Tag der Befreiung: heute vor 76 Jahren endete der 2. Weltkrieg

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Avatar Eb sagt:

    Dieser Tag sollte für alle mit Dankbarkeit und Trauer für die vielen Toten begangen werden. Dank an unsere Befreiter einst

  2. Avatar Hallunke sagt:

    Ich habe ja eher Angst dass durch die Corona-Maßnahmen ausgehöhlt werden denn durch rechte Strömungen. Eine solche Gefahr besteht zwar stets, doch angesichts anderer viel gravierenderer Herausforderungen erscheint das Hochhalten des Schreckgespenstes des rechten Demagogen als Blendwerk, um ja nicht andere Parteien zu wählen.

    Es tut mir leid dass ich am eigentlichen Thema vorbei geschrieben habe, aber es war Mal wieder klar dass eine solche Gedenkveranstaltung für eine Instrumentalisierung anstehender Ereignisse genutzt wird.

  3. Avatar Pocht sagt:

    So lange haben wir schon Frieden seien wir froh darüber und dank unseren Befreiern

  4. Avatar Mitleser sagt:

    Übrigens ging der 2.Weltkrieg bis 2.September 1945……
    .

  5. Avatar 10010110 sagt:

    Mann, mann, der Herr Gröger hat aber auch alle Phrasen aus dem antifaschistischen Schwurbellexikon in dieser Pressemitteilung verwurstet.

    • Avatar Kenner sagt:

      Was hast du gedacht? Das kommunistische Tonband, was da in der Prägungsphase eingebaut wurde, dudelt seit Jahrzehnten die selbe Leier.

    • Avatar Graf Zahl sagt:

      Es ist halt nur perfekt, wenn alles drin ist, genau wie beim Wurstmachen.

    • Avatar Bürger für Halle sagt:

      Was meinen Sie mit „antifaschistischen Schwurbellexikon“? Vielleicht war ja Ihr Kommentar nicht ganz ernst gemeint. Ansonsten empfehle ich, mal in die Geschichtsbücher zu schauen, oder sich anderweitig zu informieren.( Puplikationen, Dokumentarfilme, Recherchen, Ausstellungen, oder sogar Vorträge von Überlebenden des Nazi-Terror-Regimes)

    • Avatar Jeder Tag ist ein Tag der Befreiung sagt:

      Einsen und Nullen, so schalte es schon in diesem Saal, sind nur ein Bruchteil von Allem, eben nur digital. – Man muss nicht immer was sagen, kann auch mal verzagen. – Wurst und Schwurbel sind Netzsprache. Ein Beweis für die Dialogbrache.

  6. Avatar xxx sagt:

    Die Berliner Politik sollte sich mal – gerade vor diesem Hintergrund – überlegen, ob man weiterhin Russlandhetze betreiben sollte. Frieden ist keine Selbstverständlichkeit.

    • Avatar Andi sagt:

      Der damalige Befreier ist heute der Faschist.

    • Avatar Franz2 sagt:

      Weil Russland ja auch so ein friedliebendes Land ist mit einer super Demokratie. Es steht jedem frei nach Russland zu gehen und sich doer zum Knecht Putins zu machen. Aber die, die hier von Freiheitsrechten und angeblicher Meinungsunfreiheit reden, sind ja die größten Putinfans. Könnte gern mit der Af-Delegation hinfahren und schön die Seife aufheben.

      • Avatar Lui Dega sagt:

        Zum Knecht Putins? Ich kenne genug Auswanderer die sich nahe Kaliningrads niedergelassen haben.Nahe der Ostsee. Den geht es gut.Ein Bungalow schlüsselfertig , 24.000 Euro. Grundstück 600m2 , 6.500 Euro.Billig. Strom, Gas….alles billig. Lies die Trommel😄

  7. Avatar Lobpreis und Verfluchung sagt:

    Herr Grögers Pressetext erinnert mich sehr an die Appellansprachen von Politoffizieren während des DDR-Grundwehrdienstes. Das seinerzeit vorgetragene Textmaterial ähnelte den immer und immer wieder trainierten Hauptaufgabenstellungen des DDR-Staatsbürgerkundeunterrichts: “ Erläutern Sie die gute und richtige Politik unserer Partei- und Staatsführung !“ sowie “ Begründen Sie, warum die Denkweise der Feinde unseres Gesellschaftssystems sich geschichtlich in der Phase des Niedergangs befindet.“

    • Avatar Einmann sagt:

      Na da hat sich auch mit den BRD Blockflöten wenig geändert.
      Gut Klimareligion und Coronareligion werden die aktuellen Aufgaben genannt.
      Aber sonst ist an der Bonn – Berliner Politkaste wenig neues.

  8. Avatar ITZIG sagt:

    Der Tag der Befreiung ist ein Tag der Mahnung und des Gedenkens. Die faschistische Barbarei fand, durch die immensen Anstrengungen und Opfer der Völker, ein Ende. Millionenfaches Leid hat der Faschismus in die Welt gebracht. Auch meine Eltern und Großeltern mussten viele Entbehrungen erdulden und haben mit ihrer Hände Arbeit und dem Willen zur Völkerverständigung die Basis für eine sichere Zukunft unserer Generation gelegt. Mein Großvater hat immer voller Achtung von den sowjetischen Menschen während seiner Zeit in Kriegsgefangenschaft gesprochen.

  9. Avatar Mensch sagt:

    Itzig ,mein Vater war 4 Jahre in russischer Gefangenschaft ,er hat was anderes erzählt . Und als die Amis Halle verlassen haben und die Russen kamen wehte auch ein anderer Wind . Hitler und seine Spiessgesellen waren Massenmörder , aber war Stalin wirklich besser .

    • Avatar Malte sagt:

      Zumindest in Deutschland kann man bejahen. Nur mal nüchtern ein paar Zahlen betrachten… Und bereits 1949 gab es ja zwei deutsche Staaten, den westlichen überigens Monate vor dem östlichen. Und der Stählerne ist dann im Frühjahr ’53 gestorben…
      Ihr Herr Vater hat hoffentlich gut und viel aus seiner Gefangenschaft gelernt.

    • Avatar Einmann sagt:

      und Kissinget?

  10. Hallenser Hallenser sagt:

    Das deutsche Volk ist noch lange nicht vom Faschismus befreit !
    Wir werden jetzt nur von anderen Faschisten geführt und unterdrückt.

  11. Avatar Mensch sagt:

    Hallenser ,missbrauche nicht den Namen unserer Stadt für deinen Schwachsinn .

  12. Avatar Anonym sagt:

    Die Nazizeit war grausam darüber gibts nichts zu diskutieren, jedoch waren die Befreier nicht immer die tollen Helden. Grausamkeit gab es auch dort, Vergewaltigungen von Frauen und Mädchen zum Beispiel.

    • Avatar Malte sagt:

      Das ist nicht von der Hand zu weisen. Nur sollten auch Ursache und Wirkung nicht verdreht werden. schau dir den Film „Geh und sieh‘!“ an, Dann wirst du vlt. versteh, warum manche Sieger ihre gute Erziehung vergaßen. 1500km von Moskau bis nach Mitteldeutschland sind ein harter und ernüchternder Weg für die gewesen. Ich kann sie dafür nicht verurteilen, weil ich mich selbst nicht genau kenne.

  13. Avatar Jim Knopf sagt:

    In Afghanistan befreien deutsche Truppen schon 20 Jahre.

    Unter Rot-Grün wurde das gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.