Wiegand-Fraktion unterstützt Schul- und Kita-Schließungen und will Corona-Drive-In-Stationen

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Ernst, Haft & Kollegen sagt:

    Ahhh … jetzt die auch noch! Blablabla … und dann zum Kern: Unterstützung für die eigene Wahlklientel. Am besten mit öffentlichen Geldern, oder wie?
    „…vor allem Kleinst- und Kleinunternehmer sowie Künstler, Gastronomen, Veranstalter und Sportvereine vor schwerwiegenden finanziellen Schäden zu bewahren..“ Eine illustre Klitterung von Steakholdern. Das kostet Millionen, wenn man’s erst meint. Na zum Glück ist’s ja nur Blablabla! Die Stadt ist eh bankrott. Das haben die Herrschaften nur noch nicht mitgekriegt. Was für Tröpfe!

    Für Unterstützungskredite hat das Land den Weg frei gemacht. Wissen alle, die Nachrichten lesen. Hier aber regiert Wünsch-Dir-was! Und das geht nicht.

    • Herr Schlauer sagt:

      Öffentliche Gelder? Da Sie sich ja selber hier als Herr Schlau darstellen, würde ich Ihnen empfehlen das zu recherchieren. Alle Zahlen liegen offen. Woher ich das weiß? Weil schon einmal jemand versucht hat auf diesem Wege zu denunzieren.

  2. 1.Mai sagt:

    Die Stadt (und SR-Hauptsache HAL voran ) mit Ihren Beteiligungen kann für sich schon mal die „finanzielle Notbremse“ ziehen! Mit bestem Beispiel voran, denn alles andere als Kredite wäre derzeit ungerecht und unüberschaubar.

  3. Ökonome sagt:

    Und Tschüß Konsolidierung!

  4. rellah sagt:

    Muss man nicht vorher im Gesundheitsamt anrufen und erhält nur bei entsprechenden Symptomen und Vorgeschichte einen Termin? Eine Vogel fliegen gesehen, der vielleicht über Südtirol geflogen sein kann, dürfte dafür wohl nicht reichen. Die Tests sind doch nicht zum Spaß und auch nicht in unbegrenzter Zahl vorhanden.
    Ein Test dürfte  im Drive-In nicht schneller gehen. Lediglich die Wartezeit wäre dann im PKW.

    Als Lehrer und Sportler hat er doch eine gewisse medizinische Grundausbildung, und jetzt freigestellt. Vielleicht anlernen und dann Einsatz im Fieberzentrum.

    Sportvereine werden durch Mitglieder und Staat finanziert und es kann Kurzarbeit beantragt werden. Gaststätten dürfen von 6 bis 15 öffnen und Mahlzeiten verkaufen.

    • Geschäftsidee sagt:

      Das Ding mit dem Drive-In ist eine von McDon…lds lancierte Geschäftsidee zur Auslastung derer Infrastruktur bei Restaurantschließung. Ist doch eine geile Idee. Super lanciert. HaHa macht mit und gibt sich der Lächerlichkeit preis. Alles schick! Musst du erstmal drauf kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.