Bei mir ist drin, was draufsteht: Katja Raab, FDP, kandidiert für den Landtag

Das könnte dich auch interessieren …

36 Antworten

  1. Avatar Altstadtbewohner sagt:

    Waa sagt Katja Raab als Liberale dazu, daß die Stadt Halle die Einwohner der hallischen Altstadt unverändert mit einem Maskenzwang an der frischen Luft drangsaliert?

    • Avatar Mensch sagt:

      Du bist so d….., das du nicht Mal weißt ,das nicht nur die Einwohner sondern alle dort eine Maske tragen müssen . Also erst denken dann schreiben

      • Avatar Altstadtbewohner sagt:

        Wer nicht in der Altstadt wohnt, kann den Zwang aber ganz einfach dadurch vermeiden, daß er einen Bogen um die Altstadt macht. Wer hier wohnt, muß bei jedem Schritt vor die Tür Maske tragen.

      • Avatar Ich sagt:

        Wenn Kommentar, dann bitte Rechtschreibung beachten: , „dass“ und nicht „das“!

    • Avatar Flutschi sagt:

      Die Stadt Halle hat einfach nicht bedacht, was für Heulsusen die Altstadt bewohnen.

  2. Avatar HALLEnser sagt:

    Ich meine, Frau Raabs Relevanz im Kontext der neoliberalen Politik spielt zur Halleschen Altstadt keine Rolle.

  3. Avatar Pfiff sagt:

    Was ist FDP? Keiner will’s wissen, bisher hat sie uns nicht geholfen warum soll die es nun auf einmal tun? Keine Ahnung

  4. Avatar Jim Knopf sagt:

    Sprücheklopfer-Wahlkampf-man will an die Fleischtöpfe.

    • Avatar Uppercrust sagt:

      Für echte Erfolgsmenschen ist in der Politik nichts zu holen, man hat viel Stress mit Meckerern oder schlimmeren Zeitgenossen heutzutage, und das Gehalt haut einen auch nicht um. O.k. ist kein trocken Brot das Abgeordnetensalär, aber auch nicht üppig. Zudem kann sich ja anders als in echten Jobs, wo es Fachwissen braucht, jeder als Politiker zur Wahl stelken, selbst Jim Knopf oder Frau von Angeren und ähnliche Nasen. Da kommt hier ja noch richtig Gehaltvolles von der Dame, neben Frau Pähle einer der wenigen Lichtblicke.

  5. Avatar Heinz-Florian Oertel sagt:

    Möchte den heute niemand was zum Foto vor der Schule sagen? Kein Wahlkampf auf dem Schulhof, Ohren langziehen oder ähnlicher Quatsch, welcher Frau Ranft von den Grünen vermittelt wurde!

  6. Avatar Brunnenbild ... sagt:

    Bei ‚agiere dann genau entgegegesetzt‘ wurde alles klar. – Sie kandieren Torte zum Gegenteiltag und bewerfen damit Kandidierte im Land, was ich nicht hinterfrag‘. – Nee, im Ernst, wenn ich Sie mit dem Rade seh‘. Bleiben Sie gesund und munter, und gehen Sie hier in keiner Schiene unter.

  7. Avatar love sagt:

    Love is in the air…..

  8. Avatar Mmih sagt:

    Wo hat sie denn ihr Tattoo? Und wie sieht es aus? Schade dass sie in der FDP ist, die kennt und will doch keiner

  9. Avatar Amih sagt:

    Gehen Sie einfach arbeiten

  10. Avatar KjG sagt:

    Wer wählt denn diese nichtskönner? Haben nicht mal einen Fahrradhelm geschweige denn ne Maske

  11. Avatar T. wie Tölpel sagt:

    Ich werde die ganz bestimmt nicht wählen… Erstens hat sie ein Fahrrad… Setzt sich sicherlich für linksgrünversiffte Ideologien ein… zweitens ist sie eine Frau.

  12. Avatar FDP-Hater sagt:

    Niemand sollte sich von der FDP täuschen lassen. Lindner hat eine reine PR-Show-Partei aus ihr gemacht. Westerwelle hätte es nicht besser machen können.

  13. Avatar Torsten Schiedung sagt:

    Wer Gesamtschulkonzepte mit längerem gemeinsamen Lernen und individuellen Förderungen bis hin zum Abitur als „Einheitsbrei“ bezeichnet, hat in der Bildungspolitik nichts zu suchen.
    Es spricht in keiner Schule etwas dagegen, Kinder mit all ihren Kompetenzen zu fördern. Neben Fachkompetenzen gehören ja noch weit mehr und andere Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen dazu.
    Aber konservative Bildungspolitik ist hier in Deutschland so fest verankert, dass es wohl unmöglich ist, dies aufzubrechen.
    Natürlich braucht es weiterführende Schulen in der Art eines Gymnasium.
    Aber weshalb wird ab dem 9. oder 10. Lebensjahr gefiltert und über weitere Jahrzehnte Lebensbiografie entschieden Frau Raab?
    Weshalb darf nicht gemeinsam länger gelernt und voneinander gelernt werden und erst zum Abschluss, ab 8. oder 9. Klasse wird abgeklärt, wer welche Abschlussweihen schaffen kann?

    Bildungspolitik ala CDU oder FDP ist Bildungspolitik aus dem vorherigen Jahrhundert bzw. Jahrtausend.
    Im übrigen, diese Variante gab es schon einmal, vor 1990 und gehen Sie nicht zu einem Arzt, weil er erst ab 14. Lebensjahr an der Oberstufe war, stehen die Brücken nicht mehr, von Ingenieure aus dieser Zeit?

    • Avatar xxx sagt:

      „Weshalb darf nicht gemeinsam länger gelernt und voneinander gelernt werden und erst zum Abschluss, ab 8. oder 9. Klasse wird abgeklärt, wer welche Abschlussweihen schaffen kann?“

      Weil das in der pöhsen DDR so war und das ist pfui^^

    • mirror mirror sagt:

      „Aber konservative Bildungspolitik ist hier in Deutschland so fest verankert, dass es wohl unmöglich ist, dies aufzubrechen.“
      Warum aufbrechen? Im internationalen Vergleich war unser Bildungssystem sehr erfolgreich. (Nicht die Theoretiker der PISA-Studie, sondern die Kompetenz der Unternehmen im internationalen Wettbewerb ist entscheidend.)

      Vielleicht sollte der Jugend der Weg über Schule, Berufsausbildung, Lehre und Meister zum Erfolg deutlicher aufgezeigt werden. Alle mal besser als nach einem vermurksten Studium der Politikwissenschaften einem Abgeordneten den Aktenkoffer hinterhertragen.

    • Avatar Malte sagt:

      Ja, das geht eben nur noch in Skandinavien, die auch die Schulbücher von Volk & Wissen hatten. Die Ergebnisse hier sind sichtbar: viele Jäger verderben den Brei und viele Köche sind der Hasen Tod…

    • Avatar Hans sagt:

      Weil man hochbegabte Kinder besser fördern kann, wenn man sie nicht durch Kinder die langsamer lernen ausgebremst werden. Was spricht gegen verschiedene Schulformen für die verschiedenen Stärken und Schwächen von Kindern? Das sehe ich auch so, wie Frau Raab.

  14. Avatar Hans sagt:

    Schade, dass sie nicht in meinem Wahlkreis antritt.

  15. Avatar Schau sagt:

    Du kannst ja umziehen wenn die die Frau so wichtig ist. Ich Frage mich nur, wie alt muss man dann werden bis man die Spielchen durchschaut?

  16. Avatar Pool sagt:

    Macht es so wie in der DDR, dann lernen alle was, aber bei der heutigen Bildung fehlen den Kindern dann die Grundlagen leider, egal in welcher Schule. Es wird viel zu viel experimentiert von Laien angeleitet, die Fachleute sind leider nich mehr am Leben. Die drehen sich derweil im Grabe rum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.