Neues HAVAG-Liniennetz ab 19. Dezember

Das könnte Dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. Warum muss ich wenn ich zum Markt will, über Reileck? Weil ich dann keine Kurzstrecke mehr nutzen kann, also reine Abzocke. Aber irgend jemand muss ja die Kosten für das “ STADTBAHNPROGRAMM “ zahlen. Und das ist der Kunde und dies so lange, bis keiner mehr sich die STADTBAHN leisten kann und dann, lassen wir einfach weitere Linien wegfallen. Die HAVAG schert das bestimmt nicht!!!!

  2. MGT611 sagt:

    Oh je. Da muss aber jemand stark benachteiligt sein, weil er keine Kurzstrecke nutzen kann. Da will ich nur vom Hauptbahnhof zum Wasserturm und dann geht das auch nicht. Naja. Muss man halt normal bezahlen.

    • Hallo MGT611,um das bezahlen im eigentlichen Sinne geht es doch gar nicht, es geht um die Abzocke der HAVAG. Da fuhr zum Beispiel die Linie 10 bisher vom Markt kommend über Reileck zur LU-Wu.. Bisher fuhr sie am Reileck rechts herum gleich in die LU-Wu. Da konnte man, stieg man in der Ulrichstraße ein, bis zur Lohmannstraße eine Kurzstrecke nutzen. Jetzt fährt sie über Reileck, Adolfstraße, Reileck zur Lohmannstr. 3!!! Haltestellen mehr. Warum ?, das weiß keiner. Jedenfalls habe ich keine Begründung gelesen oder gehört. Ich fahre nur selten mit der Bahn, da ich eigentlich alles fußläufig erreichen kann aber sparen muss doch Jeder oder hast du soviel, dass du es zum Fenster rausschmeißen kannst? Einen schönen Sonntag trotzdem.

      • MGT611 sagt:

        Da diese Verbindung jetzt nur durch die Baumaßnahmen bestand, sehe ich kein Problem dabei, dass diese wieder entfällt. Ich hatte mit damals bei der HAVAG erkundigt. Es ging darum, dass man somit am Reileck behindertengerecht zwischen allen Linien umsteigen kann. Letztendlich ein Service für die gewöhnlichen Fahrgäste, welche von Trotha weiterhin bequem in die LuWu wollten.

  3. M.Höpfner sagt:

    Eine Frechheit, wenn ich von der Gisa Leipziger Chaussee zum HBF will bin ich zukünftig locker ne halbe Stunde unterwegs, weil die 43 zukünftig nicht mehr zum Bahnhof fährt…entweder zur Damaschke Str. Und von dort mit der Tram oder nach Reideburg und weiter mit der Tram…ein Hoch auf diese Planung…und ganz ehrlich, damit muss ich auch auch mehr zahlen, weil Kurzfahrtstrecke ist nicht mehr…aber wichtig das die neue unsinnige Verbindung dann in noch kürzeren Abständen fährt und die Leute dann zur Straßenbahn karrt, um dann mit der, in der Rush Hour ohnehin überfüllten Straßenbahn zum Bahnhof zu fahren…sorry so funktioniert Nahverkehr nicht…dann wirds wieder die Spritschleuder…

  4. Klaus sagt:

    Achso…Wir verlagern das problem einfach in die eh schon zu Stoßzeiten überfüllte und unzuverlässige s-bahn…Das ist ja dann ein Thema der DB und nicht der Havag. Soso.
    Dafür führen wir eine sicherlich stärkstens genutzte Linie von Büschdorf zum Bölli ein.

  5. Klaus sagt:

    Ergänzend sei erwähnt, dass die S-Bahn für die Bewohner von bruckdorf oder der Leuchtturmsiedlung oder der Gartenanlage an der Ringstraße sehr bescheiden zu erreichen ist.

    Was ist denn nun der Grund für den Wegfall der 43? Selbst nach Aussagen der Busfahrt einer relativ gut genutzten Linie. Gibt es dazu Informationen?

    • W.Schrader sagt:

      Na vieleicht wird die Linie 43 weniger von den Herren des Aufsichtsrat der HAVAG genutzt oder deren Kinder sind auf die neue Linienführung der 43 besser zu sprechen 🙂
      Für mich wird der Arbeitswegeg von Trotha zum HEP somit nur ein wenig länger . Die S-Bahn ist noch keine Alternative , da diese nach Aussage der DB bis Ende 2017 weiterhin unregelmäßig nicht nach Trotha fährt sondern nur bis Steintorbrücke , wenn überhaupt .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.