#NoWar: 50 Teilnehmer bei Mahnwache für den Frieden auf dem Marktplatz in Halle

Das könnte dich auch interessieren …

57 Antworten

  1. He sagt:

    Das ist wichtig, Frieden für alle! Ukrainer vor allem aber auch für Russen.

  2. der totale Impffeldzug sagt:

    Wenn man einem Bären mehr als 30 Jahre auf die Füsse tritt , nimmt es nicht Wunder , wenn er dann mal zubeisst.
    Es nimmt nur Wunder , dass das über 30 Jahre gedauert hat.

  3. Muss los! sagt:

    „..nimmt es nicht Wunder..“
    „Es nimmt nur Wunder..“

    Wie kam es denn zu den 30 Jahren?

  4. jaaaa sagt:

    Die „Mittelprächtige Zeitung“ und andere der objektiven Wahrheit verpflichteten Medien melden heute: nachdem Russland das Verbreiten von Falschmeldungen unter Strafe gestellt hat, gaben ARD und ZDF ihre Arbeit in Moskau eingestellt.
    Sollten wir nicht auch in Deutschland Falschmeldungen unter Strafe stellen?
    Das spart dann rund 18 Euro Rundfunkbeitrag pro Monat.
    Dafür könnte man dann tanken, um auf Arbeit zu kommen.

    • ja! sagt:

      „Sollten wir nicht auch in Deutschland Falschmeldungen unter Strafe stellen?“

      Das wäre ein wichtiger Schritt zur Rettung der Demokratie.

    • rellah2 sagt:

      Geh doch nach Russland. Da kannste nur sparen.
      Oder nach Nordkorea. Da kannste noch mehr sparen, sogar das Essen.

    • Lothar sagt:

      Laber nicht rum,Du zahlst doch kein Rundfunkbeitrag.Sonst wüsstest Du daß es 18.36 € sind. Also schön die Kusche halten.

      • tolhar sagt:

        Genau! die „KUsche“ ………bei dir haben die 18,36 € fürs Bildungsfernsehen aber nüscht gebracht 😀 .-D

      • 18,36? Wahnsinn sagt:

        18,36 Euro für 24h Staatspropaganda und Musikantenstadl.
        Wer tut sich diesen Mist denn noch an?
        In der Schweiz wurde der ÖR nach einem Volksentscheid erfolgreich abgeschafft. Ein Modell für Deutschland?
        Ach neee, hier halten wir nichts von zuviel Demokratie. Hier werden ja auch Wahlen „rückgängig gemacht“ auf Geheiß der grossen Kanzlerin, wenn das Ergebnis nicht passt.

        • Lügenaufklärer sagt:

          @18,36? Wahnsinn

          Ach ja? Hat die Schweiz tatsächlich den ÖR abgeschafft? Schauen wir doch mal mal in das schweizer (!) „Bundesgesetz
          über Radio und Fernsehen“ in seiner aktuellen Ausgabe, Stand 1. Januar 2022).

          Da heißt es im 2. Kapitel, Artikel 68:
          „Der Bund erhebt eine Abgabe zur Finanzierung der Erfüllung des verfassungsrechtlichen Leistungsauftrags von Radio und Fernsehen“.

          Quelle: https://www.fedlex.admin.ch/eli/cc/2007/150/de#tit_4/chap_2

          Was ist noch in Deinem Posting gelogen?

        • Jim Knopf sagt:

          So ist Es .

        • Vorbild Schweiz sagt:

          In der Schweiz kostet die Rundfunk- und Fernsehabgabe 335 CHF pro Jahr und Haushalt. Das sind gerade mal 27,91 CHF im Monat. (Zur Zeit beträgt die Umrechnung Euro-Franken 1:1).

          • ??? sagt:

            Das Ihr aber auch immer mit so widerlichen Fakten dahingesülzte Beiträge widerlegen müsst…

    • Seher sagt:

      Dann gibt es wohl kaum noch Zeitungen, hat ein Kumpel erzählt.

    • Wladimir sagt:

      Ja, sollten wir. Dann aber so, wie in Russland. Wer nochmal „Russland wurde provoziert“ sagt,geht 15 Jahre ins Gulag. Deal?

  5. Doris sagt:

    Ja genau Deutschland ist wieder das Sozialamt der Welt klasse . Für unsere Rentner, Schulen, Straßen und Obdachlose ist kein Geld da aber Deutschland nimmt wie 2015 Schmarotzer auf die sinnloser weise unser Sozialsystem noch mehr belasten. .Ja genau abartig wenn die USA Staaten Angreift und Millionen Menschen Vorsätzlich tötet nur um an Rohstoffe zu kommen ( Erdöl usw ) ist das legitim. Wenn Merkel, Scholz ,Lauterbach, Spahn ,Dorsten Millionen Menschen mit einem Genmanipulierten Nichtgetesteten Impfstoff Ermordet ist das legitim und wenn Putin auf Einhaltung des Minsker Vertrages besteht und die gesamte Westliche Staaten Gemeinschaft sich ein scheiß darum kümmert und die Nato Osterweiterung immer weiter voran treibt …….und wenn Putin da ein härtere Gangart einlegt dann ist das Geschrei groß .Die Nato hat Putin zu diesem Schritt gezwungen und nicht anderst .

    • Maik sagt:

      Liebe Sandra, schreib doch einfach unter deinem richtigen Namen. Im Übrigen solltest du überlegen dir Grundkenntnisse der deutschen Sprache anzueignen.

    • die Wahrheit, nichts als die Wahrheit sagt:

      Mensch Doris, im Kremel ist noch Platz für dich. Putin freut sich schon auf dich.

    • Nazis haben keine Chance sagt:

      Hast Angst, dass nichts mehr zum Schmarotzen für Dich übrig bleibt? Liegst seit Jahren dem Staat und Steuerzahler selber auf der Tasche herum und schreibst wieder verwirrtes Zeugs. Wenn es Dir hier nicht gefällt, hau doch ab! In Kiew findest viele leerstehende Wohnungen.

      • Chabarovas sagt:

        Bitte nicht immer von Dir auf andere schließen. Jeder kann ich Germoney schmarotzen, viele machen das auch, aber eben nicht Alle. Ein deutscher Pass ist beim schmarotzen hinderlich. Das weißt Du guter Mensch doch, Hilfestellung gibst Du doch ehrenamtlich.

    • Hans Wurst sagt:

      Jeder Krriegsherr braucht seine Tokyo Rose. Putin hat Doris und hunderte andere Internet Trolle 😂😂😂

  6. Tschapajew sagt:

    Na dann fangt mal ihr 50 Leutchen statt rumzulabern. Nehmt die Flüchtlinge auf und setzt damit ein Zeichen.

  7. fck Gutmenschen sagt:

    Schön ist, daß unsere großartige Bundesregierung vor 2 oder 3 Jahren mal ein Programm aufgesetzt hat, dessen Namen ich nicht mehr weiß. Findet man aber raus.
    Es ging- beseelt von der „überwältigenden Hilfsbereitschaft “ linksgrüner Gutmenschen- darum, daß die 500 Paten finden wollten, die für drei Jahre einen Teil der Kosten für so einen „Flüchtling“ übernehmen wollten.
    Nun. Wie zu erwarten. Es fand sich plötzlich, nachdem es um das eigene Geld ging, nur noch eine einstellige Zahl von Gutmenschen. Das Programm wurde sang- und klanglos eingestellt.
    Das ist auch logisch. In der Weltsicht der Gutmenschen wollen die doch eher Staatskohle abgreifen, statt etwas zu geben.

  8. Lügenpresse bloßgestellt sagt:

    Am vergangenen Donnerstag war eine Ukrainerin namens Victoria, die seit 25 Jahren in Frankreich lebt, zu Gast in der Sendung Brunet & Cie des französischen Nachrichtensenders LCI, um die Zuschauer über die Lage in der Ukraine zu informieren. Die Moderatoren hatten wohl erwartet, dass die Frau eine Tirade gegen Putin loslassen würde, aber es kam ganz anders.

    Die Frau sagte, dass zwei Millionen Menschen in der Ukraine unter miserablen Bedingungen leben. Sie sagte, dass die Energierechnungen stark gestiegen sind und viele Menschen die Hälfte ihres Gehalts für die Heizung ausgeben.

    „Warum sollten wir diesen Präsidenten und seine Marionettenregierung verteidigen?“, fragte Victoria. „Die Wirtschaft bricht zusammen, die Korruption ist weit verbreitet.“ Der Moderator Eric Brunet fragte verblüfft: „Sprechen Sie von Zelensky?“

    „Natürlich, wer sonst?“, sagte sie. „Er ist absolut kein demokratischer Führer. Er hat vier Fernsehsender geschlossen. Journalisten sind verschwunden. Man sagt, dass russische Journalisten regelmäßig ermordet werden. Auch ukrainische Journalisten werden ermordet. In den letzten Jahren sind viele Journalisten getötet worden.

    Brunet fragte Victoria, ob es stimme, dass einige Einwohner Kiews froh darüber seien, dass die Russen in das Land einmarschiert seien. „Auf jeden Fall“, antwortete sie und fügte hinzu, dass viele Ukrainer bezweifeln, dass die Wahlen fair waren.

    Brunet wies darauf hin, dass es demokratische Methoden gibt, um die Regierung zu wechseln, wenn man mit dem Lauf der Dinge unzufrieden ist. Daraufhin sagte einer der Gäste: „Vergessen Sie nicht, dass es im Februar 2014 einen Putsch gegen den demokratisch gewählten Präsidenten gab.“

    • Steht doch im Internet!!1Elf sagt:

      Cool, eine, wie hieß sie noch mal? Richtig, Victoria. Eine (ich schreibe es noch einmal: eine) Frau erzählt (angeblich) etwas gaaanz unparteiisch (!) und das ist der unumstößliche Beweis… Wofür noch einmal?

      Das hat ähnliche Beweiskraft wie „steht doch im Internet“.

      Ganz schön viel Mühe hast Du Dir gegeben. Danke für die Aufheiterung!

  9. Anke Daßler sagt:

    Ukrainische Faschisten legen Minen in Städten.
    Neonazistisches Asow-Regiment verlegt rund 10.000 Minen in Wohnhäusern in Mariupol – Volksmiliz der Donezker Republik

    „Informationen über Minen, die von militanten Asow-Kämpfern in den zentralen Straßen der Stadt sowie in den Parkanlagen an der Moskowska-Straße und der Pobedy-Allee gelegt wurden, haben sich bestätigt. Die Nationalisten haben wahllos etwa 10.000 PFM-1 Lepestok-Minen gelegt“, teilte die DVR-Volksmiliz via Telegram am Sonntag mit.

    DVR werde alles tun, damit die gefangenen Einwohner in Mariupol die Stadt verlassen können, sagte der Sprecher der DVR-Volksmiliz, Eduard Bassurin.

    • Danke Aßler sagt:

      Und wenn die DVR-Volksmiliz etwas behauptet, dann ist das so.

      • 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

        Warum verpisst sich gerade jede Menge westlicher Journaille aus Russland? Wie BBC, CNN, CBS, Bloomberg, ARD, ZDF. Die Russen haben ein Gesetz verabschiedet, daß das Verbreiten von Fake News unter Strafe stellt. Lügenbaronen drohen 15 Jahre Haft. https://www.tagesschau.de/ausland/europa/russland-gesetz-fakenews-strafen-105.html Warum hauen die also ab? Sie haben doch nichts zu befürchten, die Verbreiter der sog. Wahrheit. Oder etwa doch?

        • Lemus Rupin sagt:

          Du bist so naiv. Das ist schon nicht mehr naiv, das ist gefährlich. Was Fake ist, bestimmt Putin, das müsste doch der Letzte gemerkt haben. Schauprozesse haben in Russland übrigens eine lange und bis heute anhaltende Tradition.

        • Muss los! sagt:

          @𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓
          „Die Russen haben ein Gesetz verabschiedet, dass das Verbreiten von Fake News unter Strafe stellt. Lügenbaronen drohen 15 Jahre Haft.“
          Eben mal ein paar Worte verdrehen, so das passt! Eigentlich steht dort: „Bei kritischer Berichterstattung drohen hohe Haftstrafen. Per Gesetz versucht die russische Regierung, aus ihrer Sicht unliebsame Berichterstattung über den Krieg in der Ukraine einzuschränken. Immer mehr Medien im In- und Ausland stellen unter diesem Druck die Berichterstattung in Russland ein.“
          So nicht, mein lieber!

          • 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

            Was dort steht ist egal! Es kommt auf das an, was im Strafgesetzbuch der Russkis steht. Artikel 207.3 (eingeführt durch Bundesgesetz vom 04.03.2022 N 32-FZ) würde ich vorschlagen:
            »Öffentliche Verbreitung wissentlich falscher Informationen über den Einsatz der Streitkräfte der Russischen Föderation zum Schutz der Interessen der Russischen Föderation und ihrer Bürger sowie zur Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit unter dem Deckmantel zuverlässiger Erklärungen« (https://www.consultant.ru/document/cons_doc_LAW_10699/4df6a62e584819a84c46d4a4e4600cb9eefe7956/)
            Du kannst Dir auch folgendes übersetzen. http://duma.gov.ru/news/53620/

          • Muss los! sagt:

            @𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓
            „Was dort steht ist egal!“
            Schon klar, passt halt nicht in Dein Weltbild!
            Muss los..schönen Tag noch!

        • Freddy sagt:

          Richtig erkannt sie unterstehen einer Kaste die wir alle kennen . Herr Putin hat die Soros foundation schon vor
          Jahren aus seinem Land entfernt.

  10. Zähler sagt:

    50 ???? Wow, welche Mehrheit der Bevölkerung! Wo sind eigentlich die Trolle, die einige Tausend am Montag als „nicht repräsentativ“ bezeichnen? Aber 50???

  11. Steff sagt:

    Ich hab meinen Deutsch-Sowjetische-Freundschaft Ausweis wiedergefunden.
    Das S hab ich durch ein R ersetzt. Und ich wiederhole schon mal Russisch.
    Können das die parteiischen Moralapostel auch?

    • In der DDR aufgewachsen sagt:

      Ein S durch die ein R ersetzen? Das hat Dich angestrengt? Russisch wiederholen? Okay, mache ich: Russisch. Bitte, wiederholt.

      Beides sehr beeindruckend.

      Meine Meinung: Die DSF war genau so ein Baustein zur Machterhaltung wie die anderen Massenorganisationen in der DDR. Du stehst also drauf.

      Ich nehme aber an, Du wiederholst Deine Russisch – Lektionen. Bist Du etwa auch der Meinung, dass Putin nicht aufhört, wenn er sich die Ukraine gekrallt hat und wir in absehbarer Zeit wieder russisch lernen müssen?

      • Steff sagt:

        Die DSF war genau so ein Baustein zur Machterhaltung wie die anderen Massenorganisationen in der DDR. Stimmt!

        Aber heute mach ich es aus Überzeugung, gegen die Machterhaltung des Westens auf Kosten anderer.
        Das versteht ein domestizierter Vorzeigedemokrat wie du natürlich nicht.

        • In der DDR aufgewachsen sagt:

          Danke für die Beleidigungen. Das ist für mich ein deutliches Zeichen, dass Argumente fehlen. Danke für die Klarheit!

        • Hans Wurst sagt:

          Jaaaaa! Am Ende wirst du auf der Gewinnerseite stehen Steff. Wie war eigentlich dein IM Deckname damals. Ich frag nur, nicht damit die demokratiefreundliche Ersatzregierung von Putins Gnaden nicht aus Versehen einen alten Besitzstand verletzt, wenn IM Steff an jemand anderes geht. Du wirst dich wohl fühlen in deiner selbst erdachten Demokratie 2.0, die du dir hier in einem undemokratisch Unrechtsstaat rechtmäßig erstreikt hast. Heil Putin, Genossin IM Steff!

          • Steff sagt:

            Wenn du mich kennen würdest, dann würdest du ganz herzlich lachen über den IM Vorwurf.

            Also richte dich ein in deinem wohligen Demokratiemärchen.
            Und weine nicht wenn der Impfzwang kommt.
            Es ist nur zu deinem Besten, ganz demokratisch.

            Vielleicht wird es ja auch noch ganz kalt. Und Tanken wird Luxus.
            Und deine Frau traut sich nicht mehr allein auf die Straße.
            Aber das muß man hinnehmen für den Weltfrieden.

    • Stoff sagt:

      Und was machst du jetzt mit dem „Deutrch-Rowjetirche-Freundrchaft Aurweir“?

  12. Ebbe04Sand sagt:

    Wichtig ist jetzt vor allem die Füße still, den Ball flach halten und sich von den Herren Selensky und Klitschko nicht in diese Auseinandersetzung reinziehen lassen. Neben dem bereits laufenden III. WK namens Klimawandel, braucht es keinen IV..Humanitäre Hilfe unbedingt ja, Militärische nein und umgehende Aufhebung der schwachsinnigen Sanktionen welche nicht die treffen, welche sie treffen sollen, sondern unbeteiligte Völker und deren Wirtschaften! In US- und arabischen-Rohstoffkreisen knallen ebenso die Korken wie auf den vor den Malediven geankerten Yachten russischer Oligarchen. Und wenn die UA im Ergebnis komplett an RUS geht dann ist das eben so, wie der Herr Prof. letztens richtig anmerkte.

    • Rüssel04Land sagt:

      Und wenn die Republik Moldau im Ergebnis komplett an RUS geht dann ist das eben so.
      Und wenn weitere Länder, die 1917 zum russischen Reich gehören, überfallen und geraubt werden, dann ist das eben so.

      • In der DDR aufgewachsen sagt:

        Sogar später, nämlich vor Ausbruch des 2. Weltkrieges bzw. nach dem deutschen Überfall auf Polen, gehörten nämlich weite Teile Polens „plötzlich“ zur friedliebenden Sowjetunion, dazu Estland, Lettland, Litauen und weitere Staaten und Gebiete.

        Dann „ist das eben so ‚.

      • Leser sagt:

        Und wenn der Russe Dir eines Tages Deinen Wohnraum, Dein Auto wegnimmt, Dich aus dem Land vertreibt, dann ist das eben so. Mal sehen, ob Du dass dann so hinnimmst. Erkläre Doch das mal den Menschen, die unschuldige Angehörige verloren haben und flüchten mussten. Hoffe, Du bekommst von den Menschen so richtig eine gescheuert. Das ist dann eben auch so.

        • Ebbe04Sand sagt:

          Sie bekommen, siehe weiter oben, nicht einmal mit Wer von Wem und Warum eine Bo- oder BraWu bekommen hat. Das dann auch die Fähigkeit leidet bestimmte Zusammenhänge herzustellen (NATO-Osterweiterung, Majdan-Putsch, aktuelle Eskalation), kann nicht überraschen. Tip: „Genscher und Baker: Keine Osterweiterung der NATO“, „Putsch in Kiew: Welche Rolle spielen die Faschisten?“

      • Ebbe04Sand sagt:

        „MZ“, 7.3.2022, S.04: „Politologe rät zu ukrainischer Exilregierung“

      • nachgefragt sagt:

        Wollen denn die anderen ehemaligen Sowjetrepubliken auch Atomwaffen stationieren?

        • nacheskaliert sagt:

          Nicht unwahrscheinlich, nachdem sie gesehen haben, wie aggressiv Putin mit Atomwaffeneinsatz droht.

        • Frager sagt:

          Welche ehemalige Sowjetrepublik will oder wollte denn Atomwaffen stationieren?

          Und sag jetzt nicht Ukraine, das hat ja selbst Putin nicht als „Kriegsgrund“ angegeben.

  13. Hans Wurst sagt:

    @ Steff und den Rest der Verwirrten:

    https://dubisthalle.de/groesser-andrang-ukrainischer-fluechtlinge-in-halle

    Geht doch mal hin und erklärt den Müttern und Kindern, die dort stehen, dass sie selbst schuld daran sind, dass sie dort stehen müssen. Die freuen sich bestimmt über etwas Aufklärung vom hallischen Bildungspöbeltum. Falls deine Russisch Kenntnisse noch nicht wieder da sind, ist es nicht schlimm, die sprechen nämlich ukrainisch. 😜

  14. DenkNach sagt:

    Ernst gemeinte Frage. Warum ziehen die ganzen Russlandversteher und Putinliebhaber nicht einfach nach Russland. Dort können Sie den ganzen Tag mit dem großen großen Bären schmusen und endlich in Freiheit leben. Russland würde euch auch gerne aufnehmen, die brauchen jetzt jeden Mann fürs Militär. Also los gebt euch einen Ruck und geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.