“Vollgas in die Krise”: Proteste von Fridays For Future vor den Parteibüros von SPD, Grünen und FDP

Das könnte dich auch interessieren …

34 Antworten

  1. Recht für Alle sagt:

    Sind diese Proteste angemeldet und wo war da die Polizei ????? Fußweg oder die Strasse wurde mit Kreide beschmiert .
    Oder ist das was anderes im Gegensatz zur Coronademo ?

    • Konsument sagt:

      „Fußweg oder die Strasse wurde mit Kreide beschmiert .“

      Abgesehen von der Verursachung von Herzrasen und schäumenden Mündern bei Kleinbürgern (Anklage wegen schwerer Körperverletzung, §§ 223, 226 StGB), gegen welches Gesetz wurde verstoßen? 😄😄

      „Oder ist das was anderes im Gegensatz zur Coronademo ?“

      Ja. Wenn wir mal nicht über die qualitativen (inhaltlichen) Unterschiede reden wollen, dann ist immer noch festzuhalten:

      1. Auf Coronademos wird gegen verschiedene Straftatbestände verstoßen (zB Körperverletzung, Landfriedensbruch, Volksverhetzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte).
      2. Auf Coronademos wird gegen geltendes Versammlungs- und Infektionsschutzgesetz verstoßen.
      3. Coronademonstranten fallen regelmäßig durch Bedrohungen und Gewalt gegen Unbeteiligte und Journalisten auf.

      Nur um mal einige objektive, faktische Unterschiede zu benennen 😉

  2. Jim Knopf sagt:

    Der Strom kommt aus dem Kraftwerk.

    Die Sammelschienen des Generators müssen grün lackiert sein.

  3. Texas sagt:

    Die Schaumschläger Mal wieder und wenn sie handeln sollen statt zu fordern, kneifen sie den Schwanz ein: https://www.natuerlich-jagd.de/news/fridays-for-future-grosse-klappe-und-nichts-dahinter/

  4. Beerhunter sagt:

    Da sind sie wieder 😂😂

  5. K. Margs sagt:

    Sind die Horterzieher alle krank?
    Hauptsache die haben ihre Turnbeutel und Brottaschen mit.

  6. Konsument sagt:

    Danke FFF!

  7. Bettina sagt:

    Bislang war FFF für mich nur eine Band.
    Fridays for Future! Wow!
    Da steht der schulfreie Tag wohl bei vielen im Vordergrund. Ich schätze, diese jungen Handydauernutzer, ImmercooleKlamottenhabenwoller und Onlinegamer sind eher Teil des Problems, denn dessen Lösung.

    • StreikStattPennen sagt:

      Wie man an Ihnen sieht, ist einfach nur Rumsitzen in der Schule auch keine Garantie auf Lernen.

      Wie man im Jahr 2022 immer noch schafft, zwar Lesen und Schreiben zu können, aber trotzdem alle Grundlagen der Klimakrise zu ignorieren, wird späteren Generationen ein ewiges Rätsel bleiben.

  8. aka electric sagt:

    Scheen jebaschtelt!

    Sowas bau ich mir jetzt auch, es fehlen noch 22,1 W zum Leuchten.

  9. Grüner sagt:

    Möchte wissen, wie die „Experten“ ihre IT betreiben? Mit Solar-Handys?

  10. 01000100 sagt:

    Aktionen wie diese offenbaren die Staatsfeindlichkeit der Klimasekte. FFF in den Knast!

  11. Robert sagt:

    Mal eine Frage.
    Das Büro von Diaby Karamba in der „Kleinen Ulrich-Straße steht ja auch leer. Ist er in die Rente gegangen, oder hat er ein anderes Wahlbüro ?
    Ich finde es aber nicht schick, wenn der Genosse, seine Bürger nicht informiert. Noch nicht mal ein Zettel am alten Wahlbüro hat er hinterlassen.

  12. Marina König sagt:

    Wo bitte waren denn die FFF- Teilnehmer, am 24.12. und 31.12.2021, das waren auch Freitage?! Ach so, da waren ja Ferien. Da hat der Klimawandel dann wohl auch Ferien gehabt.
    Die meisten Schüler die dort hingehen, wollen nur nicht in die Schule gehen.
    Das Klima ist denen völlig egal.

    • eseppelt sagt:

      „Die meisten Schüler die dort hingehen, wollen nur nicht in die Schule gehen.“

      Ahja. Deshalb hat die Aktion auch am Nachmittag stattgefunden?

    • LernenStattMeckern sagt:

      Wo waren Sie denn damals, als die anderen Unterricht in Mathe, Physik und Chemie hatten?

      • Bist wohl neidisch? sagt:

        Ja, das waren noch Zeiten, als wir pflichtig und regelmäßig Unterricht in Mathe, Physik und Chemie hatten. Dafür hat der damalige Staat gesorgt! Nicht wie heute, wo Unterrichtsausfall der Regelzustand ist. Dazu dann noch „Projektwochen“ und friedenskreisliche „Demokratiekurse“, ideologisierte, sexuelle Frühaufklärung und Gendersprachkunde statt Literatur-/Kunst- und Musik in fachlicher Tiefe.

        Was dabei herauskommt, wurde ja letzten Montag ausreichend vorgeführt!

        Klar bist du neidisch, dass wir es seinerzeit noch besser hatten, als du und die Deinen in den letzten 10 Jahren. Wie sonst solltest du eine solch dämliche und oberflächliche Frage formulieren können?

  13. Hirsch sagt:

    Wann endlich wird gegen diese pubertierenden Kinder vorgegangen.? Was den schulbummemelanden fehlt ist eine Erziehung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.