SPD will mehr Park&Ride-Plätze, Parkschein soll als Fahrschein gelten

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. hallenser sagt:

    Gute Idee, aber zuerst müsten mal größere Bahnen angeschafft werden. Die sin jetzt schon manchmal ziemlich voll. Wenn Alle ihr Auto stehen lassen und die Bahn nutzen würden, kämen bestimmt nicht mehr alle mit.

  2. mirror sagt:

    Endlich mal Ideen in einem Bereich der Mobilität mit signifikantem Potential zur CO2-Einsparung. Richtig auch, die Kosten für die Fahrt in Gänze von der Haustür bis zum Ziel zu betrachten.

    Noch wichtiger wäre allerdings, dass die Kosten für den ÖPNV nicht jedes Jahr über der Inflationsrate steigen.

  3. Pudu sagt:

    Auch soll die Stadt prüfen, ob das Ticket für die Nutzung des Parkhauses gleichzeitig auch als ÖPNV-Ticket für die Tarifzone 210 genutzt werden kann.
    … Wurde die Obergrenze für Parkgebühren in Sachsne-Anhalt (50 Cent pro angefangene halbe Stunde) aufgehoben? Ansonsten würden doch alle ÖPNV-Nutzer lieber einen Parkschein für 50 Cent bzw. 1 Euro ziehen als 1,40 bzw. 2,40 für ein normales ÖPNV-Ticket auszugeben.

  4. JEB sagt:

    Ich empfehle 30 min Zugfahrt nach Erfurt: große Parkplätze an den Stadtbahn(Tram)-Endstellen bzw.wichtigen Zusteigestellen am Stadtrand + 10 Minuten-Bahntakt. Für mich vorbildhaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.