Sachsen-Anhalt zieht die Zügel an: Neue Corona-Regeln – das gilt: 2G in geschlossenen Räumen, 3G im ÖPNV

Das könnte dich auch interessieren …

279 Antworten

  1. H. Lunke sagt:

    Wo findet die nächste große Demo statt? Dieses Unrecht möchte ich nicht länger protestlos hinnehmen. Die offene Feindseligkeit gegenüber Ungeimpften hat ihren vorläufigen traurigen Höhepunkt erreicht.

    • Hausarrest für HLunke sagt:

      Richtig so. Ihr ungeimpften Arschgeigen könnt gern in eurer Bude bleiben. Andere Menschen möchten, dass dieser Mist endlich vorbei ist. Aber ihr denkt ja nur an euch selbst. Dann gibt es halt Hausarrest.

      • H. Lunke sagt:

        Dass Sie nicht intelligent ist ist klar, trotzdem zeige ich es noch eben: „dass dieser Mist endlich vorbei ist“
        Das geht mir 2G eben nicht, da hier keine Tests vorhanden sind!

      • 2G Gesund Gebildet sagt:

        Wo steht das wir GESUNDEN UNGEIMPFTEN zu Hause bleiben müssen? Ich will das sich die 2G alle +++ und nochmal +ach nee da steigt die Angsmachzahl ja weiter lieber nicht. Aber ist auch besser, dass wir Ungeimpften jetzt vor den 2Gs geschützt werden. Sollen sie es unter sich verbreiten und uns nicht gefährden. Nicht das ich wegen so einen Geimpften dann in KH muss und ich einen den Platz weg nehme.

        • H. Lunke sagt:

          „Wo steht das wir GESUNDEN UNGEIMPFTEN zu Hause bleiben müssen?“
          2G bedeutet genau das: Ungeimpfte müssen draußen bleiben, auch wenn sie getestet sind. Hirnrissig und gefährlich, da so die 2G-Menschen ungeschützt ihre Viren verbreiten können. Als Ungeimpfter darf man natürlich weiter Steuern und Krankenkassenbeiträge zahlen…

          • Hab keine Furcht! sagt:

            Man darf sich aber auch einfach impfen lassen. Kostenlos.

          • H. Lunke sagt:

            Ich lehne die Impfung ab, vor allem bei dieser gefährlichen und irrationalen Politik. Spike-Protein-Fabriken injizieren ist für mich außerdem eher Darwin-Award verdächtig.

          • xxx sagt:

            Da ihr Job ja scheinbar daraus besteht, hier Kommentare zu schreiben sind Sie doch eh den ganzen Tag im Home-Office.
            Und ihre Tiefkühlpizza kriegen Sie ja auch noch, also keine Panik, alles wie immer.

          • Du weißt gar nicht, was ein Spike-Protein ist. sagt:

            Dann lebe mit den Konsequenzen deiner Entscheidung.

            Aber hör auf zu jammern!

          • Eberhard sagt:

            Nobel. Darwin war der mit dem Schiff. Nobel der mit dem Knall.

          • H. Lunke sagt:

            „Aber hör auf zu jammern!“
            Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!

          • Eberhard sagt:

            Naja, bei der Bildungspflicht haste ja auch nicht mitgemacht. Vielleicht setzt du dann hier auch besser aus.

          • Philipp Schramm sagt:

            H. Lunke

            Wer die Impfung ablöehnt, hat es nicht anders verdient, als bei bestimmten Dingen „ausgegrenzt“ zu werden.

            Ich bin durchgeimpft, bin sogar gegen Grippe geimpft und bekomme demnächst meine Booster-Impfung.

            Und ich bin sehr froh darüber. Ich kenne Leute, die geimpft sind, haben Corona bekommen, und können froh sein, das diese durch ihre Impfung keinen schweren oder gar tödlichen Verlauf haben.

            Überlegt mal mal Euch passieren würde, wenn Ihr UNGEIMPFTEN Corona bekommt, das sieht man täglich in den Krankenhäuser und den ITS-Stationen.

            Wer heute immer noch sagt, das er sich NICHT gegen Corona impfen lassen will, MUSS mit den Kosequenzen leben, das derjenige eben bestimmte Einschränkungen in Kauf nehmen MUSS.

        • Reichsimpfer sagt:

          Also doch 2G+, bin dabei.

      • eckhard rolf watti sagt:

        nicht jeder darf geimpft werden

        • Flitzpipe sagt:

          Jene, die nicht geimpft werden dürfen können mit Attests vom Arzt und Tests trotzdem teilnehmen. Es geht nur um jene, die sich bedenkenlos impfen lassen können, es aber dennoch nicht tun.

          Ich begrüße die Maßnahmen sehr und hoffe langfristig auf eine Impfpflicht, denn mit Vernunft kann man Menschen wie H.Lunke nichtmehr begegnen…das Verhalten ist pathologisch krankhaft und asozial und sollte auch so begegnet werden, mit Maßnahmen wie Zwang zum Selbstschutz und der Gesellschaft.

          • H. Lunke sagt:

            Lüge und Hetze, wie gewohnt. Von Vernunft oder faktenbasierten Argumenten keine Spur. Sie sind ein charakterlich verkommener Mensch und sollten sich für solche Kommentare schämen.
            Warum ich die Impfe ablehne? Weil Sie Spike-Protein im Körper exprimiert und Spike-Protein alleine auch schon schädlich ist:

            Spike-Protein und Endothel
            doi: 10.3389/fcvm.2021.687783
            doi: 10.1161/CIRCRESAHA.121.318902 (auch wenn sie sich hier Mühe gaben, das als pro-Impfung zu verpacken vergeht einem danach die Lust auf die Impfe ;))
            doi: 10.1128/JVI.00794-21

            Thrombose nach Impfung
            doi: 10.1007/s10072-021-05714-0
            doi: 10.1136/neurintsurg-2021-018238

            Spike-Protein und Lunge
            doi: 10.1152/ajplung.00223.2021

          • Hans G. sagt:

            https://www.mdr.de/wissen/corona-covid-impfung-mrna-keine-schaeden-organe-spike-protein-100.html

            Gibt auch genug anderer Studien. Aber schön, dass Du gezeigt hast, dass die Risiken der Corona Erkrankungen enorm sind.

          • H. Lunke sagt:

            @Hans: Ich finde den MDR-Artikel sogar vergleichsweise ausgewogen, auch wenn ich den gezogenen Schlüssen nicht zustimme. Wenn in Berichten über Impfnebenwirkungen eben häufig Corona-ähnliche Symptome beschrieben werden, scheint das mit der „transmembrane[n] Ankerregion“ wohl nicht immer wie erhofft zu funktionieren. Ferner übersieht der Artikel das Risiko möglicher, unbeabsichtigter intravenöser Injektionen (vgl. doi 10.1093/cid/ciab707).
            Aber Sie haben sich ohnehin als Impf-Hardliner erwiesen, von mir aus können Sie sich endlos Booster spritzen. Mir doch egal.
            Ich werde mir das Zeug jedenfalls nicht spritzen lassen und habe nun denke ich auch genug Quellen präsentiert, die einen zumindest skeptisch stimmen können.

          • Soso sagt:

            Du Flitzpipe,woher weisst du,dass man durch die Impfung keine schweren Verläufe bekommen kann? Ich habe genügend im Bekanntenkreis gehabt,die ungeimpft(bevor die Impfung auf den Markt kam) Corona und keine schweren Verläufe hatten.Woher nimmst du deine Weisheiten nur ,dass man geimpft vor schweren Verläufen geschützt ist?Glaskugel zu Hause oder was? Wie blöd muss man sein,so einen Mist zu verbreiten

        • hirnlos in halle© sagt:

          es darf auch nicht jeder gepimpert werden

      • Beerhunter sagt:

        Da frag ich mich, wer verdient für dich den Lebensunterhalt 🤔AHA Regeln einzuhalten,Rotzbremse, vielleicht noch die Partypeople vom Landesmuseum einbremsen,der Lockdown wird kommen,so oder so🙈🤔mit Boostern kommt man sowieso nicht hinterher 🙈

      • GRONAK sagt:

        Lass dir noch ne Impfung verpassen du beleidigendes Schäfchen.
        Es gibt Menschen die von Vornherein anderer Meinung sind oder so schon chronisch Krank sind.

        Dir wird in Zukunft keiner helfen können ..Lass dir deine Gesundheit zerschrotten und Gene Waschen..Dein Gehirn hat man dir ja schon gewaschen, Mitläufer ohne nennenswerte Kenntniss.

      • Die.Klapse.hat.heut.Wandertag sagt:

        @Hausarrest für HLunke lächerlicher Dummschwätzer

      • Zufrieden sagt:

        Auch du als geimpfter bist ans
        Reckend mein Gott auch de Schlauheit mit Löffeln gefressen wa

      • Jkhalle@outlook.de sagt:

        In den letzten 2 Wochen sind in meinem privaten und Arbeits- Umfeld 16 Personen erkrankt – und alle waren doppelt geimpft…

        • AdamRies sagt:

          99% aller Tore werden geschossen, obwohl ein Tormann im Tor steht 😉

          16 Personen von wievielen und wieviel ungeimpfte stehen denen gegenüber?

          Mathematik war sicher auch nicht ihre Stärke oder?

          • soso sagt:

            Oh Adam, wie viele Ungeimpfte kennst du denn? Deine mathematische Wissenschaft,kannste die belegen? Dummschwätzerei,aber nix dahinter.Bitte vergleich dich nicht mit Menschen,denen du nicht gerecht wirst…dein Pseudonym sollte eher heißen“geimpft schützt auch vor Corona nicht“ ,aber das haste wohl noch immer nicht verstanden.

        • Hans G. sagt:

          100% der Menschen die ich diese Woche im Spiegel gesehen habe waren ich, gibt es dich also?

          Solche gefühlten Wahrheiten sind immer etwas problematisch, wie viele Menschen in deinem Umfeld sind denn geimpft und ungeimpft? Wenn wir eine große Stichprobe nehmen, dann sind die Zahlen ziemlich deutlich.

          • Soso sagt:

            Hans G(uck in die Luft) und das weißte woher?Kennste alle privaten Umfelder der User hier? Ich glaube du kennst nur dich und die vielen Persönlichkeiten die du im Spiegel siehst,dir ist schon bewusst,dass dies eine Krankheit ist?Leider gibts für dieses psychische Leiden noch keine Spritze,die hättest du aber dringend nötig.Du hast mein Mitgefühl

      • Robert sagt:

        Genau, solche Typen wie dich wollen die Plandemiemacher haben und werden durch Stimmungsmache aus der Politik und Staatsmedien produziert.

      • Karlinka sagt:

        Du Clown….. Bei dir hat die politische Hirnwäsche angeschlagen…. Auch ein geimpfter MENSCH überträgt das Virus weiter…. Und mal ehrlich, wieviel positiv getestete haben tatsächlich einen bedeuteten Krankheitswert?

      • Volker der Fiedler sagt:

        Kann es sein, dass du so ne kleine faschistisch/stalinistische Meinung hast

      • Soso sagt:

        @Hausarrest
        Was bist du für Honk? Geimpfte sind keine Gefahr oder was,wie dumm kann man sein so einen Dünnschiss von sich zu geben! Deine Anfeindungen kannste dir ans Knie nageln du Hortkind.

      • Colli sagt:

        Du geimpfte arschgeige!! Weil ihr erst nicht testen musstet ist es doch zu solchen Zahlen gekommen, laufen rum mit Corona aber ich bin ja geimpft,ich könnte kotzen wenn ich sowas höre,

      • Martina sagt:

        Schalte mal deinen Verstand ein,HausarrestH.Lunke ich bin geipft u sehr krank geworden..informiere dich

    • Hans G. sagt:

      Vermutlich in Leipzig, da können die Leerdenker wieder die Opferrolle einnehmen und sich beim Angriff Pfeffern lassen. Viel Spaß Dir.

    • Kasob sagt:

      Dann freu dich schon mal wenn der Hospitalisierungsinzidenz steigt. Und 2G oder sogar 2 G+ kommt.
      Die Ungeimpften hatte lange genug Zeit.

      • H. Lunke sagt:

        „Die Ungeimpften hatte lange genug Zeit.“
        Zeit wofür? Die Impfung ist freiwillig, Diskriminierung ein Unrecht.

        • Ornithologe sagt:

          Impfen ist wie Bildung. Kostenlos.
          Vielleicht beides Mal ausprobieren.

          • H. Lunke sagt:

            Vielleicht selbst mal bilden. Impfungen exprimieren das Spike-Protein im Körper.

            Spike-Protein und Endothel
            doi: 10.3389/fcvm.2021.687783
            doi: 10.1161/CIRCRESAHA.121.318902 (auch wenn sie sich hier Mühe gaben, das als pro-Impfung zu verpacken vergeht einem danach die Lust auf die Impfe ;))
            doi: 10.1128/JVI.00794-21

            Thrombose nach Impfung
            doi: 10.1007/s10072-021-05714-0
            doi: 10.1136/neurintsurg-2021-018238

            Spike-Protein und Lunge
            doi: 10.1152/ajplung.00223.2021

            Aber Sie schwätzen ja eh nur.

          • H. echter Mediziner sagt:

            Liest du eigentlich die „Paper“, die du da verlinkst? Das zur Thrombose ist kein Paper, es ist nicht mal ein Erfahrungsbericht. Übrigens sagt der japanische Arzt dort, dass die Thrombose erfolgreich mit Heparin behandelt wurde, so wie jede Thrombose auch. Ach übrigens: weißt du, welches Krankheit vorrangig Thrombosen auslöst? Richtig! Covid-19!

            Ich hab jetzt kein Interesse, die ganzen Paper durchzuschauen, da du die links eh nur aus deinen Telegram-Echokammern hast aber wenn man absolut keine medizinische Vorbildung hat, sollte man evtl. keine Paper verlinken, die das Gegenteil von dem aussagen, was man zu postulieren versucht. Nur so als Tip.

          • hirnlos in halle© sagt:

            na mit copy/paste kriegt man aber nicht den schlaumeieraward

          • H. Lunke sagt:

            „Liest du eigentlich die „Paper“, die du da verlinkst? Das zur Thrombose ist kein Paper,“
            Lesen Sie eigentlich Ihre Kommentare, bevor Sie sie abschicken? Ich schrieb nämlich nichts von „Paper“. Darf ich keine Fallstudien verlinken?

            „links eh nur aus deinen Telegram-Echokammern hast“
            Das ist eine Lüge, die habe ich selbst recherchiert. Und zwar hat es mich nur wenig Zeit gekostet, da die Schädlichkeit des Spike-Proteins relativ schnell zu belegen ist.

            „wenn man absolut keine medizinische Vorbildung hat“
            Tja, trifft auf mich aber nicht zu.

            „die das Gegenteil von dem aussagen, was man zu postulieren versucht. Nur so als Tip.“
            Das tun sie aber nicht. Nur so als Tipp (schreibt man mit zwei P), Herr „Mediziner“. 😀

          • Längst widerlegt sagt:

            „Mittlerweile sind ja auch schon mehrere hundert Millionen Impfdosen weltweit verabreicht worden. Und je mehr es werden, desto klarer belege die riesige Datenmenge die Sicherheit der mRNA-Impfstoffe.“

            https://www.mdr.de/wissen/corona-covid-impfung-mrna-keine-schaeden-organe-spike-protein-100.html [15. Juni 2021</strong]

          • H. Lunke sagt:

            „riesige Datenmenge“
            Kriegt jeder Geimpfte eine einfache Möglichkeit, Nebenwirkungen bequem von zu Hause aus zu melden? Wird Haftung für Nebenwirkungen übernommen? Oh, Überraschung, das System ist darauf ausgelegt, dass die Leute möglichst wenig NW melden und dann gibt es Blender, die mit der vermeintlichen Sicherheit prahlen und Leute die auch noch darauf reinfallen. 🤦🏾‍♂️

        • Hans G. sagt:

          Richtig, die Impfung ist noch freiwillig, die deutliche erhöhte Gefahr die durch Ungeimpfte ausgeht durch sinnvolle Maßnahmen einzugrenzen ist aber keine Diskriminierung.

          • H. Lunke sagt:

            „durch sinnvolle Maßnahmen einzugrenzen ist aber keine Diskriminierung.“
            Wow, zwei Lügen auf einmal („sinnvolle Maßnahmen“ und „keine Diskriminierung“), weiter so!

          • hirnlos in halle© sagt:

            wow lunki, erstmal richtig aufgehen in der opferrolle … da muss schon was passieren im leben das man so wird

        • H.Hirn AN sagt:

          Laber doch keinen Müll von Diskriminierung. Diskriminiert wird man für Dinge, die man nicht ändern kann. Du kannst dich ganz einfach innerhalb von 5 Minuten impfen lassen. Also halt den Rand.

          • H. Lunke sagt:

            „Diskriminiert wird man für Dinge, die man nicht ändern kann“
            Nein, das ist nicht die Definition von Diskriminierung, Sie ungebildeter, vorlauter Mensch.

          • hirnlos in halle© sagt:

            mensch lunki, da steht ja auch „diskriminiert wird man für….“ und nicht „die defenition von diskriminierung nach lunke geht so…“

            also, nur wiwder laberrababer

          • Playdough sagt:

            Oha da ist wohl jemandem der Booster ins Hirn gestiegen. Aber was denn nun, Hirn an oder hirnlos? Die Tatsache, dass ihr nicht mal Diskriminierung definieren könnt lässt eher auf bunte Knete im Schädel schließen.

          • Soso sagt:

            @H.Hirn an
            Du sagst hier keinem,dass er sich impfen lassen soll ! Das entscheidet jeder selber und da könnt ihr Impffanatiker noch so rumpalabern,soweit kommts noch

          • Soso sagt:

            H.Hirn an, drück doch bitte die ON Taste für dein Hirn, das hast du nämlich vergessen,zeigen ja deine geistlosen Kommentare hier

        • Philipp Schramm sagt:

          H. Lunke

          Was du berichtest, ist absoluter Bullshit.

          Es gibt inzwischen Studien, das die Impfstoffe sehr wohl helfen und schützen.

          Wenn es so wäre, das diese Impfstoffe „nützlos“ wären, dann dürfte man sich auch nicht gegen Grippe impfen lassen. Da kommen auch jährlich neue Impfstoffe raus, die „keine Langzeiterfahrungen“ haben.

          • H. Lunke sagt:

            Verlesen? H. Lunke hat nie behauptet, dass Impfstoffe „nützlos“ wären. Natürlich helfen sie etwas, muss halt jeder für sich selbst abwägen ab wann der Nutzen das Risiko überwiegt. Für mich persönlich als jüngeren Menschen tut er das nicht.

        • Volker der Fiedler sagt:

          Kann es sein, dass du so ne kleine faschistisch/stalinistische Meinung hast

          H.Lunke,ich freue mich, dass es Menschen gibt, die noch nachdenken.

      • Zufrieden sagt:

        Auch ihr seit hoch ansteckend
        Auch dies wurde bewiesen
        Also lasst mal de Kirche da wo sie stand

        • hirnlos in halle© sagt:

          wo stand sie denn? und warum steht sie nicht mehr? läuft hier einer rum der kirchen klaut? … bestimmt wollen sie da auf etwas bestimmtes hinaus

      • Ungeimpft sagt:

        nur das dann die geimpften im KH liegen!!!

    • Xar sagt:

      https://dubisthalle.de/sachsen-anhalts-gesundheitsministerin-bin-fuer-lockdown-der-ungeimpften#comment-369946

      Na, dringt es so langsam durch, dass du dich von der Realität entfremdest? 😉 Das nenne ich jetzt wirklich Humor – auch weil du jetzt hier rumjammerst. Keine Sorge, das ist erst der Anfang und lange überfällig. Euer hohles Rumgeblöke, auf Kosten von Kranken und Toten, muss sein Ende finden (wird es).

      • H. Lunke sagt:

        Mein Kommentar scheint Sie ja sehr getroffen zu haben, tut mir Leid. Ich habe mich nicht von der Realität entfremdet, sondern die Politik. 2G wird wenig bringen und was danach kommt, schauen wir mal.

        „Euer hohles Rumgeblöke, auf Kosten von Kranken und Toten“
        Widerliche Behauptung, es geht uns um die persönliche Freiheit. Ihren totalitären Fetisch dürfen Sie gerne für sich behalten. Niemand braucht Sie.

        • Xar sagt:

          Nein Herr H. Lunke. Du bist hier derjenige, der permanent Desinformationen streut und Menschen (die sich wirklich Mühe geben), die versuchen dir Sachverhalte verständlich zu erklären, einfach ignoriert oder auf die Schippe nimmt. Gerne nochmal: Leute wie du haben indirekt Menschenleben auf dem Gewissen. Schäm dich.

          • H. Lunke sagt:

            „der permanent Desinformationen streut“
            Oh wow, schon eine Lüge im zweiten Satz. Kein konkretes Beispiel, nichts. Nur hinterhältiges Getrolle und Rufschädigung.

            „Leute wie du haben indirekt Menschenleben auf dem Gewissen.“
            Wieso? Weil ich sachlich über mögliche, nachweisbare Bedenken gegenüber der Impfung informiere? Immer nur Vorwürfe und alberne Behauptungen, nie irgendwelche Belege von Ihnen. Klassischer Troll.
            Wenn wir Ihrer absurden Logik folgen, wären Sie dann auch für die Impftoten verantwortlich?

          • Xarvier Naidoo sagt:

            Aber Xar, du hast bestimmt auch trotz deiner Impfung ganz viele Omis angesteckt und umgebracht du elender Mörder!! Schämst du dich garnicht? Ich bitte dich zu deinem Schutz und rein aus Solidarität nicht mehr das Haus zu verlassen, nicht dass noch mehr Menschen unter deiner Fahrlässigkeit leiden müssen. Getestet biste bestimmt nicht.

          • xxx sagt:

            „und Menschen (die sich wirklich Mühe geben), die versuchen dir Sachverhalte verständlich zu erklären“

            Selten so gelacht… Solltest zum Fernsehen gehen, die suchen immer Comedy-Nachwuchs.

          • Soso sagt:

            @xar
            Was redest du für einen Schwachsinn!!! Mein Gott seid ihr alle verblödet.Jeder entscheidet für sich,ob er die Risiken einer Impfung eingehen möchte.Wenn die einem zu hoch für die eigene Gesundheit sind,warum soll man das Risiko dann eingehen? Ihr selbsternannten“Hilfsmediziner“

          • soso sagt:

            Xar, Sachverhalte verständlich erklären? Hier gibt es kaum „sachliche“ Argumente.Die meisten Geimpften pöbeln und motzen,dass man sich „gefälligst“ impfen lassen soll. Von Bemühungen und sachlichen Erläuterungen,sind die meisten „geimpften“ User hier sehr weit entfernt.

        • Philipp Schramm sagt:

          H. Lunke

          Hast du dir auch mal die Zahlen angeschaut? Die Fälle, ,bei dene es zu den Trombosen gekommen ist, sind gegenüber der Zahl, die keine Trombosen bekommen haben in absolute Unterzahl.

          Hier wird ständig über Nebenwirkungen der Corona-Impfung debattiert.

          Gegen handelsübliche Medikamente geschieht das kaum. Kaum jemand liest sich den „ellenlangen“ Zettel durch und liest, was es bei Medikament X oder Y für Nebenwirkunegn geben kann.

          Aber bei der Corona-Impfung wird ständig dagegen gewettert, was alles passierern könnte.

          • H. Lunke sagt:

            Wie weiter oben dargelegt ist das System nicht darauf ausgelegt, so viele NW wie möglich zu erfassen. Fragen Sie einfach mal in Ihrem Bekanntenkreis rum (falls Sie es ernst meinen), bei mir hatten ca. 10-20% Nebenwirkungen nach der Impfe. Also wenn sie es schon in Form von Schmerzen im Gewebe merken, wird das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gewisse Schäden hinterlassen haben. Der Umkehrschluss gilt aber nicht, da auch scheinbar NW-freie Patienten unbemerkte Entzündungsreaktionen oder anderes gehabt haben und dadurch schnellerer Gewebealterung oder ähnlichem ausgesetzt sein könnten (wer weiß…?). Es ist für mich einfach nicht klug, das Risiko einzugehen – dann auch noch mehrfach (Zweitimpfung, Booster). Fairerweise muss man sagen, dass es das Risiko natürlich auch bei Corona gibt, aber wenn ich das bisher in fast zwei Jahren inkl. sorgenlosem Urlaub nicht bekommen habe, wieso soll ich mich dann impfen lassen? Zumal eine natürliche Infektion aus meiner Sicht bei jungen Nicht-Risikopatienten gewisse „Vorteile“ haben kann gegenüber der noch relativ unerforschten Impfung (andere Immunantwort).

      • xxx sagt:

        „Euer hohles Rumgeblöke, auf Kosten von Kranken und Toten, muss sein Ende finden (wird es).“

        Du solltest dich nicht als Anwalt der Kranken und Toten aufspielen, das glaubt dir kein Mensch.

    • Jenny sagt:

      Am 20.11 in MD

    • politischkorrektklimaneutralgendergerechtdiskriminierungsfrei sagt:

      Alle Bürger haben ein erhöhtes Risiko auf eine lebensgefährliche pandemische Erkrankung und der Staat baut unerbittlich Krankenhausbetten ab.
      Danke Herr Haseloff.
      Wie sehr hassen sie ihre Staatsvolk ?

    • wien 3000 sagt:

      Als Ungeimpfter hast du eine deutlich höhere Wahrscheinlichkeit für einen schweren Verlauf und damit eine deutlich höhere Wahrscheinlichkeit auf der Intensivstation zu landen und damit ein Intensivbett zu blockieren. Dieses Intensivbett wird jedoch nicht nur für mehrheitlich ungeimpfte Covid-Patienten benötigt, sondern auch für Unfallopfer oder Schlaganfallpatienten. Ungeimpfte sind also eine deutlich größere Gefahr für das Gesundheitssystem und daher ist eine Unterscheidung zwischen ungeimpften und geimpften Personen nicht nur in Ordnung, sondern auch geboten.

      • Frösi sagt:

        @ Wien 3000
        Die Wahrscheinlichkeit der Wahrnehmungsstörung.
        Wenn man keine Ahnung hat , einfach mal Fr…. halten.

      • Soso sagt:

        Wien 3000, bist du Virologe,Epidemiologe,Arzt ? Nicht? Also doch nur ein Dummschwätzer,der Müll erzählt.

      • Kaya sagt:

        Der größte Schwachsinn, den ich hier lese! Ungeimpfte “blockieren“ die Intensivbetten.
        Der Motorradfahrer hätte ja auch laufen können. Ich hätte ja auch zu Hause trinken können und nicht durstig den Kneipentisch blockieren müssen,…usw.
        Es sind Deutschland weit ca.6.000 Intensivbetten abgebaut worden, das hat die Politik vergeigt und zu verantworten! Nicht der zahlende Kassenpatient, dem eine medizinische Versorgung zusteht.

    • Martina sagt:

      H.Lunke,ja es ist eine Sauerreii u.Drohung an die Ungeipften,dabei sind Geipfte auch Virenlastig u.können anstecken.ich bin geimpft u.sehr krank geworden..

  2. Sehr gut! sagt:

    Sehr gut! Endlich ist mal Schluss mit Wischiwaschi. Ich hab keinen Bock, dass meine Eltern wegen irgendwelchen Arschlöchern ins Krankenhaus müssen und gewisse Arschlöcher verstehen es leider erst, wenn es wirklich ernst wird.

    • H. Lunke sagt:

      2G wirkt als Brandbeschleuniger, falls Sie es noch nicht begriffen haben. Nur 1G (= alle müssen sich testen) ist sicher und diskriminierungsfrei.

      • Eriks sagt:

        Ich bin auch der Meinung 1G wäre die beste Lösung,um Unruhen in der Gesellschaft zu vermeiden.

      • Hans G. sagt:

        nichts < 2G < 1G < 2G+

        Und natürlich verbreitest Du Fakenews. Brandbeschleuniger und Hauptschuldige an der aktuellen Entwicklung sind und bleiben Ungeimpfte. Auch in z.B. Österreich zeigt sich das selbe Bild wie hier:
        https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus/

        Ohne Ungeimpfte wäre die ganze Nummer Problemlos im Griff zu bekommen. Also gibt es nur zwei sinnvolle Möglichkeiten, Impfpflicht oder 2G und 2G+ überall.

        • H. Lunke sagt:

          „Auch in z.B. Österreich zeigt sich das selbe Bild wie hier:“
          Okay, die Inzidenz unter Ungeimpften ist deutlich höher. Nur hat das nichts mit der Behauptung zu tun, dass 1G sicherer ist als 2G (die Sie Ihrem Kommentar nach ja zu teilen scheinen). Ferner ist das nur dann ein Argument, wenn beide Gruppen gleich oft getestet würden. In Österreich gilt jedoch 2G, daher ist das unwahrscheinlich. Sie haben also überhaupt nichts widerlegt.

          • Hans G. sagt:

            „In Österreich gilt jedoch 2G, daher ist das unwahrscheinlich.“
            Warum sollte es da unwahrscheinlich sein? Geimpfte und Genesene müssen genauso wenig getestet werden wie Ungeimpfte. Der Vorwurf würde bei 3G und 2G+ evtl. Sinn ergeben.

          • Haha sagt:

            Weißt du was nicht zu widerlegen ist. Du frisst deine Fritten jetzt wieder auf dem McDonald’s Parkplatz. 🍟❄️

          • H. Lunke sagt:

            „Du frisst deine Fritten“ Dass jemand der die Impfung geil findet auch gerne Fritten in sich reinschaufelt, überrascht mich nicht. Mhh so nahrhaft, da kann sich das Hirn des Systemlings optimal entwickeln! 😀

        • Ungeimpft sagt:

          wenn soviel Blödsinn erzählt tut das eigentlich weh geimpft oder nicht alle liegen im KH

          • Geimpft sagt:

            Nö. Ich bin 2x geimpft erkrankt. Ich hatte etwas Husten und mir ging es 4 Tage schlecht – danach war alles vorbei. Kollege ungeimpft – der darf jetzt in die Reha. Also Hirn einschalten bevor man dumm labert.

          • Eberhard sagt:

            Alle? Also, dass Leute , die Werbung fürs nicht impfen machen, Probleme mit Zahlen jenseits der 2 haben war mir klar, aber Mal im Ernst. Alle?

          • kh sagt:

            @geimpft
            bin ungeimpft von einer doppelt geimpften person (mit CT-wert von 20) infiziert worden, nicht erkrankt, mir ging es nichtmal 1tag schlecht. es war vorbei, bevor es überhaupt begann.
            es kann so oder so gehen.
            es rechtfertigt nicht den impfzwang und die unterdrückung von menschen, die diese impfung nicht wollen, brsuchen.

      • Tierliebhaber sagt:

        Dem kann ich nur zustimmen. Aber leider ist Bildung und informieren für viele ein Fremdwort. Ich habe im engen Bekanntenkreis, Menschen mit massiven Nebenwirkungen durch die Impfung. Wohl dem, der dass nicht hat. Ich finde es schrecklich was hier abgeht. Warum werden Menschen gegeneinander so aufgehetzt und machen das auch noch mit?

        • xxx sagt:

          „Warum werden Menschen gegeneinander so aufgehetzt…“

          Das uralte Spiel – teile und herrsche. Außerdem kann man so schon von eigenen Fehlern ablenken und anderen in die Schuhe schieben.

          „…und machen das auch noch mit?“

          Verkrüppelte Psychen, Denkunfähigkeit, niedere Instinkte.

        • Maria sagt:

          Hallo, untrr meinen Kollegen sind alle geboostert. Die musste man nach der 3. Impfung nach Hause schicken, da sie solche Nebenwirkungen hatten. Unglaubliche Schmerzen usw. Nun, 4 Wochen später sind sogar 2 infiziert. Und ihnen geht es richtig schlecht. Davon liest man nichts . Wenn ich mir vorstelle, wie es den Kindern und Teenies ergeht..nicht auszudenken..mir macht das einfach nur Angst…

    • Auch geimpfte übertragen das Virus sagt:

      Eventuell werden deine Eltern durch jemanden angesteckt der bereits geimpft ist und leider nicht merkt das er infiziert ist. Und eventuell gibt es bei einem deiner Elternteile dann einen Impfdurchbruch und er oder sie wird sterben!

      • Eberhard sagt:

        Vielleicht vielleicht vielleicht.
        Vielleicht geht’s dich einfach Mal impfen, dann ist das Risiko einfach so gering wie möglich

        • Veilchen sagt:

          Ach Eberhard deine Name lässt Rückschlüsse auf dein Alter zu doch im hohem Alter ist der Schutz der Impfung nicht so gut und es gibt mehr Impfdurchbrüche… wäre es nicht sinnvoller wenn sich alle testen müssten. Es wird nicht lange dauern bis du dich infizierst und dann hilft dir vielleicht die Impfung, aber vielleicht auch nicht.

    • 2G Gesund Gebildet sagt:

      Dann hilf deinen Eltern nur die Einfachen AHA Regeln einzuhalten. Nase unter die Rotzbremse, Hände waschen und Abstand halten (heute vor allen vor Geimpften) Das hat mir schon fast 2 Jahre geholfen.

      • Hans G. sagt:

        Also Statistisch sollte man sich weiter vor allem von Ungeimpften fernhalten. Menschlich natürlich sowieso.

        • Franz 2 sagt:

          die geimpften sind einfach die dummen der Gesellschaft, fernhalten und gesund bleiben

        • JS sagt:

          @Hans G. alter, was is denn dein Problem? Wir wissen alle mittlerweile, dass es 1. Klasse (geimpfte) und 2. Klasse (ungeimpft) gibt. Aber wir sind alle noch Menschen. Aber so über jemanden zu reden… einfach wow.
          Und wieder beweist jemand, dass geimpfte so respektlos gegenüber ungeimpfen sind (nicht alle, aber der Großteil). Aber dafür sind die ungeimpfen meist (nicht alle, der Großteil) respektvoller zu geimpften Leuten…

          • xxx sagt:

            „Aber wir sind alle noch Menschen.“

            Sicher? Das sehen solche traurigen Gestalten wie z.B. Hans G., Xar oder Sagi ganz anders.

          • Hans G. sagt:

            Stimmt, die Pandemie am laufen zu halten und als Gruppe bewusst zig Menschen unter die Erde zu bringen aus völlig irrationalen Ängsten und merkwürdigem Bauchgefühl ist natürlich sehr Respektvoll.

          • Hans Guck In Die Luft sagt:

            Aber Hansi durch deine Hand werden trotz deiner Impfung auch Menschen sterben. Trotzdem bist du ein Mörder, nur dass du dir irgendne Suppe in den Arm spritzen lassen hast und dich wie der Übermensch fühlst.

          • H. Lunke sagt:

            „Menschen unter die Erde zu bringen“
            Wir existieren nicht, um die Verantwortung für die Gesundheit Fremder zu übernehmen. Jeder soll und muss sich selbst schützen. Sie hatten sicher auch mal Grippe und haben andere angesteckt, vielleicht hatte dies sogar Tote zur Folge.

          • xxx sagt:

            „und als Gruppe bewusst zig Menschen unter die Erde zu bringen“

            Du hast vielleicht einen an der Klatsche.

          • xxx sagt:

            „Aber Hansi durch deine Hand werden trotz deiner Impfung auch Menschen sterben.“

            Da der G-Punkt Hans auch so ein MIV-Fan ist – wer weiß, wie viele Krankheits- und Todesfälle er schon mit seinen Autoabgasen befördert hat, dieser Gutmensch.

    • Texas sagt:

      Das können die Alten ganz leicht verhindern, in dem sie zu Hause bleiben und die Kontakte auf ein Minimum beschränken.

      • Endlich verstanden sagt:

        Jetzt kommt’s raus, die ganzen Idioten wollen nur in Ruhe einkaufen, ohne das die Omi vor ihnen an der Kasse das Kleingeld rausholt.

        • Texas sagt:

          Da ich im Regelfall online Einkäufe und Lebensmittel eher dann, wenn die Rentner nicht mehr unterwegs sind, steht die Oma eher selten vor mir an der Kasse.

    • Soso sagt:

      @sehr gut
      bitte beschimpf doch nicht die Geimpften,wenn sie in ihrer trügerischen Sicherheit denken,niemanden mehr anstecken zu können und deshalb nicht mehr testen,Abstand halten und ordentlich Maske tragen….also wir wollen die Geimpften die gute Menschen sind doch nicht diskriminieren,nech?

    • Frösi sagt:

      @Sehr gut , das war mehr als schlecht .
      Dünnes im Dachkasten, probier mal es einfach weg zu impfen.
      Information und Kommunikation ist viel Wert bevor man solch dümmliche Kommentare raushaut.

    • soso sagt:

      Sehr gut, bitte geh nicht so hart mit dir um! Du bist kein Arschloch, sondern nur jemand der Aufmerksamkeit möchte.Ich bemitleide dich,schluchz

  3. Sunny sagt:

    Richtig so.

    • H. Lunke sagt:

      Falsch so, undzwar aus jeder rationalen Perspektive!

      • Hans G. sagt:

        Nein, nur aus der Perspektive von Leerdenkern.

      • H. Cretin sagt:

        Warum muss das Amt dir eigentlich Handy und Internetanschluss zahlen? Du sitzt den ganzen Tag und kommentierst hier. Hast du echt nichts anderes im Leben zu tun? So wenig Freude im Leben kann es doch echt nicht geben. Geh mal raus – ach ne du bist ja ungeimpft.

        • H. Lunke sagt:

          „Warum muss das Amt dir eigentlich Handy und Internetanschluss zahlen?“
          Sie müssen nicht immer von sich auf andere schließen, Kleine(r). 🙂

          • Soso sagt:

            @ Halunke,lass dich bitte nicht von den Honks hier verunsichern,die wohl meinen, die Weisheit mit Löffeln gespeist zu haben.Alles Mediziner und Experten hier und mit so viel Intellekt und belegbaren(kopierten und aufgeschnappten Fakten)…die denken doch tatsächlich, sie sind in der Position,anderen was vorschreiben zu können.Dümmer geht doch immer,siehe Hans G,Xar

        • xxx sagt:

          Dein Name ist Programm. Allerdings wird der mit K geschrieben – kann dir aber auch egal sein, du weißt eh nicht, was das ist.

          • Cretin (französisch) sagt:

            wie nett, dass xxx und H.Lunke endlich zu erkennen geben, dass sie die selbe Person sind. Das ist für das Amt natürlich besser, da man hier nur einen asozialen alimentieren muss. Wie war das mit fordern und fördern? Ich würde vorschlagen, dass die Gesellschaft mal von euch fordert, dass ihr das nächste Jahr PC-Verbot bekommt. Liebe Grüße

          • hirnlos in halle© sagt:

            wer laut rumplärrt das lunke mit k geschrieben wird, dem sollte einiges egal sein

          • H. Lunke sagt:

            „die selbe Person sind“
            Gähn. Immerhin haben die beiden Trolle passende Namen gewählt.

          • xxx sagt:

            „Immerhin haben die beiden Trolle passende Namen gewählt.“

            Stimmt 🙂

  4. sträuben, stampfen, Schippe ziehn sagt:

    Wie sagte doch Gennadi Gerassimow 1989 so treffend: „Кто опаздывает, того наказывает жизнь.“ („Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.“)

    Das spüren nun alle Impfverweigerer und großes Wehklagen setzt ein, nützt aber nichts.

  5. Kaktus sagt:

    Gibt es schon eine Aussage zu Kindern unter 12, die bisher nicht geimpft werden können?

  6. S.H. sagt:

    Wird ja mal Zeit das was passiert.Viel zu wenig finde ich.

    • Helmut sagt:

      Ja, einsperren! Oh, und gebt ihnen ein gut sichtbares Symbol! Diese fiesen Ungeimpften!

      • 😵 sagt:

        Naja, die meisten erkennt man ja am leicht depperten Gesichtsausdruck. Und jetzt noch zusätzlich, zitternd vor dem Restaurant. Ich denke das reicht.

        • xxx sagt:

          „Naja, die meisten erkennt man ja am leicht depperten Gesichtsausdruck.“

          So wie deins, was du als Name verwendet hast?

        • Matze sagt:

          Und ich dachte, die mit dem depperten Gesichtsausdruck sind die Geimpften.

          „In den ersten klinischen Studien mit den drei wichtigsten Covid-19-Impfstoffen Biontech/Pfizer, Moderna und AstraZeneca wurden einzelne Episoden von einseitigen Gesichtslähmung gemeldet und es gab spätere Fallberichte.

          In Phase-3-Studien wurden bei Freiwilligen, die den Biontech/Pfizer-Impfstoff erhielten, vier Fälle von Gesichtslähmung unbekannter Ursache gemeldet – in der Placebogruppe kam es zu keiner solchen Meldung.

          Und jeweils drei Fälle wurden bei Freiwilligen berichtet, die den Moderna- bzw. den AstraZeneca-Impfstoff erhielten. In der AstraZeneca-Studie gab es allerdings auch drei Fälle bei Freiwilligen, die den Placebo-Impfstoff erhielten.“

          Die Vorlage war einfach zu komisch.

      • JS sagt:

        Wir sind ja so fies und gemein…
        Wohl kaum.
        Eher sind das die geimpften Leute, die fies sind!

  7. Hazel sagt:

    Die Spaltung Deutschlands ist nun endgültig besiegelt……Traurig.

  8. Selber schuld sagt:

    Hab mich mit Absicht infiziert das ich danach genesen bin. Hoffentlich macht das jeder und der Impfstoff hilf nicht 😂 naja Krankenkasse zahlt eh

  9. Needles sagt:

    Ihr werdet lange brauchen liebe Geimpfte um geboostert zu werden,
    bis dahin seit ihr dem Virus genauso ausgesetzt. Ihr seid gleich Null
    bis zur Auffrischung, dann ist Frühjahr. Steckt euch schön bei G2
    an, viel Spaß beim Feiern, wir sind raus 🙂

  10. Susanne sagt:

    Eine tolle Entscheidung- hätte schon eher kommen müssen. Aber immerhin.

    An alle Leerdenker und superschlauen, instigierten – Möchtegern-Virologen: bei der Drogeriekette Rossm… gibt es 20% auf Tempo Taschentücher (mimmimi).
    PS: ich werde nicht weiter Eure Kommentare kommentieren, falls ihr eine Reaktion erwartet. Ist ja eh sinnlos und kommt nicht an…

  11. Rj sagt:

    Das ist doch längst überfällig ihr nachtmützen

  12. Lukas sagt:

    wo ist eigentlich Staufenberg?

  13. kh sagt:

    „Kontaktdichte müsse deutlich reduziert werden, bis zu 70 Prozent, das gesellschaftliche Leben müsse beruhigt werden. Die Situation hänge zusammen mit der Impfquote. Deshalb müsse auch die Impfbereitschaft weiter steigen“

    dämlicher geht’s nicht 🤦🏽‍♂️🤦🏼‍♀️
    die kontaktdichte wird durch 2G verringert? alles klar
    ich lasse mich nicht zwingen, auch nicht durch eine kündigung.
    gute nacht gesundheitswesen.

    • Bussi sagt:

      Schlaf gut Schatz. Ich hab dir schonmal den Hartz4- Antrag auf den Nachttisch gelegt.
      Bin dann Mal fix mich um wichtigeres kümmern.

      • Soso sagt:

        Bussi, um was denn? Die „tägliche“ Impfung,kümmerst du dich darum? Richte dir doch bitte gleich ein Lager im Impfzentrum ein,damit du dir jeden Tag Ladung spritzen lassen kannst und bitte den Termin bei der Drops nicht vergessen,da soll ja Menschen in Gesprächstherapie geholfen werden,damit sie vom „Spritzenwahn“ wegkommen.Du schaffst das,mein Mitgefühl hast du.

  14. Die.Klapse.hat.heut.Wandertag sagt:

    Das Geschwurbel von euch Corona-Groupies ist einfach nur zum Totlachen 🤣🤣🤣🤣

  15. Lukas sagt:

    und die Impfidioten feiern sich und dabie sind die es, welche jetzt aussterben haha, leider kann ein Impfidiot keine Statistik lesen, sonst hätte er längst den Betrug gemerkt, in meinem Umfeld sind die geipmften an Corona erkrankt oder sind in Quarantäne

  16. Heizfried sagt:

    Richtige Entscheidung.Längst überfällig.

  17. Karia sagt:

    Einfach erschreckend mit wieviel Hass und Wut hier kommentiert wird. Da haben wahrscheinlich einige ihre Gehirnmasse in der Pandemie verloren! Ich weiß nicht, warum es hier so wenige schaffen über den Tellerrand hinaus zu schauen. Ich verstehe nicht, warum Geimpfte glauben einen Freifahrtsschein zu verdienen. Die aktuell steigenden Zahlen sind eindeutig das Resultat fehlender Schutzmaßnahmen. Man kann auch als Geimpfter erkranken und das Virus weitergeben! Was aktuelle Zahlen ganz klar belegen. Mir sind Ungeimpfte tausend mal lieber, die sich an die Regeln halten, wie Geimpfte, die sich für unsterblich halten. Aus meiner Sicht dürfte es nur eine 1G Regel geben: und die heißt „getestet“ unabhängig von irgendeinem Status!

  18. Sensenmann sagt:

    Na mal schauen die Bestatter werden noch genug Arbeit bekommen durch die Schwubbler von Ungeimpften der Sensenmann hat sine Sichel geschärft

    • Franz 2 sagt:

      wie letztes Jahr, da hatten die Bestatter Kurzarbeit, aber das kannst du als Schwurbelgeimpfter ja nicht wissen, bei RTL erklärt man dir ja die Welt mit Schurbelkram

    • Soso sagt:

      Natürlich hat der Sensenmann seine Sichel geschärft und die Geimpften wird es ebenso treffen,sind ja schließlich nicht unsterblich oder gibt es hier wieder eine neue Theorie die uns die Hilfsmediziner wieder glaubhaft machen wollen.Ich bin gespannt.

  19. Staufenberg sagt:

    seniler alter Mann – TATTERGREIS (Kreuzworträtsel Frage)

  20. HS sagt:

    So ein gelaber, sollen sich doch die geimpfen unter einander anstecken. Die schauen halt zuviel RTL etc. Keiner hinterfragt mehr. Es ist alles so gewollt und das große erwachen kommt wenn es zu spät ist. Die ungeimpften sind halt der Brellbock für die Regierung und die Medien um die Gesellschaft weiter zu spalten . Weiß auch nicht warum die geimpften so ein schiss haben, sind doch geschützt und wenn sie dann noch die restlichen Impfungen erhalten habensind sie evtl. unsterblich.

  21. Landei sagt:

    Hinweis von mir!

    H. Lunke ist ein Klappsmann!

  22. Exilhallenser sagt:

    Was meines Erachtens mittlerweile viele ausblenden, ist, dass auch Geimpfte bei Ansteckung mit der Corona-Delta-Variante genau so infektiös sind wie Ungeimpfte. Die neuen Corona-Regeln werden zu einer Steigerung der Neuinfektionen führen, denn sie wiegen Geimpfte in falscher Sicherheit.

    Die Maßnahmen, die jetzt gegen Ungeimpfte eingeleitet werden, fallen am Ende auch die Geimpften zurück.

  23. Kathi sagt:

    Ungeimpfte sind weder Menschen dritter Klasse noch verblödet oder Querdenker.

  24. AngelandDevilBoy33 sagt:

    Macht alle mal richtigen Protest wie 1989 und geht alle auf die Straße,zudem legt alle eure Arbeit Nieder und macht zu was zugemacht werden kann. Überzeugt Chefs und angestellte und kämpft Deutschland kämpft. Nur wenn wir alle den protest mit machen ist es der Protest den wir 1989 hatten. Nur dann können sie nicht mehr ihr weiter so machen!!!! Weil es reicht jetzt endgültig diese Spaltung und dieser ungerechtigkeits und Armutsstaat!!! Stürzen wir die Regierung und lassen uns nichts mehr gefallen. 1989 hat einmal geklappt und wird auch wieder klappen in dieser Diktatur wo Menschenrechte und Meinungsfreiheit kaum noch gelten!!!! Immer montags 18.00 Uhr zur Bürgerwegung in halle und zeitgleich in Leipzig an der Blechbüchse! Steht auf und lasst euch das nicht mehr gefallen! Was zu weit geht, geht zu weit!!!

  25. Hans G. sagt:

    übrigens plant die Bundesregierung ab Mitte Dezember 2021 einen kompletten Lockdown, also geimpft braucht euch gar nicht aufregen, ihr dürft noch ein bischen und dann ist es auch für euch vorbei 🤣🤣🤣🤣

    • Daniel M. sagt:

      Dann gibt es aber kein ihr und euch, du trottel! Die Grundrechtseinschränkungen würden für uns gelten.

    • Hans G. sagt:

      Es ist ja schön Fans zu haben, vor allem wenn sie Hellsehen können. Warum die Bundesregierung aber die Möglichkeiten eines echten Lockdowns aus dem Gesetz nehmen will um laut dir zum Ende der Übergangsfrist dann doch wieder einen Lockdown zu machen, wird wohl dein Geheimnis bleiben.

  26. ZooBastler sagt:

    Wer ist denn dann für die Kontrollen verantwortlich, weil die Bundespolizei hatte ja man 15.112021 veröffentlichen das es nicht unter ihre „Aufgaben“ in dem Sinne fällt in dem Umfang (dauerhaft Nein, Stockproben Ja) und auch die Kontrolleure, Zugbegleiter und co sind auch nicht dafür ausgelegt / berechtigt (?) Impfpässe und co zu kontrollieren bzw. woran soll erkannt werden wer mit was und warum z.B. X hat nur eine Impfung, weil davor erkrankt war oder hat er erst seien erste Impfung bekommen?
    Wie schaut es mit dem Johnson & Johnson Produkt aus wie wird dieser gewertet?

    Zumal die Öffis ja nun immer als „Pandemietreiber“ ausgeschlossen würden da sie entsprechende Maßnahmen eingeleitet und durchführen ließen.

  27. Bin keine Marionette sagt:

    Schönes Marionettenspiel und die Obersten der Obersten lachen sich einen ab endlich das Volk da zu haben, wo man es schon lange wollte: mit dem Rücken an der Wand. Nächstes Jahr kommt dann die 1G Regel und alle andere kommen in den Lock-Down. Komisch das solche Sachen nicht mehr bei der Grippewelle geschehen?! Gibt genug Grippetote jedes Jahr mehr als genug.

  28. Daniel M. sagt:

    2G und die anderen erbärmlichen Maßnahmen sollen doch nur ablenken, von den gravierenden Fehlern der Politik im Gesundheitssystem. Man kann nicht jahrelang was von schwarzen Zahlen faseln, mit dem Baseballschlägern ein soziales Gefüge zertrümmern und dann erwarten, dass dieses System eine zu kontrollierende Pandemie einfach so absorbiert. Mit Blick auf den Wohlstand in diesem Land hätte es kein anderes Gesundheitssystem auf dieser Welt geben können, um einen Notstand zu verhindern. Stattdessen wird mit dem schmutzigen Finger auf Ungeimpfte gezeigt. Am liebsten wurde ich meine eigene Impfung aus Solidarität rückgängig machen. Feiges Politpack, welches die verdummten Massen nun aufhetzt. Dagegen wird Widerstand zur Pflicht. Ach ja, wir sind ja im finanziellen Schlaraffenland, wo jeder seinen fetten Braten teilen müsste. Hoffentlich geht diese widerliche Gesellschaft zugrunde. Corona wäre ein guter Anfang.

  29. Maik sagt:

    Helena und das Spike-Protein 😂
    Es ist schon niedlich, wie ein Mensch mit nur unterdurchschnittlichem Schulabschluss derart auf Begrifflichkeiten abfährt und unter Nennung von Links aus dem Internet Bildung vorgaukelt. Hätte Helena Abitur gemacht, dann hätte sie bereits schon Anfang der 2000er-Jahre im Biologie-Leistungskurs die komplette Funktionsweise der mRNA gelernt und jetzt nicht die dumme Nuss spielen müssen. Vielleicht wäre die VHS etwas für dich? Viel Spaß.

  30. Kerstin sagt:

    Wie wollen die Politiker 3G im ÖPNV eigentlich durchsetzen?
    „Und darf ein Fahrkartenkontrolleur meinen ImpfStatus überhaupt überprüfen?“

    Nein, darf er nicht, zumindest nicht im Nahverkehr. Er darf die Fahrkarte kontrollieren, die Du gemäß Beförderungsbestimmungen haben musst. Hast Du keinen, darf er Dich nach Deinen Daten fragen, wenn Du keine Angaben dazu machen willst, darf er bei Dir garnix weiter, nur die Ordnungsbehörden rufen oder Polizei (also Dienste die zur Durchsetzung von Maßnahmen auch berechtigt sind). Er darf Dich auch darauf hinweisen, dass Du die Maske korrekt tragen sollst. Aber er darf Dich nicht dafür aus der Tram werfen, wenn Du die Maske als Kinn-Wärmer benutzt. Die Verpflichtung zum Tragen einer Maske regelt ein Landes/Bundesgesetz, das Durchsetzen eines solchen obliegt Diensten die hoheitliche Aufgaben durchführen, sprich Polizei und Ordnungsamt.

    Selbiges nun bei der Durchsetzung von 3G, angeordnet durch Gesetz. Der Fahrkarten-Kontolleur darf Deine Fahrkarte verlangen und Dich fragen, ob Du 3G entsprichst, Du bist nicht mal verpflichtet, darauf warheitsgemäß zu antworten. Sagst Du, Du seiest 3G, darf er das nicht weiter kontrollieren, denn… wie oben schon geschrieben, er hat keine Befugnis dazu, irgendwelche Dokumente von Dir einzusehen. Er kann maximal drum bitten, dass Du ihm den 3G-Nachweis zeigst. Aber er kann es nicht verlangen. Er kann nur Vertreter/Dienste wie Ordnungsamt oder Polizei hinzuziehen, die dann von Dir den Nachweis verlangen können.
    Hier greift auch nicht das Hausrecht eines normalen privaten Unternehmens, welches z.B. 2G oder 3G festlegen (und durchsetzen) kann. Der ÖPNV hat eine Beförderungspflicht. Und selbst wenn die ÖPNV-Betreiber Security in die Bahnen stellen, die sehen zwar manchmal einschüchternd aus, dürfen aber eigentlich auch nix (auch wenn diese Mitarbeiter das manchmal selbst nicht zu wissen scheinen).

    Um es kurz zu fassen. Ein Kontrolleur darf eigentlich nix, steht aber an vorderster Front als Kanonenfutter und hat in jedem Fall die A-Karte.

    • eseppelt sagt:

      doch sie dürfen. Das Zauberwort heißt in dem Fall: Hausrecht.

      • xxx sagt:

        „Hier greift auch nicht das Hausrecht eines normalen privaten Unternehmens, welches z.B. 2G oder 3G festlegen (und durchsetzen) kann. Der ÖPNV hat eine Beförderungspflicht.“

        • Kraftfahrer sagt:

          Worauf basiert die? Hast du das so festgelegt?

        • Hans G. sagt:

          Also nur falsche Behauptungen zu kopieren ist jetzt nicht Hilfreich. Es wurden trotz „Beförderungspflicht“ auch genug Maskenverweigerer aus Bus und Bahn geschmissen, alles völlig legal. Und auch vor Corona sind schon Menschen aus ÖPNV geflogen, völlig verrückt oder?

    • xxx sagt:

      „Um es kurz zu fassen. Ein Kontrolleur darf eigentlich nix, steht aber an vorderster Front als Kanonenfutter und hat in jedem Fall die A-Karte.“

      Von all dem wird er wenig wissen und sich solange als Herrenmensch fühlen.

    • Hans G. sagt:

      Wir werden ja sehen wie es umgesetzt wird. Im Zweifel kann aber auch der Kontrolleur dir den kürzesten Weg zur Tür zeigen, wenn Du den entsprechenden Nachweis nicht erbringst. Wie schon jetzt überall wo 2G oder 3G gilt. In Österreich funktionieren die Kontrollen z.B. aber auch ganz gut.

  31. H.Lunke sagt:

    Ich wollte mich jetzt gern öffentlich bei allen Nutzern hier entschuldigen. Mein Name ist Udo und ich bin leider psychisch krank. Aus Angst habe ich seit mehreren Wochen meine Medikamente nicht genommen. Daher die ganzen Kommentare hier. Leider bin ich auf meine neuen Medikamente noch nicht richtig eingestellt daher meine Empfehlung: bitte ignoriert meine Kommentare. Sollte ich hier schreiben, habe ich mit Sicherheit erneut meine Medikamente nicht genommen. Euch alles Gute und lasst euch impfen!

    • Sagi sagt:

      Udo, ich sehe dich.

    • H. Lunke sagt:

      Dann bitte auch „Udo“ in den Namen eintragen und nicht H. Lunke – der ist nämlich gesund und „etwas“ besser informiert als die kleingeistigen Trolle hier. 😉
      P. S.: Meine Kommentare scheinen euch ja wirklich zu triggern, so sehr wie ihr mich belästigt und verleumdet. Das macht mich schon ein bisschen Stolz. Wenn das Böse gegen einen ist, macht man wohl was richtig.

      • SpaceFarce sagt:

        „H. Lunke“ steht doch da aber gar nicht. Sehhilfe nicht geputzt?

      • Soso sagt:

        H.Lunke , das stimmt, die Geimpften (allerdings nicht alle,gibt ja auch normal denkende,geimpfte Personen,die ungeimpfte Menschen nicht denunzieren müssen)fühlen sich von deinen Kommentaren vermutlich in die Enge getrieben.Möge die Macht mit dir sein.

  32. Exilhallenser sagt:

    Ich kann mir nicht vorstellen, es zuzulassen, dass ein HAVAG-Kontrolleur meinen Impfausweis überprüft. Das sind zum Teil recht üble Gestalten. Auch wenn es schon viele Jahre her ist, so erinnere ich mich noch an einen Fall, in dem betrunkene HAVAG-Kontrolleure Migranten verprügelt haben.

  33. Kerstin sagt:

    @eseppelt
    Hausrecht? JEIN:
    In diesem Falle nicht. Deshalb müssen ja öffentliche Verkehrsdienstleister eine Beförderungs-Ordnung haben. Und die Einhaltung dieser muss der Kontrolleur kontrollieren. Gemäß Beförderungbestimmung muss ich einen gültigen Fahrschein haben. Hab ich den nicht, kann der Kontrolleur von mir gemäß Hausrecht ein erhöhtes Beförderungs-Entgeld verlangen.Weigere ich mich, zu zahlen, wird aus dem Schwarzfahren ein Straftatbestand, und der Kontrolleur fragt mich nach meinen Daten. Geb ich die nicht raus, muss er Ordnungsamt oder Polizei hinzuziehen, um diese feststellen zu lassen, also hoheitliche Dienste. Der Kontrolleur selbst hat keinen Handlungsrahmen darauf, mich zur Herausgabe meiner Daten zwingen zu können (obwohl viele im solchen Fall freiwillig die Daten rausgeben, um Stress zu vernmeiden). Der Kontrolleur kann mich nur aufgrund des Jedermann-Paragraphen festhalten bis zum Eintreffen der Polizei, da eine Staftat bereits ´begangen worden war (hier Erschleichen von Beförderungsleistungen).

    Als die Maskenpflicht eingeführt wurde, wurde das durch Gesetz beschlossen. Maskenverweigerung war Bußgeld-belegt. Und die Kontrolleue kamen an ihre Grenzen, weil das Hausrecht nicht griff. Einige Verkehrsverbünde im Norden, u.a. Hamburg und Bremen änderten daraufhin ihre Beförderungsbestimmungen und ergänzten sie um den Teil Maskenpflicht. Somit sollte wieder Hausrecht gelten ( ob die zu leistenden Strafzahlungen/Bußgelder bei Maskenverweigerung tatsächlich an den Staaat abgeführt wurden oder als Geldstrafe aufgrund Verstoßes gegen das Hausrecht beim Unternehmen eingebucht wurden, steht auf einem anderen Blatt und wurde nie weiter verfolgt). Andere Verbände taten das nicht, einen Verstoß gegen die Masken-Regelung in die Beförderungs-Bestimmungen aufzunehmen. Somit war eine Verweigerung mit Bußgeld zu belegen und nicht mit „Hausstrafe“. Kontrolleure konnten den Fahrgast maximal bitten/auffordern an der nächsten Haltestelle auszusteigen, mit der Begründung, offensichtlich und sichtbar gegen allgemeine (hier gesetzlich verankerte) Beförderungsregeln (Maskenpflicht) verstoßen zu haben. Nur konnten sie den Fahrgast nie zwingen, die Bahn auch zu verlassen. Um das durchzusetzen, braucht es wieder „hoheitliche“ Dienste.

    Kompliziert wird es jetzt bei der Durchsetzung von 3G. Denn hier ist ein Verstoß (fehlender 3G) nicht OFFENSICHTLICH und begründet somit auch nicht ein Handeln des Kontrolleurs. Und hier kommt der Datenschutz hinzu. Wie auch schon letztes Jahr in den Geschäften, als die Unternehmen nicht mal die Maskenbefreiung verlangen durften (sondern sich auf das Wort des Kunden verlassen mussten – oder sich als Privatunternehmen auf das Hausrecht berufen und keine Kunden ohne Maske garnicht erst in die Hallen lassen) , dürfen auch hier die Kontrolleure nicht die Vorlage eines wie-auch-immer-G-Nachweises verlangen. Und die Kontrolle/Einsicht von Gesundheitsdaten (Kategorie besondere personenbezogene Daten) unterliegt noch sehr viel härteren Restriktionen als die Feststellung von Personen-Daten (allgemeine persönliche Daten) bei einem Schwarzfahrer. Die Verbände können auch nicht per Hausrecht eine entsprechende Bevollmächtigung für ihre Kontrolleure festlegen.

    Das Vorzeigen eines 1-2-3-G-Nachweises durch den Fahrgast erfolgt letztendlich auf rein freiwilliger Basis durch den Fahrgast.
    Alternativ müssen die Kontrollteams mit einem MA von Ordnungsamt oder Polizei aufgestockt werden (aber wer schützt dann unsere Fußballer, bewacht den Marktplatz und spaziert durch den Stadtpark 😉 )

  34. Jana sagt:

    Kurze Frage:
    Wenn ich also jeden Tag vor 6 Uhr in den Bus steige weil ich zur Arbeit muss und gar nicht die Möglichkeit habe mich vorher testen zu lassen , weil die noch nicht geöffnet haben, was soll ich da machen ?
    Und was ist mit Schülern ?

    • Geimpft sagt:

      Dann hast du halt Pech. Hattest dich fast ein Jahr Zeit dich impfen zu lassen.

      Wir Zeit für 2G auch am Arbeitsplatz

      • Robert sagt:

        Wenn Spahn den Impfstoff nach Afrika verscherbelt, dann kann der Deutsche sich ja nicht impfen lassen.
        Im übrigen, opfere ich gerne meine Gesundheit ,wenn ich afrikanische Menschen damit helfen kann.

  35. 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

    ⭕ Die neue Weltordnung klopft an die Tür. Es wird eine Diktatur sein. Wolle mer se reinlasse? ⭕

  36. Ebbe04Sand sagt:

    Bayern und Sachsen niedrigste Impfrate und höchste Infektionsrate. Klar doch,reiner Zufall, hat Nix miteinander zu Tun :-). Noch Fragen Kienzle?

    • Motzki sagt:

      Ja hab ich.
      Sind BY und SN eigentlich Binneländern ohne Außengrenzen zu EU Staaten.
      Etwa so wie SH?.
      Ja dort gibt es zwar eine Außengrenze zu einenm EU-Land, welches aber ganz restriktive Maßnahmen nicht nur in Bezug auf Corona durchsetzt.
      Kann auch eine Schutzwirkung auf angrenzende Länder haben 😉

  37. Schumi sagt:

    Wie soll das in den öffentlichen Verkehrsmitteln funktionieren? Ich bin darauf angewiesen! Ich habe ein Abo und darf dieses nicht mehr nutzen, weil ich nicht geimpft bin und nicht täglich früh vor dem Weg zur Arbeit die Zeit habe mich öffentlich testen zu lassen?! Wo sind wir denn hier?!

    • Geimpft sagt:

      Im nächsten Schritt kommt sowieso 2G auch im Job so wie zum Beispiel in Italien. Dann kannst du ohnehin ausschlafen.

    • linksgrünergehobenermittelstand sagt:

      Im Vergleich zu dieser Bunderespublik herrschten in der DDR paradiesische Zustände u.ein gesellschaftliches Klima geistiger Normalität.

      • Ebbe04Sand sagt:

        Nicht nur Das! Da galt auf Kap Arkona das Gleiche wie auf dem Fichtelberg und umgekehrt. Das war wirklich paradiesisch im Vergleich zum heutigen föderalen Chaos!

      • Sichel sagt:

        „Im Vergleich zu dieser Bunderespublik herrschten in der DDR paradiesische Zustände u.ein gesellschaftliches Klima geistiger Normalität.“

        Wie wahr!

  38. Jana sagt:

    Kann mal jemand klare und richtige Aussagen treffen wie das im ÖPNV für Kinder und Jugend abläuft ?
    Soll ich die Kinder vor 6 Uhr zum Testen schleifen? Muss der Test tagesaktuell sein ? Sind die Tests dann kostenlos ? Hab gelesen Schülerverkehr ist ausgenommen, ok.. aber mein Kind fährt dennoch nicht nur mit dem Schulbus sondern mit einem öffentlichen Bus zur Schule .
    Wie soll das denn umgesetzt werden?
    Ich finde es sehr ungerecht, nun für sowas alltägliches wie Busfahrten einen Test machen zu müssen.
    Kommt der dann bald fürs einkaufen ? Fürs tanken ?
    Testen ist wichtig, verstehe ich. Ist meiner Meinung nach wichtiger als der Status geimpft oder nicht geimpft.. aber wenn es nicht alltagstauglich ist? Denkt denn da keiner mal mit ???

    • Jana sagt:

      Noch dazu : wo kann man sich denn auf dem Dorf vor 6 Uhr testen lassen , wenn ich doch vor der Busfahrt um 6.30 Uhr einen Test brauche ?
      Gibt es überall testmöglichkeiten, die ich nutzen kann ohne Einsatz eines öffentlichen Verkehrsmittels ? Weil ich darf ja nicht einsteigen bevor ich nicht diesen Test gemacht habe ?
      So sinnlos diese Geschichte ! Die sollten lieber entscheiden, dass man sich für Veranstaltungen und Restaurants testen lassen muss – egal ob geimpft oder nicht ! Denn die geimpften Personen können doch auch das Virus in sich tragen und verbreiten! Niemand weiß es, weil sie nicht mehr getestet werden müssen.

    • Papa, dessen Kinder auf Straßenbahn angewiesen sind sagt:

      Genau das frage ich mich auch.
      Leider habe ich weder vom Land, noch von der Stadt Halle, noch von der HAVAG bisher Informationen dazu finden können.
      Die SuS werden ja in der Schule getestet, weshalb sie auf der Hinfahrt zur Schule am Montag noch keinen Testnachweis mit sich führen können.
      Sind von den Schulen für alle SuS an allen Testtagen (i.d.R. derzeit  3x wöchentlich) Testnachweise auszustellen, so dass diese Schulbescheinigungen die SuS als geeigneten Nachweis mit sich führen können?
      Oder sind (anders als in der Schule) für die Nutzung der Straßenbahn zur Schule tägliche Tests vor Antritt der ersten Fahrt notwendig?
      Wie sind die Tests durch die SuS gegenüber einer Kontrolle nachzuweisen? Ist der Test selbst mitzuführen? Oder wird ein „amtlicher Test“ aus einem Testzentrum benötigt?
      Als Eltern sind wir recht ratlos und haben trotz intensiver Suche keinerlei Informationen des Kundendienstes der HAVAG bzw. der Schulen oder der Stadt Halle finden können. Wir hoffen, dass unsere Kinder dennoch zur Schule gelangen können, ohne in Konflikt mit den geltenden Beförderungsbestimmungen der HAVAG zu geraten.
      Bei aller Einsicht für die Notwendigkeit der Maßnahmen wäre es schön, das Gefühl zu haben, mit Profis zu arbeiten …

  39. Hallenserin sagt:

    Als Erstes muss man feststellen, welche Verrohung der Gesellschaft stattgefunden hat. Selbst ein Journalist, der für sachliche Kommunikation stehen sollte, reiht sich in diesen Kommentaren nahtlos in eine verbale Müllhalde mit ein. Bisher ist hier nur ein wütender Schlagabtausch zwischen Geimpften und Ungeimpften zu lesen, in dem man beleidigend und anmaßend gegenüber Andersmeinungen wird. Man kann über Argumente diskutieren, aber immer auf sachlicher Ebene.

    Ich finde die Frage von Jana korrekt und hat nichts mit Pech haben zu tun. SchülerInnen, die noch nicht geimpft werden können und jeden Tag den ÖPNV nutzen, werden erst in der Schule getestet. Diese neue Regelung 3G in ÖPNV bedeutet für jene SchülerInnen, dass sie ein Test vorher benötigen und nun statt 3mal in der Schule zusätzlich 5mal vor Fahrantritt getestet werden müssen, denn dieses Zertifikat wird in den Schulen häufig nicht anerkannt, denn es MUSS in der Schule getestet werden. Es erschließt sich nicht, warum man diesen Sachverhalt so als Politiker vergisst, denn diese Regeln müssen alltagstauglich sein. Das empfinde ich als Zumutung. Schüler sind jetzt schon mit Pflegekräften die am häufigsten getesteten Personen. Es wird einfach dazu führen, dass einige Eltern ihre Kinder von nun an mit dem Auto zur Schule fahren. Der Rest lässt sich denken.

    Und nun halte man mal folgendes fest. Schon seit Jahrhunderten beschäftigen sich die Mediziner mit der Erforschung von Krankheiten und Impfmöglichkeiten. Mittlerweile gibt es eine Fülle von Impfstoffen, die unsere Kinder und auch wir bereits im ersten Lebensjahr, bejaht durch unsere Eltern, erhalten haben. Die Unversehrtheit des Körpers ist, Krankheiten wie Mumps, Masern, Röteln, Tetanus, Diphterie, Keuchhusten, Windpocken, Pneumokokken, Meningokokken, Rotaviren, Hepatitis B usw. nicht durchmachen zu müssen oder wie z.B. durch humane Papillomviren Gefahr zu laufen, an Krebs zu erkranken (die Impfung gibt es seit 2006 für Kinder ab 9 Jahren). All diese Impfungen werden in einer Grundimmunisierung teilweise bis zu 3mal verabreicht und anschließend in einem nach STIKO empfohlen Abstand aufgefrischt. Nebenwirkungen gibt es bei all diesen Impfungen. Rötungen in der Einstichstelle, Fieber, Abgeschlagenheit, Schmerzen im Arm, um nur einige zu nennen. Impfungen sollen uns vor diesen Krankheiten schützen. Aller 10 Jahre müssen bestimmte Impfungen aufgefrischt werden. Aber aller Anfang dieser Impfungen war eine Generation, die sich mit diesen Erkrankungen auseinandersetzen musste, die teilweise tödlich verliefen und wo die Impfung ein Segen war und eben ein Anfang wie wir ihn jetzt bei Corona finden. Wie schwer und ob man an Krankheiten erkrankt, weiß niemand im Vorhinein. Das Risiko trägt jeder aber in sich.

    Wichtig ist zudem, wie gut unser Immunsystem funktioniert. Dafür bedarf es einer gesunden Ernährung und Lebensweise, sowie Bewegung. Rauchen, Alkohol trinken, Einnahme von Medikamenten oder Drogen führt zu einer Erhöhung des Risikos ohne beurteilen zu können, wie hoch dieses Risiko für den Einzelnen ist. Es gibt lediglich statistische Zahlen, die aber zu keiner Generalisierung führen können.

    Übrigens gibt es mittlerweile eine Masernimpfpflicht. Demnach muss jedes Kind spätestens, wenn es eine Kita oder Schule besucht, gegen Masern geimpft sein – es sei denn, es lässt sich nachweisen, dass es bereits die Masern hatte. Ich lass den Sachverhalt mal so im Raum stehen.

    Die Vergleichbarkeit der Erkrankungen und Impfungen ist erstaunlich. Vorallem wurde in den letzten Jahren wenig darüber diskutiert und weit weniger musste man Menschen von der Wirksamkeit der Impfungen überzeugen. Klar war/ist, dass die Erkrankung selbst heftige Auswirkungen haben kann, die mitunter zu schweren Folgen führen.

    Corona ist eine neue Erkrankung. Der Impfstoff ebenso. Die Skepsis sicherlich groß. Wie schwer man erkrankt und warum genau einige schwerer als andere erkranken, ist noch in der Erforschung. Jeder muss selbst entscheiden, wie hoch ihm das Risiko wert ist, wenn man genau in dem Stadium noch nicht ablesen kann, ob man nun leicht, gar nicht oder so schwer erkrankt, dass man auf einer ITS landet oder gar mit dem Tod bezahlt.

    Was aber erstaunlich ist, dass die Angst vor vorübergehenden (!) Nebenwirkungen, die man übrigens selbstverständlich melden kann, wenn man das möchte, größer ist, als die Angst vor Langzeitwirkungen der Erkrankung Covid19, die mittlerweile hinreichend dokumentiert wurden und das Gesundheitssystem auch im Nachgang gravierend belasten werden. Dabei wird mit an mRNA-Wirkstoffen schon seit 20 Jahren geforscht. So neu ist das also nicht. Neu nur in unseren Köpfen und da denkt jeder in seinem Horizont.

    Letztendlich ist eins aber klar, natürlich müssen sich alle, ob geimpft, genesen oder ungeimpft an die AHA-Regeln halten, damit wir die Situation beherrschen. Es gibt viele Kinder, die diese Regeln besser befolgen als manch Erwachsener. Es gibt viele Kinder, die über diese Regeln nicht diskutieren. Dennoch kann man ihnen oft nicht mehr erklären, warum an der einen Schule eine Maskenpflicht im Unterricht eingeführt ist und an einer anderen Schule in der gleichen Stadt diese Regeln nicht hat.

    Wir haben all die Jahre davor unsere Impfungen nie hinterfragt, wir haben sie gemacht, weil sie uns schützen. Wir haben unsere Kinder bereits in frühem Alter damit geschützt. Wir selbst haben schon jetzt „Booster“impfungen einzelner Erkrankungen erhalten. Was ist so neu an der jetzigen Situation? Genau, es ist eine Erkrankung, die uns alle betrifft und die vulnerablen Gruppen im Besonderen. Es bringt unser krankes Gesundheitssystems (welch erschreckende Wortwahl in dem Zusammenhang) an seine Leistungsgrenzen. Dort stehen Menschen, die Tag für Tag für die erkrankten Covid-Patienten um ihr Leben kämpfen, teilweise erfolglos. Selbst Schuld? Nein, wir alle tragen die Schuld, wenn wir nicht ausreichend aufklären und an die Regeln halten. Mit Beleidigungen, Hass und Hetze wird niemand überzeugt, es wird Gegenwehr erzeugen. Ob ein Totimpfstoff dann überzeugt oder Medikamente, deren Langzeitnachwirkungen ebenso noch unerforscht sind, wir wissen es nicht. Sie bieten lediglich eine Chance.

    Wir spalten uns selbst. Weil wir das große gesellschaftliche Miteinander nicht mehr überblicken. Wir sind soziale Wesen, wir brauchen jeden Tag das Miteinander. Ob wir einkaufen gehen, arbeiten, oder Freunde treffen. Warum fällt es so schwer, aufeinander zu achten, ob mit oder ohne Impfung? Wenn die Pandemie etwas aufzeigt, dann welche eigentliche Seuche sich unter uns befindet.

    • Hinterfrager sagt:

      @Jana: Erstmal vielen Dank, ein sachlicher Artikel. Das ist hier selten geworden, selbst der Betreiber dieses Forums greift mittlerweile zu wüsten Diffamierungen. Trotzdem möchte ich einige deiner Behauptungen hinterfragen. Ich picke mir mal 2 heraus:
      „Was aber erstaunlich ist, dass die Angst vor vorübergehenden (!) Nebenwirkungen, die man übrigens selbstverständlich melden kann, wenn man das möchte, größer ist, als die Angst vor Langzeitwirkungen der Erkrankung Covid19, die mittlerweile hinreichend dokumentiert wurden und das Gesundheitssystem auch im Nachgang gravierend belasten werden. “

      Worauf basiert deine Aussage, dass Langzeitwirkungen mittlerweile hinreichend dokumentiert sind. Wir kennen das Virus seit 18 Monaten und den Impfstoff seit 10 Monaten. Für beides!!! sind mMn keinerlei seriöse Aussagen über mögliche Wirkungen in 5, 10 oder 20 Jahren möglich.
      Beim Impfstoff konnte ja noch nicht mal eine Aussage gemacht werden, wie lange er wirkt. Da reden wir von wenigen Monaten in der Zukunft. Aber über Langzeitfolgen in vielen Jahren sind seriöse Aussagen möglich? Da passt was nicht zusammen.

      „Dabei wird mit an mRNA-Wirkstoffen schon seit 20 Jahren geforscht. So neu ist das also nicht.“

      Absolut richtig. Da wird seit 20 Jahren geforscht. Und trotz zahlreicher Versuche ist die Zulassung immer wieder gescheitert. Und da reden wir vom Einsatz gegen Krebs, wo die Betroffenen bei Nebenwirkungen sicher nicht wählerisch sind. Und jetzt wird dieser Stoff mit einer bedingten Zulassung auch an ungefährdete Personen (Kinder) verspritzt und spült Milliarden in die Kassen der Pharmaindustrie, die garnicht erst versucht hat, andere/bewährte Impfprinzipien zu entwickeln. Welch Zufall oder einfach nur Glück für die Pharmaindustrie? Solch eine Gelegenheit wäre nie wieder gekommen.

      • Hallenserin sagt:

        Ich gehe mal davon aus, dass Sie @Hallenserin ansprechen wolltest, weil ein Teil meines Textes zitiert wurde.

        Was meinen Sie, wie es Generationen vor Ihnen ergangen ist, als sie das erste Mal einen Impfstoff gespritzt bekommen haben, der in seiner Entwicklung neu war? Es ging darum, teilweise Leben zu retten, in dem der Impfstoff schwere Verläufe abmildert, gar vor einer Infektion schützt. Millionenfach wurden dann diese Stoffe seit vielen Jahren schon an Säuglinge gegeben. Die Langzeitwirkungen sind bekannt. Teilweise müssen diese Impfungen geboostert werden, um bei der unnötigen Beschreibung einer Auffrischimpfung zu bleiben. Sie sorgen dafür, dass der Immunschutz erneuert wird, nochmal aktiviert wird, wie man es auch immer beschreiben möchte.

        Bereits vor über 10 Jahren wurden erste klinische Studien für die Krebstherapie beim Menschen durchgeführt. Die Technologie ist somit bereits lange in Gebrauch. Die technischen Grundlagen und die Anwendungen wurden schon lange untersucht und beschrieben, jedoch fehlten die Investitionen für eine Weiterentwicklung und Anwendung der Technologie. Wie bei vielen Erkrankungen ist es so, dass oft oder wenn schon Mittel zur Verfügung stehen, oft zur Weiterentwicklung Forschungsgelder nicht so horent fließen. Warum weiterforschen, wenn man doch ein Mittel zur Verfügung hat, woran andere Firmen verdienen? Vielleicht weil viele dieser Mittel nicht genug helfen oder noch zu viele sterben? Manch ein Entwickler von Medikamenten oder Impfstoffen hat durchaus das Ziel, mehr Menschen zu heilen. Vorallem wenn es um seltene Erkrankungen geht, die nicht viele Menschen bekommen, werden keine Forschungsgelder locker. Denn die Mittel, wie richtig erkannt, werden keine Milliarden Umsatz führen.

        Würden wir nun auf den Totimpfstoff und dessen Entwicklung warten, ich weiß nicht, ob dann jetzt noch Zögernde sich impfen lassen würden, dann hätten wir eine ganz andere Situation. Denn zu jedem Impfstoff gehören Probanten, die den Impfstoff austesten, um die Zahlen auf Studienzetteln zu füllen. Nur so wird ja eine Zulassung als Impfstoff erwirkt. Dieser mRNA- Impfstoff war als erstes da, der Totimpfstoff lässt ja noch immer auf sich warten. Es gab zahlreiche Menschen, die an den Studien sich beteiligt haben. Die mRNAs, welche die Grundlage für die Impfstoffe sind, können im Labor schnell und effizient hergestellt werden. Die mRNA lässt sich auch verhältnismässig einfach verändern und anpassen, um auf Mutationen des Virus zu reagieren. Die Produktion rekombinanter Proteine, die bei anderen Impfstoffarten verwendet werden, ist dagegen aufwendig und zeitintensiv. Zeit, die die Weltbevölkerung aber bei diesem Virus nicht hat. Keiner kann voraussagen, wie schwer man erkrankt.

        Und ganz klar ist, niemand kann sagen, wie lang die Impfung schützt. Das ist eine Langzeitnebenwirkung. Nämlich, dass, wie bei anderen Impfungen auch, die Impfwirkung abnimmt, sich abbaut im Körper und erneuert werden muss. Wir sind eine Generation, wie viele vor uns schon eine war. Eine Generation, die sich einer Erkrankung entgegenstellen will und muss. Wir haben durch unsere menschliche Entwicklung und durch viele Forscher zuvor mit ihrem Wissen, die Möglichkeit geschaffen, Impfstoffe herzustellen. Nur weil wir jetzt hier sind auf der Welt, bedeutet es nicht, dass wir keine Generation neuer Impfstoffe werden. Ob man sich am Ende für mRNA oder Totimpfstoff entscheidet oder gar nicht, das liegt an den Menschen da draußen. Und entscheidend, wann aus der Pandemie eine Endemie wird, ist unser eigenes Verhalten im Umgang miteinander.

  40. Sagi sagt:

    Ihr müsst viel längere Kommentar schreiben!

  41. Anna Boleyn sagt:

    Ja , meine Lieben, so haben sich die Hugenotten und Juden gefühlt. Eva Anna Paula Braun und Adolf lachen sich heute kaputt. Ich wurde schon immer verfolgt. Bin aber Hugenotte. Ich wäre für Ungeimpfte, dass wir die Tore wieder öffnen, wäre doch mit einem Schlag alle weg und nicht so aufwendig.

  42. Marion sagt:

    Was soll dieser Schwachsinn? Das ist eine Schikane an alle armen und alten Leute.
    Bei mir stehen demnächst eine Reihe von wichtigen Terminen bei Fachärzten an. Hinzu kommt noch, dass ich 4 mal pro Woche zu Therapien muss. Mit der Straßenbahn darf ich als Ungeimpfte nur noch getestet fahren. Da ich gehbehindert bin, ist es mir unmöglich, die Entfernungen zu Fuß zu überwinden, zumal ich von Zuhause bis zur Haltestelle und auch zwischen den Praxen und den jeweiligen Haltestellen noch sehr weit laufen muss.
    Coronatests werden bei mir nicht mehr wie früher in der Nähe durchgeführt. Das bedeutet, ich müsste zuerst mehrere Stationen mit der Bahn zum Testzentrum fahren, das in entgegengesetzter Richtung zu meinen eigentlichen Zielorten liegt.
    Das heißt zuum Einen etwa doppelt so hohe Fahrtkosten, die ich mir bei meiner kleinen Rente nicht leisten kann und zum Anderen, dass ich um zum Testzentrum fahren zu können, erstmal einen netagiven Test vorlegen muss.
    Ich muss sagen, wer sich das ausgedacht hat, ist noch dümmer als die Schildbürger, die das Sonnenlicht mit Säckenin ihr Rathaus tragen wollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.