Hochwasser-Situation: Stadt Halle bewertet morgen neu für Maßnahmen am Gimritzer Damm – kommt der Notdeich?

Das könnte dich auch interessieren …

17 Antworten

  1. Avatar Remus Lupin sagt:

    Wenn die Kosten für die Errichtung des Notdeiches (falls er erforderlich ist) den Klägern und den beteiligten Richtern aufgebürdet werden (selbstverständlich aus privater Schatulle zu bezahlen! Aufteilung: 10 % die Kläger, 90 % der/die Richter), dann sind wir in der Angelegenheit auf dem richtigen Weg.

    • Avatar Leser sagt:

      Die Meldung, Klagen hätten die jetzigen Bauarbeiten zum Deich verzögert, sind einfach falsch. Es wurde ja gar nicht gegen den Deich geklagt, sondern für Hochwasserschutzmaßnahmen für die betroffene Altstadt. Der LHW behauptet das aber immer gerne, weil es die Verantwortung für die Bauverzögerungen auf andere verschiebt. Die Aussagen sind aber völlig falsch! Bereits im Frühjahr 2020 wurde gerichtlich festgestellt, der Deich kann rechtssicher gebaut werden. Siehe dazu auch die Ausführungen: https://dubisthalle.de/ig-hochwasserschutz-altstadt-zum-gimritzer-damm-staat-gegen-buerger

  2. Avatar Hallenserin1979 sagt:

    War beim letzten extremen Hochwasser nicht auch der Südpark gefährdet? Was wird da gemacht? Interessiert mich nur zwecks Ausweich für die Kinder, wenn in der Talstrasse mal wieder die Stromaggreate unter Wasser stehen und auch für höher gelegene Wohnungen der Strom zur Sicherheit ausgestellt wird.

  3. Avatar Du sagt:

    Ich glaube die sind nich ganz normal mit ihrem Notdeich. komisch dass das Landesverwaltungsamt das genehmigt? Da ist die Stadt wohl nicht gefährdet, wie immer behauptet wird

  4. Avatar Oberlehrer sagt:

    Yeah! Unser OB auf dem besten Weg zum doppelten Katastrophenalarm. Es kann nur Einen geben.

  5. Avatar Bruno sagt:

    Wenn ich das wieder höre! Ihr wart wohl nicht mit dabei, als wir vor 9 Jahren rund um die Uhr Sandsäcke befüllt haben. Ohne unseren Einsatz über mehrere Tage wäre halb Neustadt abgesoffen. Hört auf, so einen Mist zu labern. Dieser Hochwasserschutz ist wichtig und wer das nicht sieht, sollte sich mit der Beschaffenheit des Umfeldes zum Gimritzer Damm befassen.

  6. Avatar Minol sagt:

    es heißt doch Jahrhundert Hochwasser ,, also sind doch noch 92 Jahre Zeit zum labern

  7. Avatar Beerhunter sagt:

    Da bin ich gespannt wie das geht🤔😇 Sandsäcke stapeln mit Abstand 🙈🤔😇 hoffe das geht glimpflich aus😇

  8. Avatar kitainsider sagt:

    Hoffentlich errichtet er den nicht wieder auf der falschen Dammlinie, wie seinen ersten Deich. Was ist eigentlich aus der Rechnung von Papenburg geworden?

    • Avatar Was war damit? sagt:

      Das würde sicher noch mehr Bürger interessieren!
      Gibt es dazu kein Statement unseres BW?
      Schließlich wurde auch „eigenmächtig“ ein Teil der Halle-Saale-Schleife rückgebaut!!!

  9. Avatar Kenno sagt:

    Frustrierend ist zur Zeit die Absicht des Landesbetriebes für Hochwasserschutz, einen geplanten Ringdeich um Planena, dem kleinsten Stadtteil von Halle, nicht zu bauen und kommenden Hochwasser schutzlos auszuliefern.Es ist ein fatales Zeichen, wenn den Menschen signalisiert wird, ihr Schutz sei zu teuer oder nicht wirtschaftlich genug.

  10. Avatar Soor sagt:

    Lasst mal die Stadt allein so Notdamm ausrichten, die sind ja nicht mal in der Lage so einen Damm zu bauen weil immer irgendwelche Leute sich von dem Damm bedroht fühlen. Dann sollen sie mal selbst die Suppe auslöffeln. Hoffentlich finden sich diesmal keine Freiwilligen.

  11. Avatar hin sagt:

    Sagt doch dem Wasser wo es langfließen soll, basta

  12. Avatar Horch und Guck sagt:

    Was wir hier im Moment sehen ist der kontrollierte erhöhte Abfluss der Talsperren, die auf die Schneeschmelze vorbereitet werden. DAS ist Hochwasserschutz.

  13. Avatar Elfriede sagt:

    Pressekonferenz wegen Hochwasser- wann- wo–wer-Organisation….
    Onkel Bernd wirds richten! Keine Gefahr. Rhig bleiben-

  14. mirror mirror sagt:

    Hat das Land ein zweites Feuerwehrauto, das als mobiler Gefechtsstand taugt? Könnte eng werden bei zwei Katastrophen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.