„Refugees are welcome here“: Pressekonferenz der Ministerpräsidenten gestört

Das könnte dich auch interessieren …

57 Antworten

  1. As sagt:

    Wie blöd muss man eigentlich sein……
    Flüchtlinge können die beiden Frauen doch bei sich zu Hause aufnehmen. Da muss man nicht die wirklich wichtigen Angelegenheiten stören. Gibt doch immer wieder Spinner, die um jeden Preis auf sich aufmerksam machen müssen.

  2. Toter Frosch sagt:

    Refugees sind im Zoo willkommen? Also das geht jetzt wirklich zu weit.

  3. Wählerin sagt:

    Refugees are not welcome here!

  4. hallenser sagt:

    kommen sich wohl sehr intelligent vor mit ihren denglisch Gegröle. sollen erst mal richtig deutsch reden und schreiben lernen.
    Hätten ja auch rufen können „Sag es laut, sag es klar. Flüchtlinge sind hier willkommen“.

    • Graph Ortho sagt:

      Reimt sich aber nicht.

    • Anselm Eibenschütz sagt:

      Dann aber bitte auch „mit ihrem denglisch Gegröle“. So viel Zeit sollte schon sein, wenn man „richtig deutsch reden und schreiben lernen“ fordert.

    • Frank sagt:

      Nein , vorneweg und laut und deutlich , ich bin kein Nazi , nicht mal annähernd, habe schon viele von den Herkunftsländern bereist , beruflich als auch privat , und trotzdem sage ich : Flüchtlinge sind ,zumindest momentan, Nicht willkommen – Und das aus gutem ,allseits, bekanntem Grund : Wir müssen um unser eigenes Überleben kämpfen ! Und da können wir keine, woher und egal welcher Herkunft Zuzüge gebrauchen ,welche unserer ohnehin fragilen Gesundheit gefährlich werden können !!! Wer das nicht einsehen will , hat die Brisanz der Pandemie nicht verstanden!!! Was wir tun können und auch müssen, ist die Probleme Vorort und nur dort versuchen, zu lösen. Aber das auch nur , wenn wir unser eigenes Leben wieder gesichert haben …

  5. Bernd sagt:

    Ich sehe es ganz klar auf den Bildern. Da ist das 1,50 m Abstandsgebot nicht eingehalten worden. Wenn ich eine der Damen wäre, würde ich die Angestellten des Zoos direkt verklagen. Sie besitzen keine Polizeigewalt sondern nur das Hausrecht.

  6. farbspektrum sagt:

    Corona-Koller, einfach mit dem Schlauch kalt abspritzen.

    • farbenclownfestspiele sagt:

      Ahhh, jetzt kommen wieder die Faschistenmethoden zum Vorschlag. Warum bist Du denn nun eigentlich bei den Blau-Roten herausgeflogen? Du passt doch prma zum Hö…!

      • farbspektrum sagt:

        Wahr Kneipp eine Faschist?
        „Grundsätzlich stärken Wasseranwendungen die Abwehrkräfte und das vegetative Nervensystem, sie wirken harmonisierend auf alle Systeme im Körper und fördern die seelische Gelassenheit.“ (Kneipp-Verein Berlin)

        Viel Feind, viel Ehr. Obwohl… Lügner als Feinde bringen nicht viel Ehre.

        • Fehlfarben sagt:

          Farbi, jetzt hast du dich endgültig als menschenverachtender Typ entblößt. Den meisten hier war das schon vorher klar. Vergleichst „Abspritzen mit kaltem Wasser“ mit Anwendungen im Kneipp – Verein. Verachtenswert.

          In Chile hat man Menschen unter Pinochet auch „ab und zu“ mit kaltem Wasserstrahl „behandelt“. Kneipp?

          Du hättest auch den KZ – „Arzt“ Mengele zitieren können, der hat auch Experimente mit Menschen GEGEN deren Willen gemacht. Mit kaltem Wasser. Und Eis. Kneipp?

          Das wäre nach deiner kranken Meinung alles „nach Kneipp“ oder eben wie nach der Sauna.

          Du bist dir noch nicht einmal im Klaren darüber, was für ein mieses widerwärtiges Zeug du schreibst.

          Ich hoffe, JEDER hier behält deine Worte in Erinnerung. Auch die Betreiber von dubisthalle.de. Ich auf jeden Fall. Ein äußerst verachtenswerter Mensch, der jeden Respekt verloren hat und selbst keinen verdient.

  7. Fritz sagt:

    Bitte den zwei Frauen sofort eine ganze Familie mit nach Hause geben, mit der Auflage, sich solange um die Familie zu kümmern bis diese eigenes Geld verdienen und somit dem Staat keine Ausgaben verursachen.

  8. lederjacke sagt:

    Coole Aktion. Macht auf das Thema Corona und überfüllte Flüchtlingslager aufmerksam. Warum sollen immer Leute mit berechtigten politischen Forderungen die Flüchtlinge mit zu sich nach Hause nehmen? In manchen Kleinstädten in Sachsen-Anhalt gibt es genug ungenutzten Wohnraum. In Halle steht das Maritim leer …

    • joerg schmidt sagt:

      Wohnung ist nicht das Problem sondern das Verhalten. Deswegen nehmt Flüchtlinge auf ihr Schreihalse. Wir taten dies fast 2 Jahre nie wieder.

    • Mann sagt:

      Wie sind Sie in die Lager gekommen, ist doch freiwillig oder? Es hat doch niemand gesagt, dass sie aus der ganzen Welt flüchten sollen. Oder? Es hat sich auf der ganzen Welt herum gesprochen das in Deutschland alles umsonst ist. Die wirklich vom Krieg verfolgten sitzen in den Trümmern und wissen nicht wohin. Weil sie die Schlepper nicht bezahlen können. Alte und Kinder das sind die Menschen denen geholfen werden muss und nicht junge Männer die nur Quark im Kopf haben.

  9. 10010110 sagt:

    Verstehe ich das richtig: die Ministerpräsidenten haben eine Pressekonferenz im Bergzoo von Halle abgehalten? Einen umständlicheren Ort haben sie wohl nicht gefunden? Wozu?

    • Conferencier sagt:

      Wieso umständlich? Die Minsterpräsidenten haben es bequem dorthin geschafft, samt ihres Drumherums. Die Presse war auch vor Ort. Sogar zwei Protestierer samt Protestbanner haben es ohne Probleme geschafft. Du warst nicht eingeladen. Stört dich etwa das?

    • Magische Regierungswelten sagt:

      Wieso? Zoo ist doch obergeil: unten das Affenhaus, oben tagt die Herrschaft. Wie in richtigen Leben. Ist eben kein Streichelzoo. Ein Ort mit Symbolkraft. Wenngleich die MPs das sicher anders gemeint haben …

      Haben denn die Wärter alle die „wichtigen“ und „führenden“ Persönlichkeiten auch wieder brav herausgelassen? Oder lohnt es sich jetzt, mal ein Ticket zu kaufen für die Ausstellung „Magische Regierungswelten“? Und die Stinker landeten im Pumakäfig? Nein? Schade!

  10. Regimenter sagt:

    Hausrecht hat auch ein Laden Detektiv.Und der darf auch festhalten und rausschmeissen.

  11. Regimenter sagt:

    Weiterhin bin ich auch der Meinung, dass die beiden Damen ruhig eine Grossfamilie aufnehmen in ihren Wohnbereich und sie ordentlich bewirten.

    • Demokratin sagt:

      Wann verstehen Sie endlich, dass es den Linken nicht wirklich um den Schutz von Flüchtlingen geht? Es ist politisches Getöse und Provokation. Die würden niemals Flüchtlinge bei sich zu Hause aufnehmen.
      Fragen Sie diese Demonstranten*innen mal, was sie beruflich gelernt haben oder was sie beruflich machen. Sie werden überrascht sein, wie wenig sie in die Staatskasse einzahlen.

      • Zweiflerin sagt:

        „Es ist politisches Getöse und Provokation. Die würden niemals Flüchtlinge bei sich zu Hause aufnehmen.“

        Na das musst Du ja dann ja als Oberlinkentante ganz genau wissen! Oder woher ziehst Du Deine Erkenntnisse? Aus der Schwurbelzentrale in Schellroda? Mist!

  12. Volker sagt:

    Toter Frosch: Sie sind wirklich tot.

  13. Otti sagt:

    Kann mir das mal einer übersetzten was die gerilufen haben. Bitte auf deutsch. Danke.

    • farbspektrum sagt:

      Als ich das Video angesehen habe, hielt ich es für Kreischen aus dem Affengehege.

      • Fehlfarben sagt:

        Im besten Fall sagt so etwas ein dummer Mensch oder jemand, der seine Brille nicht auf hatte und/oder schwer hört. Im schlimmsten Fall ein menschenverachtender Nazi (wobei ich ausdrücklich darauf hinweisen möchte, dass das Eine das Andere nicht ausschließt). Wer Menschen aber absichtlich mit Affen gleichsetzt oder sie so bezeichnet, verliert jegliches Recht, geachtet zu werden.

        Farbi, das war seit langem das Mieseste, was Du hier gesudelt hast. Schäm Dich.

  14. He sagt:

    Warum rennt niemand laut schreiend, zu so einem Anlaß durch den Zoo. „holt die Obdachlosen, Drogensüchtigen und verarmten Rentnern, die ihr ganzes Leben in den deutschen Staat eingezahlt haben, aus der Armut und von den Straßen“. Man müsste doch erst mal ans eigene Volk denken bevor man an andere denkt. Obdachlosigkeit kann in Deutschland jeden treffen. Naja wir bekommen keine bezahlbare Wohnung, schaut mal wo die Flüchtlinge hier sind. Denen geht es gut mit ner schönen Wohnungen voll eingerichtet auf Kosten des Steuerzahlers. Da wo sie herkommen gibt’s nichts das ist schon klar aber ich bekomme auch nix geschenkt. Auch die Rentner die noch arbeiten bis sie umfallen, um essen kaufen zu können. Warum ist das so?

    • Mill I. Ardaer sagt:

      Nennt sich Kapitalismus. Funktioniert doch gut. Also ich kann nicht klagen. Jeder für sich eben. Die Migranten auch. Ist deren natürliches Recht. Und Asyl ist Verfassungsrecht. Hast Du eben was falsch gemacht, wenn Du hier nicht fett absahnst. Pech eben..

    • 10010110 sagt:

      Du redest Quatsch. Niemand muss in Deutschland obdachlos werden. Die, die es sind, sind es entweder freiwillig oder haben noch ganz andere Probleme und sind nicht (mehr) fähig, sich um eine Sozialwohnung zu kümmern.

      […] aber ich bekomme auch nix geschenkt

      Doch, bekommst du, wenn du eine Bedüftigkeit glaubhaft nachweisen kannst.

    • Hummelkönigin sagt:

      Obdachlosigkeit kann jeden treffen? Ja, wenn man kein Hartz IV beantragt ist man wohl selber Schuld. Oder denkste die Asylbewerber bekommen von Angi jeden Tag persönlich ihren Tausender bar in die Hand gedrückt?
      Ob SGB II oder Asylbewerberleistungsgesetz – wir können uns glücklicherweise einen recht guten Sozialstaat nennen, obwohl es so einige (und da fallen mir mehr Deutsche als Asylbewerber ein) nicht verdient hätten.

  15. Selbstschuld sagt:

    @Mill I. Ardaer so sehe ich das auch ! Keiner der hier schreibt würde ,,geschenktes Geld oder Wohnraum“ freiwillig abgeben! Ihr könnt ja mal bei eurem Chef nach einer Gehaltserhöhung fragen und die erhöhte Differenz die ihr dann bekommt, jeden Monat spenden , dass würde auch keiner machen ! Was können die Asylbewerber für die Gesetze in Deutschland ? Nichts ! Kleiner Tipp : Der Fisch stinkt vom Kopf her . Die die sich über die Asylbewerber oder Flüchtlinge echauffieren sind doch welche jener, die das Portemonnaie nicht dick gefüllt haben. Ich habe noch nie Menschen mit gutem bis sehr gutem Wohlstand sich über diese Debatte aufregen ,,hören“ . Ja klar, die betrifft es auch nicht ! Warum betrifft sie es nicht ? Weil sie in der Schule aufgepasst haben ! Also immer aufpassen …:-)

  16. Beerhunter sagt:

    Brandanschläge kamen aber nicht von rechts wenn ich an die letzten Schlagzeilen aus Leipzig denke🤔🤔und Asylheime brannten weil die Bewohner da raus wollten🤔😉aber die Nazikeule ist ebend leichter😇😂😉

    • He sagt:

      Warum sitzen Mütter mit kleinen Kindern und ältere Menschen in Obdachlosenheimen? Weil sie ihre Mieten nicht mehr bezahlen können oder weil der Vermieter, Eigenbedarf angemeldet hat. Weil man nicht zum jobcenter gehen möchten, aus Scham dem Staat auf der Tasche zu liegen. Oder weil man krank geworden ist und die Bürokratie etwas längeren Atem hat als der kranke Mensch. Aber wahrscheinlich kommt ihr nicht über euer Ego hinaus. Obdachlosigkeit kann jeden treffen.

  17. Helga Bruns sagt:

    Ich kann wohl zusammenfassend feststellen: Es sind ein paar Linke, die weder beruflich noch sonst einen signifikanten nützlichen Beitrag in der Bevölkerung beitragen. Und nutzlose Fächer als Langzeitstudenten studieren. Und später überdurchschnittlich häufig staatliche Leistungen in Anspruch nehmen. Und die mit ihrem „refugees are welcome“-Getöse lediglich politisch provozieren und ruhig ignoriert werden können.

    • Helge Brauns sagt:

      Aus Ihrer zusammenfassenden Feststellung (toll, dass das endlich mal jemand zusammengefasst festgestellt hat, danke) entnehme ich, dass Sie wissen, dass „die“ nutzlose Fächer, noch dazu als Langzeitstudenten, studieren. Leider steht dazu nichts im Bericht. Ich war auch nicht im Zoo, vermute aber, dass die sowieso nicht gerufen haben, was und ob die überhaupt studieren.

      Lassen Sie uns an Ihrem Insiderwissen teilhaben? Ich hätte Interesse zu erfahren, was nutzlose Fächer sind, die man studieren kann. Mich wundert nämlich, dass eine Universität, Hochschule oder dergleichen nutzlose Fächer anbietet.

      Ich habe aber mal gehört, dass Menschen Sachen als nutzlos bezeichnen, die sie nicht verstehen. Ist so eine Art Selbstschutz, schützt vor einer Überlastung des Gehirns. Aber so jemand sind Sie ja bestimmt nicht. Oder war das etwa doch bloß so dahin geblubbert???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.