CDU rebelliert gegen das grüne Umweltministerium: Sachsen-Anhalt ist kein Land der Naturparke und Schönwettergebiete – Christdemokraten wollen neue Naturschutzgebiete verhindern

Das könnte dich auch interessieren …

42 Antworten

  1. Avatar 10010110 sagt:

    Man könnte ja auch noch die Muschelkalkhänge westlich von Halle unter Natursch… oh, ääh.

  2. Avatar T. sagt:

    Unbedingt den aufkommenden grünfaschismus bekämpfen.. Das Land braucht Arbeitsplätze und Industrie…

  3. Avatar Wähler sagt:

    Danke CDU, jetzt brauche ich keinen Wahlomaten mehr. Das hier ist mehr als wahlpropaganda- Jetzt weiß ich, wen ich auf keinen Fall wähle : CDU !
    Umwelt- und Klimapolitik scheint nur dem Trend der Zeit geschuldet.

  4. Avatar M sagt:

    Endlich ein Machtwort der CDU.

  5. Avatar JEB sagt:

    Gegen Frau Dalbert kann man nur rebellieren.

  6. Avatar Rj sagt:

    Auch wenn die CDU recht hat, aber wählen würde ich die trotzdem nicht, weil das nur Wahlkampf ist

  7. Avatar RRen sagt:

    Die Grünen kann man wirklich nicht wählen.

  8. Avatar Wähler sagt:

    Man muss die Natur tatsächlich schon vor der Rücksichtslosigkeit und Ignoranz mancher Parteien schützen.

  9. Avatar Klaus G. sagt:

    Es wird Zeit, dass das bisschen an Natur sinnvoll geschützt wird. Dazu gehören insbesondere Moorwälder.

  10. Avatar Borkenkäfer sagt:

    Als wenn die vom Umwmstrm nicht genug Umwelt hätten, um die sich wirklich gekümmert
    werden muss. 100.000 ha im Harz zB. Aufforstung könnte nach jetzigem Stand10 Jahre dauern.

  11. Avatar jaja sagt:

    „Schon jetzt stehen ein Drittel der Landesfläche Sachsen-Anhalts unter besonderen Naturschutzauflagen. Damit ist unser Heimatland im Bundesvergleich führend“

    Auch wenn es aus dem Kontext gerissen wurde,klingt das sehr gut in meinen Ohren.

  12. Avatar lederjacke sagt:

    Es geht der CDU um die natürlichen Gipsvorkommen. Die sollen lieber kommerziell genutzt, also weggebaggert werden, anstatt sie aufgrund ihrer besonderen Flora und Fauna unter Schutz zu stellen. Das wird natürlich so nicht gesagt. Dafür werden die Begriffe Heimat und Sachsen-Anhalt ständig strapaziert.

  13. Avatar HALLEnser sagt:

    Vielen Dank, liebe CDU: damit stärken sie einerseits Ihre Wählerschichten und andererseits die der Grünen. Das Manöver ist nachvollziehbar, da es die Konkurrenz der AfD und der SPD schwächt. Ich freu mich dann schon mal auf die nächste Kenia-Koalition, damit weitere Naturschutzgebiete entstehen. Das ist nämlich, was dem Land im Sinne eines nachhaltigen Tourismus wirklich nutzt.

  14. Avatar Hall und Schall sagt:

    Naturschutzgebiet: Was vielen nicht bekannt ist: Wege dürfen nicht verlassen werden!
    Das gilt auch für Kinder! So lernen sie nie die Natur kennen und somit zu schätzen.
    … und „keiner hat es gesehen“, wird es in Anbetracht von GPS-Konrolle und/oder Drohnen bald nicht mehr geben.

    • Avatar xxx sagt:

      „So lernen sie nie die Natur kennen und somit zu schätzen.“

      Natur ist auch von Wegen aus zu beobachten.

    • Avatar HALLEnser sagt:

      Naturschutz funktioniert gerade eben nur, wenn Wege nicht verlassen werden. Die Menschen stören ob absichtlich oder nicht gerade, wenn sie Wege verlassen. Und das muss beibehalten werden. Für die Kinder gibt es dafür ausreichend Bildungsmöglichkeiten. Ihre Behauptung ist also kein Argument.

  15. Avatar Wählt sagt:

    Schützt die Natur vor den Grünen

  16. Avatar M sagt:

    Wenn ich mal groß muss verlasse ich den Weg. Andere wohl nicht….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.