SPD und FDP wollen Gastronomie-Öffnung

Das könnte dich auch interessieren …

26 Antworten

  1. Sachverstand sagt:

    „.. die nunmehr gängigen Abstandsregelungen… .“ Das bekommen Manche nicht einmal nüchtern auf dem Rollfeld eines Flughafens hin. Bei Anwesenheit höchster militärischer Führung noch dazu!

    • Fredolin sagt:

      Im Moment sowieso nicht, man sieht es in den Bildern der Medien … selbst Politiker sind gerade eher…ohne Corona im Hinterkopf unterwegs .. das gleiche Bild zeichnet sich aber auch bei sehr vielen Bürgern ab. Die Steigerung jetzt RKI von 0,7 zu 1 ist denke ich wegen Ostern… das Ergebniss dieser „Corona ist doch vorbei“ Zeit jetzt kriegen wir in 1-2 Wochen. Ganz ehrlich selbst ich hab ab und an das Gefühl ist doch alles vorbei geht normal weiter… wenn ich 8 Ältere Herrshcaftne vor Aldi dich an dich sehe und diese Diskutieren .. sie können keine Masken tragen.. oder die ganzen Grillfeste und Ausflüge von Massen grade… macht mir ab und an Angst ..ab und an vergess ich aber dadurch selbst in welcher Zeit wir Leben…..

  2. Cronenberg sagt:

    Laut den Prophezeiungen der Verfechter dieses Lockdowns müssten in Schweden und den Niederlanden mittlerweile hunderttausende Menschen gestorben sein. Fakt ist, dass die Mortalität dort bereits den Höhepunkt erreicht hat und sich einpegelt. Das Gesundheitssystem ist nicht eingebrochen und die apokalyptischen Szenarien haben sich nicht bewahrheitet. Was soll denn passieren? Wollen wir uns jetzt immer einbuddeln, auch bei der nächsten Grippewelle. Es ist empirisch belegbar, dass der Lockdown langfristig nicht wirkt.

    • Ronny sagt:

      Todesrate in Schweden ist dreimal so hoch wie in Deutschland. In den Niederlanden ist die Mortalität ebenfalls höher als in Deutschland. Die Niederlande bitten ihre deutschen Nachbarn, möglichst nicht in ihr Land zu reisen, aus Angst, es wäre eben noch nicht der Höhepunkt erreicht. Zuvor waren ähnliche Einschränkungen des öffentlichen Lebens durch Verordnungen verhängt worden.

      Eine langfristige Wirkung eines kurzfristigen und noch andauernden Ereignisses kann nicht empirisch belegt sein. Prognose ist so ziemlich das Gegenteil von Empirie.

      Wo informierst du dich eigentlich? Da stimmt ja gar nichts bei dir!

    • Unfug sagt:

      @Cronenberg: Hunderttausende ist natürlich Blödsinn, wo Du diese Zahlen her hast, weißt Du wohl selber nicht. Hast Du eine Quelle? Oder einfach mal so geraten? Ich habe eine allgemein zugängliche (!) Quelle, Wikipedia. Die Zahlen dort:

      Deutschland: 82 Mio Einwohner, 6100 Tote
      Schweden 10 Mio Einwohner, 2350 Tote
      Niederlande: 17 Mio Einwohner 4500 Tote

      Hochgerechnet (auf Schweden bezogen) müssten bei gleicher Sterberate in D ca. 19.000 Menschen gestorben sein. In Schweden sind im Verhältnis zu Deutschland dreimal so viele Menschen wegen Covid – 19 tot.

      Hochgerechnet (auf die Niederlande bezogen) müssten bei gleicher Sterberate in D ca. 21.500 Menschen gestorben sein. In den Niederlanden sind im Verhältnis zu Deutschland dreieinhalbmal so viele Menschen wegen Covid – 19 tot.

      Vorbild Schweden? Vorbild Niederlande?
      Wirkt der Lockdown vielleicht doch?

      Übrigens: Mortalität „pegelt sich ein“? Dann ist alles in Ordnung oder was?

      • Cronenberg sagt:

        Ja, sie pegelt sich ein. Damit ist ein gutes Ergebnis erreicht. Wir leben allerdings in einer Welt so getrennt von einem Realitätsbewusstsein, dass die strategische Komponente hier völlig abhanden kommt. Menschen sterben an Krankheiten, sei es Influenca, Ebola oder Corona. Natürlich ist das bedauerlich. Hier muss allerdings as utilitaristische Konzept greifen: Ein maximaler Aufwand, der einem Großteil der Menschen größtmöglichen Nutzen bringt. Wir hingegen betreiben maximalen Aufwand für unter einen Prozent der Bevölkerung mit maximalem Schaden für den Großteil der Bevölkerung.

    • Knecht Ruprecht sagt:

      Komisch, Schweden hat sich bei der Sterberate ziemlich weit noch vorn katapultiert. Es ist ja nicht schlimm wenn man nicht die hellste Kerze im Laden ist aber dann sollte man langsam gelernt haben, nicht alles zu schreiben was einem in den Kopf kommt.

      Und das obwohl Schweden eigentlich gute Voraussetzungen hat, dort hängen weit weniger Leute auf einem Fleck, bei nur etwa 1/10 der Bevölkerung pro km² im Vergleich zu Deutschland.

      Es reicht mal ein kleiner Blick in die Lombardei oder nach New York. In New York City hat man mehr bestätigte Tote als die meisten Länder und fast 3x so viel wie wir in Deutschland.

      • Cronenberg sagt:

        Mein Guter, die Lombardei hat auch eine weitaus überalterte Bevölkerung als Deutschland, ein kaum erkennbares Gesundheitssystem und pro Einwohner viermal weniger Krankenhausplätze als Deutschland. Sie sollten einmal Geralt Grosz zu Rate ziehen, oder einfach öfter NZZ statt Bild lesen.

    • Rose sagt:

      Arzt in Schweden hat berichtet das die Zahl der Toten dort nicht stimmt.
      Es werden dort alle über 80 und alle Menschen die dort Vorerkrankungen hatten nicht untersucht, behandelt, bekommen im Krankenhaus kein Bett und tauchen somit in keiner Statistik auf.
      Bist du also in Schweden 35 Jahre alt und hast nur Diabetes oder Bluthochdruck wirst du wenn du an Corona erkrankst und stirbst nicht mit zu den Toten gezählt weil du nicht behandelt wirst. Da ist es doch wohl besser in Deutschland zu leben.

      • mirror sagt:

        Mit den ganzen Zahlen ist ein Sonderthema:
        – je nach Quelle (Land oder Stadt) sind in Halle 9 oder 11 an Corona verstorben.
        – es gab mal die Nachricht, dass 2 an und 7 mit Corona verstorben sind. Dies würde auch den Unterschied zu Magdeburg erklären
        – es wird über die Mortalität gesprochen, obwohl kein Mensch die Gesamtzahl der Infizierten kennt und somit kein Mensch die Mortalität berechnen kann.
        – es wird über die Änderung des Repoduktionswerts philosophiert, obwohl es sich in Ermangelung von Daten um einen Schätzwert handelt. Dito das Geschwafel zur Verdoppelungszeit.

    • Pegelsinker sagt:

      Warum ist die Rate in Schweden und den Niederlanden soviel höher? Dort hat man doch die Ausbreitung und die Todesfälle durch lockeren Umgang im Griff, hört man aus der Denkfabrik „Cronenberg“…

      • Cronenberg sagt:

        Selbstverständlich ist die Sterberate höher, wenn man sich nicht einbuddelt. Ich finde es allerdings bezeichnend, wie sogleich jeder als dumm beleidigt wird, dem dies auffällt. Die andere Option ist wirtschaftlicher Suizid, wie wir ihn gerade erleben. Die Sterberate in Schweden sinkt momentan wieder ab, die Entwicklung ist positiv. Noch einmal zur Erinnerung: Es sterben weit weniger Menschen an Corona als an der saisonalen Grippe.

        • Projektor sagt:

          Vielsagend, dass du das selbst so siehst, aber wer hat dich als dumm bezeichnet?

          Es sterben übrigens Menschen zusätzlich zur Grippe an Corona und deutlich häufiger als an Grippe. Auch in Schweden. Zudem ist gerade keine Grippesaison.

      • mirror sagt:

        Warum ist die Rate in Belgien mit drastischen Maßnahmen höher als in den Niederlanden?
        Warum ist sie in Frankreich mit drastischen Maßnahmen genau so hoch als in Schweden ohne drastische Maßnahmen?
        Warum ist sie in Frankreich mit drastischen Maßnahmen höher als in Deutschland mit gemäßigten Maßnahmen?

        Eine Schlußfolgerung kann man vielleicht ziehen: Die Politik überschätzt maßlos die Wirksamkeit der von ihnen verhängten Grundrechtseinschränkungen.

        • Alter Belgier sagt:

          Frankreich hat deutlich mehr Einwohner als Schweden. Fast das Siebenfache.

          • mirror sagt:

            Die Grafik ist auf pro Million Einwohner normiert.

          • Alter Belgier sagt:

            Bevölkerungszahl und Bevölkerungsdichte haben keinen Einfluss auf die Ausbreitung von Krankheiten? Das glaubst du doch selbst nicht.

            Bayern und Mecklenburg-Vorpommern, wenn dir internationale Vergleiche zu komplex sind

        • Maaßvoll sagt:

          Deutschland mit gemäßigten Maßnahmen? Du drehst es dir auch, wie dus brauchst.

          • mirror sagt:

            Im Vergleich zu Spanien und Frankreich sind die Maßnahmen in Deutschland gemäßigt.

          • Maaßvoll sagt:

            Also macht Deutschland im europäischen Vergleich die Sache am besten. Gut zu wissen. Ausgangsbeschränkungen, Kontaktverbot, Maskenpflicht sind gemäßigte Maßnahmen. Alles klar. Was machen Spanien und Frankreich anders oder mehr? Ach weißt du, ich erwarte da keine vernünftige Antwort von dir. Spar es dir also am besten gleich.

  3. Testsucher sagt:

    Diese Gedanken um den eigentlichen Zustand in der Pandemie kann man auch immer bei Politikern hören: Es weiß immer noch niemand wirklich Bescheid. Schade. Was sagen welche Zahlen aus? Irgendwelche Prozentwerte von welcher geschätzen Basis auch immer? Da von Anfang an viel zuwenig obduziert wurde weiß man bis heute nicht genau, an was Patienten der Pandemie letztlich wirklich sterben. Gibt es allgemeine Organversagen? Die Zwangsbeatmung überleben nach meinem Geschmack nicht genug Patienten, und sind bei älteren Menschen sicher problematischer als bei jüngeren Menschen. Ist es wirklich eine brauchbare Therapie? Der Ruf nach Beatmungsgeräten weltweit ist mir nicht geheuer. Von USA werden immerhin die Anzahl der durchgeführten Tests veröffentlicht. Daraus lässt sich wenigstens mal ein Verhältnis rechnen. Aktuell wurden 5.795.728 getestet, davon 1.012.399 positiv, und 58.348 gestorben.
    Ich finde bisher keine Meldung wieviele Hallenser, SA oder BRD- weit getestet wurden. . . Weiß das jemand?

  4. g sagt:

    das Durchschnittsalter der angeblichen coronatoten liegt bei 80 Jahren ….
    wie palmer schon sagte .. wären sowieso im nächsten halben jahr verstorben …

    • Boris sagt:

      Oder in zwei, spätestens in drei oder vier. Eigentlich reicht bis 60. Danach kommt doch nichts mehr an Beiträgen zum Allgemeinwohl, wird nur noch kassiert…

    • Sachverstand sagt:

      „Wolle“, bist du es? „Nicht alles muss vor dem Schutz von Leben zurücktreten“ (Wolfgang Schäuble, „weiser“ alter Mann mit Nahtoderfahrung).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.