„Lachen statt Maske“, „Gebt die Kinder frei“: Proteste vor halleschen Schulen gegen Corona-Auflagen

Das könnte dich auch interessieren …

28 Antworten

  1. Avatar Vll sagt:

    Na nun tut mal nicht so als ob ihr überfordert seid. Maske müssen viele tragen und 2 Tests pro Woche sind selbst bei 3 kindern einfach zu schaffen

    • Avatar 10010110 sagt:

      Es geht diesen Leuten doch gar nicht darum, ob das zu schaffen ist oder nicht, sondern ums Prinzip. Die Kinder sind nur ein Vorwand und Schutzschild für die Agenda dieser armseligen, verwirrten Schwurbeleltern.

      • Avatar Peter Pan sagt:

        Und wieder mal beweist du deine Unklugheit. Wie kann man sö blöd sein und wieder hetzen? Alle über einen Kamm scheren? Wegen solcher Dummköpfe wie dir wird die Gesellschaft nur weiter gespalten. Aber das möchtest du ja!? Anstatt mal auf ein bisschen Verständnis zu setzen und sich die Probleme und Sorgen der anderen Seite anzuhören. Hauptsache Kontra. Unglaublich. Wahrscheinlich sitzt deine Maske doch viel zu eng…. Aber bitte immer schön einschließen… Geh bitte nicht raus… Erspare uns das….

        • Avatar Klugscheißer sagt:

          Das waren vielleicht in den ersten Wochen Ängste und Sorgen.
          Mittlerweile ist es eine Form von Populismus. Mehr nicht.
          Angst vor Masken? Wenn was schlimm dran wäre, dann müsste jeder Zahnarzt jeden Tag Schäden davontragen.
          Angst vor den Tests? Wenn was schlimm dran wäre, dann hätte früher schon jeder Rachenabstrichen bei Grippe und Angina Schäden davontragen müssen.

          • Avatar Mama sagt:

            Es ist schon ein Unterschied zwischen Maske und Maske. Es gibt keine offiziell freigegebenen FFP2 Masken für Kinder und trotzdem müssen bzw. sollten die Kinder diese tragen. Es gibt aus gutem Grund medizinische Masken und FFP2 Masken trotzdem fand ich die Stoffmasken für meine Kinder ausreichend.

        • Avatar Anmerkung sagt:

          Auf die Probleme und Sorgen der anderen hören… „Stoppt den Testwahn!“.. wie soll man da auf die Sorgen hören, wenn die derart vorgetragen werden? Genau solche Aussagen zielen doch auf eine Spaltung der Gesellschaft ab. Aber die anderen als unklug bezeichnen…

        • Avatar 10010110 sagt:

          Zum Anhören eingebildeter Probleme und Sorgen gibt es Profis. Die haben auch die passenden Therapien.

          • Avatar Peter Pan sagt:

            Mein Kommentar bezog sich lediglich auf: „dieser armseligen, verwirrten Schwurbeleltern“. Warum wird hier gleich wieder diffamiert und alle über einen Kamm geschert. Überzeugen durch Reden und nicht Verallgemeinern…Aber mach ruhig so weiter… und meine KInder sind kein Schutzschild, Sie haben diese Maske genau so satt wie ich. Aber anscheinend dürfen sich Kinder in deiner heilen Welt keine eigene Meinung bilden? Immer schön systemkonform, wa?

          • Avatar 10010110 sagt:

            Und du bist dir sicher, dass du nicht einfach deine eigene Meinung auf deine Kinder projiziert hast und diese nur nachmachen, was du vorlebst?
            Mann, bist du naiv.

            Wer solche dummen Phrasen wie oben im Artikel erwähnt in die Öffentlichkeit trägt, der wird zurecht als das diffamiert, was er/sie ist. Wer sich über Lappalien wie so ein paar Masken und gelegentliche Coronatests aufregt, muss wirklich ein armseliges Leben haben. Es gibt so viele wichtigere Dinge, über die man sich aufregen kann.

        • Avatar PalimPalim sagt:

          Hast du denn jetzt was konstruktives beigetragen???

        • Wer die Sorgen und Nöte der Leute ernst nimmt, lässt so eine Pandemie gar nicht erst groß werden. Hit early, Hit hard. Wir hätten uns zwei Jahre Leid und Tod ersparen können.

          Aber nein, ein paar Neunmalkluge Menschenverächter labern was von „Leben mit dem Virus“ und wollen am liebsten Zustände, wo sich die Toten auf offener Straße stapeln.

      • Avatar Nein.zum.Lockdown sagt:

        Laber hier nicht so einen Blödsinn 🤮🤮🤮🤮🤮

    • Avatar T. sagt:

      das gesamte coronamanagement ist fürn arsch… das geht mit der r-wert / inzidenz hörigkeit los .. über das katastrophale agieren der eu bei der impfstoffbeschaffung setzt sich bei der wahl der prio gruppen fort und findet beim fehlen jeglicher sinnvoller öffnungsstrategien noch kein ende …

      Aber die kanzlerin meint ja „im grossen und ganzen ist nix schiefgegangen“

      Sach ich doch… läuft in Deutschland

      • Hier wurde nie versucht, die Infektionsketten wirklich zu unterbrechen, sondern immer auf die maximal noch irgendwie managebaren Seuchenverbreitung hingearbeitet. Selbst die allereinfachsten Dinge, die man bei einer hoch ansteckenden Krankheit macht, hat man unterlassen.

    • Avatar Der Sommer kommt sagt:

      Seh ich genauso, weil Kinder und Jugendliche auch „nur“ Menschen sind die sich infizieren können, erkranken und den Virus übertragen können wir Erwachsene. Zum Schutz ihrer eigenen Gesundheit und deren Schulkameraden solle darum Test- und Maskenpflicht bestehen bleiben bis alles vorbei

    • Avatar theduke sagt:

      Dem stimme ich zu! Tests sind vermutlich aktuell ein Grund, warum die Zahlen an Neuinfektionen sinken. Man erkennt frühzeitig, von wem vielleicht eine Ansteckung ausgeht. Lieber die Kinder (und auch Erwachsene) einmal mehr testen, als die Kinder wieder wochenlang im Homeschooling zu haben. Oder schlimmer noch, also infiziert zu Hause.

    • Avatar Klugscheißern sagt:

      Die Tests gibts ja sogar gratis in der Schule.
      Nur leider schützen sie nicht vor der Dummheit von Coronaleugnern

      • Avatar Nein.zum.Lockdown sagt:

        Vor deiner Blödheit aber offensichtlich auch nicht!!

        • Avatar Zwei.Punkt.Lockdown sagt:

          Achtung! @Nein.zum.Lockdown ist ein gekennzeichneter BESORGTER Bürger und schwurbelt sich schon sein ganzes Leben durch. Nun wartet er auf’s Monatsende und seine H4 Bezüge, um auch mal wieder einer Bordsteinschwalbe zu begegnen.

  2. Avatar Hans G. sagt:

    Echt mal, dieser Test Wahnsinn. Jedes Kind hat das Recht auf die Chance für einen schweren Verlauf und Spätfolgen.

    • Avatar Sachverstand sagt:

      Der ist gut! Ich würde den Begriff Recht durch Grundrecht ersetzen, macht die Sache gleich noch ein Stück weit gewichtiger.

  3. Avatar Nico sagt:

    Mir fällt zu vielen Dingen in Halle nichts mehr ein. Wie kann man nur soetwas auf den Boden sprühen. Natürlich macht die Politik auch gerade viele Fehler, aber die ganze Hetze bringt uns wirklich nicht weiter. Ich hoffe, dass viele Jugendliche uch bald wieder richtig lernen können, damit sie aufgeklärt sind und keine Corona Leugner bzw Impfgegner…

  4. Avatar Chris sagt:

    Und dann wundert man sich, dass die Leute immer merkwürdiger werden. Die Kinder kriegen es ja schon von ihren Eltern (oder wer auch immer das gesprüht hat) nicht besser vorgelebt. Unfassbar. Wir sind froh, dass der ganze Mist stückweise zurückgeht und hier wird von „Testwahn“ geredet. Man zweifelt immer mehr an der Menschheit

  5. Avatar Petermann sagt:

    Nein, Kinderlachen stirbt hinter der Maske. Testet die Kinder nicht kaputt.
    Soll doch Zorro seine Maske tragen 🙂 Kinder können ihrem Protest keinen
    Ausdruck verleihen, sie leiden still. Ehrlich wer findet Maske tragen cool ?

    • Avatar DerFehlersitztvormComputer sagt:

      Das Kind, dass von 3x Mund/Naseninnenraum-Test von unter 5 Minuten Dauer „kaputt“ geht gehört zum Therapeuten und nicht in die Schule. Präsenzteilnahme ist immer noch freiwillig.

    • Avatar Nasenbohrer sagt:

      Frag doch mal Kinder auf einem Geburtstag, ich wette da bekommst du ehrliche Antworten und keine Alternativen Fakten! Denkst du wirklich die sogenannten „Schlafschafe“ & „Systemling“ Eltern wollen ihren Kindern Schlimmes? Auch wenn man es nicht gerne sagt aber ich popel heute noch gerne in der Nase…

    • Avatar theduke sagt:

      Ich finde es auch nicht cool, dass ich in der Stadt nur 50km/h fahren darf. Trotzdem gibt es Regeln zum Schutz der anderen, die uncool sind und an die man sich einfach hält.

    • Avatar KlausDieter sagt:

      Aufgrund des Testens in der Schule sind schon einige Schüler*innen positiv getestet wurden, so dass die Familie in Quarantäne kam und keine weiteren Menschen anstecken konnten. Vielleicht hätten diese, ohne die Testung in der Schule, andere, zum Beispiel ihre Großeltern angesteckt.
      Und Sie „Petermann“, lassen sich auch nicht ihre Temperatur oder Ihren Bluthochdruck kontrollieren? Stimmt ja; lässt man sich nicht kontrollieren, hat man ja auch kein Fieber und / oder Bluthochdruck. Und Übergewicht auch nicht, denn ich wiege mich nicht. Sie sehen, Ihre Logik passt nicht.
      Und Kinder, die wissen, dass sie nicht positiv getestet wurden, freuen sich.

      • Avatar Margitta Mähnert sagt:

        Wenn ich die Kommentare hier lese wird mir Angst und bange. Und das von Erwachsenen Menschen macht mich persönlich sprach und fassungslos. Kinder leiden still. Scheint vielen hier völlig egal zu sein. Aber Worte wie Schwurbler und Co habt Ihr uneingeschränkt übernommen. Eure Kinder tun mir sehr leid. Spät Folgen durch das Tragen der Maske? Interessiert doch keinen, ist total gesund sein Kohlendioxid wieder einzuatmen. Zum heulen wenn man diese Kommentare ließt. Macht nix, Hauptsache korrekt.

  6. Avatar Ene mene Muh und raus bist Du sagt:

    Jeder Test diskriminiert.

  7. Avatar Franz2 sagt:

    Ich lese nur „mein Kind soll das Recht haben, Andere anzustecken – Hauptsache es muss keine Maske tragen.“ Wenn es um die eigenen Kinder geht und Eltern nicht in der Lage sind, diese Situation den Kindern zu erklären, warum eine Maske sinnvoll ist, dann ist diesen Eltern auch alles egal. Ein charakterlich gefestigte Kind kann damit umgehen. Wenn jemand Panik verbreitet, dann diese Eltern, die ihren Kindern sonst was an Propaganda ins Ohr setzen.

  8. Avatar Rodrigo sagt:

    Jetzt ist die ganze Testerei wieder sinnvoll? als die Zahlen hoch waren, hat man es in Tübingen verboten.
    Evidenz für igrendwelche Maßnamen nicht existent.

    Alles nur symolpoitik einer gescheiterten Regierung.
    CDU haben fertig!!!!

    • Avatar klaus sagt:

      Das Testen war schon immer sinnvoll.
      Was man in Tübingen verboten hat, waren Öffnungen gegen Schnelltest.

      Alles andere ist oben gesagt. Kinder, die vom Nasebohren traumatisiert werden, haben ganz andere Probleme al das Testen.

  9. Avatar Maik sagt:

    Da fällt einem echt nichts mehr ein, dass diese Extremisten jetzt ihren Wahnsinn noch direkt vor die Schulen tragen. Wer so etwas macht, ist kein besorgter Elternteil.

    • Avatar xxx sagt:

      „Da fällt einem echt nichts mehr ein, dass diese Extremisten jetzt ihren Wahnsinn noch direkt vor die Schulen tragen. Wer so etwas macht, ist kein besorgter Elternteil.“

      „Extremisten“? Weil sie was gesprüht haben? Ist dieses Wort jemals von dir im Zusammenhang mit den üblichen Graffiti-Schmierereien eingefallen? Warum nicht gleich „Terroristen“? Oder noch besser „Nazi-Terroristen“?
      Wer so was macht IST besorgt, oder meinst du vielleicht, man soll einfach alle Maßnahmen vom Tierarzt und dem Gesundheitsökonomen mit dem schönen Gebiss brav befolgen, nur weil die was befehlen? Gibst du denn im sonstigen Leben auch immer dein Gehirn ab, wenn die „Obrigkeit“ was rausposaunt?

    • „Herr Doktor: muss ich wirklich alle meine Kinder impfen lassen?“

      „Nein, Frau Müller, nur die Kinder, die Sie behalten wollen!“

    • Avatar Margitta Mähnert sagt:

      Oh man, jetzt sind Eltern schon Extremisten? Wie krank muß man sein so etwas von sich zu geben. Ich hoffe für viele hier das sie keine Kinder haben oder Erwachsen sind. Hier scheint die Maske schon Folgen anzuzeigen. Anderst kann man solche Emphatielosen Äußerungen nicht einordnen. Man kann nur staunen was das Tragen einer Maske bei vielen Erwachsenen anrichtet.

  10. Avatar Leonberger sagt:

    Noch immer hat die Ständige Impfkommission (STIKO) keine Entscheidung über eine Empfehlung einer generellen Impfung von Kindern gegen Covid-19 getroffen. Zunächst müsse „genau geklärt werden, wie dringend die Kinder die Impfung brauchen zu ihrem eigenen Gesundheitsschutz“, sagte der STIKO-Vorsitzende Thomas Mertens im Deutschlandfunk. „Unser oberstes Ziel muss der Schutz und das Wohlergehen der Kinder sein.“ Die anderen Argumente wie die Öffnung der Schulen oder die Teilhabe am Leben oder an den Urlauben der Eltern, seien sekundäre Argumente. „Die Frage, die zu klären ist, ist, ob die Impfung wirklich die einzige und richtige Lösung ist.“ Bei den Impfungen würden schließlich „keine Bonbons verteilt“, sondern ein medizinischer Eingriff vorgenommen.

    Der Erwachsene kann ja als Versuchskaninchen herhalten. So viel zum Thema Impfung.

    Scheinbar sind die Kinder doch nicht die Überträger. welche die Regierung uns glaubhaft
    machen wollte. Geht nicht zu den Großeltern, ihr seid Schuld wenn ihr sie ansteckt und
    sie eventuell sterben müssen.

  11. Avatar Daniel M. sagt:

    Masken und Tests sind unsinnige Werkzeuge. Die Pandemie ist vorbei, nun kann man auch die Kinder wieder Kinder sein lassen. Diese Aktion unterstütze ich absolut. Wird Zeit, dass diese Propaganda der Coronisten endet. Es gibt ernsthaftere Themen.

    • Avatar Martin D. sagt:

      Achtung! @Daniel M. ist ein gekennzeichneter BESORGTER Bürger. Das Dissen hat er beim Überfliegen von Schlagzeilen, vor allen in einschlägigen Telegram Foren gelernt. Bitte redet mit ihm über keine ernsthaften Themen, sonst beleidigt er den nächsten Dönermann.

      • Avatar xxx sagt:

        5 Minuten vorher warst du doch hier im Thread noch „Triple X“, warst du schon mal bei einem Psychiater deswegen?

        • Avatar PeterNorth sagt:

          Achtung! @xxx ist ein gekennzeichneter BESORGTER Bürger und heißt im wirklichen Leben Rocco Silfredi. Passt bitte auf eure Töchter auf!

    • Avatar klaus sagt:

      Manchen ist einfach nicht zu helfen…

    • Avatar Naja... sagt:

      Alles klar! Die Zahlen sind natürlich ganz von allein runtergegangen. Masken und Tests habe hierzu nichts beigetragen, sondern vielmehr alle Kritiker und Verharmloser

  12. Hallenser Hallenser sagt:

    Politik kennt keine Grenzen .
    Auch sie nehmen Kinder als Schutzschild für ihre Durchsetzung der NWO.

    • Avatar HallenserausWestf. sagt:

      Achtung! @Hallenser ist ein gekennzeichneter BESORGTER Bürger und ist duemmer als Bern das Brot. Schneidet euch bloß keine Scheibe ab, sonst erstiCkt ihr daran.

  13. Avatar Original Kommentar sagt:

    Liest man die Kommentare hier spiegelt es die bereits vollzogene Spaltung der Gesellschaft in dier Coronafrage eindeutig wieder. Dabei haben beide Standpunkte (wenn sie nicht zu dümmlich-radikal formuliert sind) Ihre Berechtigung solange es keine zweifelsfreien Belege für „die eine Seite “ gibt.
    Der Faktor Zeit ist hierbei die nicht veränderbare Variable in dieser Gleichung, das auszuhalten fällt vielen Menschen definitiv sehr schwer.

    • Welches rationale Argument gibt es denn, bei einer hohen Inzidenz in der Altersgruppe und bei stundenlangem gemeinsamen Sitzen in geschlossenen Räumen keine Maske zu tragen?

      Das kann nur von Menschen kommen, die absichtlich viele schwere Krankheitsverläufe wollen.

      • Avatar Original Kommentar sagt:

        Oh, so einige. Dies beginnt schon bei der grundlegenden und alleinigen Versteifung auf die Inzidenz als einziges Gefärdungsbarometer. Schon hier herrscht ein großer Disput unter (annerkannten) Fachleuten welcher bis heute anhält.
        Auch ist es absurd zu glauben, dass ein normaler Mensch schwere Krankheitsverläufe haben will. Es zeigen einschlägige Studien das schwere Verläufe in diesen Altersklassen eher marginal vorhanden sind.

  14. Avatar Achso sagt:

    Lustig, dass das nicht mal die betroffenen Schüler selbst geschrieben haben, sondern dass es ihnen in den Mund gelegt wird… Vielleicht stört es sie gar nicht so sehr. Schon mal gefragt?

    • Avatar Lachanfall sagt:

      @Achso Da du keine Kinder hast und hoffentlich nie welche haben wirst, Gott schütze uns davor, unterlaß deine Kommentare zu diesem Thema. Da du ohnehin nicht die hellste Kerze auf der Torte bist, gehört dein Kommentar, wie die meisten „Meisterwerke“ hier, in die Kategorie „Papierkorb“.😜

  15. Avatar Freiheit sagt:

    Ich würde mir wirklich wünschen diese ganzen Coronaleugner und Impfgegener würden mal 1 Jahr Austauschprogramm in Belarus machen um mal was über Demokratie und die Bedetung von Freiheit zu lernen. Aber vielleicht bleiben Sie ja dann auch gleich dort da Sie die Form der Freiheit höher schätzen.

    • Avatar Margitta Mähnert sagt:

      Wie kommst du auf Belarus Freiheit? Sie scheinen kein einziges gefragt zu haben wie es ist zu wenig Sauerstoff einzuatmen. Meine Güte kaum zu fassen was man hier liest. Corona Leugner wurde ja auch Klasse verinnerlicht. Man, lest ihr was ihr schreibt bevor ihr postest?

    • Hallenser Hallenser sagt:

      Viele haben 40 Jahre in „Belarus“ gelebt und sie haben dort gut ,sicher ,friedlicher zusammengelebt.

  16. Hoffentlich erwischt man diese Schmierfinken! Dann sollen die das mal schön selber wegmachen!

  17. Avatar Magnetton-Schatulle sagt:

    Heute solls ja nochmal regnen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.