“Opa war ein Nazi”: Banner- und Graffiti-Aktion zum “Tag der Befreiung”

Das könnte dich auch interessieren …

130 Antworten

  1. Avatar Hans G. sagt:

    Und man sieht, unsere Linksextremisten sind kein bisschen besser als unsere Rechtsextremisten. Leider sind sie gesellschaftlich besser anerkannt.

    • Avatar HALLEnser sagt:

      aber das ist doch jetzt Quatsch … lassen Sie sich durch solche polemischen Artikel provozieren?

    • Avatar Achso sagt:

      Auf der einen Seite haben wir einen anonymen Autor auf einer Szeneplattform, der noch nicht einmal im Namen irgendeiner benannten Gruppe schreibt. Auf der anderen Seite haben wir eine Partei, die zweistellige Wahlergebnisse einfährt. Wer ist wohl gesellschaftlich besser anerkannt?

    • Avatar Halts Maul hans sagt:

      Oh ja. linke die Banner aufhängen sind genauso schlimm wie Nazis, die Menschen ermorden.

  2. Avatar Daniel M. sagt:

    Opa war ein Nazi, tzzzz…diesen linken Abschaum sollte man in einen Krieg schicken. Ich spendiere die Windeln.

  3. Avatar Mücke sagt:

    Und so einem Müll gibt Herr Seppelt eine Plattform? Leider wurde Halle nicht von Bomben getroffen? Das sind die Leute die im Altbau hausen und Halle gerne mit bombastischen Touch gesehen hätten aber nicht realisieren dass das mit dem Touch heutzutage nicht möglich wäre

  4. Avatar Enkel eines Vertriebenen sagt:

    Warum lebt man in einem Land an dem man alles hasst und verabscheut?
    Schnappt euch die Nazis und zieht woanders hin. Danke!

    • Avatar Klaus H. sagt:

      Enkel eines Vertriebenen, sehe ich genauso. Können doch wegziehen von hier wenn es ihnen nicht gefällt. Gerne in die sibirische Tundra. Putin nimmt sie bestimmt gerne auf.

  5. Avatar Patriot sagt:

    „Halle übernimmt in diesem geschichtsrevisionistischen Trauerspiel noch einmal eine ganz besondere Rolle, da sie sich (leider) zu einer der wenigen Städte zählen darf, die nicht durch die alliierten Bomber dem Erdboden gleich gemacht wurde.”

    Wie blöd seit ihr? Es ist ein Glücksfall das in Halle so viel Geschichte erhalten geblieben ist! Andernorts wie in Berlin sind fast alle Gebäude vor dem 2. WK fast vollständig verschwunden!

    Seit endlich mal stolz deutsch zu sein und steht zu eurer Vergangenheit!!!
    So etwas darf trzdm nie wieder passieren!!!
    Antisemitismus ist ein abscheuliches Verbrechen gegen die Menschheit!!! Aber Patriotismus ist eine eher selten gewordene Tugend des Menschseins!

    • Avatar Flutschi sagt:

      Die Grenzen zwischen Patriotismus und Nationalismus sind fließend. Leider.

      • Avatar Werner sagt:

        Ich wüsste jetzt nicht, was an Nationalismus verkehrt sein sollte, außer, dass er semantisch aus geschichtlichen Gründen verklärt ist. Eine Gesellschaft die gut funktioniert, Wohlstand und Fortschritt schafft, hat auch das Recht, unter sich bleiben zu wollen. Das ist allenfalls konservativ und bedeutet, dass Erschaffene zu erhalten und weiter zu entwickeln.

    • Avatar Hans sagt:

      Stolz auf Deutschland? Wegen nen bisschen Fußball? Oder bist du auch ein Gläubiger des sagenumwobenen 1000 jährigen deutschen Vaterlands? So wie Gauland, ja? Seh ich mir die ganzen Deppen hier im Osten an, wüsste ich z.Z. nicht worauf ich stolz sein sollte.

      • Avatar Dich sagt:

        Hans kommst wohl aus dem Westen wo die Deppen Nazis versteckt und geschützt haben? Also dann halte dich zurück

        • Avatar Leser sagt:

          Du bist auch so ein Geschichtsverklärer und glaubst durch den „antifaschistische Schutzwall“ gab es keine Nazis in der DDR. Deine DDR bot den RAF-Terroristen Schutz! Geschichte ist nicht so Dein Ding!

          • Avatar Sachverstand sagt:

            Ja, es gab auch (Ex-) Nazis in der DDR. Prominentestes Beispiel war hier wohl sogar Generalfeldmarschall Paulus. So ich nicht komplett falsch liege, hat der beim Aufbau der NVA als Fachberater mitgeholfen. Eine nicht zu unterschätzende Neonaziszene bestand, täterätää, ausgerechnet in der Fanszene bei Minister Mielke seinem Lieblingsspielzeug BFC Dynamo. Ja, da war auch nicht alles paletti in der DDR. Der Unterschied zur Aktualität ist jedoch, dass es seitens des Staates DDR keine Duldungen unter den Deckmäntelchen diverser „Grundrechte“ a la „Alte-naive für D“, NPD, Querdenker, Reichsbürger, Identitäre, III.Weg und Konsorten je gegeben hat. war nie so verstreickt und verquickt wie in „Gebrauchtbundeslandien“. Der Film „Der Fall Bauer“, beschreibt die Szenerie ganz gut. Und bitte, was hat die RAF mit Nazis zu Tun?

          • Avatar Sachverstand sagt:

            Korrektur: Der Film heiß richtig „Der Staat gegen Fritz Bauer“.

    • Avatar HALLEnser sagt:

      Was meinen Sie denn mit „deutsch sein“? Was ist schon deutsch? Sollten wir nicht menschlich sein?

      • Avatar Bratwurst & Sauerkraut. sagt:

        Näh, deutsch reicht den Meisten offenbar schon völlig. Typisch für Krauts eben. Bestätigt sich jeden Tag auf der Strasse. Hör auf zu träumen.

      • Avatar xxx sagt:

        „Sollten wir nicht menschlich sein?“

        Wie oldschool ist das denn?!
        *ironie

      • Avatar Freddy sagt:

        Deutsch ist die DIN -Norm , was habt Ihr Klotzköpfe eigendlich in der Schule gelernt .
        Nun wenn Ihr schon die Roten attackiert , die ich nicht mag, müsste man Wissen das sie den Führer mit Blumentöpfen in der Glauchaer Straße beworfen haben.
        Wer erkennt den Fehler .

    • Avatar Danne sagt:

      @Patriot…ganz Großes Danke…

    • Avatar Kritische t. sagt:

      Worauf soll ich genau Stolz sein? Auf 6 Millionen ermordete Juden? Auf die miserable Coronapolitik? Auf brennende Flüchtlingsheime? Auf „unsere“ ach so tolle Kultur (die btw seit Jahrtausenden von anderen Kulturen beeinflusst wird, weil Kultur genau so funktioniert. „Die“ deutsche Kultur gibt es nicht.)
      Oder soll ich auf den offenen Rechtsruck stolz sein? Darauf dass wir Menschen im Mittelmeer ertrinken lassen? Dass Querdenker die selben antisemitischen Ressentiments der NS Zeit schüren?
      Auf Riot Cops, die friedliche Demonstranten ins Koma prügeln und militante Neonazis schützen? Auf Rechten Terror in Bundeswehr und Polizei? Auf den Rassismus? Auf die menschenfeindlichen Kapitalverhältnisse? Auf Unsern deutschen Spargel, für den unterbezahlte Arbeitskräfte aus dem Ausland trotz Corona unter unmenschlichen Bedingungen Spargel stechen müssen? Auf das Oktoberfest, wo nahezu überall Frauen vergewaltigt werden? Auf den Sexismus der Gesellschaft? Auf die Wiederliche Prostitutionsmaschinerie, wo Zwangsprostituierte Sexsklavinnen Tag um Tag vergewaltigt werden? Auf Femizide? Oder Doch auf Opa der an Weinachten stolz erzählt, wie man es den dummen Franzosen damals gezeigt hat. Worauf genau soll ich da stolz sein? Wenn ich mir das so anschaue… Deutschland sollte kein Recht besitzen ein eigenes Land zu sein.

      • Avatar Gutfinder sagt:

        Sondern? Wem würdest Du es denn anvertrauen? Vieles ( nicht Alles) in Deiner Aufzählung ist reine Ansichtssache und wenn ich die Hoffnung hätte, dass Du andere Standpunkte ertragen könntest, würde ich Dir eine ganze Seite mit Dingen aufschreiben, die ich ( und viele andere Nationen) an meiner Heimat so schätze. Aber davon ab, interessiert mich wirklich, was für Vorstellungen Du bezüglich dem nichteigenen Deutschland hast.

      • Avatar Klaus G. sagt:

        Kritische t. , sei doch auf dich stolz und danke deiner Mutter das sie dich nicht abgetrieben hat.

      • Avatar Beerhunter sagt:

        Dann zieh bitte weg! Friedliche Revolution ist nicht dein Ding?!? Hört auf in allen konservativen Nazis zu sehen! Nur dadurch erschafft ihr eure Feindbilder!! Ihr seid erbärmlich!!

      • Avatar Dann sagt:

        @kritische t…wenn das alles zutrifft…was genau hält dich hier???
        Dann geh doch dahin wo du auf all das das stolz sein könntest….ach Wird schwer so ein Ort…Land oder Diktatur zu finden…dann denk mal drüber nach!
        Ich bin stolz auf Opa u Pro Robert Palmer!

  6. Avatar Feministische Rotfront Halle sagt:

    Gute Aktion. Und genau wie bei den Fluchtursachen, tragen hier wieder die alten weißen Männer die Verantwortung. Latenter Faschismus hält sich bis heute in der Gesellschaft. Nach der Machtübernahme zur Bundestagswahl gilt es Kapitalismus, Sexismus und die Dominanz des Patriarchats zu zerschlagen.

    • Avatar Flutschi sagt:

      Sehr gut formuliert. Darauf könnte man eine Comedy-Sendung aufbauen. 🤦‍♂️

      • Avatar Hallenser sagt:

        Leider ist es weder eine Comedysendung, sondern diese Haltung soll allen aufgezwungen werden.
        Nach deren Ansicht ist JEDER ein Nazi und Faschist, der diese oben formulierte Extremhaltung mit schwarz/weiß nicht hat.
        Dann wähle ich doch lieber konservativ, jedes Statement dieser Linken hier trägt wohl dazu bei.

    • Avatar Alles gut sagt:

      Die jungen Frauen, am Straßenrand, welche gejubelt und gekreischt haben, sind heute Urgroßmütter. Leider haben Kameras drauf gehalten. Mit dem Zweiten sieht man besser.

    • Avatar Beifall sagt:

      Mit wie vielen Großmüttern und Großvätern haben Sie darüber gesprochen, was damals geschehen ist und was Familien alles zu ertragen und verlieren mussten? Hunger, Überlebensängste, Verlust, Tod, zu Hause verloren, Flucht, mit ganz wenig auskommen…. ausgebombt sein… Da haben Frauen Familien versorgt, weil die Männer im Krieg waren oder nicht wiederkamen. Was wisst Ihr schon mit eurem verklärten Kommunismusgewäsch, die Ihr die Nazis und den Kommunismus überhaupt nicht erlebt habt… Überhaupt: Ihr habt bisher noch gar keine existenziell harten Zeiten erleben müssen… aber solche roten Parolen raushauen… !

      • Avatar Freddy sagt:

        Diese Feiglinge und Bettnässer werde es nie verstehen aber Zeiten ändern sich und das schon bald .

      • Avatar Oben drauf sagt:

        Oh ja die armen deutschen wurden bombardiert und ihnen war kalt. Tja man sollte sich vielleicht vorher überlegen, ob man Millionen von Juden umbringen will und einen Weltkrieg anzettelt. Dann muss man später auch nicht rumheulen, wenn man die Quittung kriegt. Oma, Opa und Hans Peter, keine Opfer sondern Täter.

        • Avatar xxx sagt:

          „Tja man sollte sich vielleicht vorher überlegen, ob man Millionen von Juden umbringen will und einen Weltkrieg anzettelt.“

          Jaja, 60 Millionen Deutsche wollten Krieg und Juden ermorden, ganz bestimmt.
          Die haben die Falschen auf dem Wahlzettel angekreuzt, das kann man ihnen allen vorwerfen. Kann heute auch wieder passieren, deshalb Augen auf beim Parteiprogramme-Lesen.

        • Avatar Klaus G. sagt:

          Oben drauf, an deiner Stelle würde ich Deutschland verlassen. So wie du dieses Land hasst. Geh nach Chile, da kannst du deinen Müll verbreiten. Und wenn du dann etwas Zeit hast kannst du ja die alten Nazis suchen. Sind ja vielleicht noch welche in Südamerika.

    • Avatar Sex auf dem Tisch ist ein Muss sagt:

      Bringst Du bitte den Kasten Bier weg. Die Kinderarmee braucht nachschub, soll schönes Wetter werden. Der Kampf der Kämpfe kann bis zum Männertag warten.

    • Avatar Janaki sagt:

      Im Allgemeinen bin ich ja gegen Körperstrafen als Erziehungsmittel, aber wenn ich dieses Gewäsch lese, wünschte ich mir schon, dass den Vertreterinnen der Feministischen Rotfront Halle von ihren Eltern zumindest ein wenig Verstand eingeprügelt worden wäre – von Natur aus scheint bei denen nämlich keiner vorhanden zu sein!

    • Avatar kammerjäger sagt:

      RF (mwd) Du sollst nicht immer 9V Batterien in den Dildo machen.
      Steht doch in der Bedienungsanleitung da es dabei zu Schäden kommen kann. Garantie ausgeschlossen! 😀

    • Avatar Feministische Rotfront mit migrantischen Wurzeln, nichtweiß, doppelt gepimpft sagt:

      Du hast echt ein Rad ab! Achwas, alle Viere zzgl. alle Latten am Zaun verschwunden!

  7. Avatar Fritz sagt:

    Ohne Opa wären diese Leute, welche heute sowas sagen, garnicht auf der Welt…

    • Avatar Richard sagt:

      Oh, danke… Opa war geil. GLANZLEISTUNG!

    • Avatar mama sagt:

      Deswegen muss ich aber nicht gut finden das Opa ein Nazis war.

      • Avatar Klaus H. sagt:

        Mama, du und deinesgleichen habt doch nicht mehr alle Latten am Zaun. Ist echt unglaublich.

        • Avatar Opa war ein nazi sagt:

          Echt unglaublich! Die armen deutschen. Die können doch garnichts dafür, dass sie Millionen von Juden deportiert und einen Weltkrieg angezettelt haben.

          • Avatar xxx sagt:

            „Die armen deutschen. Die können doch garnichts dafür, dass sie Millionen von Juden deportiert und einen Weltkrieg angezettelt haben.“

            Kannst du denn was dafür, dass die Bundeswehr in fremden Ländern präsent ist und deutsche Waffen überallhin verkauft werden. Die toten Zivilisten in Syrien, Jemen und sonstwo sterben auch an deutschen Waffen.

      • Avatar kammerjäger sagt:

        UND?- was hat DEIN Opa dir denn dazu geantwortet??
        Sag mal , schreibt deine Kritische t.ochter hier auch??- ihr habt die gleichen Probleme mit dem „wiederlich!“ 🙂

    • Avatar mama sagt:

      Deswegen muss ich aber nicht gut finden das Opa ein Nazi war.

    • Avatar Malte sagt:

      Deshalb liegt Opa ja auch bei Stalingrad bzw auf Kreta…

  8. Avatar xxx sagt:

    „Halle übernimmt in diesem geschichtsrevisionistischen Trauerspiel noch einmal eine ganz besondere Rolle, da sie sich (leider) zu einer der wenigen Städte zählen darf, die nicht durch die alliierten Bomber dem Erdboden gleich gemacht wurde.“

    Mit dem „leider“ haben sich diese Spinner komplett disqualifiziert. Da interessiert mich auch nicht mehr, was die sonst noch so von sich geben.

  9. Avatar Tierliebhaber sagt:

    Mein Opa war kein Nazi! Er ist mit seiner Familie im zweiten Weltkrieg nach Deutschland geflüchtet. Musste zusehen wie seine Frau und Kinder auf der Flucht vergewaltigt wurden und hat sich hier eine Existenz aufgebaut. Die Menschen die so etwas von sich geben sollten anscheinend mal Krieg und Flucht so wie im zweiten Weltkrieg kennen lernen. Und wenn diese Menschen der Meinung sind dass Deutschland verrecken soll, dann haben sie hier nichts zu suchen. Ich bin stolz Deutscher zu sein. Ich kann nichts dafür was damals passiert ist.

    • Avatar Malte sagt:

      Dann mußt du nicht darauf auch noch stolz sein. Und wenn dein Opa nicht den Krieg mit verloren hätte, wäre eine Flucht unnötig gewesen. Aber sie mußten ja dem braunen rattenfänger aus braunau nachrennen…

      • Avatar Ossi sagt:

        Und wenn sein Opa den Krieg gewonnen hätte, wärst du immer noch am BAföG beziehen und würdest aber auf den roten Platz rennen und Stalin huldigen.

        Ja schon klar!

      • Avatar Tierliebhaber sagt:

        Das können Sie nicht beurteilen. Mein Opa ist niemandem hinterher gerannt. Und noch ein mal ich schäme mich nicht Deutscher zu sein. Ich trage keine Schuld an dem was war. noch kann ich es ändern. Ich hoffe nur dass so etwas nie wieder passiert.

        • Avatar Danne sagt:

          @tierliebhaber u Ossi…

          Es macht kein Sinn mit diesen nur in eine Richtung denkenden Menschen (wie Malte)versuchen ne Diskussion zu führen…
          Ich bin auch stolz auf Opa…gerade weil er nicht die Geschichte der Sieger nachgeplappert hat…er war Zeit Zeuge u wusste vieles besser als die Jugend von heute…
          Einfach traurig was diese Leute da von sich geben…

          • Avatar Opa war ein täter sagt:

            Oh wow er kann dir seine Sichtweise erzählen warum er in der Pogromnacht jüdische Geschäfte abgefackelt hat. Und die Amis waren ganz dolle fies zu ihm, da bin ich mir sicher.
            Was ein toller Opa

            Nicht!

        • Avatar Nie wieder sagt:

          Hoffen hilft da nicht. Es ist die Pflicht derer nachkommen der deutschen Täter dafür zu sorgen, dass soetwas nicht wieder passiert. Und schaut man sich die Kommentarspalte hier Mal an, kommt mir das Grauen.

        • Avatar Klaus G. sagt:

          Tierliebhaber, danke für deine Worte, ich sehe es genauso. Was viele hier schreiben ist einfach nur krank und ekelhaft. Wenn es ihnen hier nicht gefällt dann dürfen sie gerne wegziehen. Keiner von den heute lebenden kann etwas für die Vergangenheit. Von den hier schreibenden hasserfüllten jungen Leuten haben wahrscheinlich die Großeltern den Krieg garnicht erlebt und wenn dann als kleines Kind. Aber Opa war ein Nazi. Schon klar.

  10. Avatar Werner sagt:

    „Den Worten müssen Taten folgen!”
    Die Taten dieser, von Autoaggression und krankhaftem Selbsthass getriebenen Minderheit, kann man allerorten bewundern. Zerstörung und Vandalismus wo man hinsieht. Wenn sie es nicht ertragen können hier geboren zu sein, dann sollen sie doch dahin gehen wo es so aussieht, wie sie es anderen wünschen. Beispielsweise in den Irak, nach Syrien oder den Jemen. Da können sie dann in zerbombten Städten wohnen.

  11. Avatar Else sagt:

    Opa wäre sicher sehr stolz auf euch Spinner… Was wird euch später mal
    beschreiben? Opa war eine Laus, ein Schmarotzer…

  12. Avatar Sex auf dem Tisch ist ein Muss sagt:

    Dein Feindbild muss aufrecht gehalten werden, wenigstens einmal im Jahr. So mutig bis Du doch schon. Wegen irgendetwas muss man*inn doch beleidigt sein. Und empört scheinen. Und dieses und jenes für unerhört halten. Denn die anderen sind ja auch ewig geladen. Weil sie etwas, was sie stört im Leben haben.

  13. Avatar Ossi sagt:

    Deutschland ist in seiner Aufarbeitung nach einem Weltkrieg federführend! Die Türkei beispielsweise verleumdet noch immer ihre Taten und den Holocaust gegen die Kurden.

    Die USA und deren vor allem hisbanischen Einwanderer und Spanier zusammen mit den Engländern weigern sich bis zum heutigen Tage endlich die Vernichtung der s.g. Indianer aufzuarbeiten.

    Israel dass von Jahrzehnt zu Jahrzehnt einen alleinherrschenden Rang gegenüber den Palästinensern einnimmt, fordert sogar das Nichtanerkennen von Palästina.

    Deutschland und vor allem Deutschland ist das einzige Land auf diesem Planeten, das sich um die Aufarbeitung bezüglich zweier Weltkriege bemüht.

    Wo waren denn die guten Sozialisten und Kommunisten die zur damaligen zeit nichts dagegen hatten, dass der nationale SOZIALISMUS soweit fortschreiten konnte? Die sind ins Exil, nachdem sie den Arbeitern die Unterschlagung ihrer Rechte nicht schmackhaft machen konnten! Und was aus einem Sozialismus/Kommunismus erwachsen kann, ist doch Lenin, Stalin, Mao, Pol Pott, Adolf usw!

    im Krieg gibt es nur Verlierer. Kümmert euch doch lieber mal um die NATO?!

    Aber das wird mit den Grünen Scheinheiligen auch wieder nichts!

    • Avatar Solidarität mit Israel sagt:

      Wenn sich deutsche Kartoffeln 76 Jahre nach Auschwitz hinstellen und Deutschland als großes entnazifiziertes Land nehmen und sich anmaßen über Israel zu urteilen. Das muss man sich Mal auf der Zunge zergehen lassen. Wo kommt das Bedürfnis der deutschen her Israel zu hassen.

      @ossi Glückwunsch für den Kommentar, sie haben einen Antisemitismus Bingo.

      • Avatar 76 Jahre sagt:

        Ab wie vielen Jahren wäre es denn genehm?

      • Avatar Klaus G. sagt:

        Solidarität mit Israel, und du verstehst nichts. Keiner hat was gegen Israel. Aber warum darf man sich nicht kritisch äußern gegen deren aktuelle Politik und den Bestrebungen der aktuellen Regierung? Deswegen ist man noch lange kein Antisemit.

      • Avatar Dann sagt:

        @solitarität …ganz einfach…schau dir Israels Siedlungs Politik an…mehr muss man nicht tun um dieses das Judentum ist unantastbar außer Kraft zu setzen.
        Aber auch nur die leichteste Kritik in diese Richtung u man steht in der Braunen Ecke…so bekloppt diese(eure)Welt!

  14. Avatar Ted Striker sagt:

    Nachdem vor einiger Zeit klargestellt wurde, daß Oma eine Umweltsau ist, sind die Anschuldigungen jetzt doch ein Klacks.

  15. Avatar PF sagt:

    Diesen volksverhetzenden Müll muss man sich nicht anhören und auch nicht weiter ausdiskutieren. Genauso widerlich und erbärmlich wie die Naziparolen der Gegenseite.

  16. Avatar Kunst darf alles! sagt:

    Ist doch nur Satire…

    #opasdichtmachen

    Alte weiße Männer ist übrigens auch rassistisch bzw. folgt der ja so verabscheuen Intersektionalitätslogik. Allerdings sind Antisemitismus, Rassismus und auch Faschismus keine hoffnungsorientierte Zukunftspolitik. Populismus ist nur ausgenutzte Angst, ausgebeuteter Neid, Ekel und Zorn.

    Was hilft uns das, außer ein paar Losern wie Martin Sehrndt auf die alten Tage noch ein einträgliches Pöstchen zu sichern? Oder solchen Wissenschaftsverlierern wie Tillschneider? Oder solchen „freiwilligen“ Arbeitslosen wie Heym?

    Trotzdem weiß ich nicht, was Worten müssen Taten folgen, bedeuten soll.

  17. Avatar Mitel sagt:

    Kunst darf überhaupt nicht alles, rassistisch und Hetzen geht gar nicht

  18. Avatar Maik sagt:

    Wenn man so liest, wieviele Menschen sich und ihre Familien in historischer Perspektive als Opfer stigmatisieren, könnte man glatt auf die Idee kommen, es hätte damals nur Widerstandskämpfer gegeben. Aber es ist vermutlich wie mit den Diskussionen um 89: wenn man ich hier dann lese, wer hier damals alles auf der Straße gewesen sein will…Vermutlich um
    Bier zu holen.

    • Avatar Wahlkrampfberaterin sagt:

      Offensichtlich warst du nicht dabei. Entweder hattest du einen eigenen Tunnel in den Brauereikeller gegraben, oder – wahrscheinlicher – du warst noch als Quark im Milchladen zu haben.

      Behalte Deine wertvollen „Analysen“ doch für dich! Oder verkaufe sie an die Stadtratsvorsitzende – die braucht gerade dringend Beratung!

      • Avatar Kein vergeben sagt:

        Aber du oder was? Und dann nicht besseres zutun als bei du bist Halle zu kommentieren? Du Witz? Ich hoffe es war kalt in Stalingrad.

        • Avatar Klaus G. sagt:

          Kein vergeben, deine Mutter hätte dich nicht auf die Welt bringen sollen. Du bist erbärmlich.

          • Avatar Wahlkrampfberaterin sagt:

            Danke, aber laß mal. Mein Job ist hier, solche Leute wie „Kein vergeben“ in den Wahnsinn zu treiben …

  19. Avatar JM sagt:

    Was sich diese Wänste jedesmal rausnehmen …haben die eigentlich selbst Großeltern? Oder besser deren Eltern?

  20. Avatar 10010110 sagt:

    Oahr, dieses Geschwurbel triggert mich echt hart. 🙄 Aber ich halte mich mit Kommentaren erstmal zurück.

  21. Avatar So sagt:

    Einspruch, wer so was schreibt macht sich strafbar, findet den Schmierfink! So etwas ist verboten.

  22. Avatar So sagt:

    Der Spruch ist Hetze! Nicht alle Opas waren Nazis! Nicht alle Deutsche haben sich belobhudelt oder mitgemacht, das stimmt einfach nicht und wer solche Plakate schreibt macht sich strafbar, aber dagegen wird nicht vorgegangen. Typisch hierzu in diesem Land.

  23. Avatar Mathe für nen Fünfer sagt:

    Mmh mal kurz rechnen.

    Wenn man davon ausgeht, dass die Initiator:innen dieser Aktion so 20 bis 30 Jahre alt sind, kann man schließen, dass der erwähnte Opa so 60 bis 70 Jahre alt sein müsste. Also geboren in den 50-ern. Ich denke da waren die Nazis (Gott sei dank) schon weg vom Fenster.

    Selbst der Ur-Opa wird Ende des 2. Weltkrieges also so zwischen 10 und 15 Jahre alt gewesen sein. Also auch eher unwahrscheinlich, dass er im KZ gearbeitet hat.

    Also ist es ja wahrscheinlich eher der Ur-Ur-Opa der gemeint sein könnte. Was hat nicht gereicht? Das Bannermaterial oder die Mathekenntnisse?

    Das sich solche furchtbaren Sachen nie wiederholen dürfen steht außer Frage!! Es sollte grundsätzlich auch das Ziel aller Menschen sein in Frieden und mit Respekt voreinander zu leben.

    Dieser linksextremistische Aggropopolismus trägt da aber mit Sicherheit nicht dazu bei und ist völlig überflüssig. Ich finde es sehr bedauerlich wie oft die extreme Linke in den letzten Jahren weit über das Ziel hinaus schießt! Ein friedliches, respektvolles Zusammenleben von ALLEN, scheint schon lange nicht mehr das Ziel zu sein. Schade!

  24. Avatar Matze sagt:

    An diesen Aussagen und an diesen Parolen, wie „Deutschland verrecke“ sieht man, dass Extremismus keinen Platz in unserer Gesellschaft hat.
    Extremismus vernebelt das Gehirn und man lebt dann in einer Scheinwelt, was wiederum zu Gewalt gegenüber anderen führt. Wer möchte, dass „Deutschland verreckt“ sollte vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

    • Avatar V-mann sagt:

      Du meinst der Verfassungsschutz der nach Kriegsende zu überwiegenden teilen aus ehemaligen SS und GeStaPo Leuten bestand? Klar bestimmt sind dessen Ansichten ganz neutral und toll

  25. Hallenser Hallenser sagt:

    Vielleicht war von dem Banner Erschaffenden , sein Opa doch ein Nazi ?
    Irgendetwas will er ja damit kund tun.

  26. Avatar Maria45 sagt:

    Volksverhetzung! Staatsanwalt bitte übernehmen.

  27. Avatar Bürger für Halle sagt:

    Da sich in den Kommentarspalten einige von dem Satz – Opa war ein Nazi – angesprochen fühlen, zeigt, dass die Initiatoren der Banner – und Graffiti- Aktion zum Tag der Befreiung wohl nicht so Unrecht haben. Die Banner sind sicher zu provokativ, treffen aber (leider) voll ins Schwarze, am Ende hat keiner davon gewusst, obwohl jeder, der über Ohren, Augen und geistige Zurechnungsfähigkeit verfügt hat, es hätte wissen müssen.Es geht auch nicht um Opa oder Ur-Opa. Bewirken wird die Aktion wohl indes wenig. In einigen Jahren, wenn sich die Klimakatastrophe weiter zuspitzt , wird es wieder heißen: „Aber wir haben doch nichts gewusst, in der Bild-Zeitung stand doch: – Alles halb so schlimm, die anderen Menschen sind böse und wollen uns was wegnehmen…“

    • Avatar xxx sagt:

      „am Ende hat keiner davon gewusst, obwohl jeder, der über Ohren, Augen und geistige Zurechnungsfähigkeit verfügt hat, es hätte wissen müssen.“

      Aus der Position eines Nachgeborenen lässt sich immer leicht urteilen.

      • Avatar Bürger sagt:

        Und du Größe bist nicht nachgeboren oder was? Ich gehe sogar weiter. Wer schweigt akzeptiert. Jeder der nicht wiedersprochen hat, war Täter.

    • Avatar Gutfinder sagt:

      Falscher Rückschluß! Dass sich manche hier äußern, zeigt vielmehr, dass sie die pauschale Aburteilung ihrer Familie nicht hinnehmen. Wenn selbstgerechte Nichtsnutze, welche die damaligen Geschehnisse nur aus 5. Hand kennen, zu Anklägern aufschwingen, wird mir schlecht. Mit wem hast Du denn gesprochen, dass Du Kenntnis davon hast, wer etwas wusste und wer nicht?

  28. Avatar NazisindenKerker sagt:

    Na bist wohl traurig, dass du deine SS nicht mehr losschicken kannst?

  29. Avatar Bürger für Halle sagt:

    Vielleicht haben die Banner ja doch etwas „gebracht“, wenn ich sehe, wie hier einige ihren „Einspruch“ anmelden. Wenn sie sich dann sogar noch mit (der eigenen) Geschichte beschäftigen würden…? Aber da bin ich wohl zu optimistisch.

    • Avatar Gutfinder sagt:

      Schon mal an die Möglichkeit gedacht, dass sich gerade diese Leute mit ihrer Geschichte beschäftigt haben und deshalb wissen, wovon sie reden? Du Optimist

      • Avatar Maik sagt:

        Als wenn sich einer von euch mit deutscher Geschichte auskennen würde 😂 Da muss man nur Reichsdeputationshauptschluss sagen und xxx, T., Horst, ITZIG, fadamo und wie die Deppen alle heißen, gehen sich ne Bratwurst kaufen 😂

        • Avatar Gutfinder sagt:

          Mann! Maik! Du bist ja voll die Leuchte. Du kennst sogar ein ganz schwieriges Wort👍🏻Schade, dass sämtliche in Frage kommenden Opas da noch nicht gelebt haben und Nazi konnte man frühestens 118 Jahre später werden. Du kannst vielleicht zum Thema Nazi-Opa noch etwas von der Varusschlacht bringen (scheiß auf die paar Jahre) – oder Du gönnst Dir selbst mal eine Wurst.

        • Avatar Klaus G. sagt:

          Ach Maiki mein Kleiner. Mama ist bestimmt stolz auf dich.

    • Avatar Achso sagt:

      Ja, das denke ich auch, dass du zu optimistisch bist. Parolen dieser Art dienen nur der politischen Selbstvergewisserung und perlen am politischen Gegner ab. Sie sind so arm an Substanz (alleine schon der Quatsch „wir wussten von nichts“, als ob das gerade in Deutschland die mehrheitliche Geschichtsauffassung wäre), dass sie gerade nicht zu einer näheren Beschäftigung anregen.

  30. Avatar ITZIG sagt:

    Fehlende Bildung und Erziehung führt zu solchen, schlecht formulierten und sehr fanatisch aufgemachten, Forderungen. Solche – im Wesentlichen – unausgereifte und aus den realen Zusammenhängen gerissene Satzgefüge sind eigentlich nicht zu veröffentlichen.

  31. Avatar JEB sagt:

    Krank und Gehirn amputiert !
    Nicht die kritische Auseinandersetzung mit Geschichte,
    ABER die ART der „Aufarbeitung“ wie hier geschehen.

  32. Avatar Nochzujung sagt:

    Was ist mit Oma? War Oma nicht Nazi, stand sie etwa nur am Herd und hat von alldem nix mitbekommen??? Das sind doch jetzt die Omas gegen Rechts…einfach widerlich ihr verblödeten Ar… löcher!

  33. Avatar Mensch sagt:

    Ausgerechnet die Kommunisten die halb Europa in die Diktatur getrieben haben .Links und Rechts die größte Gefahr für unser Land , indem ich gerne lebe . Außerdem steht es jedem frei unser Land zu verlassen das geht zum Glück jetzt . Vor 23 Jahren nicht ihr Linken .

  34. Avatar kammerjäger sagt:

    Wir sind ja nu Oma+Opa, allerdings Nachkriegskinder. Die Mangeljahre kennen wir aber noch 😉
    Als dieses Schweinelied im ÖR gesendet und von den Bratzen z. T. gefeiert wurde erfolgte eine so nicht erwartete Reaktion.
    Die Schwiegertochter (Annalena-Verschnitt bedeutet die Gusche ist schneller als das Gehirn) und verkappter Grasfresser fands „zum schreien“
    Die alten Umweltsäue gingen in sich und veränderten manches. Ab da gab es Shuttleverkehr (Sport, Musikunterricht, etc.) durch uns nicht mehr.
    Handyverträge wurden annuliert, Taschen+Urlaubsgeld gestrichen, Klassenfahrten nicht mehr bezuschußt.
    Finanzielle Zuwendungen wie Tablet etc. auch. Urlaub mit den Umweltsäuen auch nicht mehr.
    Dauerte nicht lange bis das Telefon schrillte. Anna– was solln das jetzt?
    Antwort: Wer etwas möchte muß selber aktiv werden. Unsere Taschen bleiben ab jetzt zu.
    SO viel Charakter solltet ihr doch haben von uns alten Umweltsäuen nichts anzunehmen 😉
    Es war lange Funkstille, dann wurde wieder zaghaft angeklopft
    Aber ist bei mir der Ofen einmal aus, wird auch nicht wieder angeheizt 😀

  35. Avatar Perend sagt:

    Vielleicht schaltest du mal dein Hirn ein, bevor du so eine sinnlose Pampe hier hin rotzt.
    Fehlerzogener Rotzlöffel, mehr lese ich hier nicht.

  36. Avatar Opa hatte einen Aluhut sagt:

    Das ist einfach nur Perspektivlosigkeit… und Selbsthass… . 100 Semester BWL und Meteorologie studieren…. Klopapier und Putzmittel aus der Uni klauen…. Das Gras is so teuer…. Noch nie einen Finger krum gemacht….. Den Geschichtsunterricht der 5.Klasse nachplappern…..
    Vor 30 Jahren wollte auch keiner bei der Stasi sein…. Die Zeit bestimmt das jeweilige Handeln…. Was sind denn anders Denkende heute? Aluhüte? Lügner, Idioten? Alle verhaften? Andere Regierung, selbes Problem….
    In ein anderes Land kannste nich…. Dort musst du nämlich arbeiten….
    Wirf weiter bezahlt Steine und Flaschen,vielleicht wirst du ja der neue Joschka…

  37. Avatar Danne sagt:

    @opa war ein Täter…sie…völlig ahnungslosen Geschichtsverweigernder Blindgänger…es waren die bösen Russen…nich die bösen Amis sie Stümper… u genau diese Aussage zeigt das es nicht weit her ist mit der Bildung…aber so ein Müll nachquatschen…es macht einfach traurig diese Jugend…

  38. Avatar Eigentor sagt:

    Heute Antifa oder FFF früher Opa Nazi ( Oma Nazisau ?) – schäbiges Mitläufertum scheint vererbbar zu sein – das Fähnlein in den Wind zu hängen eherne Familentradition .

  39. Avatar Anton sagt:

    Ich fasse dann mal zusammen: Die Nationalsozialisten haben ihren Ruf dermaßen ruiniert, dass nicht einmal mehr die Nazis Nazis sein wollen.

  40. Avatar JetztbrenntdieStadt sagt:

    Man könne hier ja fast ahnen, dass einiger DDR-Enkel eher geknickt sei, dass Opa kein Nazi war…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.