Kulturausschuss debattiert erneut über den “Mohr”

Das könnte dich auch interessieren …

83 Antworten

  1. Avatar 10010110 sagt:

    Mohr muss Mohr bleiben.

  2. Avatar MS sagt:

    Ganz unabhängig davon, ob das nun rassistisch ist oder nicht: Welchen Einfluss hat denn bitte eine Beschlussfassung im Kulturausschuss für ein bestehendes PRIVATES Gebäude???

  3. Avatar M.B sagt:

    Dann möchte ich, daß der „Kraut“ salt ab jetzt auch umbenannt wird. Ich als Deutscher fühle mich dadurch auch abfällig behandelt und beleidigt. Zumindest im Englisch/Amerikanisch sprechenden Raum, wo wir Deutschen als Kraut beschimpft werden. (Sarkasmus aus). Nee Leute, das ist doch eigentlich albern, da müsste sich ja jeder Mensch, egal ob farbig, weiß oder bunt, der mit Nachnamen Mohr heißt umbenennen oder evtl. ein Unternehmen besitzt das Gas-Wasser-Sch… Mohr KG heißt ob er diesen Firmennamen aus ethischen Gründen nach 100 Jahren noch weiterführen darf.

    • Avatar Freddy sagt:

      Ich denke das dieser Name wohl kaum bei den bunten in irgendeiner einer Form schlecht ankommt.
      Sauerkraut ist gesund .

    • Avatar Negerkuß sagt:

      WICHTIG – Bitte auch Zigeunerschnitzel, Jägerschnitzel, Wiener, Amerikaner, Berliner u.a. Nahrung umbenennen. Wichtig, wichtig.

    • Avatar Bürger sagt:

      Warum gerade jetzt die Debatte ? Am Wochenende sind wahlen und da haben bestimmt einige Parteien Angst, in die regierung gewählt zu werden.
      Bei dieser Polemik können sie gewiß davon ausgehen, daß sienicht reigieren müssen, die Stimmen schustern sie der Partei regelrecht zu, die immer wieder von Koalitionen ausgeschlossen werden soll. Soll Diese etwas dann mit absolunter Mehrheit regieren ?
      Wer entscheidet denn eigentlich was „rassistisch“ ist. Welches gesetz legt die Worte fest ? Es ist komisch, so ein Aufriß un dieses Wort, wenn ich aber zu Jemanden „Du A….loch, oder zu einer frau Du V…. sage, dann ist es keine Beleidigung, sondern „freie Meinugsäußerung.

  4. Avatar Raik Wettin sagt:

    Buch: „Mohr und die Raben von London“. Was ist damit ?

  5. Avatar Blubb sagt:

    Auf welcher rechtlichen Grundlage dürfte das die Stadt überhaupt entscheiden? Mehr als ein „wir finden den Namen nicht gut“ wird es doch nicht sein.

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Die Stadt soll gar nicht entscheiden. Es gibt eine an die Landesregierung gerichtete Petition.

      Dagegen wendet sich ein Antrag der CDU. Diese will vom Stadtrat ein Gegenstatement zur Petition beschließen lassen

      • Avatar Blubb sagt:

        Gut dann halt das Land. Aber auch da bleibt die Frage bestehen welche rechtliche Grundlage dafür herhalten soll. Wir leben zum Glück ja nicht mehr in Zeiten, wo Regierungen einfach so in Firmen eingreifen dürfen.

        • Avatar Roshi sagt:

          Auch das Land kann nichts machen außer der Petition zu entsprechen und Stellung zu nehmen. An den Apothekenverband richtet sie sich auch noch. Mehr wird auch gar nicht gefordert.

          Aber natürlich wird hier trotzdem wieder reichlich darüber gegackert, weil es offenbar nichts wichtigeres gibt für die Nullis und Freddy dieser Welt.

        • Avatar T. sagt:

          Ach nein?… Ich habe einen zunehmend anderen Eindruck.

          • Avatar Ingo sagt:

            Deine Zunahme liegt nicht am Eingriff der Regierung. Weniger Zucker, weniger aus der Wursttheke. 😉

  6. Avatar T. sagt:

    Also ich gehe immer in die Neger Apotheke am reileck

  7. Avatar Werner sagt:

    Mit solchen „Debatten“ lässt sich gut ablenken und Zeit vergeuden.

    Ein überaus sehr „wichtig Kulturhistorisches“ Thema.

    Bin gespannt wann sich der Bundestag noch einschaltet und unsere sehr wichtigen
    EU – Abgeordneten.

  8. Avatar Minna von Barnhelm sagt:

    Es ist nur noch peinlich.

  9. Avatar ITZIG sagt:

    Sehr gute Diskussionen, kurz vor den Wahlen. Hier zeigt sich die ganze Verlogenheit eines Systems. Bis zur „Wende“ hat niemand zu diesen „neuzeitlichen Problemen“ auch nur einen Gedanken verschwendet und niemand hatte dazu Forderungen. Plötzlich ist es ein rassistisches Problem die Mohren – Apotheke so zu nennen. Sogar die ausländischen „Mitbürger“ legen jetzt „Hand an“, um uns auf den richtigen Weg zu bringen. Panoptikum!

  10. Avatar Gut sagt:

    Es ist schon dreist – diese Migranten kommen hierher, sprechen kaum Deutsch aber sind nur am fordern, fordern, fordern. Die haben hier keine Ansprüche zu stellen und unsere Kultur infrage zu stellen!

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Du meinst deine Nazi-Kultur? Fordern, Fordern, Fordern – typisch für euch Rechtsterroristen. Immer fordert ihr, euren Rassismus zu dulden. NEIN. Sowas gehört auf den Müll, genauso wie die Verteidiger

      • Avatar Minol sagt:

        du laberst aber auch einen Müll über deine Nazis,,, jeder der nicht so denkt wie du ist also ein Nazi,,,, wie hieß die Schule ???

        • eseppelt eseppelt sagt:

          „jeder der nicht so denkt wie du ist also ein Nazi“

          Falsch. Jeder der so schreibt die Du IST ein Rechtsterrorist. Kein Müll. Tatsache. Du bist einfach mal nur ein Rassist.

          Dafür haben schon deine sonstigen Beiträge gesorgt.

          Aus denen lässt sich schließen, dass du gut vom Nazitum leben kannst. Was zahl der Verfassungsschutz?

    • Avatar HALLEnser sagt:

      Es gibt viele Deutsche, die hier auch geboren sind, die von diesen Bezeichnungen betroffen sind. Jeder Mensch hat Rechte.

  11. Avatar JS sagt:

    Wer hat es nicht schon einmal selbst gesehen und gehört? Ein Rudel kleingeistiger Bio-Deutscher, die einem Menschen, bspw. afrikanischer Herkunft, hinterherrufen: „Du Mohr“.
    🤔

    • Avatar Achso sagt:

      Noch nicht. Aber wenn die Zoomer-Antirassisten nur lange genug öffentlich verkünden, dass „Mohr“ angeblich ein Schimpfwort sei, dann gewinnt es für Rassisten auch allmählich an Reiz.

  12. Avatar Mephisto sagt:

    Der Artikel hat mich zum nachdenken angeregt, hatte ich doch heute Nachmittag einen lecker Mohrenkopf gegessen. Nun grüble ich beim Abendbrot mit einem Zigeunerschnitzel ob ich den Negerkuss noch essen kann.

    • Avatar xxx sagt:

      Ich bin beeindruckt, wie mutig du bist! Ein richtiger Kerl. Da wird mir ganz heimelig. Der Ernährung nach bist du alleinstehend. Hast du Arbeit? Dann könnten wir uns ja mal ganz unverbindlich einen Mohrenkopf teilen. Ich sage übrigens gern Negerkuss, weiß aber, dass sich das nicht jeder traut. Aber du? Du könntest den Mumm dazu haben…

    • Avatar HALLEnser sagt:

      Dann passen Sie auf, dass Sie sich dabei nicht verschlucken 🙂

    • Avatar Blablabla sagt:

      Hab gestern zum Mittag “ tote Oma“ gegessen.🥰 ein deftiger DDR-Klassiker.

  13. Avatar Jim Knopf sagt:

    Ein Moorbad soll auch wie die Mohrenapotheke der Gesundheit dienen.

    • Avatar HALLEnser sagt:

      … das kann man sogar als Vorschlag für die Umbenennung nehmen: „Zum Moor“ – dann müssen sich Verwender des Namens in der Aussprachen nicht umgewöhnen.

  14. Avatar xxx sagt:

    „Weiße Menschen wie Bergner könnten die Mohr-Beledigung gar nicht erleben, “weil Sie nicht betroffen sind”“

    Das Thema Abtreibungen haben doch fast immer nur Männer bestimmt, obwohl sie nicht betroffen sind, da ging es doch auch? Messen wir mal wieder mit zweierlei Maß?

  15. Avatar Fitz Fatz sagt:

    Die ganzen Spinner die die Sprache ( nicht nur die deutsche ) verunglimpfen wollen, sollten sich mal die alten Teile von Southpark anschauen. Z.b. den Teil mit der Stadtfahne. Dort wird Anfang der 2000er schon vor den Folgen gewarnt. Und auch mit der dransgenderschmarn . Kann ich nur wärmsten mal empfehlen. Wo fangen wir an und vor allen wo hört es auf.

  16. Avatar JEB sagt:

    Gegen Namensänderung. Einige sollten es mal mit arbeiten versuchen, damit sie nicht so viel Zeit haben anderen mit Sinnlosigkeiten auf die Nerven zu gehen.

  17. Avatar Blablabla sagt:

    Sollen sich mit wichtigeren Dingen beschäftigen als wie mit die Sache, ob nun der Begriff „Mohr“ rassistisch ist oder nicht. Wenn Afrikaner oder dunkelhäutige Menschen zu uns nach Deutschland kommen, dann müssen sie sich eben damit anfreunden dass es Apotheken, Gasthäuser oder war auch immer gibt, die den Begriff „Mohr“ im Namen beinhalten.
    Wird’s jetzt demnächst noch bestraft, wenn einer sagt: “ da sehe ich schwarz…“ ? Spinnt doch echt…. 🤦

    • Avatar Soros sagt:

      Du und dein Blablabla.

    • Avatar 10010110 sagt:

      Es sind ja nichtmal die dunkelhäutigen Menschen, die sich über die Bezeichnung „Mohr“ beschweren. Das sind mehrheitlich irgendwelche selbstgerechten, politisch überkorrekten – und viel wichtiger – hellhäutigen privilegierten Schneeflöckchen, die meinen, sie müssten irgendwelchen vermeintlich diskriminierten dunkelhäutigen Menschen helfen. In Wahrheit sind die Rassisten solche Leute, die alles nur auf Rasse reduzieren und entsprechend Probleme herbeifabulieren, wo keine sein müssen.

      • Avatar Kritiker sagt:

        he, das ist mal eine klasse Aussage! Sehe ich auch so. Rassismus entsteht im Kopf und in den gedanken, nicht die Wörter sind Schuld.

        Einen verbalen rassismus kann man nat. vermeiden. Der Name einer Apotheke ist kein verbaler Rassismus.

      • Avatar xxx sagt:

        „In Wahrheit sind die Rassisten solche Leute, die alles nur auf Rasse reduzieren und entsprechend Probleme herbeifabulieren, wo keine sein müssen.“

        Eben.
        Schon dieses ständige schwarz-weiß-Denken (im wörtlichen Sinne) hat was Krankhaftes.

      • Avatar es gibt kein Problem - alles ausgedacht sagt:

        Endlich mal jemand, der die einzig richtige Wahrheit kennt und auch noch mitteilt. Mir fällt immer wieder auf, dass es vereinzelt sehr, sehr schlaue Menschen im Internet gibt. Warum machen die eigentlich nie was daraus im richtigen Leben? So eine Verschwendung. Hier gibt es ja nicht mal Likes zu sammeln.

        • Avatar xxx sagt:

          „Warum machen die eigentlich nie was daraus im richtigen Leben? So eine Verschwendung.“

          Steile These. Glaskugel, Kaffeesatz, Stasimethoden oder einfach das übliche Getrolle?

  18. Avatar rellah2 sagt:

    Wer kennt noch die Margarine Mohrle? {Nudella superlight}

  19. Avatar Herr Krause sagt:

    Ist das Wort“ MOHR“ verfassungsfeindlich? Bis jetzt: nein! Also nur leere, sinnfreie, verblödete Wichtigtuerei. Darauf ein leckeres “ Mohrenköpfle“ Hell aus dem Schwäbischen. Prost, ihr Rassisten.

  20. Avatar Hotel sagt:

    Die soll ewig weiter Mohr heißen

  21. Avatar Boomer sagt:

    Nur keine Veränderung. Vor Veränderung habe ich Angst.

  22. Avatar Daniel M. sagt:

    Gimme mohr.

  23. Avatar Wuffi sagt:

    Hört endlich auf Mohr soll Mohr bleiben. Nehmt andere Aufgaben auf die Tagesordnung die Straßen sehen aus so viele Löcher die repariert werden müssen, Gras muss gemäht werden. So viele andere Themen. Der Mohr gehört zur Stadtgeschichte und soll auch so bleiben. Wann wird Deutschland umbenannt die Frage müsste man sich auch stellen.

  24. Avatar Malte sagt:

    Ist doch eine ganz einfache Angelegenheit: Wer es gern geändert sähe, sollte den Firmeninhabern dabei mit Geld und Tat zur Hand gehen… Wie wird immer so schön gelabert? „Bitte doch kostenneutral…“ Denn mal los…

  25. Avatar Schalker sagt:

    Schwachsinn sowas, ich warte nur darauf, das der Gasthof zum Mohr auch umbenannt werden soll. Den es mittlerweile seit über 500 Jahre hier gibt.

    • Avatar Lange dabei sagt:

      Sind es nicht schon fast 5000?

      Und du warst nicht ein einziges Mal dort in dieser Zeit. Hat er richtig was von, der Gunnar. Wo doch die Leute nur wegen dem Namen kommen. 🙄

  26. Avatar Elch sagt:

    Hände weg von Mohr!

  27. Avatar Mitleser sagt:

    MÖHREN -APOTHEKE

  28. Avatar ossi123 sagt:

    „Hans-Dieter Sondermann verwies auf den Duden, in dem Mohr als “eindeutig diskriminierend” aufgeführt sein. “ … welcher Duden? Der Ost- oder der Westduden und ab welcher Ausgabe?

  29. Avatar "Weiße Menschen wie Bergner" ... sagt:

    … na, wer wird denn hier leicht rassistisch! Interessant, wie dieser Schwätzer sich hier unwidersprochen äußern darf!

  30. Avatar H sagt:

    Heißt Jahrzehnte schon so, warum umbenennen, die da oben haben wirklich nur langeweile, es gibt bestimmt wichtigerer Sachen zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.