Wie lange gilt die Ausgangsbeschränkung für Halle?

Das könnte dich auch interessieren …

89 Antworten

  1. Pepe sagt:

    Das sagt uns demnächst der Zufallsgenerator 🙂

    • Generatorbediener sagt:

      Nein, wo denkst du hin?
      Sowas kann man doch nicht ad hoc entscheiden!
      Das wird absolut transparent durch das Sechs-Augen-Prinzip festgelegt!

      • Flackhelfer sagt:

        Und hier die Neusten Meldungen aus dem Rathausbunker…. Der Führungsstab verkündet, ab Dienstag 21:00 wird wieder das Licht ausgeschaltet und es gibt Verdunklung, damit das Virus im Anflug Richtung Halle uns schlechter sehen kann beim Nächtlichen Angriff…. 😁

  2. Wuffi sagt:

    Vor allem Nachts sind ja so viele Menschen unterwegs. Man traut sich doch Nachts gar nicht mehr auf die Straße. So ein quatsch. Die Verdummung nimmt zu.

    • Gerda sagt:

      Dann erklär doch bitte, warum dich das so aufregt, wenn du sowieso nie rausgehst. Wenn du so schlau bist, wie du tust, dürfte das kein Problem für dich sein.

      • Maurimann sagt:

        Dazu kann ich nur an das berühmte Zitat von Edward Snowden erinnern:

        „Wenn man sagt, die Privatsphäre ist mir egal, ich habe nichts zu verbergen, dann ist das so, wie wenn man sagt, die Meinungsfreiheit ist mir egal, ich habe nichts zu sagen.“

        Denken schadet nicht. Und über den Tellerrand zu blicken auch nicht.

        • Gerda sagt:

          Du traust dich also nachts auf die Straße, trotz aller Gefahren. Was machst du da, wobei du nicht gesehen werden möchtest?

        • Achso sagt:

          Denken vor dem Zitieren schadet nicht. Die Ausgangssperre betrifft die Handlungsfreiheit, weniger die Privatsphäre. Sie ist eine Maßnahme, um private Kontakte zu reduzieren, ohne in deiner Privatsphäre schnüffeln zu müssen (Wohnungskontrolle etc.) – weil sie im öffentlichen Raum gilt.

      • Wuffi sagt:

        Auf solche Antworten habe ich gewartet Gerda lies und denke mal richtig nach.

        • Gerda sagt:

          Ich lese, dass du dich nicht auf die Straße traust – durch eine Ausgangssperre ändert sich nichts für dich.

          Ich lese, dass du eine zunehmende Verdummung wahrnimmst – eine Weigerung, Wissen zu erlangen ändert daran nichts.

          Wenn du es schaffen würdest, klar auszudrücken, was du meinst, müsste man nicht nachfragen oder raten.

    • Sanni sagt:

      Warum die Aufregung wenn du eh nicht raus gehst. Es gibt viele die nach 21 Uhr gern noch raus gehen würden, sei es nur zu einem Spaziergang. Und bei dem Wetter treibt es viele raus, die sich treffen und eh an nichts denken.

  3. Metsämies sagt:

    Tatsächlich nennt die Stadt in §14 der vierten Eindämmungsverordnung ein Datum, den 24. April. Das gilt selbstverständlich auch für die gestrige Änderung, die nächtliche Ausgangssperre.
    Soll diese Eindämmungsverordnung darüber hinaus gelten, müsste sie zumindest verlängert werden.

    • stephan sagt:

      Sehe ich auch so. Die Ausgangssperre ist enthalten in einer Änderung zur vierten Eindämmungsverordnung enthalten. Die Eindämmungsverordnung gilt bis 24.04..
      Wollte man die Ausgangssperre wieder aufheben, müßte man eine weitere Änderung zur Eindämmungsverordnung beschließen.
      So wie es im Artikel dargestellt wird, wäre es zu ungenau. Es würde dem Grundsatz widersprechen, daß jede Verwaltungsmaßnahme räumlich, zeitlich und in sonstigem Umfang exakt definiert sein muß, um gültig zu sein (Willkürverbot).

      • Metsämies sagt:

        Genau, wobei jedoch die Ausgangssperre bei einem Sinken der Inzidenz an 5 Tagen hintereinander unter 200 auch automatisch unwirksam würde. Die Eingriffsgrundlage gem. §13 III der Landeseindämmungsverordnung würde in einem solchen Falle wegfallen.

        • Rechtsschein verhindern sagt:

          Streng genommen führt das Wegfallen der Eingriffsgrundlage nicht sofort zur Unwirksamkeit der zu Grunde liegenden Verordnung. Eine Aufhebung oder Befristung wäre wichtig.

  4. Faktencheck sagt:

    Tja liebe Hallenserinnen und Hallenser. Ihr habt es in der Hand. Ihr könnt jetzt wie Kleinkinder bockig sein, dann dauert alles länger. Oder ihr haltet euch an die Regeln und wir besiegen die Pandemie.

  5. 🥱 sagt:

    Spätestens ab 13.4. wird es die sicherlich nicht mehr geben☝️

    Da beginnt Ramadan 🤔

    • Djamal sagt:

      Was glaubst du denn macht man während des Ramadan? Ernst gemeinte Frage.

      • Alles Trolle sagt:

        Die afd verbreitet in Bayern Wahlplakate auf denen steht, dass Söder „zufällig“ Lockerungen ab dem 12.04. fordern würde, weil am 13. der Ramadan beginnt. Dass Söder eher Verschärfungen fordert, ist für die „Wahrheitspartei“ offensichtlich nicht so sehr von Bedeutung.

        Der afd – Müll kommt nun auch langsam in Sachsen-Anhalt an und fällt, wie man sieht, auf fruchtbaren Boden…

        • Ne, echt jetzt? sagt:

          „Der afd – Müll kommt nun auch langsam in Sachsen-Anhalt an“
          Kriegen wir dann auch AfD-Wahlergebnisse wie in Bayern?

      • 10010110 sagt:

        Nach Sonnenuntergang treffen sich alle auf einem Haufen und fressen bis zum Umfallen.

        • Djamal sagt:

          Das weißt du woher?

        • Ekel ist keine Meinung! sagt:

          Du versteckt in deinen tollen Worten nur den kindlichen Ekel vor dem Fremden. Lies Mal lieber ein Buch, z. B. Martha Nussbaums Königreich der Angst. Dann erkennst du, welche Gefühle du bei anderen anklingen lassen willst.

          • 10010110 sagt:

            Ich könnte jetzt natürlich einen ellenlagen Aufsatz darüber schreiben, was alles zum Ramadan dazugehört. Hier geht es aber um die nächtlichen Ausgangssperren, und es ist nunmal so, dass im Ramadan nach Sonnenuntergang gegessen und gefeiert wird. Das wird dieses Jahr wohl ein bisschen schwierig.

            Was du in meine Worte reininterpretierst, ist dein persönliches Problem. Mein Gewissen ist rein.

          • Djamal sagt:

            Wieso wird das schwierig? Essen und Trinken nach Sonnenuntergang ist nicht verboten.

          • ossi123 sagt:

            „Wieso wird das schwierig? Essen und Trinken nach Sonnenuntergang ist nicht verboten.“
            Wenn ab 21 Uhr Ausgangssperre und maximal ein Gast der nicht zum Haushalt gehört …

          • ossi123 sagt:

            Meinung wird überbewertet.
            Wenn These & Antithese was ist da Meinung?
            Folglich geht es um die Freiheit der Äußerung, Äußerungsfreiheit.

          • Djamal sagt:

            Verstehe ich nicht. Warum soll man bei einer Ausgangssperre nur noch schwierig Essen und Trinken können?

      • ossi123 sagt:

        Das Wahrheitsministerium verkündet:
        „Irreführende Spekulationen zum „Lockdown“, der angeblich zum Ramadan endet“
        https://correctiv.org/faktencheck/2021/02/25/irrefuehrende-spekulationen-zum-lockdown-der-angeblich-zum-ramadan-endet/
        „Nein, der „Corona-Lockdown“ endete 2020 nicht vor Ramadan-Beginn

        Der Fastenmonat Ramadan für Muslime richtet sich nach dem Islamischen Mondkalender und wandert rückwärts in den Jahreszeiten. Im vergangenen Jahr dauerte er vom 24. April bis zum 23. Mai. In diesem Jahr beginnt er am 13. April.

        Die Überschrift bei Unser Mitteleuropa ist also bereits falsch, denn der „Corona-Lockdown“ 2020 endete nicht „rechtzeitig vor Ramadan-Beginn“. Zu Beginn des Fastenmonats blieben viele Moscheen laut Medienberichten geschlossen. In Deutschland einigten sich Bund und Länder erst am 30. April 2020 darauf, Gottesdienste und Gebetsveranstaltungen bundesweit unter Auflagen wieder zu ermöglichen.

        In Österreich beschloss die Regierung zehn Tage vor Ende des Ramadans, am 13. Mai, Lockerungen für „Einrichtungen zur Religionsausübung“. Ab dem 15. Mai waren Gottesdienste mit Auflagen wieder möglich. “

        Also Sachverhalt ist das wichtige Fastenbrechen / Zuckerfest war erlaubt!
        Darum die BRD Agitprop auch wert legt auf “ Ramadan-Beginn“ !!!
        Mal sehen ob das freigeschaltet wird.

      • Sven sagt:

        Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang wird gefastet. Es wird nicht gegessen und getrunken, nicht geraucht, Sex gibt es auch nicht.
        Nach Sonnenuntergang findet sich die ganze Familie zum Abendessen zusammen.

        Wie das mit dem Beten ist, ob gemeinschaftlich, wie oft und zu welchen Tagezeiten, kann ich Ihnen leider nicht sagen. Wenn man aber die Bilder aus Berlin zum Zuckerfest 2020 in Betracht zieht, versammelt man sich anscheinend in einer größeren Menge.

        Erlebt habe ich persönlich das schon in Ägypten, da war nach Sonnenuntergang High Life angesagt.

    • Andreas sagt:

      Das war letztes Jahr auch so….. Und???
      Es wird darüber hinweg geschaut.
      Feiertage sind eben nicht gleich Feiertage in Deutschland.

      • eseppelt eseppelt sagt:

        Auch die Fastenzeit in der katholischen Kirche war nicht verboten. Du hättest also jederzeit Fasten können.

        Bleibt die Frage, wie du denn Fastenzeit verbieten willst? Oder hast du keine Ahnung, was Ramadan ist und wolltest nur mal die übliche fremdenfeindliche Hetze wie immer ablassen?

        • T. sagt:

          Also im Ramadan treffen sich jeden Abend zum fastenbrechen die Familien und Freunde und Bekannte.. Üblicherweise in grosser Runde.. Man isstund trinkt zusammen.. Da wirds dann auch mal später.. Ehe alle nach Hause gehen.
          Schön von daher stimmt der Vergleich mit dem christlichen fasten eben nicht…. Und @eseppelt.. Stellen sie sich nicht dümmer als sie sind.. Sie wissen das ganz genau. ..

          • Nazis raus - Gleichheit für alle sagt:

            Das gemeinsame Feiern ist verboten. Punkt. Ob Sie das Spaghettonster anbeten oder eben Jesus.

          • Selber braun gesprenkelt, was? sagt:

            @ Nazis raus – Gleichheit für alle
            Schon Dein Nick ist der Widerspruch an sich. Aber jetzt die Frage: bist du islamophob? Wiso anerkennst du als Idole nur Jesus und das Spahettimonster? Und dies in einer Debatte über Islamfeindlichkeit? Bist Du vielleicht selber der Nazi?

          • Horst Schlämmer sagt:

            „Üblicherweise in grosser Runde.. Man isstund trinkt zusammen.. Da wirds dann auch mal später.. Ehe alle nach Hause gehen.“ Klingt ja fast wie Weihnachten.

        • Bleib bei den Fackten! sagt:

          In der Fastenzeit trifft man sich aber nicht zum großen Gelage nach Sonnenuntergang!
          Das passiert bei Christen für gewöhnlich eher danach, an Ostern!

        • ossi123 sagt:

          https://www.merkur.de/welt/ramadan-2021-fastenmonat-ende-infos-zuckerfest-opferfest-coronavirus-pandemie-4972727.html

          Was passiert am Ende des Ramadans 2021?

          Das Ende des Ramadan ist einer der wichtigsten muslimischen Feiertage: das Fastenbrechfest Id al-Fitr. Das dreitägige Fest beginnt in Deutschland am 13. und dauert bis zum 15. Mai 2021.

          • eseppelt eseppelt sagt:

            und das fand beispielsweise im vergangenen Jahr in Halle nicht statt. Doch das wollen die dunkeldeutschen Hetzer nicht wissen.

  6. Andreas sagt:

    Das RKI sorgt schon dafür, dass die Zahlen hoch bleiben. Und die Systemtreuen Virologen posten genügend Horrormeldungen auf allen öffentlichen Medien. Also keine Sorge, das bleibt noch lange so.
    Ich frage mich nur, wielange die Leute noch an das Pandemie Märchen glauben wollen.
    Den Virus gibt es, nicht erst seit einem guten Jahr, und wir werden damit leben müssen, ohne Frage und das ist auch nicht das Problem.
    Was die Politik daraus macht, ist das Problem!!!

    • 10010110 sagt:

      Welches große Ziel verfolgt denn „das System“, und zu welchem Zweck? Was hat „das System“ davon, wenn dieses ominöse Ziel erreicht ist?

    • Flitzpipe sagt:

      Lieber Andreas…selbst wenn ich deinem Narrativ, dass es das Virus seit X Jahren gibt folgen würde (was ich nicht tue,..Sars-Cov-2 (GenBank-Nummer MN908947) wurde erstmals im Dezember 2019 als dieses erkannt): Fakt ist, dass daran (und nicht nur damit) eine Menge Leute sterben. Fakt ist, dass wir wirksame Impfstoff Präparate für aktuelle Varianten des Virus haben. Fakt ist, dass bisher nicht alle, aufgrun von Logistik und Produktion geimpft werden konnten, die wollen. Ich stimme dir zu, dass wir vermutlich damit leben müssen…diese Maßnahmen sind Teil davon, dass wir in Zukunft mit dem Virus leben können…die Betonung steht hier auf leben. Deshalb gibt es Maßnahmen…und wenn die Menschen nicht auf Empfehlungen hören, dann muss nunmal per Gesetz die Unversehrtheit des Lebens so gut es geht gewährleistet werden.

      • T. sagt:

        Also die neuartigkeit eines Virus an der datenbanknummer festzumachen ist wirklich witzig.
        Jedes Jahr kommt ein neues Grippevirus auf uns zu… Und da gibt’s dann auch immer eine angepasste Schutzimpfung… So wirds wohl mit dem covid virus auch werden… Ist eben die gleiche virusfamilie…
        Aber glauben sie ruhig weiter an die Märchen…

        • As sagt:

          Wir sehr unterscheiden sich denn die jährlich neuen Grippe-Viren voneinander, Herr Dr. T.?

        • Virenfamilien deiner Mutter sagt:

          Das Grippevirus trifft bei uns Menschen auf eine andere Immunantwort als das SARS. Deswegen hinken die Vergleiche. Die Auffrischungsimpfungen werden wahrscheinlich kommen.

          Schluss muss Stuss und SPLURV!

        • Flitzpipe sagt:

          @ T.
          Ich habe auch extra geschrieben, dass wir zu den AKTUELLEN Varianten wirksamen Impfstoff entwickelt haben. Ich bin mir auch sicher, dass die Coronaforschung nicht endet, wenn jeder, so er will, geimpft wurde. Es kann durchaus sein, dass wir jährlich eine angepasste Covid Impfung erdulden müssen/sollten…das kann nur die Zukunft zeigen,…jedoch enkräftigt keines deiner Worte das Geschriebene….oder ist dein Argument etwa: „Weil es jährlich angepasste Grippeimpfungen gibt sollten wir einfach tausende bzw (global sogar millionen) Menschen sterben lassen“? Ist das wirklich dein Standpunkt?
          Achja…eine Frage…wenn man etwas entdeckt, was vorher noch nicht da war, es dann aufgrund seiner Eigenschaften kategorisiert und mit einer Bezeichnung versehrt, ist es dann nicht neuartig? Es ist sogar egal ob das Virus vorher einfach nur unentdeckt blieb (was ich bereit bin anzuzweifeln)….nun weiß man um Funktion und Beschaffenheit und welche Gefahr davon ausgeht unddas Unterlassen von Maßnahmen lässt Menschen sterben.

          • T. sagt:

            Vieles was sie schreiben ist richtig., nur zieht die Politik die falschen Schlüsse.. Klar müssen die gefährdeten alten geschützt werden aber eben nicht zulasten einer hoffentlich bildungswilligen Jugend.. Welche eben nicht gefährdet ist.
            Auch wenn sie es nicht gerne lesen.. In jedem Jahr sterben Menschen an der Grippe.. Das ist eben so.. Allgemeines lebensrisiko.

          • Ich sagt:

            „Klar müssen die gefährdeten alten geschützt werden “ und darum die Übersterblichkeit der Ü80 im Impfmonat Januar 2021 ???

          • Flitzpipe sagt:

            @T. Aber das ist doch Whataboutism schlechthin…wo geht eine Ausgangsbeschränkung von 21-5 der Bildung zulasten? Dass Schulen geschlossen sind, keine praktikablen Konzepte für Homeschooling usw betrieben wird und viele andere Dinge, die die Regierung vermasselt hat ist ja ein anderes Thema…

            Und nur weil Grippe, Autounfälle, Ebola und Hungersnot existiert auf der Welt, ist das ja kein Argument nichts gegen eine neue Bedrohung, von der man noch nicht 100% sagen kann, WIE tödlich sie eigentlich ist, lediglich, dass sie tödlich (und bewiesenermaßen tödlicher als Grippe) ist

  7. Oh Herrlicher sagt:

    Optimisten. Die Eindämmungsverordnung wird bis zum 15.5. durchgezogen, könnte ich mir jedenfalls vorstellen.Und das ist richtig. Könnte sich eigentlich jeder denken. Bei Missachtung gibt es in Portugal 200 Euro Ordnungsstrafe pro Kopf. Hier hoffentlich auch.

    • Suchst du Streit? sagt:

      Vielleicht sollten wir mal deinen ganz persönlichen Ordnungsverstöße angehen. Falschparken, keine Mülltrennung, Kippen wegschnipsen, Kaugummi ausspucken, bei Rot über die Ampel … da kommen schnell 200 EU-Öcken zusammen … was sage ich nur – bei Dir werden das locker 2000 im Monat!

      Du stehst wohl auf Schmerzen, du „Hier hoffentlich auch.“?

      • Oh Herrlicher sagt:

        @ Suchst du Streit
        1.Habe keine Zähne – Kaugummi ausspucken geht nicht.
        2.Bin Nichtraucher – Kippe wegschnipsen falsch
        3.Mülltrennung stimmt- einen Teil schreibst du hier
        4.Falschparken- stehe immer auf deinem Stellplatz- da hast du Recht Homunkel

  8. Karl Eduard sagt:

    Der Lockdown seit November 2020 hat nichts gebracht. Wieso soll denn eine nächtliche Ausgangssperre nun die Wende bringen?

  9. Züchtig sagt:

    Bis der Virus weg ist hoffentlich

  10. 10010110 sagt:

    Immer diese dämlichen Fragen. 🙄 Wie kleine Kinder: „Wann sind wird daaaa? Wann sind wir daaa?“

    Was nützt das Wissen um die Länge der Beschränkungen? Es ist doch eh alles ungewiss und planen kann man sowieso nix.

  11. ossi123 sagt:

    Plastikflasche auf den Kopf und Ganzkörperanzug? Kreativ gegen das Coronavirus
    https://de.euronews.com/amp/2020/03/05/plastikflasche-auf-den-kopf-und-ganzkorperanzug-kreativ-gegen-den-coronavirus

    Wirklich optimal! Wenn sich da ein professioneller Produzent fände!
    Oder reicht schon der derzeitige EverEarth Laufstall, aufblasbar, obwohl nur 144cm als Abstandshalter? Ansonsten Produktmodifikation auf 150 cm plus Tragegurt für Erwachsene -Jugendliche-Kinder wenn unsere Obrigkeit damit zufrieden. Natürlich braucht es breitere Türen nicht nur für Bus & Bahn.

  12. Hans G. sagt:

    Halle orientiert sich am RKI, da kommt also noch mindestens ein Tag drauf.

  13. bibabo sagt:

    off Topic

    Nur mal angemerkt. Ab Heute gilt das neue „Gesetzespaket gegen Hass und Hetze“.
    Das betrifft auch Beleidigungen.
    Wollte es nur mal erwähnen.

    https://www.bmjv.de/SharedDocs/Artikel/DE/2021/0401_Gesetzespaket_gegen_Hass_und_Hetze.html

    @eseppelt

    Wäre vieleicht auch mal für eine Diskussion geeignet. Vieleicht denken dann mal einige nach was Sie schreiben.
    Aber Bitte nicht mit dem teilweise gegenseitigen angepflaume (ist noch höflich ausgedrückt*fg*)

  14. Umgesetzt sagt:

    Bleibt doch endlich mal alle Heme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.