PYRO-ROB hofft auf Silvesterverkauf und plant wieder Feuerwerk auf der Silberhöhe

Das könnte dich auch interessieren …

132 Antworten

  1. Julia sagt:

    Ich hoffe das die Politik den Verkauf auch dieses Jahr verbietet! Es werden große Menschenansammlungen verhindert und es ist besser für die Umwelt !!!! Außerdem ist die Ruhe einfach herrlich.

    • Gegen Feuerwerksverbote sagt:

      Irgendwelche wissenschaftlichen Fakten dazu? Nein also hör auf Fake news zu verbreiten

      • VIP sagt:

        Jetzt verlangen die Schwurbler auch schon bei Feuerwerk wissenschaftliche Fakten!

        • Daniel sagt:

          Selbstverständlich. Oder entscheiden wir in diesem Land neuerdings rein nach der Ideologie und persönlicher Abneigung einzelner? Jährliches CO2 durch Feuerwerk laut Umweltbundesamt unter 2400 Tonnen. CO2 allein durch Hundehaltung 6 Millionen Tonnen. Zahlen durch Urlaubsreisen, Volksfeste, Fußball, unnützem Modebedürfnis etc darfst dir gern selbst raussuchen. Es gibt einfach keinen plausiblen Grund Feuerwerk zu verbieten. Einfach nur „Ich will das aber nicht“ hat keine Bedeutung.

          • Zonen-Ronny sagt:

            Bratan, es geht hier nicht um Kohlendioxid, sondern um Feinstaub. Da ist der Eintrag durch sinnfreie Hobby-Kriegsspiele enorm.

        • Speedy Pyrozalen sagt:

          VIP, muss sein! Weil anscheind haben Sie und andere Gegnern keine Ahnung habt über Feuerwerk

        • HALLunke sagt:

          Und die werden dann auch noch in Frage gestellt und abgestritten 🙂 🙂 🙂

        • Kein Totalverbot sagt:

          Uns Feuerwerksliebhaber als „Schwurbler“ ist das allerletzte!
          VIP Verbot

          • Daniel sagt:

            Zonen-Ronny Ich hatte mir jetzt extra das schlimmere rausgesucht aber ok. Es sind 2.050 Tonnen Feinstaub und der ist nicht einmal mit dem Feinstaub aus dem Straßenverkehr vergleichbar. Er besteht aus Salzen und ist wasserlöslich und somit vom Körper abbaubar. DAS ist noch weniger ein Argument als CO2. Erst informieren dann versuchen zu dramatisieren. So wird es nur zum Eigentor. Da hilft auch keine Jugendsprache Brathahn.

    • Leon sagt:

      Wenn Sie persönlich dafür Sorge tragen, das Tausende Arbeitnehmer NUR in Deutschland, welche sowieso jetzt schon das ganze Jahr über in Kurzarbeit waren, eine neue Existenzgrundlage erhalten? Ein erneutes Verkaufsverbot von Feuerwerkskörpern an Silvester würde einen kompletten Wirtschaftszweig zerstören und mit ihm Umsätze in dreistelliger Millionenhöhe und enorm viele Arbeitsplätze. Das Bundesamt für Umwelt hat zudem bestätigt, dass das jährliche Silvesterfeuerwerk in Deutschland nicht klimarelevant ist. Studien und wissenschaftliche Ergebnisse bekräftigen, das Feuerwerkskörper keinen erwähnenswerten Einfluss auf Umweltbilanzen haben. Des Weiteren wird es Menschenansammlungen trotzdem geben, auch wenn es kein Feuerwerk an Silvester geben würde. Schlagwort Alkohol. Man sollte an die Vernunft der Bürger appellieren. Die Corona-Pandemie darf kein Vorwand für grüne Verbotspolitik sein. Meiner Meinung nach fördert ein Verbot zudem den Schwarzmarkt und die Einfuhr illegaler Importware. Ein Feuerwerksverbot wäre daher kontraproduktiv.

    • Tob sagt:

      Ich bin heute mit meiner Tochter über die peißnitz gelaufen, gefühlt hingen oder lagen aller 3m irgendwelchen Mund Masken im Gestrüpp oder auf dem Boden, ist das besser? Die heutigen feuerwerks Körper bestehen nahezu aus recyclingfähig Material bzw Kompostier Material! Pyroland hat für alle gut leserlich alle Fakten auf geschrieben! Dazu auch, das nur 4% der Notaufnahme Fälle an Silvester durch feuerwerk Schuld ist! Das ist nichts, im Vergleich zu Aufnahme Fällen durch, Alkohol, Verkehrs Unfällen usw.! Auch das Thema feinstaub wird angesprochen! Ich glaube ihr feuerwerks und Weihnachtsmarkt gegner hattet einfach nur eine traurig Kindheit!

      • Helmut sagt:

        Privates Feuerwerk braucht niemand – auch keine Kinder.

        • Kein Totalverbot sagt:

          Ich bin sicher, Sie hatten auch nie Kinder! Sparen Sie die Provokation Versuche! Ich kenne kein Kind, der Feuerwerk schlecht findet. Im Gegenteil! Die wollen Feuerwerk unbedingt sehen.
          Sie erst Recht braucht auch niemand

          Schon traurig zu sehen, dass es solche Leute gibt, die nicht’s anderes einfällt außer „Verbot“ oder „braucht niemand“

          • Halo sagt:

            Aber Helmut hat trotzdem Recht

          • Nicht nochmal verbieten sagt:

            @Halo Genau, Helmut hat so recht. Er ist so wichtig!
            Checken Sie was?! Wo sind die Fakten?! Sie sind da auch ganz still!
            Ich hasse Leute, die lieber Lügen verbreiten und anderen schlecht zu reden, obwohl die euch garnichts antun!
            Sie tun mir echt leid. Sie haben wohl anscheind kein tollen Feuerwerk gesehen. Kein Wunder, dass man so tickt und Verbote schreit. Dein Zimmer besteht wohl auch nur aus Verbote. Da sind Sie talentiert. Gratulation👍🏻😅

          • Halo sagt:

            wenn Helmut schreibt: „Privates Feuerwerk braucht niemand – auch keine Kinder.“ wieso lügt er dann? Wenn ein Kind das für die Zukunft nicht mehr sehen sollte, kann es trotzdem weiterleben. Anders sieht es bei Nahrungsmitteln aus, das braucht man um Leben zu können! Und wenn es um den Spaßfaktor geht, da gibt es genug andere Möglichkeiten, die den Horizont der Kinder sogar fördern und ihre Augen vor Spass funkeln lassen. Das beste Beispiel ist hier wiederum, die Einführung und mittlerweile hysterisch gefeierte Halloweenpartys! Diese gab es vor 30 Jahren überhaupt nicht und die Kinder waren trotzdem glücklich. Sie hätten damals mal ein Kind nach Halloween fragen sollen…. kein Kind wußte damals mit dieser Tradition etwas anzufangen. Sie reden sich wirklich etwas ein!

      • Speedy Pyrozalen sagt:

        Tob, genau das sind die Wahrheiten. Aber es gibt leider viele Menschen die an ihre Lügen festhalten und was die anderen, die was mögen wegnehmen zu wollen

    • 1337Trupex sagt:

      Wir hätten ohne dich mehr Ruhe

    • Speedy Pyrozalen sagt:

      Dann regen Sie sich nicht auf, wenn der illegale Handel umso wächst und mehr illegales Feuerwerk aus dem Ausland besorgt wird

    • Lockdownforever sagt:

      Ich hoffe, dass dieses Silvester so still wurd, wie alle 364 Nächte auch! Lockdown muss kommen mit Partyverbot, Ausgangssperre und Impfpflicht für alle, auch Babys!

    • Freiheit für Feuerwerk sagt:

      Für alle Gegnern hier die Wahrheit!
      Ich hasse es mega, wenn man lügt!

      https://www.fwkart.de/feuerwerk-boellerverbot-silvester-co2-feinstaub/

    • Hollix sagt:

      @Julia du hast wohl echt keine Ahnung.
      Feuerwerk das ist Freude,Glück und Leidenschaft.
      Außerdem wenn ein Verbot besser für die Umwelt ist dann schau erstmal wo anders hin.
      Beim Karneval Treffen sich Tausende von Menschen überall Liegen Becher Konfetti und Müll der zum Großteil nicht mal wie beim Feuerwerk aus Papier besteht.
      Dazu kommen noch die Wagen die meistens von Treckern gezogen werden die wer hätte es anders gedacht mehr Feinstaub freisetzen als eine Rakete zu Silvester.
      Fußball ist auch so etwas da wird auch sehr Viel Müll Produziert und sehr Viel Alkohol getrunken.
      Danach wird sich gerne mal Geschlagen was dann wider die Krankenhäuser belastet.
      Dazu kommt noch das beim Fußball auch sehr Viel Lärm gemacht wird.

      Und du Läufst garantiert auch nicht zur Arbeit oder lebst Komplett CO2 neutral.
      Bestimmt steht bei dir ein Kaffevoll Automat der bei jeden Einschalten Strom Verbraucht um 1 Tasse Kaffe zumachen.

      Nicht nur mit den Finger auf andere Zeigen erstmal als Vorbild voran gehen bevor man anderen Etwas Verbieten will nur weil es einen nicht Gefällt.
      Mir gefällt auch einiges nicht aber da sage ich auch nicht das muss verboten werden weil es mir nicht gefällt.
      So was nennt man Rücksicht nehmen.
      Außerdem ist Feuerwerk nur 1mal im Jahr.

  2. Zonen-Ronny sagt:

    Ganz mein Humor: regional einkufen propagieren und sich neben einer Kiste „Made in China“ ablichten lassen. Ich hoffe, dass Pyro-Rob ab Januar insolvent ist.
    Freiverkäufliches Feuerwerk braucht kein Mensch. Sorry Rob!

    • Ich wummere Dich eene sagt:

      Hallo Zonen-Ronny,
      ich bestelle mein freiverkäufliches Wummerzeug immer bei amazonien.pl.
      Heute bestellt, morgen geliefert und übermorgen wummerts.
      Und wenn es Dir nicht passt, wanderst Du einfach nach China, Russland, Nordkoroea aus.
      Dort wird Dir geholfen.
      LG

    • Speedy Pyrozalen sagt:

      Das soll also heißen, dass Sie eine Person viel wichtiger ist?! Ich lache mich schlapp🤣👍🏻
      Sehr gut

      Genau solche Leute feiere ich, wenn die so inkompetent sind

  3. Doris sagt:

    Nöö warum ich bestelle lieber im Internet da is es billiger und man bekommt es nach Hause geliefert ha ha Keine Blöde anmache wegen vielleicht fehlender Maske oder Ungeimpft bla bla ……. es freut mich wenn ein Einzelhändler wieder pleite geht solange sich die Einzelhändler an den Schikanen gegen eine anderst denkende Bevölkerungsgruppe beteiligt.

  4. Pyrotechnik ist Abfall. sagt:

    Wird man auch in 100 Jahren draufblicken und sagen: „Wie blöd waren die damals eigentlich?“

    • Mephisto sagt:

      Also in China erinnert man sich seit 1400 Jahren schon daran, die nächsten 100 sind da auch locker drin

    • Ungeimpften sind eine Schande der Gesellschaft sagt:

      SILVESTER muss verboten werden! Stattdessen Stilwecker mit Lasershow, Licht an und ausschalten, Drohnenshow!
      Aber stand jetzt lieber Lockdown mit Ausgangssperre, Kontaktverbot, Partyverbot und Feuerwerksverbot!

      • Daniel sagt:

        Eine Drohnenshow geht komplett nach hinten los. Neben tausenden von nötigen Lithium-Akkus in Plastikdrohnen soll auch noch jeder zweite sein Auto anwerfen um an einen zentralen Ort zu kommen? Das wird die unbedeutenden 2050 Tonnen Feinstaub und 2400 Tonnen Co2 durch Feuerwerk bei weitem übertreffen. Besonders in der jetzigen Lage bleibe ich auch lieber in meinem eigenen Garten, vor der Haustür, in der Einfahrt etc und zünde da mein eigenes kleines Feuerwerk. Das Einzige was Sinn ergibt sind Verbotszonen in Problemgegenden der Kriegsspieler. Die Befürwortet auch jeder klar denkende Feuerwerksliebhaber. Ein Verbot fördert nur den Schwarzmarkt und Auslandskäufe von gefährlichen und viel zu lauten Feuerwerksartikeln wie Polenböller.

        • ... sagt:

          „Neben tausenden von nötigen Lithium-Akkus“

          Sind das auch Einwegartikel wie der ganze Feuerwerkskrempel?

          • Daniel sagt:

            Die menschenverachtende Förderung von Lithium ist ok da man sie öfters nutzen kann?? Feuerwerkskörper sind nahezu vollständig biologisch abbaubar. Aktuell um 95% und der restliche Plastikanteil wird bereits verbannt. Ebenso kann ich beim Kauf darauf achten solche mit Plastik nicht zu kaufen. Daher kein Problem das man sie nur einmalig nutzen kann. Weihnachtsbäume usw sind auch keine Mehrwegartikel.

  5. Vel sagt:

    Warum denn so was

  6. Adam O. sagt:

    Exestentielle Nöte… Finanzielles Fiasko… Aber bis zur letzten Instanz klagen 🤦 Dass das abgeschmettert wird, war doch klar 🙄
    Rob 🤗 such dir einen anständigen Job, Feuerwerker lohnt sich nicht. Einlagern ist keine Lösung für Kunden. Das 🎆 wird auch dieses Jahr nichts! Und nächstes und übernächstes auch nicht…

    • Gesundheit sagt:

      Solchen Müll und Lärm kann man vermeiden in der Umwelt. Der Zwang zum Kogeln muss medizinisch behandelt werden.

      • Daniel sagt:

        Und warum sollte man bei einem der kleinsten Nenner starten? Was ist mit Volksfesten, Fußball, Reisen, Modebedürfnis, Haustierhaltung etc? Es darf beim Thema Umwelt nicht nach persönlichen Belangen gehandelt werden. Eigenes Greenwashing mit Dingen die man ohnehin nicht nutzt oder mag? Mehr kann es nicht sein. Selbst das Umweltbundesamt hält Feuerwerk für NICHT RELEVANT. Lärm stört ebenso nur Haustierhalter und ihre, durch Fehlverhalten der Besitzer, verunsicherten Tiere. Auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr knallt es viel lauter als es bei Privatfeuerwerk überhaupt erlaubt ist. Dort hat sich ein Naturparadies entwickelt. Ebenso startet kein Mensch seine Raketen in Rückzugsorten wie einem Wald. Vllt bald Kräuterraketen aber um die geht es hier wohl nicht.

        • ... sagt:

          „Und warum sollte man bei einem der kleinsten Nenner starten?“

          Warum nicht? Irgendwann hat man auch mal angefangen, den Müll zu trennen, obwohl das den Klimawandel eher nicht aufhält und trotzdem ist es sinnvoll.

          • Daniel sagt:

            Das man eine Frage nicht mit einer Gegenfrage beantwortet hast sicherlich auch du schonmal gelernt. Dennoch:
            Weil es Millionen Menschen emotionale Glücksgefühle beschert, leuchtende Kinderaugen hervorbringt, tolle Erinnerungen an die eigene Kindheit. Leute damit das alte Jahr verabschieden und das neue begrüßen etc. Die Liste ist endlos.
            Wegen ein paar wenigen gibt man sowas, für die Umwelt unbedeutendes, nicht auf. Eine aktuelle Forsa-Umfrage ergab das 80% der befragten Bürger sich wünschen dass privates Silvesterfeuerwerk auch zukünftig erlaubt bleibt. Die deutliche Minderheit Feuerwerksgegner schreit nur unglaublich laut und wirft mit ungeprüften und unhaltbaren Daten der DUH um sich.

          • Fred Bauer sagt:

            Als die Mülltrennung eingeführt wurde gab es das Thema Klimawandel noch nicht einmal. Dabei geht es um Recycling. Feuerwerk besteht bereits jetzt aus 95% biologisch abbaubaren Stoffen wie Holz, Papier und Tonerde. Der restliche Plastikanteil wie Raketenkappen werden bereits durch die Hersteller ersetzt und selbst das Co2 wird durch Aktionen wie den WECO-Wald kompensiert. Richtiges Nullargument.

          • ... sagt:

            „Als die Mülltrennung eingeführt wurde gab es das Thema Klimawandel noch nicht einmal.“

            Schon 1972 war von Erderwärmung die Rede https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Grenzen_des_Wachstums#13_Vorschl%C3%A4ge_zur_Verminderung_von_Arbeitslosigkeit,_Ungleichheit_&_Erderw%C3%A4rmung

            „Dabei geht es um Recycling.“

            Es ging aber darum, warum man beim „kleinsten Nenner“ anfängt, und nicht um Recyclingfragen.

            „und selbst das Co2 wird durch Aktionen wie den WECO-Wald kompensiert.“

            Du glaubst wohl alles, was Marketingexperten so loslassen? Idealer Konsument, gutgläubig-naiv…

          • ... sagt:

            „Eine aktuelle Forsa-Umfrage ergab das 80% der befragten Bürger sich wünschen dass privates Silvesterfeuerwerk auch zukünftig erlaubt bleibt.“

            Quelle?
            Davon abgesehen möchten sicher auch 80% der Bürger weiterhin einfach ihr Auto mit Verbrennermotor fahren und trotzdem gibt es ein Umdenken in der Politik. Was die Mehrheit so will ist nicht unbedingt das, was letztlich auch klug ist und besser für sie wäre.

          • Fred Bauer sagt:

            @… Muss man dir Google erklären? Gib da doch einfach mal Forsa Feuerwerk ein. Wie kann man gegen etwas sein ohne sich überhaupt informiert zu haben? Basiert das alles auf Infos durch Clickbait Überschriften?

          • Daniel sagt:

            Was für Vergleiche lol. Bei dir ist Hopfen und Malz verloren. Informier dich mal bei seriösen Quellen bevor andere auch noch um Quellen bittest und implizieren willst das es nicht stimme oder weiterhin versuchst es auf absurde Art zu relativieren. Das ist keine Grundlage für einen Austausch. Viel Freude noch an deinem spaßbefreiten Leben. So wie du angeblich auf Nichtigkeiten wert legst musst schon in einer Höhle leben und einen Lendenschurz aus Baumrinde tragen. Wahrscheinlicher ist aber das es dir nur um deine persönlichen Belange geht.

  7. Max Heschel sagt:

    Die Leute, die vor mir kommentiert haben, sollten sich schämen. Solche asozialen Aussagen gehören bestraft. Rob kämpft um seine Existenz und ihr habt nichts besseres zu tun, als hier zu kommentieren, dass er bitte pleite gehen soll? Sorry, aber das setzt neue Maßstäbe des Egoismus. Feuerwerk ist, ob es euch gefällt oder nicht, eine jahrhundertealte Tradition und freiverkäufliches Feuerwerk brauchen Menschen sehr wohl! Allein die Tausenden Arbeitnehmer in der Branche schöpfen ihre Lebensgrundlage aus freiverkäuflicher Pyrotechnik. Aber was interessieren mich zig Familien, die vom Silvestergeschäft abhängig sind, wenn ich zum Jahreswechsel meine Ruhe haben will? Vielleicht auch mal an die Anderen denken und nicht nur an sich…

    • Gegen Feuerwerksverbote sagt:

      👍

    • Ich bin's sagt:

      Blödes System, „Ware oder Dienstleistung nur gegen einen Gegenwert“ Dieser Planet gibt uns kostenfrei alles, was wir zum Leben brauchen. Wer hat gesagt, dass wir diese Sachen verkaufen sollen? Wir müssten sie nur gerecht verteilen. Kein Lebewesen auf dieser Erde macht sich das Leben so schwer, wie der Mensch!

    • ... sagt:

      „Aber was interessieren mich zig Familien, die vom Silvestergeschäft abhängig sind“

      Zeit umzusatteln, so wie die Leute der Kohlebranche auch. Zeiten ändern sich und mit ihnen die Berufe und Jobs.
      Umweltschutz, Lärmschutz und Tierschutz gehen vor.

      • Daniel sagt:

        Sogar das Umweltbundesamt hält Feuerwerk für nicht relevant. Lärm und Tierschutz sind ausgedachte Argumente ohne halt. Siehe Truppenübungsplatz Grafenwöhr und viele andere. Selbst auf Flughäfen müssen Vögel von der Startbahn vergrämt werden da sie der Lärm nicht stört. Es gibt auch keine Berichte über dadurch versterbende Winterschläfer welche geweckt wurden. Wirkliche Winterschläfer gibt es in Deutschland ohnehin nur 6 Arten und die werden Großteils entsprechend beobachtet und gezählt. Das Thema wäre längst auf dem Tisch. Ebenso macht der Verkauf von Böllern keine 5% aus. Feuerwerksvulkan, Wunderkerze, Bengallichter usw sind zudem leise. Bring doch bitte mal belastende Argumente anstatt Phrasen und Gegenfragen. Das ist so doch keine Grundlage.

      • Kein Totalverbot sagt:

        … Und Dummheit anscheind auch.😂Ich hab selber ein Hund und liebe die Natur.
        Naja, lernen willst du nicht’s.
        Genug versucht, dich zu belehren.
        Anscheind hälst du an deine Lügen fest. Okay
        Aber damit muss ich leben, und du mit Feuerwerk auch! Punkt

  8. Gegen Feuerwerksverbote sagt:

    Sehr traurig, was man hier so liest. Das ihr anderen die Insolvenz wünscht und euch egal ist, ob die Familien noch ihren Lebensunterhalt zahlen können, scheint vielen hier egal zu sein. Ich wünsche auch niemanden Arbeitslosigkeit.
    Feuerwerk gehört zu Silvester dazu wie der Weihnachtsbaum zu Weihnachten. Der feinstaub beträgt nur 0.7%. Der CO2 Ausstoß ist Praktisch bei 0% da er bei 0.00003% im Vergleich zum Jahresausstoß liegt. Alle wissenschaftlichen Fakten und Studien zeigen auf, dass Feuerwerk weder umweltschädlich, noch die Krankenhäuser voll werden lässt oder für Menschenansammlungen führt ( bei privates Fwk) was sind mit Fußballstadien?! Können wir auch irgendwann mal wieder zur Normalität zurück?!
    Leben und Leben lassen! Ich meckere auch nicht rum, dass ihr durch die Weltgeschichte reist vlt laut mit einem Motorrad durch die Stadt braust oder anderesweitige Hobbys habt.
    Wissenschaftliche Fakten unter BVPK. Org

    • neuzeit sagt:

      „Feuerwerk gehört zu Silvester dazu wie der Weihnachtsbaum zu Weihnachten.“

      und wie Hexenverbrennungen zur Kirche. Wach auf, die Zeiten ändern sich.

      • CirqueDuSoleil sagt:

        Bekommt hier einer noch was mit, was diese/r jene vom Stapel lässt? Ganz ehrlich, dass es solch armselige, niveaulose Kommentare gibt. Erziehung nicht genossen? Hat übrigens nichts mit laufender/verstopfter Nase zu tun,geschweige denn mit irgendwelchen Pollen. Versteht nur,wer eindeutig zweideutig denkt😉. Traurig, das soviele keinerlei Verständnis, Anstand und Respekt entgegen bringen & NICHT die Meinung andere tolerieren….aber selbst vllt fordern?!
        ‼️FeUeRwErK‼️mUsS‼️sEiN‼️

        • Halo sagt:

          Zum Ersten: Keinerlei Verständnis?? Moment…. bin ich im falschen Film? verständnis für Dreck, Lärm und Zerstörung ?? zum Zweiten: Anstand, wen meinen sie denn bitte ? diejenigen, die einem die böller unter die beine schmeißen, die nach neujahr zwischen 3 und 6 Uhr rumböllern, um andere leute aus dem schlaf zu holen, die briefkästen detonieren lassen? sie sollten ihre aussage noch zwanzig mal durch den kopf gehen lassen, bevor so einen blindflug von sich geben.

    • Halo sagt:

      Genau, wie Helloween mittlerweile auch! Nenn mal bitte Namen, Zahlen, Fakten ! Die Aussage, das wissenschaftliche Fakten und Studien das belegen , nenne ich mal ne Lüge! Allein die Vogelwelt und überhaupt die Tierwelt reagiert empfindlich darauf, nur hat das noch nie jemanden interessiert! Ja und das mit dem Feinstaub, sorry , aber da habe ich jetzt noch einen Lachkrampf bei ihren Zahlen. Im Grunde sind Böller was für zurückgebliebene Menschen…. , es macht wums, stinkt , verursacht rauch und kostet geld. wenn ich mir überlege, wie dämlich eigentlich die meisten sind. aber es passt ins bild im umgang mit dem klima und corona.

      • Daniel sagt:

        Dann nenn Zahlen des UMWELTBUNDESAMTES halt Lügen! Euch Extremisten kann man ohnehin nicht mit Fakten begegnen. Aber falls es dich wirklich interessiert. Auf der Seite des BVPK wurde jedes einzelne Argument der DUH durchleuchtet und mit FAKTEN sowie SERIÖSEN Quellen widerlegt. Und wo sind denn auch die Berichte über die ganzen verstorbenen Tiere zum Jahresanfang? Wo die Jäger, Förster, Revierpfleger welche sich darüber beschweren? Diese Lügenmärchen kommen maßgeblich durch Personen mit persönlicher Abneigung und Haustierbesitzern welche, allein durch ihre Hundehaltung, 6 Millionen Tonnen CO2 verursachen und eigenes Greenwashing betreiben und Gründe für ihre mangelnde Erziehung der Tiere suchen. Feuerwerk schafft es nicht einmal auf 2400 Tonnen jährlich. Jeder Diensthund von Such- bis Schutz- zum Jagdhund, jedes Polizeipferd usw wird ganz ohne Qual und Aufwand schussfest trainiert. Und wie kann es sein das sich auf Truppenübungsplätzen wie bspw Grafenwöhr Naturparadiese entwickeln? Akzeptiert einfach Fakten auch wenn sie nicht in eure Ideologie passen. Die Lügner sitzen nicht auf Seiten der Feuerwerksliebhaber, egal wie oft es noch behauptet wird.

        • Halo sagt:

          wenn ich schon lese, der Tagesmittelwert beträgt, dann sträuben sich bei mir die Haare! Wenn ich 10 min nach 0 Uhr an die „frische“ Luft gehe, dann kann ich teilweiße durch entstandenen Feinstaub nichts mehr sehen. Naja, wenn ich mir den Spitzenausstoß zwischen 17 – 1 Uhr auf 24 Stunden (Tagesmittelwert laut dieser Expertenmeinung) dünn rechne, dann fällt mir daz nix mehr ein. Das scheinen die gleichen Lobbyfachexperten zu sein, die das mit den Dieselfahrzeugen in all den Jahren nicht sehen wollten. Fakt ist, wenn ich nach 0 Uhr außer Haus gehe, kann man diese unnötig verpestete Luft kaum einatmen! Und jetzt zu den verstorbenen Tieren….., dieser Satz disqualifiziert sie zum Neandertaler! Tiere gelten also nur dann als geschädigt, wenn sie tot sind? Na gute Nacht Hausmeister vom Quallenobservatorium Graue Vogelscheuche…
          Es ist einfach nur noch beschämend, wenn ich mir nach dieser ganzen BÖLLEREI die Gehwege und Straßen anschaue! Der ganze Müll liegt dann noch Tage, in einzelnen Fällen sogar Monate umher. Ich möchte um Gottes Willen nicht alle über einen Kamm scheren, aber die Wenigen benehmen sich nunmal wie die Schweine in der Natur und das schlimme, die anderen Anständigen dulden das und sagen nichts!

      • Speedy Pyrozalen sagt:

        Empfindliche Tiere haben hier in größeren Städten überhaupt nichts verloren! Ein verbot von Feuerwerk rettet weder die Umwelt, die Tiere noch entlaste die Krankenhäuser

        • Halo sagt:

          genau, sucht Euch Tiere doch gefälligst einen anderen Planten! Dieser gehört uns, stimmts?

          • Speedy Pyrozalen sagt:

            @Halo An der Stelle sollen Sie auf einen anderen Planeten! Das ist schon richtig peinlich, wie Sie sich hier anstellen und andere schlecht zu reden, obwohl die auch Menschen sind

          • Halo sagt:

            Zu ihrer Beruhigung, ich fühle mich nicht ein bisschen peinlich! Anmaßend finde ich ihre Aussage: „Empfindliche Tiere haben hier in den größeren Städten überhaupt nichts verloren!“ Bei solch einer Denkweise finde ich, haben sie auf der Welt , auf unser aller Welt (auch Tiere), nichts verloren!

      • Gegen Feuerwerksverbote sagt:

        @Halo
        Wenn du meinen kompletten Beitrag lesen würdest, dann hättest du in deinen Internet Browser BVPK. Org eingegeben und würdest wissenschaftliche Fakten dazu sehen

    • Speedy Pyrozalen sagt:

      Gute Einstellung, mal einer, der wirklich Ahnung hat.
      Jeder soll es doch selbst entscheiden können, ob man Feuerwerk zündet oder nicht. Aber hört auf, das Wort „böllern“ zu verwenden. Das ist asozial.
      Als würden Menschen, die zünden sind kriminell oder so. Das sind wir nicht. Ich selber mag Tiere, fie Natur sehr, aber auch Feuerwerk

  9. Alex Maier sagt:

    Halte die Kommentare hier zum Teil für sehr bedenklich! Dass man anderen Menschen die Insolvenz wünscht, ist in jedem Fall weit unter der Gürtellinie!
    Feuerwerk ist für die Umwelt deutlich weniger problematisch als oft propagiert. Nur 0,0003% der CO2-Emissionen pro Jahr sind auf Feuerwerk zurückzuführen. Damit ist Feuerwerk nahezu klimaneutral. Für viele Menschen ist das private Silvesterfeuerwerk das Highlight des Jahres, denn auch Feuerwerk ist eine Leidenschaft. Einmal im Jahr darf man da an mehr Tolerant appellieren!

    • Halo sagt:

      wieso begrenzt man bei dem Thema „Umwelt“ das nur auf die Luft?? Mal eine kurze Info aus dem Netz (Erdkundeunterricht) : Umweltschutz umfasst alle Maßnahmen, die dazu beitragen, dass die natürliche Umwelt der Menschen erhalten bleibt, dass Boden, Luft, Wasser, Pflanzen und Tiere geschützt werden.

  10. VIP sagt:

    Neuen Job suchen, Rob, deiner ist ein Auslaufmodell.

    • Gegen Feuerwerksverbote sagt:

      Dich braucht dann auch keiner mehr?!
      Unfassbar! Schämt euch!

    • Kein Totalverbot sagt:

      VIP, wow, wie intolerant und schadenfroh kann man sein?! Haben Sie sie ein Job? Wenn ja, dann werd Mediziner oder so!
      Solche Menschen sollen erst Recht nicht mehr vor die Tür!

    • CirqueDuSoleil sagt:

      Anscheinend Null Ahnung, wenn man für etwas ( Beruf,Hobby,…) brennt und mit vollem Herzen dabei ist. Und nicht immer nur für einen selbst…vllt gibts auch viele, die anderen einfach nur ein Lächeln ins Gesicht zaubern wollen. Denn das ist manchmal viel mehr ein DANKE als ein gesagtes!!!

  11. Feuerwerk ist Kultur sagt:

    Ich finde es schlimm, dass Leute auf ein Verbot pochen, nur weil ihnen Feuerwerk nicht gefällt. Feuerwerk hat eine Jahrhunderte lang andauernde Tradition und verursacht tatsächlich nur 0,0013 % der jährlichen CO2- und 0,7 % der jährlichen Feinstaubemissionen. Zudem setzt sich diese Art von Feinstaub (hygroskopischer Feinstaub) viel schneller ab. Außerdem sind meines Erachtens durch das Zünden im Privaten kaum größere Menschenansammlungen zu erwarten. Das meiste Feuerwerk wird von Familien oder kleinen Gruppen gezündet. Ich hoffe, dass die 3000 Arbeitsplätze der Branche erhalten bleiben können und Familien wieder Funken an den Himmel zaubern können.

  12. Rene sagt:

    Auf Raketen kann man verzichten, aber nicht auf meine Böllers. Kultur Gut.

    • Speedy Pyrozalen sagt:

      Eher andersrum. Böller können von mir aus weg, aber nicht sas funkeln im Himmel (Batterien, Raketen, Fontänen uvm. Leuchtfeuerwerk).
      Ja, es ist Kultur 🙂

      • Daniel sagt:

        Macht aber auch nicht wirklich Sinn. Entweder man verbietet alles mit Knall oder nichts. Viele Batterien und Raketen sind lauter als Böller und reizen die zulässige dB Höchstgrenze öfter aus. Hier müsste man sich dann auch mindestens auf Schütteffekte und der Gleichen reduzieren.

        • ... sagt:

          „Entweder man verbietet alles mit Knall oder nichts.“

          Sehr gern alles.

          • Daniel sagt:

            Alles mit Knall. Das wäre durchaus ein Kompromiss über den man sprechen könnte. Das geforderte Totalverbot ist keine Option für Feuerwerksliebhaber.

          • Nicht nochmal verbieten sagt:

            Seid ihr beide nicht ganz dicht?! Hört auf, immer Verbote zu rufen! Wenn was verboten werden soll, dann ist es Alkohol an Silvester und Neujahr!
            Er nervt total diese Verbote ey

  13. Patrick sagt:

    Unerträglich das Verhalten vieler Mitbürger gegenüber existenziell in Nöten geratener Branchen welche dies nicht selbst zu verschulden haben..
    Überal wird von Tolleranz und Respekt geredet aber wenn es etwas betrifft was einem selbst nicht so gefällt dann interessiert das nicht? Schämen sollten sich diese Menschen, ihr seid keinen deut besser wie irgendwelche Homphoben oder Rassisten.. Nur eben auf andere Art und Weise.
    Zu den Fakten bezüglich Feuerwerk und Umwelt, Feinstaub usw. wurde hier ja schon berichtet.

    Seid Ihr schon mal am Neujahrstag raus und habt die ganzen totel Vögel gezählt? Was keine Toten gesehen, seltsam wie das angehen mag. Das liegt schlicht daran das frei lebende Tiere sich schon über den Tag langsam von diesen Gebieten entfernen und Nachts wenn es langsam ruhiger wird wieder kehren. Das selbe tun sie auch bei schlimmen Gewittern etc.
    Die einzigen Tiere die wirklich probleme bekommen können zu Silvester sind Haustiere, vor allem Hunde und Katzen, meist sind hier aber auch völlig überforderte oder rücksichtslose Halter eher sas Problem. Wir reden hier ja nocht von wochen langem Feuerwerk sondern vom 31.12, vielleicht vereinzelt auch noch 01.01 bzw ganz vereinzelt gibts natürlich auch Idioten die vorher was zünden. Meist sind letztere aber die welche eh für Sie illegales Feuerwerk verwenden und jetzt ratet mal was ich daran ändert wenn das Legale verboten würde? Genau, garnichts denn diese Leute kaufen eh schon illegal auf dem Schwarzmarkt.. Im Gegenteil, dieser wird dadurch sogar noch gestärkt. Letztlich entstehen grade dadurch die schlimmen verletzungen (Finger ab, Hand ab, Tot), zu sowas ist BAM Geprüfted Konsumerfeuerwerk garnicht in der Lage und das sich genau diese Spate der schlimmen verletzungen eher steigert sah man im letzte Jahr sehr gut. Es gab zwar tendenziell weniger leicht verletzte, welche weder stationär behandelt werden müssen noch Kappazitäten fressen, dafür aber mehr schwer verletzte durch illegales viel stärkeres Feuerwerk oder selbstbauten.. Dies würde sich weiter steigern und ließe sich mit einem Verbot nie verhindern.
    Und auch der Rückgang der leicht verletzten ist weniger auf das Überlassungsverbot von legalem Feuerwerk an zu rechnen als viel mehr der Tatsache das es strenge Kontaktbeschränkungen gab und Ausgangsbeschränkungen. Es wurde schlicht nicht so viel Alkohol konsumiert und es gab keine oder kaum große Partys bzw wenn gefeiert wurde dann eher im ganz engen Familiären Kreise und dort übertreibt man es in der Regel nicht so schnell und haut sich auch nich so schnell ein auf die Nuss.. Das sind nämlich die ganz großen Probleme, der Alkoholkonsum verursacht mit Abstand die meisten Krankenhausaufenthalte an Silvester.

    Auch ist Privates Feuerwerk in so weit ziemlich Corona Konform als das sich meist nur kleine Gruppen aus entweder den paar besten Freunden oder der Familie bilden. Menschen also die man so oder so beinahe tagtäglich sieht. Große Ansammlungen haben meist weniger mit Feuerwerk zu tun sondern schlicht mit Alkoholkonsum und großen Partys, Leute die da hin gehen interessiert Feuerwerk in der Regel kaum bis garnicht. Sowas ließe sich effektiv durch streng kontrollierte Kontaktbeschränkungen durchsetzen und für die Sicherheit wie immer Feuerwerks Verbotszonen dort wo die gefahr besteht es könne zu Ansammlungen kommen oder eben weil Brandgefärdete Gebäude, Krankenhäuser, Altenheime, Zoos oder Tierheime usw. Dort stehen. Das ist ja auch völlig ok und dagegen hat auch kein Feuerwerksfan etwas da es eben auch Sinn macht. Feuerwerk und Menschenansammlungen passen einfach nicht zusammen außer es sind professionelle Großfeuerwerke mit entsprechendem Abstand etc.

    Richtig gut ist auch der Vergleich der Hexenverbrennung der Kirche zu Weihnachtsbäumen und Feuerwerk.. Wenn es danach geht dann hoffe ich das diese Person auch kein Weihnachten Feiert oder Ostern, sich dabei zumindest nicht beschenkt und schon garkeinen Weihnachtsbaum auf stellt. Ebenso hoffe ich das solche Menschen weder auf die Kirmes gehen noch Karnevall feiern oder ähnliches. All dies sind nämlich ebensolche Traditionen die meist fest Verankert sind seid hunderten von Jahren. Was heute die Kirmes ist war früher der Heiratsmarkt oder ähnliches usw. usw. Selbst Feuerwerk geht zurück bis zu den alt Haiden, früher wurden Brennende Feuerräder die Berge herunter gerollt.. Alles Jahrhunderte alte Traditionen. Und alles Dinge die sehr vielen Menschen freude bereiten und sie ein Stück weit das schlechte des letzten Jahres vergessen lassen. Früher hat man warhaftig versucht böse Geister zu vertreiben. Letztlich kann man es aber auch Psychologisch sehen und es so aus legen das man seine eigenen bösen Geister im Kopf vertreibt. Dies ist natürlich nicht Bildlich zu verstehen sondern die bösen Geister können Stress, Ärger oder Trauer des vergangenen Jahres sein die man an diesem einen Tag im Jahr für ein paar Stunden vergisst und sie quasi mit bunten Farben gen Himmel verbannt um wieder halbwegs frei von diesen Gedanken ins neue Jahr zu starten. Ich glaube grade in dieser, für viele, sehr Stressigen Zeit ist es genau das was die Menschen auch brauchen, im kleinen Kreise, gemeinsam mit den Liebsten ein wenig Farbe in den tristen Corona Altag bringen. Dazu noch an der frischen Luft wo das Ansteckungsrisiko sowieso geringer ist.

    Ich verstehe es vollkommen wenn man das vielleicht nicht mag, ich mag auch nicht alles und halte nicht jede hiesige Tradition für schön. Aber ich würde auch niemals auf die Idee kommen jemandem vor zu schreiben das man es nicht machen soll wenn es keinen guten Grund dafür gibt. Und diesen gibt es bei Feuerwerk genauso wenig wie zu Weihnachten oder Karnevall oder ähnlichem.. Tolleranz und Respekt ist hier gefragt, auch Dingen gegenüber die einem persönlich nicht gefallen. Man muss es ja nicht mit machen. Fenster zu, Gardienen davor, Fernseher an und schon bekommt man kaum noch etwad davon mit..
    Achso und liebe Haustierbesitzer, sorgt einfach für die paar schlimmen Stunden dafür das euer Tier (sofern es denn überhaupt angst davor hat, unsere Katze juckt das z.b überhaupt nicht die guckt nichtmal und verhält sich wie an jedem anderen Tag auch) einen Raum hat wo eben für Ablenkung gesorgt ist und die Fenster verdunkelt ggf Fernsehen dazu noch an und sich um das Tier kümmern und am wichtigsten, selbst nicht ängstlich und überfordert sein denn das ist der häufigste Grund wesshalb die Tiere angst haben da sie sich an unserem Verhalten orientieren. Hinzu, bevor Ihr wegen dieser paar Stunden in Jahr Feuerwerk hasst, sei gesagt das Haustiere für die Umwelt viel schlimmer sind als Feuerwerk. Ebenso verschreckt euer Hund die Tiere im Wald viel mehr wenn Ihr dort spazieren geht und eure Katze ist für die Wildtiere auch der Horror sofern sie Frei draußen herum läuft. Und sein Tier in einer kleinen Wohnung zu halten (egal ob Hund oder Katz) oder gar in einem Käfig (Hamster und Hasen z.b brauchen eigentlich sehr große Gehege) ist eine noch viel schlimmere Tierquälerrei als die vernachlässigbaren paar Stunden wo es etwas lauter ist an Silvester.. Für die Tiere ist dies meist nichts anderes als ein Gewitter..
    Aber wie gesagt, ein wenig verantwortung muss man da als Halter auch zeigen aber natürlich ist es auch wichtig das Feuerwerkszündler Tagsüber darauf acht geben müssen wenn da mal jemand mit nem Hund Gassie geht. Da gibt es sicher auch viele schwarze Schaafe bei uns Feuerwerksfans, garkeine Frage, aber die Regel ist das nicht und wegen ein paar Idioten die nicht auf ihre Mitmenschen acht geben oder gar illegales Zeug benutzen kann man der Masse die vernünftig damit umgeht es nicht verbieten. Hier wäre es eher nötig das das geltende Recht besser ungesetzt würde und eben diese schwarzen Schafe dezimiert werden..
    Was das an geht sind sich denke ich alle vernünftigen Feuerwerksfans einig.
    Illegalem muss das Handwerk gelegt werden und streng bestraft ebenso wie Leuten die nicht in den vorgegebenen Zeiten zünden und rücksichtslosen Zündlern.. Ebenso sind Verbotszonen da wo es Sinn macht entsprechend Sinnvoll..

    Ich hoffe einfach mal das tolleranz doch noch groß geschrieben wird und sich ein paar Leute mehr gedanken machen bevor Sie manch hirnloses Kommentar verfassen.. Wir reden hier von etwas das nur an einem Tag/Abend im Jahr ist, das dürfte jeder Ertragen.
    Gebt alle acht auf euch und eure Mitmenschen, seid friedlich und vor allem, bleibt Gesund.

    • DerHans sagt:

      So viele Zeilen und alles für die Tonne.

      • Kein Totalverbot sagt:

        Swi mal ruhig. Ich bin auch dafür, dass man Müll sparen sollte. Aber seitdem mit Corona und co auch dabei ist wird noch viel viel mehr Müll verursacht als sonst. Unteranderem Masken, Tests (pro Person täglich!), Desinfinfekion, mehr Toilettenpapier, mehr Zigaretten uvm.
        Also jetzt nicht alles auf Feuerwerk schieben!

    • CirqueDuSoleil sagt:

      Schön geschrieben! Dem stimm ich zu. &&&&

      Da sieht man mal, das dieser Verfasser weiß, das Niveau keine Creme ist.

  14. Zimtgeschmack sagt:

    Was Einige sich hier herausnehmen nur um ihren Hass, früher gab es keine Plattformen und es blieb an ihren Stammtischen, zu verlautbaren ist an Idiotie, Apathie, Zynismus und Einsamkeit nicht mehr zu unterbieten. Ihr seid doch die absoluten Höhlenmenschen und forscht noch an euren Malkünsten. Kein Feuerwerk für dich Okay, schreiendes Kind, doch lieber Fußball? mit dem Saufkumpan, Ski auf künstlich errichteten Pisten? klar doch, Karneval? sicher mein Freund, zwei mal pro Jahr Langstrecke in den Urlaub? los gehts, SUV in der Stadt? ist notwendig am besten AWD, Stadtfeste? oh je ob die Schausteller auch wirklich auf dem Lastenfahrrad ihre Anhänger ziehen, der lodernde Kaminofen? ist schon was feines nicht wahr, Grillabende? laut anerkannten Pneumologen für Asthmatiker gefährlicher als Ptgs, lasst uns einfach alles verbieten! Alles der Umwelt zu Liebe (oder unter dessen Deckmantel) und ja ich bin geimpft und komme aus der Pflege. Ich hoffe und das geht an all die solidarischen Individuen (die Solidarität nur für sich kennen), dass irgendwann eine geliebte Aktivität von euch dabei ist, die es zu verbieten gilt. Jemanden die Insolvenz zu wünschen, wie unzufrieden muss man bitte mit seinem eigenen Leben sein. Endlich Ruhe 362 Tage im Jahr hast du Ruhe. Ab in den Keller und nimm nen Kissen mit. Ach so, besser du suchst -sobald Konzerte und Festivals- wieder stattfinden dürfen, jedes Einzelne auf und ersuchst darum, sie möchten doch bitte ruhig sein. Vergiss die Motorradfahrer usw. bitte nicht. Wieso soll ich mich für Sie einschränken, für diesen einen Tag. Was los mit Ihnen? Vielleicht wohnen sie ruhiger unter Tage, möchte ich meinen. Alle Anderen sollten im Boden versickern und sich fragen, ob ihr dissoziales Verhalten nicht der Grund dafür ist, dass sie die Gesellschaft nicht akzeptiert. Infantiler Müllhafen. Und der Typ, der schrieb, böllern sei etwas für Zurückgebliebne. Ich gehe fest davon aus, dass die von Ihnen stigmatisierte Minderheit, nicht gerade glücklich über diese/Ihre Ausdrucksweise wäre. Aber Hauptsache wir schreien hier alle Lauthals rum.

    • DerHans sagt:

      „Endlich Ruhe 362 Tage im Jahr hast du Ruhe.“

      Bis auf Verkehrslärm, Fluglärm, Laubbläser, Motorsensen, saufende Jugendliche klar, immer Ruhe außer Silvester…

      • Zimtgeschmack sagt:

        Na genau so sieht das aus. Silvester wird das Bauernopfer. Hauptsache irgendwas verbieten. Ohne Sinn und Verstand.

      • Zimtgeschmack sagt:

        Sie sollten den Kontext berücksichtigen. Textzeilen dem Diskurs zu entreißen und ihnen eine andere Bestimmung, zwischen den Zeilen zukommen zu lassen, ist nicht die feine Art. Außer Ihnen und was auch immer Sie damit kompensieren möchten, bringt es auch nichts. Letztlich stemmen sie sich lieber gegen einen oder zwei Tage im Jahr, als gegen einen permanent gegenwärtigen Geräuschpegel. Das entbehrt jedweder Logik.

      • Speedy Pyrozalen sagt:

        Ich glaube, Ihre Ohren sind sehr empfindlich und müssen sich untersuchen lassen

  15. Zimtgeschmack sagt:

    Sie sollten den Kontext berücksichtigen. Textteilen dem Diskurs zu entreißen und ihnen eine andere Bestimmung, zwischen den Zeilen zukommen zu lassen, ist nicht die feine Art. Außer Ihnen und was auch immer Sie damit kompensieren möchten, bringt es auch nichts.

  16. Bettina bluten schon die Augen sagt:

    Die Gästebuch-/ Forensoftware hier sollte um eine Rechtschreibprüfung erweitert werden, die die Beiträge automatisch zumindest auf den Stand einer der in den letzten 50 Jahren geltenden Rechtschreibregeln bringt.

  17. Rj sagt:

    Wenn es nach mir geht sollte man die Knaller nicht mehr verwenden

    • Speedy Pyrozalen sagt:

      Wenn es nach mir geht sollte es wieder Knaller geben. Weil viele Menschen gehört Feuerwerk zu Silvester dazu. Ohne Feuerwerk ost das kein Silvester.
      Lass es sein und blaib zu Hause

      • ... sagt:

        Für noch viel mehr Menschen ist Silvester auch ohne Lärm und Feinstaub Silvester.

        • Speedy Pyrozalen sagt:

          Schön für Sie … . Viele andere sehen das aber anders und das soll man respektieren. Wenn es bei Ihnen nicht klappt, dann haben Sie ein Problem.
          Ich mag aucv viele Sachen nicht. Trotzdem fordere ich kein Verbot

          • ... sagt:

            Wenn es an etwas in dieser Welt wirklich NICHT mangelt, dann ist es Umweltverschmutzung. Da könnte man zumindest Dinge unterlassen, die nun wirklich nicht notwendig sind.

        • Kein Totalverbot sagt:

          … Erstmal recherchieren zum Thema Feuerwerk, dann diskutieren. Ich hasse es, wenn welche Leute fordern was zu verbieten, ohne Sinn und Verstand

  18. Erwin sagt:

    Ich glaube beim verbot geht es größtenteils darum, dass Amputationen und sonstige Verletzungen durch Böller verhindert werden. Die Krankenhäuser könnten den „Ansturm“ an Verletzten nicht mehr so gut bewältigen. Ist das jedem klar?

    • Max Heschel sagt:

      Leider wird dabei aber nicht berücksichtigt, dass solche extremen Verletzungen fast ausschließlich von illegaler Pyrotechnik stammen. Würde man den Verkauf der legalen Sachen erneut verbieten, würden umso mehr illegale Böller nach Deutschland geschmuggelt. Folglich käme es zu deutlich mehr Verletzungen, was logischerweise sehr kontraproduktiv wäre. Selbst der Bund Deutscher Kriminalbeamter hat sich deshalb klar gegen ein Verkaufsverbot geäußert.

    • Kein Totalverbot sagt:

      Ist Ihnen schon klar, dass nur 5% der Verletzungen zu Silvester die durch Feuerwerk vorzugehen sind, und das hauptsächlich durch illegales Feuerwerk aus dem Ausland.
      Mit deutschen Feuerwerk kann man sich nicht die Hände abfetzen und die Krankenhäuser überlasten

  19. Ich bin's sagt:

    Schon irre: ein kleines Virus schafft es, ein ganzes System zum wanken zu bringen. Herrlich! Das zeigt eigentlich nur, wie klein und hilflos die Menschen und ihr System sind.

    • Halo sagt:

      vor allem, Knallerei oder Feuerwerk mit der Kindheit zu verbinden und es als armseelig zu bezeichnen, da scheint das kulturelle Spektrum doch ziemlich begrenzt zu sein. Das sind dann Menschen, die mit ihren Kindern nicht einmal „Mensch ärgere Dich nicht“ spielen, weil sie es nicht kennen! Stattdessen Handy, Spielekonsole, Knaller und E-Roller zur Muskelreduzierung!

      • CirqueDuSoleil sagt:

        Warum denn Feuerwerk und Knallerei nicht mit der Kindheit verbinden?
        Kommt evtl aufs Jahr an,in dem man geboren wurde? Oder aber es kommt auf die Erziehung der Kinder an…Normen, Werte, Sitten, Bräuche…und das ,obwohl Jung&Alt sogar Mensch Ärgere Dich Nicht als Brettspiel spielen können.
        Nicht alle setzen Kids vor PC, Konsole…

        • Halo sagt:

          Diese Äußerung bzw. den hergeleiteten Zusammenhang kam nicht von mir. Ich bin nur auf diese Äußerung eingegangen.

          Helmut
          28. November 2021 um 22:22 Uhr

          Privates Feuerwerk braucht niemand – auch keine Kinder.
          Antworten

          Kein Totalverbot
          29. November 2021 um 09:06 Uhr

          Ich bin sicher, Sie hatten auch nie Kinder! Sparen Sie die Provokation Versuche! Ich kenne kein Kind, der Feuerwerk schlecht findet. Im Gegenteil! Die wollen Feuerwerk unbedingt sehen.

  20. D.h. sagt:

    Wer Feuerwerk braucht sollte mal zum Arzt gehen

    • Speedy Pyrozalen sagt:

      Sie bräuchten unbedingt ein Arzttermin;).
      Lass die anderen in Ruhe!
      Immer nur dein Willen, um anderen was wegzunehmen finde ich unter aller sau!

      • Halo sagt:

        eigenartig wie sie denken! Ihnen wird etwas weggenommen! Aber zig Jahrezehnte vorher wurde doch den Menschen die Ruhe genommen? Kein Aufschrei, das denen was weggenommen wurde? Es wird immer von den anderen Verständnis gefordert. Das was sie an den Tag legen, ist Egoismus pur!

  21. Speedy Pyrozalen sagt:

    Ich hoffe auch, dass es halbwegs ein besseres Silvester sein wird außer immer alles zu VERBIETEN. Wenn alles klappt, bin ich auch bei sein Silvester Feuerwerk dabei, mit Maske, Abstand und nochmal testen gegen Corona. Das soll kein Problem sein. Die Händlern haben schon genug gelitten. Ewig einlagern kann man alles auch nicht. Ich könnte noch so viel weiter erzählen. Mehr zum Thema Feuerwerk könnt ihr bei BVPK vorbeischauen und recherchieren. Wer es nicht mag, soll es seinlassen

  22. Lockdownforever sagt:

    Junge, PyroRob ist eine Schande der Gesellschaft! Die, die böllern sind die wahre Probleme die wir haben! So Richtung Klimawandel, Umwelt, Tiere, Tote Menschen und Tiere überall, Müll, Corona beschleunigen uvm. ! Es gibt nur ein Weg: FEUERWERK KOMPLETT ABSCHAFFEN!!!!!!!!
    Die, die trotzdem zünden landen hinter Gitter!
    Also, PyroRob soll sein Job verlieren und lieber Ärzte oder Mediziner werden!
    Also, Silvester muss still sein, Lasershow und Drohnenshow sind tausendmal besser!

    • Max Heschel sagt:

      Ganz ehrlich, ich frage mich ob das dein Ernst ist, oder ob du trollst. Nimm es mir nicht übel, aber eine solche Menge geballter Blödheit habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Das hat auch nichts mit freier Meinungsäußerung oder ähnlichem zu tun, das ist einfach unglaublich. Was du dir hier rausnimmst, dass du so über andere Menschen urteilst.

    • Kein Totalverbot sagt:

      Hey Lockdownforever, deine Zukunft ist bei dich im Lockdown. Weist du das?!
      Intelligenz ist bei dir nicht möglich🤣
      Okay, jetzt übertreibe ich mal nicht.
      Also du bleibst brav zu Hause und ich zünde Feuerwerk😊
      Also Verbot ist für dich eine Tradition

    • CirqueDuSoleil sagt:

      Wie ekelhaft Sie sich äußern….sowas kann man nicht mal als Ironie bezeichnen.
      Sie wollen das PyroRob Arzt wird? Wäre ich dafür, aber nur aus diesem Grund, dass Sie irgendwann einmal ein solchen benötigen! Freiwillig als Fachkraft verabreiche ich Ihnen dann die Medikamente!
      Ehrlich, was ist Ihnen denn im Leben passiert, dass Sie so voller Bosheit und Hass sind? Oder waren Sie menschlich schon immer so?
      Sie können einem nur leid tun.

  23. Panikmacherei der Politik sagt:

    Leute, es gibt wesentlich andere größere Probleme, die wir haben außer das private böllerei. Ich brauch sowas nicht. Die, die es machen wollen können es tun

  24. Witti sagt:

    Eine Freie und Tolerante Gesellschaft? Nur wo,wenn ich hier die Kommentare lese bekomme ich das Gefühl das meine Mitmenschen alle grantige und frustrierte nörgeler sind. Armes Deutschland.

    • Lockdownforever sagt:

      Witti, da können Sie die ungeimpften und die Politiker bedanken, dass es keine allgemeine Impfpflicht und richtig knallharte Regeln verhängt haben, um die Monsterwelle zu brechen!
      JETZT ist schluss mit feiern! Es ist nicht die Zeit, lebensgefährlich zu feiern

      • Marco sagt:

        Ach so, exzessive Karnevalspartys vor knapp 3 Wochen auf engsten Raum sind ok ? Volle Ränge in Stadien auch ? Aber wenn ich draußen im kleinen Kreise 3 Batterien und 2 Raketen zünden möchte, wird Protest gemacht und die Verbotskeule raus geholt. Die Doppelmoral einiger Leute ist mittlerweile unerträglich.

        • ... sagt:

          Die Begründung für ein angedachtes Verbot hast du offenbar nicht verstanden.

          • Marco sagt:

            Doch hab ich, die allerdings nicht belegbar sind. Wenn es zu Verletzungen führt, dann ist das oft der unsachgemäße Umgang damit, sehr häufig in Verbindung mit Alkohol. Daraus resultieren die meisten Unfälle an Silvester. Wäre wohl sinnvoller Alkohol zu untersagen. Übrigens, das wurde auch von vielen Ärzten und Krankenhäusern bestätigt, sind die Verletzungen ambulant. Die wirklich schlimmen Unfälle passieren durch illegales Feuerwerk, oder durch selbstgebastelten Kram. Die Verwendung von dem illegalen wird durch ein Verbot erst recht geschürt. Siehe letztzes Jahr. Letzendlich auf Lebensgefährliches Feiern zu verweisen ist doch arg polemisch

      • Zimtgeschmack sagt:

        Mache Menschen wollen die Welt einfach nur brennen sehen. Dies funktioniert auch sehr gut, wenn man sich „Lockdownforever“ nennt. Mögen sie keine Menschen? Vielleicht sind sie auch ein nicht therapiertes „Opfer“ von Mobbing? Wieso wollen sie uns einsperren? Und dann auch noch forever? Wieso muss ich meine Belange, als Geimpfter, als Einer, der das gesamte Jahr auf seine Ökobilanz achtet, als Hundebesitzer, dessen Hund ruhig auf seinem Platz verweilt während ich zünde (weil ihm keine Panik anerzogen worden ist) und vieles mehr, ihren unterordnen. Was ist ihr Hobby respektive Interesse. Lassen sie uns doch einmal herausfinden, wie es um dessen Gefahr und ökologischen Fußabdruck bestellt ist. Mit etwas Einsicht, müssten viele erkennen, dass ihre Argumentationen nicht nur voll mit Doppelmoral, sondern jederzeit übertragbar auf einfach alles ist. Nun, wie bereits in meinem Kommentar erwähnt, endlich bekommt ihr Nörgler dieses Landes eine Plattform geboten. Auf empirisch nachweisliche Fakten ist geschissen, schliesslich weiß ich am besten was stimmt und was nicht. Nicht wahr? Die Entwicklung ist nicht nur beängstigend sondern auch ein riesengroßes Armutszeugnis.

  25. RaketeHH sagt:

    Privates Feuerwerk verursacht keine Menschenansammlungen, Feuerwerk ist für viele Menschen eine Tradition wie auch Weihnachten für viele eine Tradition ist.Es ist schlimm das einige Leute einem das Silvester Feuerwerk nicht gönnen wollen. Ich bin für Feuerwerk.
    Aber für die jenigen die immer über Feuerwerksverbot diskutieren,
    Vielleicht sollten wir mal darüber diskutieren das wir Weihnachten den Tannenbaum abschaffen und die ganzen Weihnachtslichter ausschalten denn was die an Strom Verbrauchen. Ach am besten Weihnachten gleich mit abschaffen und verbieten, man muss ja mal an die Pflegekräfte denken die nicht umterm Weihnachtsbaum sitzen können. Wir sollten auch mal darüber nachdenken das kerzen zur Weihnachtszeit feuer auslösen können oder man verbrennt sich und kommt wo möglich noch in ein Krankenhaus.

    • ... sagt:

      „Feuerwerk ist für viele Menschen eine Tradition wie auch Weihnachten für viele eine Tradition ist.“

      Traditionen kann man auch absetzen, wenn sie sich überholt haben. Irgendwann haben auch Frauen das Wahlrecht bekommen, demnächst wird das Wahlalter sogar auf 16 herabgesetzt, Schwarze werden nicht mehr in Tierschauen ausgestellt, Paare aller Veranlagungen und Lebensarten leben auch ohne Trauschein zusammen… Selbst Weihnachten wird nicht mehr so gefeiert wie vor 100 Jahren.

  26. Zu Hause ist es immernoch am schönsten sagt:

    Leute, spart euch diesen Feinstaub, Müll und Geld. Zu Hause ist es immernoch am schönsten und man kann Silvester auch anders erleben und gewöhnen. Das private böllerschießerei kriegähnliche Szenen müssen ausbleiben, für immer! Zentrale Feuerwerke von richtigen Pyrotechnicker oder digitales Feuerwerk. Ladet diesen FW Simulator, dann habt ihr euren Feuerwerk zu Hause👍🏻

  27. Zu Hause ist es immernoch am schönsten sagt:

    Leute, spart euch diesen Feinstaub, Müll und Geld. Zu Hause ist es immernoch am schönsten und man kann Silvester auch anders erleben und gewöhnen. Das private böllerschießerei kriegähnliche Szenen müssen ausbleiben, für immer! Zentrale Feuerwerke von richtigen Pyrotechnicker oder digitales Feuerwerk. Ladet diesen FW Simulator, dann habt ihr euren Feuerwerk zu Hause👍🏻
    Da haben doch alle was davon und man kann Spaß haben

  28. Schluss mit verhungern sagt:

    Es ist einfach nur pure Geldverschwendung! Es wechselt einfach nur das neue Jahr. Das Geld kann man besser verwenden. z.B. spenden an die ärmeren Kinder oder in ärmeren Ländern wo die Menschen verhungern.

    • RH sagt:

      1. Spende ich jedes Jahr
      2. Was geht Sie das an, wofür ich mein Geld ausgebe ? MEIN Geld. Richtig gar nüscht
      3. Haben Sie keine Hobbies ? Vielleicht sehe ich das auch als Geldverschwndung an und sollte verboten werden

      Mal sehen was als nächstes kommt. Vermutlich Weihnachtsbäume. Mit den 700 Mio kann man noch mehr bewegen. Anderen Sachen verbieten oder Verbote forden, was man selber nicht mag. Ist das der Spiegel der Gesellschaft ? Hauptsache ihr könnt dann auch noch selber in diesen rein schauen, wenn es einen auch mal selber betrifft. Was ich bei einigen stark bezweifle.

    • Speedy Pyrozalen sagt:

      Das ist doch nicht mein Problem, wenn die verhungern. Essen fällt nicht vom Himmel. Die müssen was tun, wie wir. Okay klimatisch können wir froh sein.
      Zurück zum Thema Geldverschwendung:
      Wofür geht man Arbeiten? Ja, richtig! Um was mit sein Geld was auszugeben, gönnen. Viele Menschen mögen Feuerwerk vor der Haustür, nicht zentrales Feuerwerk.
      Am ende entscheidet doch jeder was mit sein Geld anstellt.
      Das geht dich überhaupt nichts an

      • Halo sagt:

        solange sie ihr geld, ihre hunderter dafür ausgeben und es in ihrer garage oder wohnung horden, geht es dem herrn nichts an – richtig! aber: wenn sie diesen müll in aller öffentlichkeit verballern und diesen herrn in seiner ruhe stören oder er genötigt wird, diesen drecksgestank einatmen zu müssen , geht ihm das sehr wohl etwas an!

        • Speedy Pyrozalen sagt:

          Ich denke, auch da kenne Sie sich überhaupt nicht aus!
          Es gibt „deutlich“ andere Sachen, die noch schlimmer stinken und tatsächlich gefährlich für Menschen sein können. Feuerwerk wurde nicht als gesundheisgefährdend eingestuft, auch für die Tiere.
          Erstmal recherchieren, mit Sinn und Verstand, nicht mit Hass und Lügen!

          • Halo sagt:

            sie werden mir doch wohl nicht einreden wollen, das meine persönlichen erfahrungen von dem, was irgendwoher entnommen wurde, nicht wahr sind??

  29. Nicht nochmal verbieten sagt:

    Das kann doch nicht sein, es wieder zu verbieten. Ich will Feuerwerk zünden! Was soll das mit eure Verboten! Ich musste schon knapp 2 Jahre fast alles verzichten, was noch der Pandemie möglich war!

    • Speedy Pyrozalen sagt:

      Das wollen viele, auch ich. Noch ist nichts verloren. Immer due Leute die wahre Fakten veröffentlichen zum Thema Feuerwerk und Umwelt.

  30. Panikmacherei der Politik sagt:

    2 Jahre Pandemie! Was haben wir erreicht? Nicht’s! Wie oft müssen wird diese scheisse noch mitmachen? Feuerwerk an Silvester muss für mich dennoch nicht sein. Aber die, die es machen wollen, können es gerne machen. Ich schaue zu

  31. Du bist peinlich sagt:

    Ich feiere eure Meinungen, so für als auch gegen Feuerwerk.
    Dass man über ein Verbot von nur „F1 und F2“ Feuerwerk ist schon etwas peinlich. Bei mir ist jedes Silvester die Hölle los. Das müsst ihr mal miterleben. Dann bin ich mal gespannt, ob es so schlimm ist wie bei euch in Halle.
    Bis dahin wünsche ich euch schon mal Szczęśliwy nowy!🎆
    Grüße aus łódź (Polen) 😉

  32. Freiheit für Feuerwerk sagt:

    Für alle, dke noch wenig bis gar keine Ahnung über Feuerwerk wissen und wahre Fakten wissen👇

    Link:
    https://www.fwkart.de/feuerwerk-boellerverbot-silvester-co2-feinstaub/

  33. Silvester Roochts sagt:

    Obs euch passt oder nicht!
    Hoffentlich haben alle aus dem letzten Jahr gelernt und sich mit legalem! Feuerwerk eingedeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.