„Schutz vor Corona darf nicht vom Geldbeutel abhängen“: Grüne wollen Hartz-IV-Sätze für Maskenkauf anpassen

Das könnte dich auch interessieren …

47 Antworten

  1. Avatar xxx sagt:

    „Für OP-Masken oder die noch besseren, aber teuren FFP2-Masken ist im Hartz-IV-Satz kein Budget vorgesehen. Hier muss der Staat einspringen, da diese Masken zur Pflicht erhoben wurden.“

    Genau so.

    • Avatar Sozialfuchs gegen Mafia sagt:

      So sehe ich das ebenfalls!
      Beispiel: Briefkasten der Nachbarin quillt seit Wochen über.
      Auch von der Nachbarin ist seit Wochen nix zu sehen.
      Nachbar ist besorgt und alarmiert die Polizei.
      Die Polizei rückt an und schließt sich mit der Staatsanwaltschaft kurz.
      Diese veranlasst das komplette Programm: RTW Notarzt, Feuerwehr
      zusätzliche Streifenwagen: Die Wohnungstür wird auf Anordnung der
      Staatsanwaltschaft aufgebrochen, Polizei und Rettungskräfte
      verschaffen sich Zutritt um nach dem Rechten zu schauen.
      In dem Fall zahlt die Kommune die entstandenen Kosten!

    • Avatar Sozialfuchs gegen Mafia sagt:

      Im Endeffekt jedoch ein Wunschdenken:
      In diesem Staat bekommt man nix geschenkt.
      Im Gegenteil: In diesem Staat wird man vom Staat abgezockt!
      Das habe ich alles heute schwarz auf weiß im Briefkasten gehabt.
      Jetzt heisst es: Klage gegen den Fachbereich Soziales oder
      sich weiterhin von diesen Hauptschülern abzocken lassen!

    • Avatar Sozialfuchs gegen Mafia sagt:

      Wenn die Bildung eines Leistungsempfängers höher ist
      als die Bildung seines Sachbearbeiters dann wird es schwierig,
      denn dann läuft stets alles auf Konfrontation hinaus!

    • Avatar Sozialfuchs gegen Mafia sagt:

      Dort sitzen frustrierte Existenzvernichter hinterm Schreibtisch.
      Die wollen nicht nur Existenzen sondern ganze Leben vernichten!
      Vermutlich sind die alle mal Hausbesetzer bei der Antifa gewesen.
      Dort haben sie ihre Ausbildung als Schreibtisch-Experten gemacht.

  2. Avatar Halle sagt:

    Gutscheine statt Geld

  3. Avatar H-Milch sagt:

    Wenn die Apotheke die einzige Bezugsquelle ist, haben sogar Menschen, ferner der HARZ IV Vergütung, Probleme.
    Wenn man mal nachdenkt, dass eine FFP2 Maske nur 28 Cent im Großhandel kostet, verursacht der Preis der Apotheken chronisches Kopfschütteln.

  4. Avatar Hallunke66 sagt:

    Die Hartz IV – Sätze rauf setzen bringt nichts, denn in den meisten Fällen würde das Geld andersweitig ausgegeben…besser wären da Gutscheine, die werden dann auf alle Fälle nicht zweckentfremdet!

    • Avatar Leser sagt:

      „in den meisten Fällen würde das Geld andersweitig ausgegeben“ Und schon geht es wieder los mit der Stigmatisierung. Es sind nicht die meisten Fällen, sonder in wenigen Fällen. Diese Wenige bringen eine ganze Gesellschaftsschicht in Verruf. Lies mal die Statistiken. Die Mehrheit der HARTZ IV-Bezieher halten sich an die Auflagen der Jobcenter. 10 € im Monat reichen gerade mal für 2-3 FFP2 Masken oder wenige OP-Masken.
      Klar, Gutscheine sind auch eine Möglichkeit. Würde ich sogar auch befürworten. Aber auch da wird es wenige geben, die die Gutscheine verkaufen.
      In jeder Gesellschaftsschicht gibt es Menschen, die sich daneben benehmen.

      • Avatar Rationalist sagt:

        2-3 Masken pro Monat reichen doch wohl aus. Die müssen nicht jeden Tag mit dem ÖVP zur Arbeit gurken oder 5 mal pro Woche in die Kaufhalle rennen. Da muss man sich halt mal ein bisschen organisieren. Das ist kaum zu viel erwartet!

        • Avatar Leser sagt:

          Achja, in welchem Gesetz steht denn geschrieben, dass HARTZ4-Bezieher nicht fünfmal die Woche einkaufen oder nicht fünfmal mit dem ÖPNV fahren dürfen. Dummes stigmatisiertes Gelaber. Solche wie Dich wünscht man auch mal, dass sie in die HARTZ4-Mühle kommen

          • Avatar Rationalist sagt:

            In welchem Gesetz steht denn geschrieben das Harz4 Empfänger nicht jeden Tag ins Restaurant gehen dürfen? Richtig. Steht nirgendwo. Ist halt nur finanziell nicht möglich. Merken Sie was? Einschränken ist das Stichwort! Aber das lernen Sie bestimmt auch noch.

        • Avatar Anne sagt:

          „oder 5 mal pro Woche in die Kaufhalle rennen“

          Ich glaub Sie haben noch nie Hartz-IV bezogen. Versuchen Sie mal mit dem gegebenen Budget ihre Familie gesund, ausgeglichen zu ernähren. Da flitzt man schon an einem Tag locker in 3 Supermärkte.
          Aber klar wer hat, dem kann es auch egal sein wie viel Lebensmittel kosten und kauft alles im selben Supermarkt.
          Keine Ahnung haben, aber schön nach unten treten. Widerlich

          • Avatar Rationalist sagt:

            Ach so ist das? Na kein Wunder das da keine Zeit mehr für die Jobsuche übrig bleibt *Ironie off* 🤦🏻‍♂️

          • Avatar Anne sagt:

            „[…] kein Wunder das da keine Zeit mehr für die Jobsuche übrig bleibt […]“

            Kommen Sie schon, sagen Sie bitte noch „wenn sich jeder bei der Arbeitssuche anstrengen würde, könnte jeder Arbeit haben“. Bitte tun Sie es. Nur für mich. Das würde das Klischee so schön perfekt machen.

    • Avatar Beerhunter sagt:

      Warum nicht gleich ein Päckchen hinschicken 🤔😉😇Dem Amt ist bekannt wer,wieviele,wo wohnt🤔😉😇

  5. Avatar Bruno sagt:

    Wer weiß, wo die 10€ bei manchem landen. Werft die Masken in die Briefkästen, wenn sie getragen werden müssen, dann bitte kostenlose Verteilung an alle. Nennt sich gleiches Recht für alle.

  6. Avatar Leser sagt:

    Wow 10 € – wie großzügig! Das klang von den Grünen schon mal anders. Wie viel bekommt nochmal der unter Missmanagement angeschlagene Karstadt-Kaufhof nochmal? Achja 460 Mio €. Zwar als Darlehen. Doch das Darlehen kann jetzt schon abgeschrieben werden. Denn früher oder später macht der Laden eh dicht. Über die 10 € freuen sich bestimmt die Soloselbstständige, Frisöre, etc. Nun können diese Menschen endlich wieder ruhiger schlafen, dank 10 € mehr.
    Eine Kolumme im Spiegel bringe es auf den Punkt: „Menschen mit wenig Geld sind nicht sozial schwach. Sozial schwach ist Politik, die Arbeitslose oder Menschen mit geringem Einkommen unten halten will.“
    Es ist jetzt schon abzusehen, wer die Zeche nach der Pandemie bezahlt.

    https://www.spiegel.de/kultur/corona-hilfen-warum-der-staat-kein-rettungspaket-fuer-arme-schnuert-kolumne-a-f82fa391-5fc2-40e3-8142-0e3991296b43

    • Avatar Toter Frosch sagt:

      Die Zeche nach der Pandemie zahlen sicher nicht diejenigen, die keine oder kaum Steuern zahlen. Die Zeche zahlen wie immer diejenigen, die jeden Morgen vom Wecker geweckt werden und dann zur Arbeit rammeln.
      In Deutschland ist es ja gang und gäbe, dass denen ganz oben und denen ganz unten nix genommen wird. In die Tasche wird immer der breiten Mittelschicht gegriffen. So wurde zum Beispiel zum Jahreswechsel der Strom billiger, davon profitieren alle. Benzin und Diesel wurden dafür aber teurer, das betrifft dann Pendler (egal ob KfZ oder ÖPNV) am meisten.

  7. Avatar Peter sagt:

    Die 50er Packung OP-Masken gibt es zwischen 6-10€.

    Bei einer vierköpfigen Familie sind das 200-300 Masken jeden Monat.

    • Avatar Philipp Schramm sagt:

      Richtig, habe mir selbst eine solche Großpackung bestellt. Nur wewrde ich im Alltag trotzdem die Stoffmaske tragen und die OP-Masken nur da, wop man sie tragen muss. Dadurch kann ich diese mehrfach verwenden.

  8. Avatar Chrischross sagt:

    Bei Netto gab’s welche für nen Euro ,in der Apotheke sind die zu teuer….

  9. Avatar Wuffi sagt:

    Aber nicht Geld sondern Gutscheine und nicht anders. Wenn das schon unbedingt sein muss. Die sollen weniger Alkohol oder Zigaretten kaufen .

  10. Avatar JM sagt:

    Gutscheine wären sinnvoller

  11. Avatar Andreas sagt:

    Wer bezahlt die Masken den Einzelhändlern, die NULL Einkommen zur Zeit haben???

  12. Avatar Hans G. sagt:

    Man merkt es ist Wahlkampf und die Populisten müssen sich dem „Pöbel“ anbiedern, den sie sonst bewusst schaden, ich spreche hier mal gerne die CO2 Steuer an, die den Ökos nicht hoch genug sein kann. Und wie weltfremd die Grünen sind, sieht man auch an der Forderung, die 10€ sind bei Preisen für medizinische Masken um die 10 Cent 100 Masken, pro Monat. Bei 8h Tragedauer könnte man die nicht mal in einem Monat verbrauchen.

    Man muss den Wahlkampf einfach lieben.

  13. Avatar Nein_zum_Lockdown sagt:

    ‚Ne Schachtel Zigaretten weniger im Monat, dann reicht Hartz-IV auch für OP-Masken. Ist im übrigen auch viel gesünder und FFP2 ist eh völliger Schwachsinn.

    https://www.mz-web.de/politik/rnd/experten-melden-zweifel-an-wie-wirksam-sind-ffp2-masken-wirklich–37984618

  14. Avatar Steuerzahler sagt:

    a) Gutscheine statt Kohle

    b) Arbeitsleistung für die Gutscheine. Leistung darf es nicht geschenkt geben, solange andere dafür arbeiten müssen.

    • Avatar Leser sagt:

      Hoffentlich kommst mal in dieselbe Lage, damit Dein Hirn mal wach wird! Die meisten HARTZ4-Bezieher haben vorher auch gearbeitet. Mal darüber nachdenken und nicht so wirres Zeugs schreiben. Was glaubst Du eigentlich, wer später für Deine Rente arbeiten geht?
      Erzähl mal ner Frisöse, die zur Zeit nicht arbeiten darf und HARTZ4 bezieht. Die wäscht Dir bei Deinem dümmlichen Kommentar Deine Haare. Aber sicher anders, als Du es Dir vorstellen kannst.

      Achja, ein HARZ4-Bezieher zahlt auch Steuer. Oder glaubst Du, die bekommen se beim Einkauf erlassen?

    • Avatar nur mal so sagt:

      „b) Arbeitsleistung für die Gutscheine.“

      Wieso? Es reicht doch wenn du arbeiten gehst.

  15. Avatar Melissa sagt:

    Ich bin in Elternzeit, bekomme Zuschuss vom Staat & hatte vor ca 2 Wochen einen Brief mit 2 Gutscheinen für jeweils 6 Masken für 2€ Im Januar & Februar im Briefkasten.

    • Avatar Leser sagt:

      2 Gutscheine für 6 FFP2-Masken für je 2 €! Und Du jammerst, Du bekommst keinen Zuschuss vom Staat. Was glaubst Du, wer den Rest von den jeweils 6 FFP2-Masken bezahlt??? Seltsamer Humor, den Du hast.

  16. Avatar T sagt:

    Ich arbeite in der Schule. Jeden Tag .
    Die Kinder sind nah bei mir. Jeden Tag .
    Die Kinder müssen keine Masken tragen.
    Ich habe seit der ganzen Pandemie noch nicht eine Maske bekommen .
    Entfernung Kita es gelten gesellschaftliche Regeln nicht.
    Ich habe schon hunderte für ffp2 Masken bezahlt, von meinem Geld, nur damit ich arbeiten kann.
    Es wäre angebracht Masken gerecht zu verteilen und zu erst an die die sie sehr dringend brauchen.

  17. Avatar T sagt:

    Ich meinte in Schule und Kita den Gesellschaften Heringe nicht , und nicht Entfernung.
    Hatte mich verschrieben

  18. Avatar T sagt:

    Schule. Jeden Tag . Die Kinder sind nah bei mir. Jeden Tag . Die Kinder müssen keine Masken tragen. Ich habe seit der ganzen Pandemie noch nicht eine Maske bekommen . In Schulen und Kitas gelten gesellschaftliche Regeln nicht. Ich habe schon hunderte für ffp2 Masken bezahlt, von meinem Geld, nur damit ich arbeiten kann. Es wäre angebracht Masken gerecht zu verteilen und zu erst an die die sie sehr dringend brauchen.

  19. Avatar T sagt:

    Ich arbeite in der Schule. Jeden Tag . Die Kinder sind nah bei mir. Jeden Tag . Die Kinder müssen keine Masken tragen. Ich habe seit der ganzen Pandemie noch nicht eine Maske bekommen . In Schulen und Kitas gelten gesellschaftliche Regeln nicht. Ich habe schon hunderte für ffp2 Masken bezahlt, von meinem Geld, nur damit ich arbeiten kann. Es wäre angebracht Masken gerecht zu verteilen und zu erst an die die sie sehr dringend brauchen.

  20. Avatar mama4y sagt:

    Wenn sie in der Schule arbeiten, verdienen sie aber auch ordentlich Geld. Das tun die Harz 4 Empfänger nicht. Nicht jeder Harzer ist Assi, aber den Menschen die schon wenig haben noch nicht mal die 10€ gönnen. Das ist sehr asozial. Und vor ein paar Monaten habt ihr noch geschrieben das doch das Geld die armen und obdachlosen bekommen sollen. Ihr denkt doch nur an euch, ihr Kotzt mich an.

  21. Avatar W. Molotow sagt:

    Man merkt wirklich, es ist schon Wahlkampf.

    Denn wann haben sich die Ökowahnis sonst schon mal für Soziales interessiert oder gar für Hartzer?

  22. Avatar RadikaleMeinung21 sagt:

    Keine Maskenkauf!!!
    Volle Versorgung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.