch von der Ukraine nichts mehr übrig. Dreimal darf man raten, wie die Russen wohl reagieren, wenn deutsche Panzer auf russisches Gebiet schießen.

      • Ebbe04Sand sagt:

        „…mit den schönen teuren dt. Panzern so anstellen.“ Passiert das Gleiche wie in einer gestrigen Nachrichtensendung (war mit ? „Heute-Journal“ in der Handball-HZ-Pause) verkündet: „Seit Aufnahme der Kampfhandlungen, sind von 2000 Panzern der UA 50% vernichtet.“

    • der schnelle Ole sagt:

      Und zwar prompt und ohne Verzögerung.

      • @Vollhonk sagt:

        Dir kann es wohl mit der Kriegseskalation weit über die Grenzen der Ukraine hinaus gar nicht schnell genug gehen?

        • Eskalationsdominatrix sagt:

          Innerhalb der – völkerrechtlich anerkannten – Grenzen der Ukraine eskaliert nur eine Partei und das sind weder Deutschland noch die Ukraine. Das ist ganz allein Russland.

          Du Vollhonk willst, dass sich Russland weiter ausdehnt und immer mehr Länder angreift und erobert. Das will nicht mal die Mehrheit der Russen. Insofern bist du ziemlich in der Minderheit, aber wollen darfst du das natürlich trotzdem.

          • @Troll sagt:

            Jaja, Russland, das größte Flächenland der Erde, will sich unbedingt noch ausdehnen. Glaubst du den Quatsch eigentlich selber?

          • siehe sagt:

            Krim, Donbass, Gesamtukraine

            zuvor schon

            Tschetschenien, Georgien …

          • @Troll sagt:

            Tschetschenien“ist eine im Nordkaukasus gelegene autonome Republik der Russischen Föderation“. Georgien wurde nicht annektiert, gehört also nicht zum russischen Staatsgebiet. Ukraine ist ein extra Thema, aber hier ging es auch gar nicht um all das, sondern um die Behauptung, Russland würde sich immer weiter ausdehnen wollen.
            Das ist im besten Fall lediglich Kaffeesatzleserei.

          • wie naiv du bist (oder verlogen?) sagt:

            Jetzt musst du nur noch sagen, dass Putin und Lawrow und Peskow das ja gesagt hätten, wenn es so wäre. 😂

            Wie bei der „Spezialoperation“, um „Nazis“ zu verhaften und einen „Völkermord“ zu verhindern. Was ist daraus eigentlich geworden?

            Krimbesetzung seit über 8 Jahren(!) ignorierst du ja schon völlig…

          • Hallo sagt:

            Krimbesetzung? Als dürften sich die Menschen nicht von den Kriminellen lossagen.

          • Hallo/Hansi der Fachexperte sagt:

            🙊🙉🙈

          • @Troll sagt:

            Mit Lügen kennst du dich ja selbst bestens aus. „zuvor schon

            Tschetschenien, Georgien …“

  9. Hallo sagt:

    Der Matthias, der kann es.
    „Es ist selbst Nazikeule, den Grünen Nazikeule vorzuwerfen.“
    Was für Philosophen der MDR hat.

    https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/maassen-cdu-partei-austritt-rassismus-100.html#kommentare

  10. Da sagt:

    Waffen liefern und Gedenken, dad passt nicht zusammen, geht da nicht hin, ihr müstet euch sonst schämen

    • Hallo sagt:

      Nein die haben ein Konditionierung, da ist 2 plus 2 immer 5 auch wenn bei einer Fünfbogenbrücke zum Parteitag 2 Bogen rechts der Schlucht und 2 Bogen links der Schlucht nur fertig.
      Die stützen wie die Lemminge denn für Lemminge ist 2 plus 2 gleich fertige 5 Bogen.

      • rhet. Frage sagt:

        Wann hast du zuletzt den Opfern des Nationalsozialismus gedacht?

          • nix leselese sagt:

            Da wusste sie noch nicht, dass die Russen nur schnell ein paar „Nazis“ (sind ja überall) aus dem Donbass abholen wollten. Schnell mal die Krim besetzt und ein souveränes Land überfallen, ein paar tausend Zivilisten (zum Glück meist nur Frauen und Kinder) abgeschlachtet, oftmals vorher noch ein bisschen Schnacksl. Die Russen sind völlig harmlos.

            Unverschämte Diffamierung also.

          • Hallo sagt:

            @ nix leselese
            Ist klar, die Gehirnwäsche hat bei dir alles weggespült.
            Russen müssen sich im Vielvölkerstaat Ukraine von Timoschenko und Zelinsky so ein bißchen ermorden lassen sind ja nur Subhumans (pardon korrekt noch viel weniger nur Nichtmenschen)

            Dein Linkes Leib und Magenblatt TAZ
            Rechtsradikale in der Ukraine
            :Mit SS-Symbolen und Hitlergruß

            https://taz.de/Rechtsradikale-in-der-Ukraine/!5769181/

            Alles Propaganda aus Moskau oder was?
            Wird die TAZ etwa in Moskau gedruckt?

          • Hallo sagt:

            Odessa wäre da ja auch noch, fein Grillparty mit Russen. Oder so.
            Aber da ist noch lang noch nicht Schluss.

          • Hallo/Hansi der Fachexperte sagt:

            Aber die Subhumans sind ja nun befreit.

            Warum nochmal wird Kiew angegriffen? Sind da auch „Nazis“, die euch unterdrücken? Eigentlich, die sind ja überall. Aber warum werden die Kiewer nicht von den doll bösen Rechtsradikalen befreit und stattdessen bombardiert?

            Ohne Bomben würden sie bestimmt auch die freiwillige „Petition“ zur Wiedereingliederung ins Reich, äääh, in die Republik unterschreiben. Die Behelmten mit den Maschienpistolen (sind eigentlich nur Stifthalter) helfen bestimmt wieder gern. 🙂

            Wenn dein linkes Leib und Magenblatt erstmal über Rechtsradikale in Deutschland berichtet, werden wir auch bald befreit. Endlich wieder Borschtsch und Schwarz-Weiß-Fernsehen.

          • Ciao sagt:

            Rechtsradikale gibt’s auch in Sachsen-Anhalt. Möchtest du deshalb gerne von Putins Schergen lethal filtriert werden?

          • Hallo sagt:

            Wie war das noch einmal, die Krieger welche 8 Jahre auf die Menschen im Donbass geschossen haben wollen jetzt tatsächlich dauerhaft Frieden?
            Der Pandora Papers korrupte Zelensky wollte Frieden und Autonomie zugestehen?
            Die Puppenspieler des Zelensky aus Washington erlauben jetzt Frieden?

            Was meinen der Mielke Verschnitt Haldenwang?
            Oder versuchen dessen Truppen sich nich an der Tatrekonstruktion des Halle Attentat?

          • Hallo sagt:

            Und Hansi, wir sollen ein weiteres mal befreit werden und nach Klaus Schwab glücklich 😊 als arme besitzlose Bettler.

  11. Hallo sagt:

    Außenministerin Baerbock „Wir kämpfen einen Krieg gegen Russland“

    Und darum am 27. Januar 2023 in Halle ein kräftiges „Nie wieder!“ …

  12. Hallo sagt:

    Hermann Kant … haben hier eine neue Erfindung gemacht , mit der man einen jeden überreden kann , auch wenn er nicht will , und sie nennen es : delegieren . Wir delegieren dich , und dann stehst du da , denn hier ist Demokratie.

    Wäre doch die Idee um die Oma Säue Klimakleber und sonstige Bullshit Jobber einer Nützlichen Arbeit zuzuführen.

  13. Hallo sagt:

    https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/landespolitik/hoersaal-besetzung-uni-halle-diskussion-landtag-100.html

    „Der Linken-Abgeordnete Hendrik Lange verwies darauf, dass die Besetzer (Hörsaal-Besetzung an der Uni Halle) aufgrund der Bedrohung durch den Klimawandel handelten. „Wer zu Mitteln des zivilen Ungehorsams greift, möchte auch eine gesellschaftliche Debatte auslösen.“ Hier werde versucht „zu kriminalisieren, wo nichts Schlimmes passiert ist“. …“

    Und wer wegen der realen Bedrohung durch medizinische Versuche wie die Covid 19 Spritzen handelt den durfte man kriminalisieren?

    Was ist mit dem Nürnberger Kodex, gerade wo am 27. Januar 2023 einmal mehr das Lippenbekenntnis „Nie wieder“ erschallt?

    Natürlich sehe ich Ihrer Antwort auch gerne auf „Du bist Halle“ unter dem Beitrag Halle lädt zur Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus ein.

  14. Hallo sagt:

    https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/landespolitik/hoersaal-besetzung-uni-halle-diskussion-landtag-100.html

    „Der Linken-Abgeordnete Hendrik Lange verwies darauf, dass die Besetzer (Hörsaal-Besetzung an der Uni Halle) aufgrund der Bedrohung durch den Klimawandel handelten. „Wer zu Mitteln des zivilen Ungehorsams greift, möchte auch eine gesellschaftliche Debatte auslösen.“ Hier werde versucht „zu kriminalisieren, wo nichts Schlimmes passiert ist“. …“

    Und wer wegen der realen Bedrohung durch medizinische Versuche wie die Covid 19 Spritzen handelt den durfte man kriminalisieren?

    Was ist mit dem Nürnberger Kodex, gerade wo am 27. Januar 2023 einmal mehr das Lippenbekenntnis „Nie wieder“ erschallt?

    Natürlich sehe ich Ihrer Antwort auch gerne auf „Du bist Halle“ unter dem Beitrag Halle lädt zur Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus ein.

  15. Hallo sagt:

    Man blickt „Nie wieder“ während man im Russland Feldzug ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.