Stadträte sollen Sitze im Pandemiestab bekommen

Das könnte dich auch interessieren …

22 Antworten

  1. Avatar Daniel M. sagt:

    Zum Glück kann dieser Stab bald wieder aufgelöst werden.

  2. Avatar klaus sagt:

    Impfgarantie inkludiert?

  3. Avatar Kritiker sagt:

    Ohne Spritze? Nanana, so geht das aber nicht. Erst impfen, dann in den Pandemiestab. Oder nur vorzeitig geimpfte Räte in den PdSt. Das wichtigste Kremium in Deutschland, unverzichtbar. Das fällt dem OB aber zeitig ein.
    Tagt dieser dann immer am späten Nachmittag?
    Ähm fachliche Eignung? Arzt /Ärztin? Frau K. Organisator? Herr M. Sprecher? Herr W. Jurist? Herr M. Gibt es alles im Rat
    Schönes Wochenende

  4. mirror mirror sagt:

    „Allerdings soll nicht jeder Stadtrat Mitglied werden können. Voraussetzung für die Berufung solle eine fachliche Eignung sein, heißt es im Antrag.“

    Da kommt wohl kein Stadtrat in Frage, oder ist fachliche Eignung die Teilnahme am Tag der Offenen Tür der FFW Dölau?

  5. Avatar Uppercrust sagt:

    fachlich geeignet sind vermutlich v.a. die Stadträte die sich bevorzugt haben impfen lassen oder der Lügen-Bernd Wahlverein …

  6. Avatar Z sagt:

    Die Stadträte sollen erstmal ihre Arbeit richtig machen da haben sie genug zu tun

  7. Avatar Original Kommentar sagt:

    Warum werde ich das Gefühl nicht los das nur Mitglieder von „Hauptsache Bernd“ als geeignet deklariert werden..

  8. Avatar Adam O. sagt:

    Ich finde die Idee gar nicht so schlecht. Dann kann keiner meckern. Es reicht ja schon, wenn EIN Vertreter des SR vertreten ist. Pandemiestab ist eigentlich nicht das richtige Wort. Es ist der Katastrophenschutzstab, der derzeit von vielen nur als Pandemiestab bezeichnet wird. Der Katastrophenschutzstab existiert immer und handelt bei Bedarf bei jeglicher Katastrophe, z. B. Hochwasser. Deshalb muss es nicht zwingend ein Mediziner sein, nur weil es jetzt momentan gerade um die Pandemie geht. Oder man beruft jemanden nur zweitweise, bis die Pandemie aufgehoben wird. Auch das ist denkbar.

  9. mirror mirror sagt:

    „Der Katastrophenschutzstab existiert immer und handelt bei Bedarf bei jeglicher Katastrophe, …“

    Das ist nicht ganz richtig. Der Katastrophenschutzstab wurde in Halle zur Vorbereitung einer Katastrophe eingerichtet. Allerdings wurde bis heute nicht der Katastrophenfalll ausgerufen und dennoch dieser Stab nicht wieder aufgelöst.

  10. Avatar T sagt:

    Um Gottes Willen bloß das nicht

  11. Avatar Anhalter sagt:

    In den „Pandemierat“ gehören Mitarbeiter von Polizei, Feuerwehr, Ukh, Epidemiologen, Lehrer, Psychologen, Einzelhändler, Juristen, Stadtwerke…. Bürger….. Alle wissen, in ihrer Sparte, was zu tun sein muss, mit ein wenig Gemeinschaft, findet man einen gemeinsamen Weg…. Stadträte? Bock zum Gärtner machen…. Ich bezweifle nicht, dass es Vernünftige gibt…. Reicht aber eine Hand…. Die Zeit ist vorbei, das Wenige über Alle bestimmen….

  12. Avatar Uli sagt:

    Endlich mal ’ne gute Idee. Dann wird es transparenter. Und keiner kann mehr behaupten, dass alles im stillen Kämmerlein entschieden wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.