Polizeiinspektion Halle mit Erfolg bei Drogenrazzia: Drogen im Wert von einer Viertelmillion Euro beschlagnahmt – Drogenkurier mit Koffer klingelt während Razzia

Das könnte dich auch interessieren …

26 Antworten

  1. Raketen-Mike sagt:

    Na dann viel Spaß lieber Herr Caroli mit dem ganzen heißen Scheiß. Aber nicht übertreiben 😉

  2. Selbststeller sagt:

    Wie geil…..ein Kurier klingelt während der Razzia und bringt 6kg Marihuana mit🤣🤣🤣…..das ist was für die Versteckte Kamera …..komm vor Lachen nicht von der Couch…..hätte gerne sein Gesicht gesehen…🤣🤣….ich kann nicht mehr…

  3. Selbststeller sagt:

    Nachtrag…..er kam bestimmt wie Egon von der Olsenbande an….Koffer und Zigarre im Mund….😂😂ich kann echt nicht mehr vor lauter lachen🤣🤣🤣

  4. 10010110 sagt:

    Die Hauptverdächtigen sind bereits polizeilich bekannt, einer saß bereits in Haft.

    Na dann ist ja alles gut. Weitermachen! 🙄

  5. Verrückte Welt sagt:

    Verrückt. In den meisten US-Bundesstaaten und bald auch in Luxemburg wäre es legal und die Täter würden jetzt keine Haft fürchten müssen. Wie eigenartig die Welt doch ist.

    • Wilfried sagt:

      War wohl ihr persönliches Pech, das in Sa-Anh abzudrücken. Hätten sie es mal nur in den USA oder bald auch in Luxemburg gemacht… Aber die Geldgier halt…

      • Verrückte Welt sagt:

        Nö. War ihre Entscheidung, Straftaten zu begehen. Es ist nur schwer zu verstehen, warum solche Straftaten in anderen Ländern eben keine sind. Aber so sind unsere Gesetze und man sollte sich schon daran halten oder eben die Konsequenzen tragen, wie hier.

    • Karl Eduard sagt:

      Berückt ist das Ärzte die auf ihrer Homepage über Abtreibung aufklären strafrechtlich verfolgt werden und Leute die für die Legalisierung von Drogen werben dies straffrei können.

      • Hallenser sagt:

        Die Werbung für die Straffreiheit von Werbung für Abtreibung wird nicht strafrechtlich verfolgt. Die (Publikums-)Werbung für verschreibungspflichtige Medikamente ist ebenso verboten, wie die Werbung für nicht verkehrsfähige Betäubungsmittel (illegale Drogen).

        Du musst schon Gleiches mit Gleichem vergleichen. Dann hält sich die Berückung auch in Grenzen.

  6. Hornisse sagt:

    Na besser ist’s schon ohne Drogen.

  7. Herr sagt:

    Herzlichen Glückwunsch, alles richtig gemacht!

  8. Z sagt:

    250000€ : 35000g = 7,14 €/gr ….guter Preis.. das ist billig. Legalisiert es und ihr hättet 47500€ Steuern eingenommen..ein häftling kostet 44938,8 € im Jahr.. und fällt etwas auf?

    • 10010110 sagt:

      Und was kosten die Psychofälle durch zu viel Kiffen? Die darfste nicht einfach wegfallen lassen.

      • Hallenser sagt:

        Nicht mehr als jetzt auch. Durch Reglementierung gibt es vielleicht sogar weniger. Durch kontrollierte Abgabe gibt es auf jeden Fall weniger Probleme durch schlechte Qualität und Verschnitt.

        Wie viel „Psychofälle“ durch zu viel Kiffen gibt es denn überhaupt?

  9. Hallenser sagt:

    DANK & RESPEKT an unsere POLIZEI 🙂

  10. UM sagt:

    Das ist doch mal ein Erfolg. Super👍👍, weiter so

  11. Oberlehrer sagt:

    Ohne die fragwürdige Kriminalisierung von Cannabis gäbe es hier keinen Fall.
    Tauscht die Fotos von Cannabis in Tüten gegen Schnapsflaschen in Kartons…

    • Wilfried sagt:

      Klauen in Läden, Schwarzfahren, andere aufs mal Hauen, abstechen etc. auch alles fragwürdige Kriminalisierung?
      Schlecht geträumt, eingepullert oder nur fragwürdige Kindheit mit falscher Sozialisierung?

      Übrigens, wenn die Flaschen in Kartons auch illegal „erworben“ wären, gleichfalls kriminell… Soviel mal zum Beispiel…

    • Mephisto sagt:

      Ich hoffe mal das Sie kein Lehrer sind.

      • Faust sagt:

        Der gute Mann hat doch nur gemeint, dass diese kulturell bedinge Kriminalisierung von Cannabis im Vergleich zum Massenkonsum von Alkohol in Deutschland vollkommen arbiträr wirkt.
        Beides sind Rauschmittel, die zu Schäden bei Körper + Geist führen können, und Abhängige können ziemlich leicht ihr Leben damit zerstören, mit dem Unterschied dass man keine Cannabisvergiftung bekommen kann. Wieso sollte Cannabis, das in der deutschen Kultur auch schon weit verbreitet ist, kriminalisiert sein?
        Und sollten nicht vorallem Lehrer kritisches Denken und Hinterfragen beibringen?

  12. Hornisse sagt:

    Alles was der Staat nicht besteuern kann ist verboten bzw.illegal.Wo der Staat absahnen kann,wird legalisiert bzw.ist nicht verboten.War schon immer so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.