Wegen Kohleausstieg: Bessere Unternehmensförderung gefordert

Das könnte Dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. max sagt:

    Ja, wieder in die Taschen der Bonzen die Kohle umleiten. Wie immer bei diesen Herrn.

    • farbspektrum sagt:

      Nein nicht für die Tasche, sondern für Investitionen. Freiwillig kommt ja keiner in diese investitionsfeindliche Region.

    • Knecht Ruprecht sagt:

      Keine Angst, dein Hartz 4 bekommst Du trotzdem aber vielleicht bekommt der ein oder andere Arbeitswillige auch einen Job.

      • farbspektrum sagt:

        Wo? Konkretes Beispiel an der Hand?
        In Mitteldeutschland geht es um ein paar Tausend Arbeitsplätze.

      • max sagt:

        Ich bin nicht Harzer. Und ich bin nicht du für Sie! Und die Jobs sind jetzt schon da. Freie Stellen im Jobcenter in hoher Anzahl. Aber das ist nur son modernes Zeug. Davon braucht es nich noch mehr. Nein die Kohle wird in sinnlosen Bildungsfirmen versacken wie immer. Da verdienen sich immer nur solche Schwätzer dumm und dämlich.

  2. mirror sagt:

    Was man bisher gehört hat, werden die Milliarden mit der Gießkanne verteilt und verpuffen damit. Die (vielleicht letzte) Chance, einen industriellen Leuchtturm zu bauen, wird in Sachsen-Anhalt wieder verpasst. Man dümpelt weiter vor sich hin.

    • max sagt:

      Wie jezt? Geld geht doch nich durch die Düsen von der Kanne und wer will schon Geld verbrennen damit es pufft. Nein gib das Geld den Arbeitern die ihren Job verlieren und zwar soviel wie die bis an sArbeitslebenende verdienen und ziehe Steuer und SVK ab. Auszahlen fertich. Leuchtürme sind auch teuer. Die gehören an das Meer und das haben wir hier nich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.