77 neue Corona-Infektionen in Halle, Inzidenz am 4. Tag in Folge über 200, drei weitere Todesfälle

Das könnte dich auch interessieren …

35 Antworten

  1. Avatar m sagt:

    Wieder das private Umfeld mit 49 Infektionnen Wahnsinn.

    Aber die Schulen sollen ja immer schuld sein.

    • Avatar CD sagt:

      Was ist daran Wahnsinn? Mit ein bisschen Nachdenken ist das völlig normal … leider gibt es keine „Definition“ von privatem Umfeld… das ist eben auch die Nutzung von Bus und Bahn zur/von der Arbeit; Einkaufen in überfüllten Supermärkten usw.
      Allein aus Haftungsfragen wird versucht werden, möglichst viele in den Bereich „privates Umfeld“ zu schieben
      Das immer wieder suggeriert wird, das sind Menschen, die allabendlich Parties feiern, regt mich gewaltig auf …

      • Avatar Tobi sagt:

        Wer suggeriert dir das „immer wieder“?

        Wie lange arbeitest du pro Tag? 8 Stunden? 10? Was ist der Rest (14-16 Stunden)? Richtig. Privates Umfeld. Ca. 2/3 des Tages.

  2. Avatar Bürger sagt:

    Es ist überhaupt niemand Schuld.
    Ein Bekannter hat jetzt Corona, obwohl er sich an alle Regeln gehalten hat.

  3. Avatar micha06de sagt:

    Wie wird das gezählt, wenn infizierte Kinder ihre Eltern anstecken? Gemeinschaftseinrichtung der privates Umfeld?

    • Avatar klaus sagt:

      Das kommt darauf an, wo die Kinder das her haben. Eigentlich logisch, oder?

    • Avatar Brückner sagt:

      Privates Umfeld. Es sei denn, die Eltern gehen auch in die gleiche Kita oder in die gleiche Schule.

      Die Frage, die du eigentlich stellen willst: Wo haben sich die Kinder infiziert?

      • Avatar Vater sagt:

        Richtig. Viren, die von den Kindern aus der Schule mitgebracht werden, werden dann im privaten Umfeld an die Eltern weitergegeben. In meinen Augen ist das Augenwischerei.
        Die Inzidenzen bei den 5 bis 19-Jährigen liegen seit > 4 Wochen im Wochenschnitt durchgängig über 200, meist sogar über 300. Das sind die höchsten Inzidenzen in der Bevölkerung, wenn man nach den Altersgruppen schaut. So viel zu dem Thema „Schulen spielen keine Rolle“…

      • Avatar micha06de sagt:

        Nein! WIE wurden die Eltern infiziert und wie wird das zugeordnet, wenn sie durch ihre Kinder infiziert wurden. Privates Umfeld?

        • Avatar Brückner sagt:

          Denkst du auch mal selbst nach? Du WEISST doch, dass du dich bei deinem Kind angesteckt hast. Das ist deine eigene VORGABE bei deiner Fragestellung. Welchen Umgang hast du mit deinem Kind? BERUFLICH? Bist du z.B. Lehrer und unterrichtest in der Schule (dein BERUFLICHES UMFELD) dein eigenes Kind? NEIN? Ihr habt nur PRIVAT miteinander zu tun? KOMMST DU DRAUF, WO DU DICH DANN ANGESTECKT HAST?

          Alter.

          • Avatar Sebastian Orlach sagt:

            Was er meint und ich auch gut nachvollziehen kann ist, dass oft gesagt wird, dass die Schulen keine Rolle beim Verbreiten des Virus zählen und dann werden genau diese Zahlen als Begründung genommen. Und das ist Augenwischerei, weil die weitere Verbreitung ja Privat stattfindet und damit ist das Argument eigentlich obsolet, wird aber leider nicht erkannt

          • Avatar Brückner sagt:

            Woher weißt du denn, was er meint?

            Er schrieb:
            „Wie wird das gezählt, wenn infizierte Kinder ihre Eltern anstecken?“
            Wenn er was anderes als das meinst, was er da schreib, hätte er nicht
            „WIE wurden die Eltern infiziert und wie wird das zugeordnet, wenn sie durch ihre Kinder infiziert wurden. “
            nachgelegt.

            Wenn die Eltern nicht in der Schule waren, können sie sich nicht in der Schule angesteckt haben, deswegen wird es auch nicht als Ansteckung in der Schule gezählt. Ist doch logisch.

            Deshalb ist es einzig sinnvoll zu fragen, woher das Kind seine Infektion hat. War es nicht in der Schule, kann es nicht die Schule gewesen sein. War es in der Schule, aber es ist kein anderer in der Schule/Kohorte infiziert, kann es nicht die Schule gewesen sein. Gibt es andere Fälle in der Schule, dann wird die Infektion in der Schule passiert sein (völlig bumms, wer da wen angesteckt hat) und dann werden alle diese Fälle, inkl. des Kindes, das zuhause seine Eltern infiziert hat, als Fälle in Gemeinschaftseinrichtungen gezählt. Aber NICHT DIE ELTERN!

            Wo verdammt nochmal ist da die gedankliche Hürde, die ihr nicht nehmen könnt oder wollt?

          • Avatar Sebastian Orlach sagt:

            Schön, dass du nochmal das Offensichtliche zusammenfasst. Aber anscheinend erkennst du auch nur das Offensichtliche. Asperger?

          • Avatar Brückner sagt:

            Du kannst doch Infektionen, die nicht in der Schule passiert sein können, trotzdem als Infektionen, die in der Schule passiert sind zählen. Das steht dir frei. Dann freust du dich und micha06de freut sich mit. Unklar, was das bringt, aber Hauptsache ist doch, es passt in euer Narrativ mit Geheimbotschaften zwischen den Zeilen und eigentlich ganz anders gemeinten Fragen. Viel Spaß!

    • Avatar Lindemann sagt:

      Mich würde es auch interessieren, wie die einzelnen Zuordnungen entstehen.

      Zählt die Infektion auf dem Weg zur Arbeit und zurück als privat?
      Zählt die Erkennung der Infektion von Schulkindern am Wochenende / Ferien als privat?

      Darüber würde ich gern einen genaueren fundierten Artikel lesen.

      • eseppelt eseppelt sagt:

        „Zählt die Erkennung der Infektion von Schulkindern am Wochenende / Ferien als privat?“

        Maßgeblich ist seit jeher, wo man sich die Infektion eingefangen hat.

        Wenn also ein Schüler am Wochenende positiv getestet wird und er zuvor einen Kontakt zu einem Infizierten in der Schule hatte, dann ist das eine Infektion in einer Gemeinschaftseinrichtung.

        Ist übrigens seit Jahr so….

        Und wenn du keine Kontaktperson (wirklich oder angeblich) hast, dann wird das als unbekannte Quelle aufgeführt.

        Ist auch seit einem Jahr so.

  4. Avatar privater Bereich? sagt:

    Wenn man sich in der Bahn, oder beim Einkaufen, also im öffentlichen Bereich angesteckt hat, unter welche Kategorie fällt das dann eigentlich?

    • Avatar nachgedacht sagt:

      Wenn du bei der Bahn arbeitest, Verkäuferin bist, berufliches Umfeld. Wenn du privat Bahn fährst, privat einkaufst, privater Bereich.

      Ist nich schwer. Wenn es dennoch nicht gelingen mag, ist da vielleicht schon Etwas fortgeschritten und ein Gang zum Arzt ist ratsam.

      • Avatar privater Bereich? sagt:

        hmm. und ich dachte, wenn ich keine Kontaktperson angeben kann, weil ich nicht weiß, ob ichs aus der Bahn hab, dann ist es eine „unbekannte Quelle“.

        Naja ich mach jetzt jedenfalls erstmal nen Arzttermin.

        • Avatar nachgedacht sagt:

          Entweder du weißt, dass du dich in der Bahn oder beim Einkaufen angesteckt hast oder nicht. Weißt du es, s.o., weißt du es nicht, dann „unbekannte Quelle“. Ist auf deiner Arbeit, in deinem Pflegeheim, in deiner Kita oder Schule niemand, bei dem du dich angesteckt haben könntest, bleibt doch nur der private Bereich.

          Viel Gesundheit oder wenigstens schnelle Heilung!

  5. Avatar Oh man sagt:

    Wann begreift du das endlich? Es sind nicht die Kinder sondern zum sehr großen Teil die unvernünftigen Erwachsenen die das Virus verbreiten. Da diese sich trotzdem mit vielen Leuten im Privaten treffen.

    • Avatar Achim sagt:

      Leben und Leben lassen.
      Richtig so.

    • Avatar Gesundheitswissenschaftler sagt:

      Wenn man sich die Inzidenzen in den Altersgruppen anschaut kann das so nicht stimmen: Die Inzidenzen sind seit Wochen bei den 5 bis 19-Jähringen am höchsten, dicht gefolgt von den Eltern (30-44). Die jungen Erwachsenen (20-29) haben neben den geimpften >65-jährigen die niedrigsten Inzidenzen. (Quelle: https://coronavis.dbvis.de/de/overview/map/lockdown-live, nach Halle suchen, dann nach unten scrollen. Die jeweils aktuelle Woche kann nicht betrachtet werden, weil es hier nach ganzen kalenderwochen geht…)

      Also: Infektionen werden in der Schule weitergegeben – warum auch nicht? Genau wie überall anders auch, wo Menschen in geschlossenen Räumen sitzen. Da kann das Virus prima weitergegeben werden. Und das ist natürlich nicht die Schuld der Schüler – Gott bewahre. Eingreifen müssten allerdings die Politiker, die die Schulen auch bei Altersinzidenzen > 300 offen halten. Und auch die „Wirtschaft“, die Testungen ablehnt und die Angestellten zu Präsenz zwingt, müsste anfangen, nachzudenken, ob es nachhaltig ist, die Angestellten zu verheizen…

  6. Avatar As sagt:

    Dann also ab Sonntag wieder Ausgangssperre und ab Montag Schulen zu. Das nenne ich Planung!

  7. Avatar Hallenserin1979 sagt:

    Wie wird es gezählt wenn Eltern sich auf Arbeit oder beim Einkauf anstecken und ihre Kinder infizieren, dieses aber erst auffällt, weil die Kids jetzt getestet werden?

    • Avatar Gundula sagt:

      Hast du dir gerade selbst beantwortet. Warum ist dir das überhaupt wichtig?

      • Avatar Hallenserin1979 sagt:

        Hab ich das? Gut. Wird sich ja jetzt dann zeigen dass es nicht die Schüler sind, die werden vor betreten der Schule getestet. Also lasst mal lieber Schulen und Kitas offen, da finden regelmässige Kontrollen statt und nichts wird symptomlos verschleppt!

  8. Avatar D sagt:

    Sind die Termine heute ab 18.00 Uhr für über 60jährige oder auch für jüngere Menschen?

  9. Avatar 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

    Vor einem Monat (am 14. März in der MZ nachzulesen) hat das Robert Koch-Institut für die Woche nach Ostern höhere Neuinfektionszahlen als rund um Weihnachten prognostiziert. »Die Inzidenz könnte dann bei 350 liegen« hieß es im Online-Angebot der Du bist Halle-Konkurrenz.
    Ich finde, es ist Zeit für einen ›feinstofflichen‹ Prognose-Check. Zunächst, der höchste Inzidenzwert im Zeitraum vom 20. bis 31. Dezember betrug in Halle 289,48. Schöne Bescherung! Denn das war am 24. Dezember.

    Zufall oder doch so was wie Zufallsgenerator?

    Egal. Die Zahl 289,48 gilt es also ordentlich zu überbieten, damit der RKI-Prediktor in Bezug auf Halle recht hat.
    Hat nicht geklappt; heute nur 223,71.
    Zutreffen tut die Prognose übrigens für den Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt: 379,66. Vergleichen wir den Kreis nun mal mit anderen ›burgenländischen‹ Ecken Europas. Magdeburg 110,49. Das Burgenland der Republik Österreich meldet 135,2. Und schließlich das berühmt-berüchtigte Transsilvanien in der Mitte Rumäniens, die Heimat von Vlad III. Drăculea. Da wird es schon ein wenig spannender. In Rumänien berechnet man die Incidență cumulată nämlich ein wenig anders als hierzulande. Sie wird auf den Zeitraum der letzten 14 Tage und pro tausend Einwohner kalkuliert. Halle hat nach dieser Rechenweise dann heute den Wert: 4,0. Für den siebenbürgischen Kreis Sibiu (Hermannstadt) wird aktuell 3,13 genannt. Bevor nun einer fragt, was soll’s? Hermannstadt hat Halle noch etwas voraus: Die Stadt war 2007 zusammen mit der Stadt Luxemburg Kulturhauptstadt Europas.
    Damit habe ich also zwei schwere Rückschläge zu melden: Eine kleine Stadt in Rumänien hat Metropolis Halle geschlagen – sowohl in Sachen Inzidenz als auch im Anspruch Kulturhauptstadt Europas zu sein. Und die RKI-Prognose von vor einem Monat war auch ein bissl dürftig.
    In diesem Sinne: Bleiben Sie immer schön negativ!

  10. Avatar Arthur der liebe sagt:

    Ich bin froh darüber, dass entgegen der Meldung vom Anfang der Woche nun doch wieder mindestens 3 Personen mit Corona in den halleschen Kliniken aufgenommen wurden.

    Schade, dass hier diese Zahlen aus dem Bericht der Verwaltung verschwiegen wurden.

    Vielleicht wird es ja noch nachgereicht.

  11. Avatar Arthur der liebe sagt:

    …. die nicht aus Halle selbst stammen

  12. Avatar Egal sagt:

    Ich weiß, was ich jetzt schreibe, wird wahrscheinlich viele anpissen. Aber lest euch bitte mal alle Kommentare einzeln durch. Was hat dieses eine Jahr aus uns gemacht? Wir beschimpfen, beleidigen und verachten uns. Aber vorallen, Angst!!! Wir werden jeden Tag mit corona vollgedröhnt. Seit März 2020. Oder schon früher. Corona ist da, keine Frage. Aber so langsam mal wieder runterkommen ins normale Leben, wäre doch ok. Und das muss jeder einzelne machen. Eure Regierung hilft euch nicht. Versuchen, wieder normal zu denken und zu leben. Ich glaube, dann wird auch alles wieder ein Stück leichter. In diesem Sinne

  13. Avatar Früh sagt:

    Die 3 Toten wären sowieso gestorben, damit ist das Problem vom Tisch, Schande

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.