Weitere Zustiftung für das Alte Rathaus in Halle

Das könnte Dich auch interessieren …

33 Antworten

  1. Bollwerk sagt:

    Hach, was für ein schmuckes Bild!

  2. Röderberg1848 sagt:

    Guten Morgen @Bollwerk.
    Das Bild ist von 1940.

  3. Kritiker sagt:

    Unsinn so was, ja es war ein Schmuckstück aber ein Neubau mit alter Fassade ist völliger Nonsens. Als Rathaus würde es wohl nie genutzt. Sonstige Nutzung? Shoppingcenter oder Büro? Wohnraum bräuchte Halle zwar, nur nicht dort.
    Die Träumer denken, dass dort das alte Rathaus wieder entsteht, dem ist definitiv nicht so! Neubau mit allen Vorschriften des Baurechtes! Die fassade macht es nur teurer. Im Innenraum würde nichts Kulturhistorisches entstehen,schnöde Funktionsräume!

  4. farbspektrum sagt:

    Das Bild erinnert an eine kleine, vergessenen Provinzstadt, so wie Naumburg vielleicht.
    Hm…nein, das wäre eine Beleidigung für Naumburg.
    http://www.stadt-naumburg.de/Rathaus/Rat01.jpg
    Also noch eine Nummer kleiner.

  5. Rudi sagt:

    Ich bin entsetzt über das Bild, gab es doch auch schon damals Faulpelze, die mit dem Auto bis zum Markt fahren.

    Gab wohl noch kein Ordnungsamt? 🙂

  6. mirror sagt:

    Jede Zeitepoche hat seine Architektur, vice versa. Man sollte es dabei belassen. Nachbauten wie auch in Potsdam und geplant Berlin sollte man unterlassen.

    • 10010110 sagt:

      Du hast Frankfurt am Main oder Hildesheim vergessen.

      Projekte wie diese sind allemal besser als die Pseudo-Rekonstruktion des Dresdener Neumarkts oder des Brauschweiger Schlosses als reine Touristenattraktionen bzw. Einkaufszentren. Wenn ein starker Wille zum Wiederaufbau besteht, dann soll man sich dem nicht in den Weg stellen. Und selbst wenn es eine Neuinterpretation sein sollte, würde es zumindest den schmucklosen Funktionsbau des Ratshofs wieder in den Hintergrund rücken und eine bauliche Lücke schließen. Was da drin dann passiert, darüber sollte man jetzt noch nicht spekulieren. Eine Verwaltungsnutzung ist jedenfalls nicht gänzlich unmöglich.

  7. Kritiker sagt:

    Ich finde die Gestaltung mit der Straße farblich viel schöner als die öde graue Platte, welche jetzt zu sehen ist.
    Muss ja nicht heißen, dass dann wieder Autos fahren aber Fahrräder z.B.

  8. Bollwerk sagt:

    Ist die Mehrheit gegen einen Wiederaufbau? Na sowas!

    Wenn es um Bauprojekte geht, spielt die Meinung einer sogenannten „Mehrheit“ ohnehin keine Rolle. Oder wurde etwa eine „Mehrheit“ wegen des Baus des Finanzamtes gefragt, oder des MMZ, oder oder oder.

    Ein reiner Kulissenbau wäre aber in der Tat unschön. Deshalb kann nur ein weitestgehender Originalaufbau Sinn der Sache sein. Die, die nun schon wieder Schnappatmung bekommen, können sich aber beruhigen: es wird mit Sicherheit so schnell keinen Bau geben. Und Berufskritiker weisen ja regelmäßig darauf hin, was alles nicht geht. Ja, wenn man nicht will, dann geht so vieles nicht. Aber das muß nicht weiter stören. Die Zeit wird zeigen was draus wird. Und für die entsprechende Nutzung kann man auch eine konstruktive Lösung finden. Schnöde Büroräume sind kein muß.

  9. Vulcanus sagt:

    Wenn solche Fragen per Befragung der Bevölkerung (direkte Demokratie und so) geklärt werden, würden aber einige mit den Ohren schlackern, die meinen zu wissen was die „Mehrheit“ will.

  10. farbspektrum sagt:

    In einer Demokratie ist es üblich, dass ein durch Wahlen legitimiertes Gremium darüber befindet.

  11. Bollwerk sagt:

    Aha, wenn es um Bautätigkeiten geht, dann soll also erst mal ein von Wählern legitimiertes Gremium entscheiden. Was für eine verrückte Traumwelt!

  12. Bollwerk sagt:

    Das muß er nicht! Der BG ist, wenn überhaupt mal irgendwelche Bautätigkeiten vorgenommen werden sollten, für einen Rathausneubau freizuhalten. Das ist in den entsprechenden Stellen festgeschrieben.

  13. Bollwerk sagt:

    Bis es soweit ist, fließt noch viel Wasser in die Nordsee.

  14. lederjacke sagt:

    Die Summe war jedenfalls so „bedeutend“, dass der Betrag geheim bleiben muss. Der Retrobau kommt nicht, ist nicht gewollt und würde unseren Markt unnötig verkleinern. Der Stadtrat hat alle bisherigen Bebauungsversuche abgeschmettert!

  15. lederjacke sagt:

    @bollwerk, es gab sogar schon Wettbewerbe für eine Bebauung. Eine Diskussion über die Nutzung eines Neubaus erfolgte ebenfalls.

  16. lederjacke sagt:

    Nein, ist erst ein paar Jahre her! Zu Zeiten von Rauen oder Häußler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.