Schulentwicklungsplanung für Halle: “Vom Land diktierte Mangelverwaltung”

Das könnte dich auch interessieren …

18 Antworten

  1. Lorenz sagt:

    Es zeigt sich leider immer wieder, dass die CDU nichts von Bildung hält.

  2. Beobachter sagt:

    Da kann ja der Stadtelternrat den Kreisvorsitzenden der CDU einladen, der in den letzten Jahren die Bildungspolitik und die Besetzung des Landesschulamts nachhaltig bestimmt hat.

    • StER Halle sagt:

      Wozu sollten wir Herrn Tullner einladen?
      Dank der AfD sind wir zumindest in der gesätzlich verankerten Mitwirkung eingeschränkt, da sie uns den angestammten Platz im Bildungsausschuss verwehrt. Wenn jemand einzuladen ist, dann wohl die aktuelle Ministerin und einladen muss der Stadtrat.

  3. Demokrat sagt:

    Das Geld wird an die Pharmakonzerne umverteilt, da muss man schonmal bei der Bildung sparen. 80% klatschen doch Beifall dazu. Nichts regiert sich leichter als ein Volk in Angst .

  4. Bildung ist kein Risiko! sagt:

    Ich verstehe es nicht, wie kann man seit über 30 Jahren bei der Bildung sparen? Die Bildung darf, genauso wie das Gesundheitssystem, niemals als ein wirtschaftliches Unternehmen betrachtet werden. Das muss im 21. Jahrhundert ein selbstverständlicher Grundsatz in Europa sein.

    Zudem setzen wir viel zu viel auf Selektion und zu wenig auf Förderung! Wir sollten endlich damit aufhören, im Schulsystem Geld für das Aussortieren von Schülern zu verschwenden, anstatt es für die Förderung unserer Kinder einzusetzen – denn nur dann kann Investition in Bildung auch eine sinnvolle Investition in die Zukunft unseres Landes sein!

  5. theduke sagt:

    “Trotzdem ist es auch unsere Aufgabe, das Beste für Halles Schüler:innen herauszuholen.[…]“ Das zeigt, dass es letztlich doch geht…. Hier fehlt einfach mal ein Super-GAU, der dass Kartenhaus an Sparsamkeit zum Einsturz bringt. Letztlich wird man sich nur wieder darüber wundern, warum beim Pisa-Test so schlecht abschneidet.

  6. Fboh sagt:

    Die Bildungspolitik geht so weiter wie gehabt, kein Geld dafür und sparen so gut es geht, das ist die Zukunft unserer Kinder hier in Halle, weil die Stadträte sich nicht durchsetzen können.

  7. Ex-Schüler sagt:

    Wenn dann nicht genug Plätze zur Verfügung stehen, können ja genug Eltern sich den Platz einklagen…

    Bestimmt gibt es Unterstützung durch den Stadtelternrat.

  8. Stadt Halle - wie immer nur dumm sagt:

    Kommunen wie Halle erwirtschaften kaum Steuern, beschwerden sich aber dann, wenn das Land selbst nicht genug Geld hat, um potentiellen Lehrern mehr zu bieten.

  9. Haxe sagt:

    Jetzt werden die Kfz-Versicherungsbeiträge im Paulusviertel steigen

  10. Haxe sagt:

    Herr Haseloff, ist dir die Bildung unserer Kinder egal?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.