Offenbar nur geringe Impf-Bereitschaft in Pflegeheimen

Das könnte dich auch interessieren …

111 Antworten

  1. Tierliebhaber sagt:

    Ist doch verständlich. Ich lasse mich jetzt auch noch nicht Impfen. Der Impfstoff ist nicht auf Langzeitschäden getestet. Mein Mann ist Schwerkrank, auch er will sich zu diesem Zeitpunkt nicht Impfen lassen. Und die Menschen die der Meinung sind dass einem dann die Hilfe verweigert werden sollte, kann ich nur sagen, dann dürfte denen die z. B. die Masern Impfung verweigern auch nicht geholfen werden darf. Ich finde es sehr schade dass die Menschen so aufeinander losgehen und der Meinung sind das nur Ihre Meinung die Richtige ist.

    • zah sagt:

      Wenn er schwer krank ist, fürchtet er sich trotzdem mehr vor bisher zu vernachlässigenden Nebenwirkungen der Impfung mehr als vor den bekannten Wirkungen des Coronavirus?

      Sicherheitsgurte waren bei ihrer Einführung auch nicht langzeiterprobt….

      • Uppercrust sagt:

        Jeder kann verzichten, sollte dann aber im Fall einer Coronainfektion keine erstattung durch die Krankenkasse erhalten. So einfach ist das. Der Rest ist Darwinsche Selektion. Auch gut, werden die Dummen eben weniger.

        • Hansjoerg Eisele sagt:

          Da spricht ein ganz klüger Kopf

        • ???? sagt:

          Das wäre dann doch wieder Zwang

        • Halde sagt:

          Manchmal outet sich der Dumme auch in Leserbriefen!

        • Volker sagt:

          So ein Unsinn. Jeder der bereit ist sich ein nicht mal ein halbes Jahr erprobtes Medikament/Impfung zu sich zu nehmen, ohne Bedenken, der spielt mit seiner Gesundheit. Corona kann ich nicht steuern, aber ich werde mich ganz sicher nicht zum Versuchskaninchen machen lassen. Allgemein habe ich kein Problem mit den meisten Impfungen/Medikamenten, aber mir so unerprobtes Zeug verabreichen zu lassen, da bin ich nicht dabei. Jeder kann das machen wie er will, wer auf Zwang steht, der kann ja gerne in ein weniger demokratisches Land gehen. Aber deine Forderung ist primitiv.

      • Sam 1205 sagt:

        Falsch, die waren erprobt. Haut nicht solche Dinger raus, ohne euch zu informieren. Ich kann die Frau verstehen. Selbst bei der Grippeschutzimpfung wurden Jahre vorher alles analysiert und hier nur einige Wochen. Ich bin auch gegen die Impfung

      • The Crow sagt:

        Dummes Geschwätz!!!!!

    • Daniela sagt:

      Dass die Leute aufeinander losgehen, ist doch gewollt. Stell sich mal einer vor, die Menschen würden sich alle vertragen und eine starke Gemeinschaft bilden. Dann wäre es sehr schwer, dieser noch etwas vorzuschreiben. ^^
      Und dass sich viele Menschen (mich eingeschlossen) nicht impfen lassen wollen, ist absolut verständlich. Niemand möchte Versuchskaninchen spielen. Naja, nicht niemand. Aber eben nicht alle.

      • Hallunke sagt:

        Informiere Dich richtig ,dann schreibst du nicht so ein Blödsinn !!!
        Auch in anderer Hinsicht bieten die mRNA-Impfstoffe bislang keinen Grund für Sicherheitsbedenken. Den Angaben von Impf-Skeptikern, es gebe noch keinerlei humanmedizinische Erfahrungswerte mit Gen-Impfstoffen, widersprach der PEI-Präsident . »Es gibt schon Erfahrungen mit mRNA-Impfstoffen beim Menschen im Rahmen klinischer Prüfungen, etwa mit einem therapeutischen Tumorimpfstoff. Dabei haben sich keine besorgniserregenden Nebenwirkungen gezeigt. Auch bei umfangreichen Tierversuchen mit mRNA-Impfstoffen gab es keine Hinweise auf schwere Nebenwirkungen oder Schäden.«

        • Helga Schmitt sagt:

          Oh doch.
          Katzen, die einen mrna corona Impfstoff bekommen haben, sind nach der Konfrontation mit dem echten Virus alle gestorben…

        • Volker sagt:

          Der allwissende PEI-Präsident ist deine Referenz, der muss ja recht haben, weil der ist ein Präsident. Du rezitierst nur Sachen von Befürwortern, ich habe mir sowohl Stimmen von Fachleuten angehört, die positiv dazu stehen, als auch welche die es kritisieren. Mir war die Kritik logischer und schlüssiger. Du siehst das anders gut, aber niemand hat die Wahrheit für sich gepachtet, viele Leute sollten das mal lernen.

      • UM sagt:

        Sehe ich genau so 👍👍

    • Faktencheck sagt:

      “ Der Impfstoff ist nicht auf Langzeitschäden getestet.“
      Das ist falsch. Bei keinem Impfstoff weltweit gab es so viele Probanden. Nach 6 Monaten gab es 0 negative Folgen. Dass dann auf einmal nach 1-2 Jahren Langzeitfolgen auftreten, wäre ein medizinisches Novum. Aber das ist halt das Problem wenn Krethi und Plethi selbst Entscheidungen treffen dürfen. Sie entscheiden sich ebenso dumm und uninformiert wie vor der Pandemie.

      Aber lasst euch nur nicht impfen. Müssen wir halt bis 2022 Maske tragen und Geschäfte gehen dann wirklich pleite. Mir solls egal sein, bekomm ich halt früher meine Impfung. So wie ihr Boomer auf uns junge Menschen geschissen habt, sollte man mal auf euch nen feuchten Kehricht geben. Aber das wäre ja unfair.

      • Ich halt sagt:

        @Faktencheck was für ein Blödsinn!!

      • Volker sagt:

        Da spricht viel Hass aus dir. Andere als dumm bezeichnen und mal grundlegend davon ausgehen das andere dumm sind und sich selber für klug und sehr informiert zu halten, ist eine Sache die bei vielen Leuten in einem gewissen Alter auftaucht. Das ein einzelner Mensch über seine Lebzeit jedoch nur einen winzigen Bruchteil an Wissen tatsächlich in sich aufnehmen kann, ist diese Annahme falsch. Sei doch nicht so aggressiv deinen Mitmenschen gegenüber, nur weil andere es auch zu dir waren, das ist schwach.

      • Fakten(s)ch(r)eck sagt:

        Prima, lass dich ruhig freiwillig wegspritzen!

    • Heiko sagt:

      Wenn in der Risikogruppe eine Bereitschaft von 50% besteht, zweifle ich die Umfragezahlen der TV Sender an, die behaupten über 69 % der Deutschen wollen sich impfen lassen.

      Ich sage mal voraus, der größte Teil der Bevölkerung wird einfach abwarten wollen wie die anderen ersten Geimpften die 2 Spritzen 💉 vertragen. Mich inklusive eingeschlossen.

  2. G sagt:

    Deutlich geringer als 50% also…

    Na da höre doch schon die impfpflicht trapsen.,

  3. zah sagt:

    Wo kommmen denn die Zahlen her, wenn die Abfrage noch läuft?

  4. Kaktus sagt:

    Die geringe Bereitschaft könnte daran liegen, das bisher nicht über Nebenwirkungen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten (gerade bei älteren Personen nicht unwichtig) bekannt ist. Genauso gibt es keine Langzeitstudien die belegen, dass nicht später noch unerwartete folgen auftreten. Es möchte kaum einer Folgen wie damals bei Contergan auf sich nehmen.

    • Faktencheck sagt:

      Thalidomid führt bei Schwangeren zu Fehlbildungen der Kinder, wenn es innerhalb der Schwangerschaft (1-3 Monate) eingenommen wird. Da geht es nicht um Langzeitfolgen. Die Folgen waren bereits Ende der 1950er bekannt und 1961 wurde das Medikament vom Markt genommen. Seitdem sind sowohl Prüfverfahren als auch Studien DEUTLICH restriktiver gestaltet, weshalb Schwangere auch keine Impfung erhalten werden. Die Angst ist absolut unbegründet und der Vergleich hinkt.

  5. +++ sagt:

    Auf keinen Fall als erstes Ärzte, Schwestern und Pflegepersonal impfen. Wenn das schief geht, sind wir am Arsch. Fangt mit Politikern und Journalisten an, bitte!!!

  6. -80°C und bloss nicht schütteln! sagt:

    Das wundert nicht! Wer will sich denn schon mit dem neuartigen Wunderwummenmittelchen aus der genetischen Höllenküche wegspritzen lassen! Die Angstmaschinen haben aber trotzdem 50% der Senioren weichgebraten! Na dann gute Reise auf diesem Trip. Könnte nämlich der letzte sein!

    Angeblich alles safe – jaja, wers glaubt!

    • Hallunke sagt:

      Erkläre bitte die genetische Höllenküche. Aber so, das ich nachvollziehbar verstehen kann.

      • -80°C und bloss nicht schütteln! sagt:

        Künstliche Protoviren zu basteln und zu verimpfen, die dann passende Zellen überfallen, entern und sich darin replizieren, bis die Zelle platzt und die (angeblich) nicht weitervermehrungsfähigen Virenprodukte ins umliegende Gewebe und ggf. in den Blutkreislauf ballern um Immunreaktionen anzukitzeln … das nenne ich genetische Höllenküche! Das ist ein Eingriff in die „Schöpfung“ ungekannten Ausmaßes!

        Wissenschaftliche Genetik funktioniert nur linear in A-T und C-G. Die „Schöpfung“ arbeitet weit über dieser Ebene. Alles weitestgehend unerforscht. Nichts ist sicher.

        Aber lasse Dich mal schön impfen. Ein Hallunke weniger … wird mir nicht fehlen!

        Übrigens: „Nicht schütteln!“, weil sonst die Protohülle vom Virus-RNA-Strang abfallen könnte, die ist aber wichtig für das Einschleusen in die „Opferzelle“. Das Zeug ist eben nur technisch zusammengeschustert. Auf hohem technologischen Niveau. Aber es ist nur ein …. Protovirus!

    • Faktencheck sagt:

      Der Impfstoff hält sich 5 Tage auch im Kühlschrank und ist nicht aus der „genetischen Höllenküche“. Wenn du keine Ahnung hast, halt doch einfach die Klappe und impf dich nicht. Niemand zwingt dich. Aber schreib hier doch bitte keinen Müll. Das ist eine Beleidigung für jeden, der in einer Klinik arbeitet. Aber keine Sorge: auch für Idioten wie dich arbeite ich aktuell 60h/Woche.

      • nah sagt:

        Ohh, ein ALLWISSENDER uaus der Weißkittelbranche

        Auch ich schwanke bei der Entscheidung ja oder nein .
        Dabei kenne ich nun einiges aus der Kriegs/Nachkriegszeit der Hungerwinter : Cholera, Typhus, Motten(offene Tuberkulose), Diphterie, Ruhr, Fleckfieber, Pocken, Polio
        Damals gab es kaum Medikamente oder wirksame Mittel dagegen, so sehr sich die Ärzte auch bemühten.
        Aber es wurde per ordre de mufti durchgeimpft soweit es möglich war.
        Es waren andere Zeiten damals, heute ist die Lage und das Wissen darum durchaus um vieles besser.

        Jedoch kann ich mir DIESE Entscheidung der Politik in unserer heutigen Lage NICHT erklären.

        https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/506477/Pharmakonzerne-werden-in-der-EU-von-Haftung-bei-Corona-Impfstoff-freigestellt

        Sie können mir/uns diese Mauschelei sicher verständlich erklären warum das so gehandhabt wird??
        Bekannt ist auch das Risiko für Menschen mit Allergien, Blutverdünnern etc.

        • UM sagt:

          @nah
          Sehr interessanter Bericht, die Haftung betreffend

        • Faktencheck sagt:

          Die „News“ ist vom September. Inzwischen ist die Lage anders. Außerdem ist die von Ihnen verlinkte Quelle ein AfD-Hetzblatt. Da können Sie ja gleich direkt den Kopp-Verlag verlinken. Die Haftung ist bei einer EU-Zulassung übrigens wie bei jedem anderen Impfstoff auch. Deshalb hat man sich ja nicht für eine Notfallzulassung entschieden.

          Und Menschen mit starken Allergien werden im Normalfall nicht geimpft, da Anaphylaxie-Risiko. Alles nichts neues und auch bei anderen Impfstoffen bekannt. Wer konstant eine Adrenalinspritze mit sich trägt, sollte vorerst nicht geimpft werden. Auch alles seit Jahrzehnten bekannt und nichts neues.

          • Schreckofaktum sagt:

            “ Außerdem ist die von Ihnen verlinkte Quelle ein AfD-Hetzblatt.“

            Da spricht wohl der ANTIFA-Agitator? Mann, wie kann man nur soeweit sinken!

          • Herr Lügenbaron von Münchhausen als Faktencheck sagt:

            Ihr Beitrag, FaktenCheck besteht in den Aussagen zu DWN einfach nur aus Lüge und Hetze. Hier das Selbstverständnis der DWN.
            https://deutsche-wirtschafts-nachrichten-unternehmen.de/redaktionelle-ausrichtung

            Startseite | Publikationen | Board | Über uns

            Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten stehen für eine liberale Demokratie, in der sich der Staat auf die wesentlichen Aufgaben konzentriert und in der das Subsidiaritätsprinzip gilt. Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten stehen für eine offene Gesellschaft, die entschieden gegen Rassismus, Antisemitismus, Ausländerfeindlichkeit und Diskriminierung von Minderheiten auftritt.

            Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten stehen für eine tolerante Gesellschaft, in der jeder Mensch in seiner Einzigartigkeit respektiert wird, unabhängig von seiner Hautfarbe, Religion, seiner kulturellen, persönlichen Lebensweise oder sexuellen Orientierung. Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten stehen für die Europäische Idee und wollen dazu beitragen, dass eine europäische Integration durch Transparenz, Bürgerbeteiligung und Garantie der bürgerlichen Freiheitsrechte erreicht wird.

            Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten stehen für die hartnäckige Kontrolle der politischen Parteien und Regierungen, insbesondere im Hinblick auf den sachgerechten Einsatz der Steuergelder. Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten sind grundsätzlich undogmatisch und sehen viele richtige Konzepte in den Theorien von Ludwig von Mises und der Austrian School of Economics. Auch viele Positionen von John Maynard Keynes sind sinnvoll und bedenkenswert. Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten stehen für ein Wirtschaftssystem, in dem die Ressourcen der Erde mit äußerster Zurückhaltung verwendet werden und welches sich vor allem dem Ziel verpflichtet weiß, die Kluft zwischen Reich und Arm in der Welt zu verringern.

            Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten folgen in ihrer Berichterstattung den publizistischen Grundsätzen des Deutschen Presserats (Pressekodex).

            Gelegentlich schreibt die Redaktion der DWN satirische Artikel. Über solchen Artikeln steht dann „Satire und tiefere Bedeutung“. Diese Auszeichnung bedeutet, dass der Inhalt des Artikels keine Faktendarstellung, sondern eine Satire mit einer tieferen Bedeutung ist. Gelegentlich gibt es auch sarkastische Halbsätze in den Artikeln. Diese werden nicht gesondert gekennzeichnet.

          • Faktencheck sagt:

            Soso. Liberal also. Hier eine Analyse, die nicht vom Websitebetreiber selbst kommt:
            „Die Webseite wurde 2012 von Michael Maier ins Leben gerufen, der vorher (jeweils kurz) Chefredakteur bei der Berliner Zeitung und beim Stern war, Geschäftsführer ist Christoph Herrmann. Seitdem fällt die Webseite trotz des trockenen Namens immer wieder mit reißerischen Titeln und eigenwilligen Interpretationen des Tagesgeschehens auf, die den Lesern immer wieder nahelegten, dass die EU-Institutionen den deutschen Bürgern Böses wollen: Einmal wollen skrupellose Politiker den Deutschen eine Monarchie aufzwingen, ein anderes Mal will man ihnen verbieten, in ihren Privatgärten eigene Pflanzen zu ziehen. Meistens will die EU die Deutschen aber einfach „enteignen“ und ihnen das Geld aus der Tasche ziehen.“

            Kurzum: Keine seriöse Berichterstattung.

            Achso: Und wer Antifa als Schimpfwort nutzt, hat seinen Kompass wohl vollständig verloren. Oder sind Sie FÜR Faschismus? Das würde mich jetzt wirklich interessieren: Sind Sie FÜR oder GEGEN Faschismus? Ich warte auf eine Antwort.

          • nah sagt:

            Also das interessiert mich jetzt wirklich.
            Ich habe Ihre Einlassungen zu meiner Verlinkung zum Anlaß genommen direkt bei den im Impressum benannten Verantwortlichen nachzufragen.
            Desweiteren auch bei der genannten schwedischen Gruppe, welche die Mehrheitsanteile hält.
            Bin gespannt auf die Antworten.
            Es wird sich dann hoffentlich zeigen ob Ihre Anwürfe den Tatsachen entsprechen oder nur böswillige Unterstellungen sind.

          • fern sagt:

            Und was erwartest du dir von deiner Anfrage? Die werden wohl kaum antworten: Nee stimmt, ehrlich gesagt sind wir ziemlich unseriös.
            Die Anwürfe ergeben sich schlicht aus dem Inhalt und dem verbreiteten Weltbild in den Artikeln.

      • G sagt:

        Und trotzdem haben sie noch Zeit andere zu beleidigen…
        Offenbar noch unterfordert.

      • Volker sagt:

        Was für ein sympathischer Mitbürger. Warum dieser Hass? Haben Sie keinen Anstand?

    • Uppercrust sagt:

      -80 bei Dir ist wohl eher genetisch Ebbe. Würde dir die Expression der denkfördernden Proteine empfehlen, aber kommt wohl nur a-beta bei dir raus. Von Naturwissenschaft und Medizin jedenfalls keine ahnung wie so viele hier.

      Jede impfung kitzelt das immunsystem an, dass ist ja der Sinn der Sache. Zudem werden RNA und Vectormethode hier durcheinandergewürfelt etc etc.

      Ja, vor 150 Jahren gab es übrigens keine Kühlschränke für Lebensmittel, hat uns aber vorangebracht, die Kühlung. Und Oma kannte keine Gefrierkost in ihrer jugend. Was ist jetzt das Problem mit -80 außer das Dein Hirn schon bei Raumtemp gefroren zu sein scheint?

      • Krustenbrötchen ... namnamnam sagt:

        Eine hochsachliche Auseinandersetzung mit einem Impfskeptiker, die Sie hier führen! Danke dafür! So wird garantiert kein Impfgegner aus dem und das wollen wir doch auf jeden Fall vermeiden!

        Mann bist du dämlich unterwegs! Wieviele Bierchen waren denn das schon? Du sprichst ja nichtmal mehr geradeaus!

      • Volker sagt:

        Der nächste der mit unangebrachten Beleidigungen um die Ecke kommt und gleich mal die Keule auspackt? Was ist denn mit euch, wer hat euch erzogen? Ganz schön asozial.

  7. Hallunke sagt:

    Wieviele Mädels sind gegen HPV geimpft? Millionen . Der Impfstoff war 2007 auch neu auf dem Markt und hatte die üblichen drei Phasen zur Zulassung durchwandert. Da hat auch keiner gejammert.

    • Faktencheck sagt:

      Du kannst doch jetzt nicht mit Fakten kommen. Das versteht der gemeine Hallenser nicht. Hier geht es nur um Gefühle. Was der Bauer nicht kennt, will er nicht. Und seit AfD und Facebook meinen die ganzen Pleppos, dass sie ihre Meinung rausplärren müssen. Sollen sie doch alle schwer erkranken. Aber dann bitte nicht im Krankenhaus nach Sauerstoff flehen. Alles bereits erlebt.

    • xxx sagt:

      „Der Impfstoff war 2007 auch neu auf dem Markt und hatte die üblichen drei Phasen zur Zulassung durchwandert.“

      Auch innerhalb von 3 Monaten (üblich sind bei Neuentwicklungen 5 bis 10 Jahre) und von einer Firma (BioNTech), die bisher noch kein einziges Produkt bis zur Marktreife gebracht hat?

      • Hallunke sagt:

        Dann beachte den Fakt Finanzen , keine Finanzen keine Forschung keine Entwicklung . Den sind die Genehmigungen Zeit intensiv , hier verkürzt. Denkst du ,das soviele Institute an einen HIV Medikament geforscht haben als bei Corona ?1994 wurden bereits RNA Impfstoffe an Tieren verwendet.Medikamente auf RNA Basis kommen teilweise in der Krebsimmuntherapie zum Einsatz. ….Es stehen um die 10 Corona Impfstoffe in der Pipeline und werden bald die Zulassung beantragen .

      • nah sagt:

        Habe im Hangar7 (wohltuende sachliche Diskussion) gehört, daß diese Firma sachorientiert auf Krebforschung spezialisiert war und in der Coronkrise zeitig auf das Gebiet umgeschwenkt hat.

      • Uppercrust sagt:

        Komisch das es jedes jahr einen neuen Grippeimpfstoff gibt. Und nein, die wissen nicht 5 Jahre vorher, welche Grippevariante aus China diesen Winter kommt. Viele saisonale Impfstoffe gehen schnell durch die Zulassung. Zugegeben sind das keine RNA Impfstoffe, aber gegen Corona sind die konventionell hergestellten bald auch auf dem Markt, vorauss. im Frühjahr.

    • G sagt:

      Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich… Vergleichen Sie doch bitte die Entwicklungsdauer von hpv und covid impfstoff.
      Das ist es doch was die Leute misstrauisch macht… Der covid impfstoff ist innerhalb von 6 Monaten zusammengekocht worden.

      • Das geht aber garnicht, Bürger! sagt:

        „Zusammengekocht“ … prust … ja sagen Sie mal, Bürger … prust! Prust …

      • Hallunke sagt:

        Das Misstrauen kann ich durchaus nachvollziehen . Hier muss mehr Aufklärung betrieben werden. Bei Zweifel Rücksprache mit seinem Arzt halten und nicht einfach Dinge in die Welt setzen.
        Haben HPV oder HIV Forschung in so einer kurzen Zeit solche Finanzierungen erhalten? Haben soviele Institute zeitgleich an diesen Themen geforscht und entwickelt?

      • Uppercrust sagt:

        Nein ist nicht zusammengekocht, wurde auch jahrelang vorher dran geforscht, an der Technologie. Dann muss man nur das passende Antigen identifizieren, und das einbinden. Das geht fix. Und das die bürokratie beschleunigtwird, weil Corona Vorrang hat sollte eher beruhigen als mahnen.

    • Fakten(s)ch(r)eck sagt:

      LOL Zentrum der Gesundheit – so eine Schwurbelseite HAHAHA

  8. Haleluja sagt:

    Man sollte sich mal die Liste von Merkel anschauen, die sie aufgestellt haben für Impfkanditaten.
    Alles, was kostet, wird geimpft. Warum stehen Politiker nicht an erster Stelle?
    Sie sollten Vorbild sein!

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Wenn es so gewesen wäre, dann hätten solche Leute wie du gebrüllt… Ja die Politiker werden bevorzugt und das Volk bekommt nichts…

    • rellah sagt:

      Da viele Politiker 70+ sind, werden die, nachdem die 80+ und Pflegeheimbewohner durch sind, mit geimpft. Natürlich nur die sich impfen lassen wollen.
      Wenn sich ein Politiker {ohne plausiblen Grund} nicht impfen lässt, aber später erkrankt, ist doch die Hölle los. Und eine Co19-Erkrankung ist nicht immer harmlos!

    • UM sagt:

      @Haleluja
      Bin ich auch dafür!!!

  9. 07 sagt:

    Lies mal von einem allergischen Schock, dann überlegst du auch ob du dich impfen lässt, ich war bisher dafür, aber ich will nicht zu einem Krankenhausfall werden, das hat mit impfgegnern gar nichts zu tun

    • Faktencheck sagt:

      Einen anaphylaktischen Schock bekommen maximal schwere Allergiker. Die Chance dazu steht bei 1:50 000. Und er ist behandelbar.

    • Hallunke sagt:

      Das ist völliger Quatsch. Hier waren es Leute die grundsätzlich an lebensbedrohlichen Allergien gelitten haben und mit der Notfall Spritze ausgestattet waren. Diese Rücken in den Fokus. Bei Zweifel , kläre das mit deinem Arzt,als hier Unsinn zu verbreiten.

    • Lorenz sagt:

      Kommt vor und als Allergiker rechnet man mit so etwas. Dann gibt es Epinephrin oder ein Glucocorticoid und man muss zur Beobachtung für eine Nacht im Krankenhaus bleiben.
      Wenn die Nachricht bedeutet, dass meine Prioritätsgruppe im Termin dadurch weiter nach vorn rutscht, dann sei es so!

    • ???? sagt:

      @07:
      kann es sein das Du einfach zuviel liest, anstatt mit jemandem zu reden der sich damit auskennt? Klarer Fall: Impfgegner.

  10. Bruno sagt:

    Wer lässt sich sich schon freiwillig als Versuchskaninchen missbrauchen. Viele alte Leute sagen, ich habe den Krieg überlebt, habe viele Krankheiten überstanden, warum sollte ich mich impfen lassen?? Ich möchte eines natürlichen Todes sterben und nicht Opfer einer Impfung werden, die nicht erforscht ist!!!!!

    • Faktencheck sagt:

      Impfungen gibt es seit dem späten 19. Jahrhundert. Und sie haben hunderten Millionen Menschen das Leben gerettet. Aber klar, Bruno weiß es besser. Dann geh aber auch bitte zu keinem Arzt mehr.

      • Fakten(s)ch(r)eck sagt:

        Ein paar 1000 sind daran auch abgekratzt, aber was zählt das schon …

        • Faktencheck sagt:

          Dann bleiben wir doch mal bei den Fakten: 2016 wurden 15 Todesfälle durch Impfkomplikationen gemeldet. Bei zwischen 40 und 60 Millionen Impfungen pro Jahr. Die Prozente kannst du dir selbst ausrechnen.

          • Fakten(s)ch(r)eck sagt:

            Hahaha, komm – mach noch mal, und zwar „seit dem späten 19. Jahrhundert.“

            Da stehen dann andere Zahlen zu Buche, großer Relativator!

          • Killerimpfung sagt:

            > Die Studie war initiiert worden, nachdem Todesfälle
            > in zeitlichem Zusammenhang mit Sechsfachimpfungen
            > beobachtet worden waren. Von Juli 2005 bis Juli 2008 wurden 254
            > plötzliche und unerwartete Todesfälle (unexplained sudden unexpected
            > deaths, uSUD) mit dem Ziel untersucht, mögliche Kausalitäten zu den
            > vorangegangenen Impfungen aufzudecken
            https://www.aerzteblatt.de/archiv/81210/Todesfaelle-nach-Sechsfachimpfung-Vorsichtige-Entwarnung

            Was erzählst du hier, die wissen selber nicht was da läuft und machen über die Toten eine Studie.

          • G sagt:

            15.. Naja wers glaubt.
            Selbst wenn.. 15 Todesfälle bei teils Jahrzehnte lang erproben und entwickelten seren.
            Das lässt doch bei dem covid Serum dann echt auf mehr schließen.

          • Faktencheck sagt:

            Ihre Schlussfolgerung ist falsch. Jede Einnahme von Medikamenten, jede Behandlung, jedes Handeln birgt Risiken. Es sterben auch Menschen bei Routine-Eingriffen (Appendektomie), ja sogar beim Zahnarzt. Das ist simple Statistik. 100% Sicherheit gibt es nicht. Das behauptet auch niemand. Nur eins ist sicher: wer sich nicht Impfen lässt, und erkrankt, der hat ein deutlich höheres Risiko, zu sterben oder Langzeitschäden zu tragen. Aber was sind schon ein paar IQ-Punkte oder ein paar Prozente Lungenfunktion.

    • rellah sagt:

      Corona mit Lungenentzündung kann zu natürlichem Tod führen. Und wenn man die überlebt, können die Nachwirkungen auch immens sein.

    • Uppercrust sagt:

      Dann sollen Sie gerne auf eigenen Starrkopfwunsch an Corona sterben, aber bitte nicht die Allgemeinheit und d.h. Kranken- und Pflegekassen damit belasten. Dann bitte auf eigene Kosten abröcheln, damit diejenigen die noch keine Impfchance hatten, oder wo sie nicht anschlägt sicher einen Intensivplatz bekommen. Jeder hat die Wahl. Aber auch die Verantwortung für die Folgen. Bei Letzterem sind wir zu mild.

  11. Paul sagt:

    Grüße gehen an die Hobbybiologen. Lasst euch das Billigfleisch schmecken, wen interessiert schon was drin ist. Schmeißt euch Tabletten gegen Kopfschmerzen wird schon helfen. Aber seit mit Impfungen vorsichtig. 🤦🏼

    Natürlich darf man skeptisch sein, aber von Gift oder Genmanipulation schwafeln obwohl man überhaupt keine Ahnung hat ist dumm.

    Wenn ihr euch informieren wollt, dann bitte halbwegs seriös und nicht von Typen mit Megafon auf der Straße oder Facebook oder irgendwelchen Kommentarspalten.

    • Peter sagt:

      Sadam Hussein hatte „mobile C-Waffen-Fabriken auf Schienen und Straßen“ und es bestand „eine direkte Verbindung Saddam Husseins mit Al-Qaida“.
      (https://de.wikipedia.org/wiki/Begründung_des_Irakkriegs)

      Sieht so Deine halbwegs seriöse Informaton aus, die du uns anempfiehlst? Ja? Dachte ich mir schon.

      Leute wie du , die immer noch glauben, Politik funktioniert ausschließlich so, wie die es euch mit dem Sozialkundelehrbuch beigebracht haben – also HOBBYPOLITIKER, … die kotzen mich nur noch an!

      Informier dich doch selber. Aber fange vor allem an, nachzudenken! Geht recht einfach! Du wirst es lieben!

      • Paul sagt:

        Nachdenken scheint ja nicht Ihre Stärke zu sein. Leider haben Sie das Thema verfehlt. Hier geht es um das impfen und nicht um den Irakkrieg. Außerdem wurde der Impfstoff von Wissenschaftlern entwickelt, Wissenschaft scheint ja für manche schwarze Magie zu sein. Was das jetzt mit dem Krieg zu tun hat wissen wahrscheinlich nur Sie selbst.

        • Peter sagt:

          Mann bist du einfältig. Oder stellst du dich absichtlich dumm? „Wenn ihr euch informieren wollt, dann bitte halbwegs seriös …“ – schon vergessen – Deine Worte! Das System lügt aber. Schlaf weiter!

          • Mary sagt:

            Wenn du überzeugt bist zu wissen was seriös ist und was nicht, dann erleuchte uns von welchem der drei allwissenden Könige Hildmann, Naidoo oder Wendler du deinen „Wissen“ hast.

            Risiken im Zusammenhang mit einer Covid-19 bei Schwangerschaft oder Langzeitfolgen nach 20-30 Jahren sind für die Altersgruppen in den Pflegeheimen, und um diese ging es im Artikel, natürlich weit bedeutender als das Risiko einer Covid-19 Erkrankung und deren Folgen.

            So oder so ist der richtige Weg mit 80+ noch eine Risikolebensversicherung abzuschließen – man weiß ja nie.

  12. Nobody sagt:

    Verdammt, die Alten wollen sich nicht impfen lassen? Und ich dache, bis wir dran sind gibt es Millionen Versuchskaninchen. Verdammt. Müssen wir das Zeug doch an uns selbst ausprobieren. Nicht impfen ist ja auch nicht wirklich eine Option. Für die Generation der jüngeren Erwachsenen (<40) ist es ja nur eine bessere Grippe. Aber wer hat schon gern Oma und Opa auf dem Gewissen?

  13. wee sagt:

    Ich möchte auch keine Impfung, in 4 Jahren denke ich gerne darüber nach.

    Sollte eine Impfpflicht kommen, wäre ich wohl raus aus meinem Job in einer Branche, wo es eh zu wenig Leute gibt. (Auch was soziales)

    Im übrigen ist eine Impfpflicht schon eingeführt worden, für die Masern.

    • Mary sagt:

      Wie viele Tote gibt es denn zu beklagen durch diesen Wahnsinn einer angeblichen Impfpflicht gegen Masern?
      Diese Impfpflicht gibt es nicht, ebenso gibt es keine Pflicht zur Nutzung von Gemeinschafts- und Gesundheitseinrichtungen – jeder kann seine Wahl treffen

      • Kopfschüttel sagt:

        Bei dem Besuch einer Gemeinschaftseinrichtung wie Kita oder Hort hast du recht, wobei man sich da auch streiten kann. Immerhin ist man ja in der Regel gewillt, seinen Lebensunterhalt durch Arbeitstätigkeit zu bestreiten und daher auf die Betreuung der Kinder angewiesen = sozialer Impfzwang. Zur versteckten Impfpflicht wird es dann in der Schule. Auch dort muss eine Immunität gegen Masern nachgewiesen werden und da es nunmal eine Schulpflicht gibt und man ja auch bestrebt ist seinem Kind Bildung angedeihen zu lassen, kann von Freiwilligkeit keine Rede sein.

  14. Hallunke sagt:

    Sucht das Gespräch mit Euren Arzt ,bevor hier wieder eigene schwachsinnige Interpretationen verbreitet werden ,die sowieso nicht verstanden werden . !!!!!!!

  15. Mama sagt:

    Vielleicht denken die alten auch, „Ich habe mein leben gelebt, sollen die jungen die Impfung bekommen. ” Manchmal wäre es angebracht, keine Kommentare zuzulassen. Schürt nur Angst.

    • nah sagt:

      Sooo isses!
      Und sie sollen sich ihre kunterbunte Welt gefälligst selbst erschaffen.
      Für eine vernünftige Bildungund ein bisheriges üppiges sorgenfreies Leben haben WIR ja gesorgt, den Rest schaffen die Gretas, Luisas &co schon alleine 😀

  16. Rosi sagt:

    Als DDR Bürger habe ich alle Impfungen machen lassen und überstanden. Jedes Jahr die Grippeschutzimpfung und alle 5 Jahre die FSME, selbst bei der Schweingrippe habe ich nicht gezögert und lebe noch. Warum sollte ich vor der Impfung Angst haben?! Ich habe da eher Angst, vor dem wie ich Menschen daran sterben gesehen habe, qualvoller geht es nicht. Selbst die Nachwirkungen einer Coviderkrankung überwiegen, als die Gefahr einer Impfreaktion oder eines Anaphylaktischen Schocks. Jede Pille als Verhütungsmittel ist gefährlicher und Millionen überleben sie täglich! Ich lasse mich stolz impfen, ich bin kein Angsthase!

    • nah sagt:

      Und?
      haben andere auch, im ehemaligen ddr SV Ausweis dokumentiert.
      Waren aber langzeiterprobte Mittel!

      WARUM berichten Sie uns nicht (nachprüfbar) von ihrer Probantenzeit und den Wirkungen??
      Wohl doch nicht so stolz und eher ein Schisser?
      Freiwilliger der 1. Stunde ist halt was anderes, näh? -schwätzer eben.

    • nah sagt:

      @ rosi

      Informieren dich mal über Lungenödem. (Wasserlunge)
      Kenne einen Kollegen der damit schon vor zig Jahren Probleme hatte und regelmäßig zum Punktieren mußte. Ist nur ein halbes Jahrhundert alt geworden
      DA war von Coronea etc. noch üüberhaupt keine Rede!

    • Troll-Hunter sagt:

      Ja, Rosi. Wer immer du bist. Ja, schöner Beitrag für die Pro-Impfen-Fraktion. Bleib stolz, vielleicht klappt es ja, …. und wir sind dich dann los!

      Für einen schon seinerzeit impfbereiten „DDR-Bürger“ ist Dein Beitrag einfach … zu gut! Rechnen ist nicht dein Ding, was?

      Scheiß Troll, rate mal, womit du auffliegst!

    • UM sagt:

      Herzlichen Glückwunsch Rosi, eine gute Entscheidung 🤔🤔🤔

  17. Fadamo Fadamo sagt:

    Die Zupflegenden wissen warum sie in ein Pflegeheim sind.
    Wegen Corona bestimmt nicht.
    Liebe Mitbürger ! Passt auf eure Angehörigen in den Pflegeheimen auf, dass sie nicht Zwangsgeimpft werden.

  18. Franz2 sagt:

    Leute haben Angst vor einer Impfung, ballern sich aber jahrelang mit Scheiss voll und steigen betrunken ins Auto und wollen noch fahren oder rauchen 1 Schachtel am Tag – kann man sich nicht ausdenken.

    • hans sagt:

      Ist doch lange bekannt, frei nach Einstein: es gibt 2 Dinge die sind unendlich; das Universum und die Dummheit des Menschen und beim Universum bin ich mir noch nicht sicher…

    • ???? sagt:

      Schön zusammengefasst, und der Fahraddynamo ist auch mal einfach klasse.
      Wenn der Anlass dieses Artikels nicht so tragisch wäre, wären diese Kommentare teilweise in Buchform Druckreif.

      • Trollheim am Möhrensund sagt:

        Hier arbeiten die auf Trolling spezialisierten Propagandisten aller Seiten! Kein Wunder, daß du begeistert bist. Das richtige Leben ist ja nicht so … bunt und lustig!

      • Franz2 sagt:

        Es ist mir einfach nicht begreiflich, warum Leute sich betrunken hinters Steuer setzen – damit das eigene Leben und das der Anderen riskieren – obwohl es genug Fakten und Daten gibt, wie sehr die Fahrtüchtigkeit eingeschränkt ist und trotzdem machen es immernoch Zuviele.
        Dann aber bei einem Impfstoff plötzlich den Schwanz einziehen. Ich wette die milden Nebenwirkungen sind nicht so krass, wie nach nem Vollrausch auf allen möglichen Drogen.

  19. Hornisse sagt:

    Die Pfleger haben bestimmt die Conterganaffäre noch im Hinterstübchen,was viele nicht mehr wissen oder gar gehört haben.Mal googeln,dass hilft.

  20. Lotte sagt:

    Das sich viele Ü-80ig jährige nicht impfen lassen wollen ist verständlich. Bei vielen ist das Immunsystem stark geschwächt oder ganz im Keller ebenso nehmen etliche dieser Menschen jeden Tag einiges an Medikamente ein weil sie krank sind. Klar hätte ich da Angst vor Komplikation durch den Impfstoff wenn das Immunsystem angekurbelt werden soll

    • Franz2 sagt:

      Das mag sein, dann dürfen sich diese Leute aber auch nicht wundern, wenn sie kaum oder keinen Besuch bekommen. Man kann ja Menschen nicht zumuten, eventuell ungewollt einen älteren Menschen anzustecken. Die Sache ist also ziemlich verzwickt. Nicht impfen wegen schwachem Immunsystem oder Isolation wegen der Gefahr einer Ansteckung.

  21. G sagt:

    Bedingte EU Zulassung… Weil nicht genug Daten vorliegen.. Alles klar.. Oder sagt man in dem Fall.. Katze aus dem Sack?

    Na dann.. Frohes impfen

  22. Test sagt:

    Dieser Impfstoff kommt direkt aus der Hölle !!!!
    Jeder Impfstoff der auf die RNA geht ist das gleiche als wenn man Gott spielt.
    Das Erbgut wird verändert macht euch das Bewusst !!!
    Ein zurück gibt es nicht mehr danach

    • Schlimm ist das! Und vor allem macht dieser Impfstoff, daß man unter dem Pseudonym „Test“ vollkommen sinnfreie Kommentare bei dubisthalle hereinkübeln muß! Schlimm, schlimm, schlimm! Und das geht nie wieder weg, weil das Erbgut im Gehirn weggeändert wurde! Ogottogottogott!

      • 'tschuldigung, wir suchen einen Patienten ...! sagt:

        Da läuft ein Politkasper durch Halle, grauer Anzug, rote Krawatte, fettiger Pferdeschwanz, Brille, säuft aus der U-Krostitzer-Flasche, müffelt so vor sich hin (olfaktorische Herausforderung), verpestet die Luft mit sebstgedrehten Raucherstengeln und quatscht dummes Zeuch!

        Kennen Sie den vielleicht? Wir suchen den und wollen ihm gerne eine Fahrt in seine Stadtrand-Villa spendieren., Kühn-Strasse – Sie wissen schon!

        Martin heißt der Typ – Martin B.! Mehr darf man aus Datenschmutzgründen nicht verraten!

    • schleichi sagt:

      Erbgut verändert – hm – dann trete ich das Erbe vielleicht doch an. Bis jetzt waren nämlich nur Schulden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.