Nach einer Woche: Es geht wieder mit der Straßenbahn zur Endhaltestelle Halle-Büschdorf

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. So sagt:

    Nach EINER Woche und ein papenburg nicht gewesen wäre dann würden wir heute noch immer nicht hoffen können, eine Schande

  2. BW sagt:

    Nach einer Woche🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️
    Lieber Herr Gott, lass bitte keinen Schnee mehr zu. Nur zwei Tage Schnee und alles bricht zusammen. Unverständlich!!!!

  3. Engel07 sagt:

    In Ammendorf fährt auch immer noch keine Straßenbahn ( man sieht nicht mal die Schienen unter Massen von Schnee), Schienenersatzverkehr nur sehr sporadisch. Aber dieser Stadtteil hat keine Priorität, hier draußen wohnen keine Stadträte, außerdem hat es sogar 3 Tage gedauert um eine B91 einspurig zu räumen. Glückwunsch nach Büschdorf, wenn wenigstens dieser Stadtteil wieder befahren wird. Obgleich Halle doch ausgezeichnet auf den Wintereinbruch vorbereitet war. In der Theorie sicherlich, leider liegen Theorie und Praxis oftmals meilenweit auseinander.

  4. Wegren sagt:

    Wer wofür gelobt werden möchte weiß ich wirklich nicht, es gab überhaupt kein Katastrophen Plan, kaum was hat funktioniert nur der dumme Bürger hat seine Pflicht getan und den ganzen Sonntag den Schnee weggeräumt.

    • Manuela Thomes sagt:

      😅 Katastrophenplan? Wozu? Es ist Winter… Da kommt es vor das es mal schneit… Auch mal mehr schneit… So wie früher… Es war lange genug angekündigt… Nun, da kann man sich vorbereiten… Ich kann mich nicht erinnern als Kind in die Schule gelaufen zu sein… Die schulbusse fuhren auch im Winter… Pünktlich

  5. IRre sagt:

    Tolle Leistung. HAVAG kann fast überall wieder fahren. Nach einer Woche. In einer deutschen Stadt im 21.Jahrhundert.
    Personen, die den vielgelobten ÖPNV nutzen wollen, trampeln sich den Zugang zur Haltestelle schon selbst durch die aufgehäuften Schneeberge ringsum.

  6. MB sagt:

    MB ich finde es reicht jetzt nach einer Woche, die Fußwege in Trotha (Wohnstadt-Nord)sind in den Nebenstraßen immer noch nicht geräumt und das überqueren der Fahrwege wird zum Abenteuer. Auch werden diese Schneefelder auf den Fusswegen nicht mehr abgestumpft.
    Wieso kommen die Wohnungsgenossenschaften ihrer Räum-und Sreupflicht nicht nach?
    Außerdem wird es Zeit das Straßenbahnen mal wieder nach Trotha fahren.

  7. Manuela Thomes sagt:

    Ich hab die schnauze gestrichen voll… Liebe Havag… Auch die Merseburger müssen mit der Straßenbahn zur Arbeit… Die 5 fährt doch… Immerhin als 5e…was soll denn das? Da hättet ihr das gleich bis bad dürrenberg räumen können… Jetzt muss ich 45 min auf arbeit laufen, so fahre ich 10 min Bahn… Das ist nicht in Ordnung…

  8. Divserse sagt:

    Schon nach EINER Woche fuhr mal wieder gestern eine Bahn zur Probe nach Büschdorf, eine Sensation, und die Havag lässt sich feiern, lächerlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.