Halle bleibt ohne Corona-Neuinfektionen

Das könnte Dich auch interessieren …

23 Antworten

  1. Marlene sagt:

    Da es ja nun keine neuen Infektionen hier in Halle gibt.
    Wann können dann alle Kinder wieder regelmäßig in die Schule und nicht nur ein Tag.
    Kann jemand mir da mal Auskunft geben.es muss ja nun mal auch weiter gehen.

  2. Marlene sagt:

    Wo möchten Sie das denn wissen.
    In anderen Bundesländern geht es doch auch vorran.

    • eseppelt sagt:

      Der Beschluss der Landesregierung besagt: „Eine Rückkehr zum regulären Schulbetrieb unter Verzicht auf die Einhaltung von Mindestabstandsgeboten in den Räumlichkeiten der Schulen und der ihnen angegliederten Wohnheime wird nicht vor Beginn des kommenden Schuljahres erfolgen.“

    • 10010110 sagt:

      Und wenn andere in die Saale springen, springst du dann auch hinterher?

  3. Marlene sagt:

    Was bedeutet Schließungsverfügung bei Schulen usw.enfällt mit Ablauf…
    Kann mir das einer bitte mal erklären.
    Danke

  4. Kritiker sagt:

    Weshalb spricht man bei diesen Zahlen immer noch von einer Pandemie, wenn sich eigentlich nur noch um pandemische Hotspots handelt?
    Was passiert in Halle oder Sachsen-Anhalt, wenn es keine messbaren neuen Fälle gibt? Auf welcher Grundlage beruhen dann die Einschränkungen noch, wenn man die Verhältnismäßigkeit betrachtet?

    • 10010110 sagt:

      Du bist im Krankheitsfall normalerweise auch länger krankgeschrieben als du tatsächlich krank bist, einfach aus Gründen der Vorsicht.

      Jetzt geduldet euch doch mal noch ein paar Tage, Leute! Diese Ungeduld und die Gier sind die Grundübel in unserer Gesellschaft.

    • Hans G. sagt:

      Weil es weiter eine Pandemie bleibt auch wenn es Lokal durchaus unter Kontrolle ist. Und ohne entsprechende Maßnahmen würde es auch wieder sofort aufflammen.

      • Kritiker sagt:

        Also ich bin schon der Meinung, dass viele Regeln und große Vorsicht beibehalten werden können, aber die Frage ist doch immer, und so haben es schon die obersten Richter klar angedeutet, die Verhältrnismäßigkeit muss gewahrt bleiben! Weshalb bei diesen Zahlen Mundschutz tragen, wenn die Abstandsregel und Hygienvorschriften eh noch gelten, mit denen auch die meisten Bürger kein so großes Problem haben.
        Nochmal, ich finde die Entwicklung positiv, aber bei der Zahl Null der offiziellen Gesamtinfizierten müssen gewisse Reglungen vom Tisch, nicht dauerhaft, sondern zumindest solange die nichtermittelten Kranken keine weiteren Hotspots entwickeln.
        Aktuell will man ohne ersichtlichen Grund Regeln beibehalten, welche unangemessen belastend sind.

        • Achso sagt:

          Unangemessen belastend ist, wenn Läden wieder schließen müssen, weil ohne Mundschutz der R-Wert vielleicht um 0,2 oder 0,3 steigt und damit eine neue Welle in Gang gesetzt wird. Ich kann das Gejammere echt nicht verstehen, in Ostasien kommen potentiell Infizierte seit Jahrzehnten mit dem Mundschutz klar. Wäre dir ein erneuter Lockdown lieber?

          • Kritiker sagt:

            Diese Tendenz ist nicht erkennbar! Der R Wert ist abgetaucht aus den Medien, da er bei 0,8 liegt!

          • Achso sagt:

            Wir haben auch nach wie vor Maskenpflicht.
            Und jetzt rechne mal 0,8+0,3 zusammen. Das klappt bestimmt auch, wenn der letzte Schulbesuch schon etwas länger zurückliegt.

          • kritiker sagt:

            Wo nimmst du die 0,3 denn her? Sehe ich nicht! Die Masken bringen nicht den Effekt, sondern die grundsätzliche Regel, Abstand zu halten und Hygiene einzuhalten.

  5. Marlene sagt:

    Woher wollen Sie das denn wissen da stand entfällt ab den 1.6.20.
    Also geht es normal weiter.

    • peterkotte sagt:

      Hattest du während deiner Schulzeit auch ein paar Schließungen? Ist ja grausam, wie langsam manche sind.

    • Hallunke sagt:

      Wann beginnt das neue Schuljahr ? Ende August,bis dahin ist mit keinem normalen Schulbetrieb zu rechnen. Und warum nicht,auch wenn es momentan keine nachweislichen Neuinfektionen gibt ? Weil Kinder Infektionsüberträger sind und keine Symptome zeigen und den Virus streuen können. Wobei sich hier auch neue Erkenntnisse auf tun. In Form, das dem Kawasaki Syndroms ähnelt. Und wir haben immer noch keine zugelassene Therapie, in Form von Medikamenten oder Impfungen.

      • klaus sagt:

        Für die Behauptung, dass Kinder Multispreader sind, hätte ich gern einen Nachweis. Empirisch ist da derzeit nichts nachzuweisen. Deshalb auch der offene Brief diverser Ärztevereinigungen, die Schulen und Kitas zu öffnen. Selbst Lockdownfan Lauterbach hatte da keine überzeugenden Argumente gegen

        • Hallunke sagt:

          Eine vorveröffentlichte Studie ,an einem Gymnasium in Nordfrankreich dokumentiert den Ausbruch von Covid 19 ,während dort unterrichtet wurde. Dort konnte am Anfang der Pandemie ,der Virus 5 Wochen lang sich langsam und unbemerkt hochschaukeln. Unter den Teilnehmern ergab sich, das 38% der Schüler , 43% der Lehrer und 60% der sonstigen Mitarbeiter infiziert hatten. Bei einer Schulgröße von 1500 Schülern ,hätte man innerhalb von ein paar Wochen ,800 neue Covid 19 Fälle in der Stadt und in den Familien.Hier sind es Jugendliche und keine Grundschüler. Jetzt fragt man sich, ob dies eine repräsentative Stichprobe darstellt, ob dies die Realität wiederspiegelt. Aber von Seiten der Wissenschaft, wird diese schon beachtet.

        • Hallunke sagt:

          Muss Dir denn erst nachgewiesen werden ,wenn du zu schnell Auto fährst, das dann ein erhöhtes Unfallrisiko besteht.Oder schaust du vorher,bevor was passiert ?

          • klaus sagt:

            Zitat:

            müssten keine kleinen Gruppen gebildet werden. Auch müssten die Kinder weder Abstand wahren noch Masken tragen. „Entscheidender als die individuelle Gruppengröße ist die Frage der nachhaltigen Konstanz der jeweiligen Gruppe und Vermeidung von Durchmischungen“, heißt es in dem Papier. Demnach könnte also durchaus eine komplette Klasse gemeinsam unterrichtet werden, solange sich die Schülerinnen und Schüler etwa in den Pausen nicht mit Kindern aus anderen Klassen träfen.

            Sicher alles Laien…wer sind schon Ärzte, wenn Virologen das Thema bearbeiten

    • Schulmeister sagt:

      Das wären dann ganze 11 Tage bis zu den Ferien. Erträgst Du Deine Brut nicht mehr?

    • ABV sagt:

      Dass die selbstgehäkelten Putzlappen vor der Nase krank machen und nichts bringen, ist bekannt. Schluss mit dem Blödsinn und diesen Milchmädchenrechnungen.

  6. Marlene sagt:

    Was denn peterkotte????

  7. farbspektrum sagt:

    Die Corona-Krise zeigt, welchen Wert große Volksparteien für einen stabilen Staat haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.