CDU will neue Spielplätze für Ammendorf, Osendorf und Radewell

spielplatz-ammendorf-cdu

Auf der Zukunftskonferenz im Oktober hatten sich Anwohner über das Spielplatz-Angebot im Süden der Stadt beklagt. Die CDU-Stadtratsfraktion will das ändern.

Bis zum März soll die Verwaltung einen Vorschlag zum Bau eines neuen Spielplatzes in der Herrmann-Kusse-Straße in der Heimstättensiedlung unterbreiten. „Der Bedarf ist in der Spielflächenkonzeption ausdrücklich benannt“, so der Fraktionsvorsitzende Andreas Scholtyssek. Die von der Verwaltung genannten Alternativen in der Karl-Pilger-Straße und Am Hohen Holz seien nicht zumutbar. „Zu Fuß ist der Spielplatz aus der Heimstättensiedlung erst nach 30 Minuten, zum Teil über Straßenabschnitte ohne Fußweg, zu erreichen.“

Die CDU will aber auch, dass die Stadt die Spielplatzangebote in der Karl-Pilger-Straße und in Osendorf aufwertet und dazu ebenfalls Vorschläge unterbreitet.

(Foto CDU)

image_pdfimage_print

Share This: