Schülerzahlen lassen Kosten für Versicherung und Schülerverkehr steigen


Die Stadt Halle (Saale) muss im kommenden Jahr mehr Geld für den Schülertransport und die Unfallversicherung an Schulen zahlen. Grund sind die steigenden Schülerzahlen. Etwa 1000 Schüler mehr als im Vorjahr besuchen hallesche Schulen.

So rechnet die Stadt im kommenden Jahr mit Kosten für die Unfallversicherung von 933.000 Euro. Bereits in diesem Jahr waren die Kosten wegen steigender Pro-Kopf-Sätze gestiegen. Statt geplanter 880.000 Euro sind im laufenden Jahr 914.000 Euro fällig. Im Jahr 2014 lagen die Kosten für die Unfallversicherung noch bei 735.000 Euro.

400.000 Euro mehr sind im nächsten Jahr für die Schülerbeförderung fällig. Die Stadt rechnet mit Kosten von 3,71 Millionen Euro. Neben steigender Schülerzahlen liegt die Kostensteigerung an geplanten Baumaßnahmen an den Grundschulen Friesen und Luxemburg. In dieser Zeit müssen die Schüler in andere Gebäude ausgelagert werden, für den Transport sind Schulbusse nötig.