Corona-Demo tanzt Polonäse auf dem Marktplatz in Halle (Saale) – Impfpflicht sei staatliche Nötigung

Das könnte dich auch interessieren …

262 Antworten

  1. LOL sagt:

    Vergesst nicht Eure Kinder als Schutzschild Ihr Feiglinge.Kleine Minderheit mehr seit Ihr nicht. Wandert aus nach China oder Korea .Mit der Impfpflicht ist Euer Weg am Ende.Jo wird teuer oder Ersatzhaft.

    • Die Schüchternen tragen die Maske besonders gerne sagt:

      Geh, und hol dir deine Spritzen.

    • Dummquatscher entlarven sagt:

      „Vergesst nicht Eure Kinder als Schutzschild Ihr Feiglinge.“

      Wieviel Kinder hast du denn letzten Montag gesehen? Und wieso „Schurtzschilde“? Wofür sollte man die in Halle benötigen?

    • ABV sagt:

      Feige ist, wer hier sinnlos rumhetzt.

    • LOLOL sagt:

      Warte mal…der MIT der Impfflicht „argumentiert“, möchte das die ANDEREN nach China oder Korea auswandern? Ich glaub, da ist schon bisschen was im Argen so

      • Frage and lolol sagt:

        Wieso? Dort gibt es diese Pflicht nicht. Dafür wird deine Stadt dann einfach ohne Vorwarnung für 2 Wochen abgeriegelt und du darfst deine Wohnung nicht mehr verlassen. Du hast die Wahl.

        Ach übrigens: 50,3% der Weltbevölkerung sind inzwischen vollständig geimpft. Und es gibt faktisch keine Komplikationen, somit auch keine „Langzeitschäden“, da es kurzzeitig ja auch keine gab. Aber schwurbelt ihr nur. Ab wann würdest du dich eigentlich impfen lassen? Wenn in 5,10,20 Jahren keine an der Impfung gestorben ist? Oder weiterhin bockig wie ein kleines Kind?

        • Kleines Kind sagt:

          Zitterst du schon?
          Bitte hole dir deine nächste Spritze.

        • ... sagt:

          🧐Bis auf die „Einzelfälle“, die Kollateralschäden, die nach der Impfung nicht mehr lang überlebt haben! 😡

        • 10010110 sagt:

          Und es gibt faktisch keine Komplikationen, somit auch keine „Langzeitschäden“, da es kurzzeitig ja auch keine gab.

          Bei Contergan gab es auch keine kurzfristigen Schäden.

          • Wohl doch eher Null als 1 sagt:

            Oft wird auch auf den Contergan-Skandal verwiesen: In den 1960er Jahren führte ein Schlaf- und Beruhigungsmittel, das Schwangeren verschrieben wurde, in manchen Fällen zu Missbildungen bei Kindern. Doch Contergan kann man nicht mit der COVID-Impfung vergleichen. Contergan ist kein Impfstoff, sondern es wurde über längere Zeiträume eingenommen. Welche chemischen Folgewirkungen das im Körper haben kann, ist schwer zu sagen – wie Impfungen funktionieren, weiß man hingegen auf molekularer Ebene sehr genau.

            Die Arzneimitteltests waren aus heutiger Sicht damals zu lasch. Trotzdem verweigerte schon damals die US-amerikanische FDA die Zulassung des Medikaments. Es ist also falsch, wenn heute behauptet wird, dass Contergan damals allgemein für völlig unbedenklich gehalten wurde. Nach dem Skandal wurden die Regeln verschärft. Die COVID-Impfstoffe wurden nach den heutigen, viel strengeren Regeln zugelassen.

          • Achso sagt:

            Doch, die Schäden an den Föten traten zeitnah auf, man hat sie nur aus offensichtlichen Gründen nicht gleich gesehen. Mütter, die Contergan nur vor Beginn der Schwangerschaft eingenommen hatten, hatten keine Babys mit Fehlbildungen zu beklagen.

          • Impfabo sagt:

            Soso, der Impfstoff wird im Gegensatz zu Contergan also nicht regelmäßig genommen 🤣🤣🤣🤣
            Das war der Beste heute hier.

        • 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

          Wer die Augen schließt sieht auch nichts.

    • Doro sagt:

      @LOL_Kleine Minderheit 😆😆😆, der war gut. Ja, Kinder dürfen mit auf Demo’s. Momentan gibt es noch kein Gesetz, dass das verbietet. Als Schutzschild eher weniger. Du würdest dich wundern wieviel Zuspruch für die Demonstranten hinter den Vollmonturen steckt. Ich vermute du warst noch nie in Korea oder China. Lass dein Gesülze von Sachen, wo du keine Ahnung hast. Lied lieber mal ein gutes Buch statt Bild oder Spiegel 😉. Vor allem, bleib gesund!

      • geht gar nicht sagt:

        @Doro….bitte such dir ärztliche Betreuung.
        Es ist kurz vor 12 bei dir.

      • HALLunke sagt:

        So ein Gesetz wird es auch nicht geben, solange nicht solche Spinner wie ihr an der Macht seid. was hoffentlich nicht passiert, sonst geht es hier richtig den Bach runter. Nimm deine Globuli, glaub dem heiligen Xavier Hildmann und trag den Zwerg S.L. auf deinen Schultern. Und vielleicht solltest du mal den Spiegel lesen, nicht nur den Hohlspiegel. Man, man, man, was für eine Birne

        • 10010110 sagt:

          dem heiligen Xavier Hildmann

          Ich wusste gar nicht, dass Xavier Naidoo und Attila Hildmann neuerdings geheiratet haben. War Michael Wendler der Trauzeuge? 😀

      • Prof.Dr.Dr. Luftpumpe sagt:

        Die sollen auf Kleche jeden und nicht auf dem Markt oder sonst wo rumhampeln.. Das dumme Gequacke noch dazu.🐸🐸

      • Mensch sagt:

        Doro ,sie haben mir Sicherheit noch nie ein gutes Buch gelesen. Es sei denn Telegramm zählt dazu .

      • Eibacke sagt:

        Halle hat ca. 240.00 vs 2.100 – merkst du selber?? Das sind nicht mal 1%. Die von außerhalb gar nicht mitgerechnet. Seid ihr eine Minderheit- ja aber sicher.

        • 10010110 sagt:

          Wieviele der Gesamtbevölkerung der DDR sind denn 1989 auf die Straße gegangen?

          • Leser sagt:

            Der Vergleich hinkt. Wer bis zur Wende 1989 demonstrierte, wenn es nicht gerade eine Demo für die SED-Diktatur war, wurde ohne Verfahren eingesperrt. 1989 waren friedliche Demos. Da wurden weder Polizisten noch Journalisten von den friedlichen Demonstranten angegriffen. 1989 gingen wesentlich mehr auf die Straße als diese Schwurbler.

          • Geschichtsunterricht sagt:

            Am 16. Oktober versammeln sich in Leipzig 120.000 Demonstranten, am 23. Oktober 250.000 und am 30. Oktober schließlich 300.000. Also deutlich mehr.

          • Ich sagt:

            300.000 von 16,7 Millionen Bürgern in der DDR. Versuch es mal mit rechnen. Ach, dass kannst du nicht.

          • ??? sagt:

            Ja aber aktuell sind es doch schon Millionen. Wurde vor ein paar Wochen jedenfalls so vorhergesagt…

          • Tipp-Geber sagt:

            Die meisten derer. die 89 auf die Straße gegangen sind, hatten Hirn, die von heute nicht mal eigene Sprüche

          • @Geschichtsunterricht sagt:

            „Am 16. Oktober versammeln sich in Leipzig 120.000 Demonstranten, am 23. Oktober 250.000 und am 30. Oktober schließlich 300.000. Also deutlich mehr.“

            Klar doch! Aus der ganzen DDR.

            1) Das ist ja auch regelmässig der unzutreffende Vorwurf an die Halle-Montagsspaziergänge: die sind alle von ausserhalb! 1989 waren das viele Teilnehmer in Leipzig auch.

            2) Summiere mal die Teilnehmerzahlen deutschlandweit! Dann staune.

            3) Dann setze die ermittelten tagesbezogenen Summen in Relation: von ’89 zu 17Mio., die aktuelle zu 84Mio. … dann weisst du, wie weit die Lunte schon gebrannt ist!

            Du Geschichtsunterrichtsgefasel auf Beinen hast überhaupt nichts verstanden. Die aktuelle Protestentwicklung kleinreden, dafür immer noch schön Öl auskippen und die Stimmung anheizen! Sich noch mehr Druck wünschen! … Alerta, alerta – antifascista … jajaja! Haben die Zonenführer auch so gemacht! Das Ende ist geschichtsbekannt!

            Verantwortbare Politik geht anders!

        • Texas sagt:

          2100 von 240.000 sind nicht viel? Stimmt! Warum wird dann so eine Hysterie verbreitet obwohl derzeit nur 6 auf 100.000 in Sachsen-Anhalt auf einer ITS behandelt werden müssen?

          • Bildungsmangel auf dem Dorf sagt:

            Wäre ein Argument, wenn die 2100 heute gestorben wären. Sie leben aber noch und das ziemlich gut, und stecken aber noch ein Vielfaches ihrer Mitmenschen an. Vielleicht auch dich. Kinder hast du ja nicht. Aber vielleicht bist du ja trotzdem jemandem wichtig.

          • rosarote Brille auf? sagt:

            Du glaubst, das sind ausschließlich Hallenser und nicht etwa Umländer und teilweise weit angereiste und zusammengekarrte „Netzwerker“? Sehr naive Ansicht. Sieh mal genauer hin! Die meisten geben sich ja zu erkennen. Wobei natürlich die Vermummten nicht ohne Grund vermummt sind. Infektionsschutz ist es definitiv nicht!

          • ❤️ sagt:

            Lassen wir einfach mal die ersten beiden Sätze so stehen. Den Rest versuchte im Laufe des Abends selber herauszufinden.

          • Texas sagt:

            Wozu sollte ich die rosarote Brille brauchen? Ich bin keiner dieser Demonstranten und habe auch nicht vor, mich denen anzuschließen! Ich habe auch die angesprochenen Zahlen nicht ins Spiel gebracht und nicht behauptet, dass alle Teilnehmer Hallenser sind sondern dazu lediglich eine Frage aufgeworfen.

          • klare Sicht! sagt:

            Du brauchst sie nicht. Du sollst sie absetzen!

            Was soll „2100 von 240.000“ heißen, wenn nicht „die 2100 sind Teil der 240.000“?

          • Texas sagt:

            Davon ist auszugehen und trotzdem habe ich nicht diese Zahlen und Spiel gebracht sondern die Person, auf dessen Beitrag ich geantwortet habe! Auch wenn Du es jetzt verstanden haben solltest, ist es letztlich egal. Egal ob nun 1000, 1500 oder 2100 Hallenser unter den Teilnehmern der Demo waren, die Zahl ist gering. Ähnlich wenig erwähnenswert wie die Zahl der schwer Covid-Erkrankten oder ausschließlich daran Verstorbenen!

      • Cybertroll sagt:

        Daran erkennt man das die Masse die Dummen sind.
        China und Korea geht einmal überhaupt nicht!
        Dann wird President Trump ganz schön enttäuscht sein.
        und dann ist nix mehr mit „It’s a Movement of Love“ grins
        VOTE REPUBLICAN – VOTE TRUMP 2022/2024
        TRUMP TRAIN „tuuut tuuut!“

    • Robert sagt:

      Was dabei rauskommt,wenn man nach China reist,kann man an Merkel sehen.
      Sie hat bestimmt einige Ratschläge von China mitgebracht,wie eine Regierung ihr Volk im Zaume hält.

    • Frösi sagt:

      LOL ist höchstwahrscheinlich so ein Tannenbaumaktion Jüngling, witzig war das diese Kinder alle den Eindruck machten noch bei Mutti zu wohnen.
      Einfach lächerlich.

    • Cybertroll sagt:

      „Kleine Minderheit mehr seit Ihr nicht.“
      Besuche einmal einen Deutschkurs.
      Das heisst: seid und nicht seit!
      seid Ihr – seit gestern

      JA Die Klugen waren immer schon eine Minderheit
      und die Dummen bildeten stets die Massen.
      Deshalb lassen sich Massen ja auch prima lenken.

    • Ludwig sagt:

      Halt einfach dein Maul

    • Ralph Gäbler sagt:

      Zum totlachen diese ganzen möchtegernfachleute

  2. ES REICHT MIR sagt:

    ABSOLUTE FRECHHEIT! Ich komme von meiner SCHICHT und wegen euch Hohlbirnen fährt keine Bahn mehr. GEHT ARBEITEN UND NERVT NICHT RUM!

  3. Schließer sagt:

    Dann mach doch Nachtschicht, Du Tütenkleber denn was anderes
    macht ihr doch im Knast nicht.

  4. Unterminiert sagt:

    419 340 Mitglieder hat die SPD
    96 417 Mitglieder haben die Grünen
    65 479 Mitglieder hat die FDP

    Das nenne ich gegenüber dem Volk mal eine Minderheit, welche denken
    uns mit einer Impfpflicht strafen zu müssen. Schon mal nach einen
    Beipackzettel gefragt zu den Impfstoffen von Pfizer und Moderna ?

    Den gibt es nicht, aber zu jeder Aspirin Packung. Was würde passieren
    wenn der Impfstoff in die Vene gelangt ?

    • Harald sagt:

      Geh kacken und untersuche deinen stuhl, du wissenschaftler

    • mEier sagt:

      Natürlich gibt es einen „Beipackzettel“ in Form eines Aufklärungsmerkblattes.

      Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

      • Relax sagt:

        Auch Hypochonder werden mal krank…

      • ❤️ sagt:

        Hey, hier kommt Alex, Vorhang auf, für seine Horrorshow…

        Nein, mal im ernst: Ich bin froh, dass es noch Leute gibt, die wirklich gründlich recherchieren und dies dann auch über vertrauenswürdige Seiten propagieren.😉. Danke an Ossi und Alex!

      • Harald sagt:

        Ist er schon tot? …
        spätestens alle 7 Tage updaten, solltet ihr länger als 7 Tage kein neues Datum vorfinden, hat sich mein Zustand wohlmöglich signifikant verschlechtert.

      • Bettina sagt:

        Sorry. Aber beim genaueren Lesen zeigt sich, wie wenig sein subjektives Empfinden bzw. seine Wiedergabe der medizinischen Ergebnisse mit den objektiven Fakten zu tun hat.
        Er schreibt z.Bsp. „Eine wieder vollständige Genese der Augen wird aktuell als sehr unwahrscheinlich gehalten“, wobei er sich auf die ärzliche Beurteilung „Genese unklar“ im medizinischen Bericht der Augenklinik bezieht.
        Leider hat „Genese“ nichts mit „Genesung“ zu tun.

        „Ist eine Krankheit unklarer Genese, kann ihre Ursache nicht gefunden werden und die Entstehung ist nicht bekannt bzw. man hat einen Verdacht noch nicht eruiert.“

        Wenn der junge Mann sich kurz nach einer Impfung schlecht fühlt/schlecht zu fühlen glaubt, dann ist das traurig. Nicht mehr, nicht weniger. Ich kenne seine Blut-, Urin- und Organwerte vor der Impfung nicht.
        Möglicherweise hätte er sich auch schlecht gefühlt, wenn man ihm Kochsalzlösung oder Wasser gepritzt hätte.

        • Ferndiagnostik Bettina Schwurbelfix sagt:

          Du solltest eine TeleMed-Bude aufmachen, so wie du hier die Glaskugel bedienst, wirst du steinreich damit. Besonders der hochqualifizierte Abschluß der allumfassenden Analyse (incl. der Rechtschreibung) mittels Impfempfehlung zu „Kochsalzlösung oder Wasser“ weist Dich als absolut unanfechtbare Expertiseninhaberin aus! Chapeau!

          • Bettina sagt:

            Habt Dank, habt Dank!
            Ich nehme das mit der „Expertiseninhaberin“ mal als Lob hin, wenngleich es aus dem Munde/der Feder eines Faktenverdrehers an Glanz verliert.
            Ich konnte auch beim wiederholten Lesen meines Kommentars weder eine Impfempfehlung… noch den Inhalt unkenntlich machende Rechtschreibfehler finden.
            Wer andere wegen vermeintlicher oder tatsächlicher Schreibfehler zu diskreditieren versucht, sollte selbst mit einer perfekten Rechtschreibung als leuchtendes Vorbild daherkommen.
            Ich habe mir nicht das gesamte Tagebuch des „Impfopfers“ durchgelesen. Wenn er aber beim Rest seiner Interpretation der ärztlichen Berichte ebenso faktentreu wie bei der Deutung des Wortes „Genese“ ist, dann wäre es ohnehin Zeitverschwendung. Ich glaube ihm durchaus, daß er sich nach der Impfung schlechter als zuvor fühlt. Ich fühlte mich nach der Impfung sogar stärker, größer und unkaputtbarer. Um da aber einen echten Zusammenhang sehen zu können, fehlt mir eben der Vergleich seiner Werte nach der Impfung mit denen DAVOR.
            Die Notwendigkeit muß (und wird) sich Dir jetzt nicht erschließen, übersteigt möglicherweise einfach Deinen Horizont bzw. kollidiert mit Deiner Weltansicht. Aber da bist Du ja in guter, wenn auch kleiner Gesellschaft und ich unbesorgt.
            Ich finde es gut und richtig, für seine Einstellung auf die Straße zu gehen oder gehen zu dürfen. Solange man sich dabei an bestehende, für jeden geltende Regeln hält, ist das okay.

          • Milliardär sagt:

            @ Bettina, Lob von meiner Seite, gut und vernünftig argumentiert.

          • Der Dude sagt:

            @Bettina: Fein und sachlich. Super – nur leider habe ich die Vermutung, dass Argumente, so korrekt und überzeugend sie sein mögen, bei dieser Parallelweltbevölkerung nicht zünden werden. Aber mich hat es sehr gefreut, Ihre Antwort zu lesen.

          • Ferndiagnostik Bettina Schwurbelfix sagt:

            Boah, soviel wohlklingender Text! Dazu gleich noch zwei simulierte Claqueure! Wer das Schnäuzchen so wie du derart weit aufreisst, sollte dann wenigstens richtig Zitieren können! Sonst landet er/sie/es wie Schavanina, Giffayski oder Guddlbörg auf dem politischen Müllhaufen! Da wärest du dann in deiner „Gesellschaft“ angekommen! Hier hast du abgeschrieben: https://www.helpster.de/unklare-genese-definition_198458
            Nichts zu danken, gern geschehen!

            Ansonsten machst du viele Worte um dein Nichtwissen von Konkretem (Blut-, Urin-, Organparametern ,..). Wenn der Typ wirklich so eine arme Suppe wie beschrieben sein sollte, dann trampeltest du zur Krönung des Ganzen auch noch auf seiner Notlage herum: „Möglicherweise hätte er sich auch schlecht gefühlt, wenn man ihm Kochsalzlösung oder Wasser gespritzt hätte.“ Wie antiempathisch ist das denn? Wissen tust du nichts, quacken fällt dir leicht! Moralisch bist du ein Luder, aber das ist dir offenbar egal. Du hälst dich nominal für mächtig sozial aufgestellt, betreibst aber diskurspraktisch munter das Gegenteilige.

            Un dann noch das: mein Horizont übersteigt den deinen meilenweit und meine Gesellschaft geht dich (müsste ja eigentlich „euch“ sagen) nichts an. Nein, ich demonstriere auch nicht! Weder „gegen“ noch „für“. Und vorsorglich halte ich fast immer fast alle Regeln ein – im Unterschied zu „euch“. Auch das war also nix!

            Was bleibt also vom obigen Bettina-Geschreibsel? 0,000 – in Worten Null oder auch NICHTS!

            Hahahahahahahahahahahahaha!

          • Milliardär sagt:

            @ Ferndiagnostik Bettina Schwurbelfix; nicht für und nicht gegen…dann ahlten Sie sich doch bitte auch hier raus!.

          • Ferndiagnostik Bettina Schwurbelfix sagt:

            Nö. Antrag abgelehnt!

      • Omikron von Omikronia sagt:

        Das kann man doch nicht ernst nehmen. Bei soviel Tabletten soll er sich mal nicht wundern über seine Blutwerte.

    • HALLunke sagt:

      Den Unfug hast du schon unter anderem Namen versucht zu behaupten. Schon letztens unglaubwürdig. Nimm Aspirin nicht immer nasal. DAS erzeugt Langzeitschäden. Niemand wird mit einer Impfpflicht „gestraft“. Wenn du allerdings davon ausgehst, dass nur die Mitglieder einer Partei diese Regierung gewählt hätten, dann ist dir ja wirklich nicht zu helfen. Gott sei dank bist du in der Minderheit, sonst kann man nur sagen: schnell das Volk austauschen. Aber ein paar Deppen brauchen wir noch. Quasi als Hofnarren.

    • impfteuchnichtdannhabichmehr sagt:

      Dein Gehirn wird sich aufplustern und mit einem lauten aber dennoch durchaus schön anzuhörenden Knall in die weite Welt hinaussegeln

      Bitte lass dich nicht impfen sonst kommen wir nie wieder in den Genuss dieser literarischen Köstlichkeit

    • Der Dude sagt:

      Da kann man sehen und lesen, wer im Unterricht permanent eingenickt war. Wie entsteht denn eine Regierung? Richtig, durch gewählte Mehrheiten.

      Jetzt werden die ganzen Honks wieder sagen: „Ich hab die nicht gewählt!“ Auch richtig. Aber die vernünftige Mehrheit hat es getan. Und wenn man in einer Demokratie lebt und sagen darf was man will (wie dämlich das auch immer sein mag), hat man das zu akzeptieren.

      Ist das wirklich so schwer zu verstehen?

      • Antifa Halle sagt:

        „Aber die vernünftige Mehrheit“
        Haha, der war gut!

        „in einer Demokratie lebt und sagen darf was man will“
        Ist Deutschland für Sie keine Demokratie? Denn hier darf man mitnichten sagen „was man will“.

        • ❤️ sagt:

          Mimimi. Heulsuse. Erzähls deinem Heilpraktiker.

        • Der Dude sagt:

          Also – Sie dürfen das zumindest. Deutschland ist eine Demokratie – für Leute die wissen, was das ist. In einer Demokratie gibt es aber auch Regeln. Das Grundgesetz, das BGB,… Irgendwo steht da was vom Recht auf freie Meinungsäußerung. Das gilt – leider – auch für Sie.

          Und was eine vernünftige Mehrheit ist entscheiden zum Glück nicht Sie, sondern – wie es das Wort schon sagt – die Mehrheit.

          • Antifa Halle sagt:

            „Sie dürfen das zumindest.“
            Das ist nicht korrekt, aber wenn Sie zu ungebildet sind zu begreifen wieso, dann lohnt sich die Diskussion für mich auch nicht. Keine Lust auf dieses pseudointellektuelle Gehabe mindergebildeter Menschen Ihres Schlags.

            „Das gilt – leider – auch für Sie.“
            Na da hört man Ihre Begeisterung für die Demokratie glatt raus. 😉

          • freie Meinung, geäußert sagt:

            Meinungsfreiheit ist keine notwendige Bedingung für das Bestehen einer Demokratie, wie auch Meinungsfreiheit nicht eine Demokratie voraussetzt.

            Die bloße Einschränkung der Meinungsfreiheit (in der Bundesrepublik Deutschland z.B. Holocaust-Leugnung, Ehrverletzung, Jugendgefährdung) ist kein Indiz für ein undemokratisches Staatswesen wie sie auch nicht für das Fehlen der Meinungsfreiheit steht.

          • Antifa Halle sagt:

            „ist kein Indiz für ein undemokratisches Staatswesen“

            Ich zitiere mal Wikipedia:

            „Da die Macht von der Allgemeinheit ausgeübt wird, sind Meinungs- und Pressefreiheit zur politischen Willensbildung unerlässlich.[2][3][4] Weitere wichtige Merkmale einer modernen Demokratie sind freie, geheime und gleiche Wahlen, das Mehrheits- oder Konsensprinzip, Minderheitenschutz, die Akzeptanz einer politischen Opposition, Gewaltenteilung, Verfassungsmäßigkeit, sowie Schutz der Grund-, Bürger- und Menschenrechte.“
            https://de.wikipedia.org/wiki/Demokratie

            Da sieht’s nicht mehr gut aus für Deutschland. Meinungsfreiheit eingeschränkt, Konsensprinzip oft nicht vorhanden, Minderheitenschutz gibt’s nicht für Ungeimpfte, politische Opposition wird ausgegrenzt und als radikal geframed, Gewaltenteilung? Mehr wie Essen teilen. 😀 Schutz der Grund- Bürger- und Menschenrechte? Darüber braucht man glaube ich nicht mehr zu diskutieren. Tja, selbst nach Maßstäben der eher linken Wikipedia ist Deutschland nicht mehr besonders demokratisch. Klar wird es immer ein paar Leute geben die nach Ausreden suchen, aber wenn man die Situation nüchtern betrachtet sieht man was Sache ist.

          • freie Meinung, geäußert sagt:

            Es gibt Meinungsfreiheit in Staatsformen, die nicht Demokratie sind. Es gibt/gab Demokratien, in denen die Meinungsfreieheit (z.B. im Vergleich zur BRD) stark eingeschränkt ist/war.

            Es gibt und gab nie einen Staat, in dem Meinungsfreiheit uneingeschränkt herrscht(e). Das ist ein naiver Wunschtraum.

            Gewaltenteilung ist wieder etwas anderes.

            Du vermengst sehr viel, kennst die einzelnen Bedeutungen nicht oder nur pberflächlich, begreifst die Zusammenhänge nicht, wo sie bestehen, siehst Zusammenhänge, wo keine zwingend bestehen und hast deswegen Schwierigkeiten, „geradeaus“ zu argumentieren.

            Vielleicht solltest du dich erstmal auf eine Sache beschränken. Wo bzw. wie wird deine Meinungsfreiheit angeblich eingeschränkt?

          • Antifa Halle sagt:

            @“freie Meinung, geäußert“: „Du vermengst sehr viel, kennst die einzelnen Bedeutungen nicht oder nur pberflächlich, begreifst die Zusammenhänge nicht“

            Versucht der kleine Troll, der selbst keine einzige Quelle für seine wirren und zusammenhangslosen Behauptungen nennt, zu framen. Wie süß.

          • janzeinfach sagt:

            „Es gibt/gab Demokratien, in denen die Meinungsfreieheit (z.B. im Vergleich zur BRD) stark eingeschränkt ist/war.“

            Dann ist es keine wirkliche Demokratie, ganz egal, wie der jeweilige Staat sich selber sieht oder nennt.

          • freie Meinung, geäußert sagt:

            „Dann ist es keine wirkliche Demokratie“
            Warum nicht?

          • Spiegeltroll sagt:

            „Du vermengst sehr viel, kennst die einzelnen Bedeutungen nicht oder nur pberflächlich, begreifst die Zusammenhänge nicht…“

            Der Einzige, der hier gerade alles vermengt, bist du. Dabei nicht mal Tatsachen, sondern deine eigenen wirren Behauptungen. Den fadenscheinigen Salat kannst du dir selber aufs Haupt kippen.

          • Der Dude sagt:

            @Antifa Halle: Wer wie Sie an der YouTube-Universität studiert und seine Examina an der Telegram-Akademie abgelegt hat sollte vielleicht lieber nicht von Bildung sprechen. Und Demokratie heißt nicht, alles gut zu finden, sondern Dinge zu akzeptieren. Aber jetzt mal unter uns Ungebildeten – dazu reicht es bei Ihnen nicht.

        • Omikron von Omikronia sagt:

          Wer verbietet dir den was?

    • Franzka sagt:

      Unterminiert…
      Natürlich gibt es den Beipackzettel… Im Internet als pdf und ausgedruckt in der Verpackung… Zusätzlich noch das Aufklärungsblatt. Wenn Du magst noch nachzulesen beim PEI und der EMA

    • Keks420 sagt:

      Hier, der „Beipackzettel“.
      Hättest auch mal googlen können du Kronleuchter.
      https://www.kbv.de/media/sp/COVID-19-Schutzimpfung_Steckbrief_Impfstoff_Comirnaty.pdf

  5. Hek sagt:

    Die spinnen doch

  6. sandra sagt:

    Ich hoffe es regnet.

    • BR sagt:

      @sandra
      Es hat fast geregnet. Es fiel ganz leicht, nass vom Himmel. Hat aber niemanden gestört.
      Leg dich nochmal tüchtig ins Zeug, dass es kommende Woche mehr wird, dein letzter Wunsch, den du offen hast.
      Wir bringen Regenschirme und Regencape mit.

  7. ❤️ sagt:

    Was ist denn nun mit der Verdoppelung der Teilnehmerzahlen? Wenn ich mich recht entsinne waren doch schon vor Wochen mal 3000 da. Müssten doch heute mindestens 10000+ sein. 🤔. Naja, bestimmt dann nächste Woche. 🤣

  8. Mensch sagt:

    Schade ich kann nicht Mal gegen die Demo protestieren , da ich 3mal geimpft bin und leider tot .

  9. RECHTSSTAAT? HALLO??? sagt:

    Brennende Barrikaden? Wo ist hier der Wasserwerfer? Wo ist hier die Hundertschaft?

  10. Nur Bekloppte hier sagt:

    Herrlich die kleinen Lemminge wieder auf Wanderschaft aber nicht vom Weg abkommen immer schön dumm hinterher laufen…. solche Spasten. 😂😂😂😂

  11. Schwalbenkönig sagt:

    Erstens in der Altersgruppen zwischen 18-59 sind ca. 78 % mindestens einmal geimpft. In der Altersgruppe über 60 sind es bereits ca. 88 % der Bevölkerung und bei den jüngsten zwischen 12-17 sind ca. 60% mindestens einmal geimpft und das obwohl das noch nicht solange möglich ist. Also lässt sich festhalten, dass die absolute Mehrheit der Bevölkerung kein Problem damit hat sich impfen zu lassen. Zweitens gibt es Stand jetzt nur einen Weg die Pandemie zu beenden und der läuft nun Mal übers Impfen. Drittens vor einer Impfung erhält man eine Art Beipackzettel der nennt sich Aufklärungsbogen und ist ca. 4 DIN A4 Seiten lang. Da steht alles drin was passieren könnte. Und viertens hat eine Mehrheit der Bürger die gewählt haben nun mal SPD, Grüne oder FDP gewählt und diese damit legitimiert solche Entscheidungen zu treffen.

    • Leser sagt:

      Dass interessiert doch den Schwurblern nicht. Die Wahl war doch gefälscht und alle Politiker sind korrupt. Bill Gates schriebt doch vor, was die Bundesregierung zu tun und zu lassen hat.
      Die wahren Demokraten sind doch in China, Russland und neuerdings in Kasachstan. In Deutschland gibt es doch eine Diktatur. Mann informier Dich doch und schaue bloß kein ARD oder ZDF. Du musst Dich bei Telegram anmelden. Nur da erfährst Du die Wahrheit und nur dort gibt es die wirkliche freie Meinungsäußerung. Sarkasmus Ende!

      • Daniel sagt:

        Leser hat Ahnung von nix. Alle Klischees runtergebetet und trotzdem mit vielen Worten nichts ausgedrückt. Auf der Straße sind Demokraten und nicht solche Hetzer wie du es bist. Und das stört dich. Sehr schön!

        • Leser sagt:

          Der grüßte Hetzer und Nazi bist Du. Mann ist das billig von Dir, stets die Fakten zu verdrehen. Leg mal ne andere Platte.
          Die Schreier, die Politiker vor einem Tribunal zerren und richten wollen, sind keine Demokraten.

      • Klasse! Da capo! Denen hast du's aber gegeben! sagt:

        Pffffffff! Welch ein Dünnfurz! Prchpfffff! Ach, nööö … nicht nochmal, bitte!

    • lassdichmauntersuchen sagt:

      „Zweitens gibt es Stand jetzt nur einen Weg die Pandemie zu beenden und der läuft nun Mal übers Impfen.“

      Wenn es so wäre, müsste die Pandemie längst vorbei sein. Vor dem Posten mal Gehirn anstrengen, auch wenn es wehtut 😛

      • Schwalbenkönig sagt:

        Deine Aussage ist so leider nicht richtig. Fakt ist, dass sich nicht genug Leute haben impfen lassen um das Virus einzudämmen. Wissenschaftlich erwiesen ist, dass die Impfung in den meisten Fällen vor schweren Krankheitsverläufen schützt und dass die Hospitalisierungsrate um ein vielfaches geringer als bei ungeimpften Menschen ist. Hinzu kommt, dass nicht alle Länder der Erde über genügend Impfstoff verfügen und somit eine sehr niedrige Impfquote haben das hat zur Folge, dass uns neue Virusmutationen immer wieder Sorgen machen werden. Da die Pandemie ein globales Problem ist, sollte sich jeder Mensch auf der Welt, sofern möglich, sich impfen lassen. Je mehr geimpft desto weniger Todesfälle, desto weniger schwere Verläufe, desto weniger Leute liegen im Krankenhaus und desto weniger Leute müssen mit Long- Covid leben bzw. zur Reha. Außerdem würden die Krankenhäuser und das Personal erheblich entlastet werden und andere wichtige OP’s müssten nicht verschoben werden.

    • Texas sagt:

      Der Weg aus der Pandemie führt über das Impfen? Warum sind dann auch in Ländern mit 90%iger Impfquote noch zahlreiche Massnahmen erforderlich und die Pandemie nicht schon beendet?

      • Einfach sagt:

        Wegen der 10%.

        • ... sagt:

          Erst nachdenken, dann quatschen!
          Wie könnten sich die Bevölkerungspyramiden eventuell zusammensetzen?!!
          Und selbst bei 100 % gäbe es momentan keine Sicherheit, bei dieser nicht langanhaltenden Impfwirkung! 🙄

        • Texas sagt:

          Das ist zu bezweifeln! Eine 100%ige Quote kann es nie geben, so lange es keinen Zwang und zudem Personen gibt, die sich nicht impfen lassen dürfen (Kleinstkinder, Vorerkrankte usw.). Im Übrigen wären die 100% nur dann das Ende der Pandemie wenn die Impfung vor einer Erkrankung schützen würde!

    • BR sagt:

      @Schwalbenkönig
      Du hast ja wohl echt die absoluten Zahlen. Bitte schicke die ganz schnell ans RKi, damit die nun endlich mal auf dem Laufenden sind.
      Bis 100,2 Prozent ist es ja dann nicht mehr weit. Wir schaffen das!

  12. JM sagt:

    Mit Svens Gang geht man nicht spazieren!

  13. Wissenschaft sagt:

    Geht nach Hause ihr schwurbler-impfgegner-faschos aka „besorgte Bürger“!

  14. Leser sagt:

    Wie war das „Wir werden immer mehr!“

    Da haben wohl viele keine Lust mehr mit Nazis, Rechtsextreme und Anarchisten mitzulaufen bzw. sich deren Geschwurbel.

  15. 10010110 sagt:

    Ich dachte schon, die „Spaziergänger“ haben Weihnachtsbäume angezündet, aber nein, es waren nur die friedlichen Gegendemonstranten. 🙄

  16. Maik sagt:

    Das Volk steht auf…Wann denn jetzt? Liebe Doris/Doro/H.Lunke/AntifaHalle/Sandra: ich warte jetzt seit geraumer Zeit auf den mir versprochenen Systemsturz und Verhältnisse wie 89‘. Bislang zieht da nur ein Häufchen durch Halle, welches etwa der Gottfried-Keller-Siedlung entspricht. Selbst fff hatte mehr als doppelt so viele Teilnehmer. Auch wäre es schön zu wissen, wann denn jetzt das Volk richtet. Ich habe auch Termine. Kann nicht jeder selbständiger Schichtarbeiter sein. Bitte um Aufklärung.

    • Stiller leser sagt:

      Meinst du das kleine Häufchen an der luwu Blockade, mehr Leute bekommt ihr nicht zusammen? Seit Wochen? Wo sind denn die gigantischen gegenproteste? Die sogenannte Antifa die seit Jahren gegen den Staat stinkt hält seit corona ihren arsch für unseren vorsorglichen Staat hin, das ist absurd. Wir laufen für unserer Recht merkt euch das einfach, wer impfen will bitteschön, der rest kann euch egal sein

  17. Franz sagt:

    Polizei von Schlagstöcken Gebrauch machen auf den Mop.

  18. die Antifa ist auch nicht mehr was sie mal war sagt:

    Ich musste heute 18:30 durch die Luwu. Am Griechen stand schon die Antifa.
    Sie hatten laute Musik an mit dem Lied“ Bullenschweine.“
    Und später stehen sie mit FFP2 Maske hinter ihnen. Eine scheinheilige Antifawelt.

  19. Bürger für Halle sagt:

    Arme Irre. Ihr könntet einen leid tun. Habt euch hinters Licht führen lassen und rennt nun Scharlatanen und rechten Rednern hinterher. Durch euch sterben täglich hunderte Menschen allein in Deutschland. Doch ohne eure Scheuklappen geht ja eh nichts. Das tragische dabei ist, dass es unzählige wirklich wichtige Dinge gibt, für die es sich lohnt, sich einzubringen oder zu demonstrieren. Da müsste man dann konstruktive Vorschläge und mit Fakten hinterlegte Forderungen statt Wahnsinnsfantasien bringen. Ein Marsch gegen Corona-Schutzmaßnahmen gehört bestimmt nicht dazu.

  20. Landei sagt:

    Die Klapse hat heute wieder Ausgang!

    (Sorry!! An alle Patienten die in einer psychiatrischen Klinik behandelt werden!)

  21. Welterklärer sagt:

    Jeden Montag stinkt es nach brauner Scheiße. Warum wohl?

  22. Wahrheit für Alle sagt:

    Hört euch die Wahrheit an !!!

    https://youtu.be/OBPK1SaKowk

  23. Spekulatius sagt:

    Schluss mit der Corona-Diktatur. Holt die Verantwortlichen aus ihren Stuben. Weg mit der Politmafia. Gehört entsorgt.

  24. Frage für einen Freund sagt:

    Ein Freund war heute auch auf der Demo. Er wollte sich sachlich und vernünftig mit den Demonstrierenden unterhalten. Sie haben ihn angeschrien, er sei angeblich von der Regierung geschickt, er wurde bedroht.
    Es macht also keinen Sinn, sich mit den Schreiern zu beschäftigen. Außer plumpe Parolen und wirres Zeugs reden, wie z. B. wir haben keine Meinungsfreiheit, leben in einer Diktatur, die Regierung kam durch Wahlfälschung an die Macht, u.s.w. Wenn wir angeblich in einer Diktatur leben und es keine Meinungsfreiheit gibt, was war das dann heute? Keiner der Demonstranten und wenn sie auch noch so wirres von sich geben, wurde verhaftet. Die Demo wurde trotz Verstöße (kein Abstand, keine Masken) nicht aufgelöst.
    Warum kann man mit diesen Menschen, besonders diesen Schreiern sich vernünftig unterhalten? Weil sie außer schreien keine Argumente haben. Sie haben Angst davor, dass man sie fragt welchen Weg sie sehen, dass diese Pandemie beendet werden kann. Denen geht es nicht um Corona, Impfpflicht u.s.w. Diese Schreier lehnen die freiheitlich demokratische Grundordnung ab. Sie wollen ein Tribunal um die Politiker danach zu richten. Wozu ein Tribunal, wenn das Urteil der Schreier schon feststeht. Übrigens nennt man sowas Diktatur, wenn man Menschen ohne Rechtsverfahren richtet. Diese Schreier haben auch keinen Plan wie es dann mit der Ordnung nach einem Umsturz weiter gehen soll. Darauf gibt es von diesen keine Antwort.
    All die Menschen, die wegen der Impfung wirklich besorgt sind, Fragen haben, Angst vor einer Spritze haben, sollten nicht den Schreiern folgen, sondern mit ihrem Arzt des Vertrauens darüber sprechen.

    • 10010110 sagt:

      Man geht nicht auf eine Demo, um sich mit Leuten ernsthaft zu unterhalten. Demos sind keine Debattierklubs, da werden immer nur oberflächliche Parolen gerufen. Wer debattieren und das System ändern will, muss in die Politik gehen – und da haben wir das Dilemma.

      • es IST möglich! sagt:

        Hier haben mehrere (z.B. „Hazel“) alle Teilnehmer der Demo interviewt und so die soziale Zusammensetzung der Teilnehmer feststellen können. Das war ja wohl nicht gelogen, oder?

    • Daniel sagt:

      So ein Schwachsinn! Das würde sicherlich in deine Welt passen, dass dort schreienden, pöbelnde und coronaleugnende Menschen demonstrieren. So ist es aber nicht. Und das macht solchen Verlierern wie dir große Angst. Und den schwachen Politikern genau so. Und das finde ich prima. Jedem, dem solche Demos nicht passen, kann dich gerne nach China auswandern. Dort bleibt er von diesen unerträglichen demokratischen Akten verschont.

    • Antwort an deinen Freund sagt:

      Tja, mein Bester,
      Dein Freund hat sich verlaufen. Man war persönlich dabei, als der die Antifanten derart vollgequatscht hat. Das war natürlich gewaltig dumm von ihm. Die haben den angeschrien, er sei angeblich von der Regierung geschickt, er wurde bedroht.
      Es macht also keinen Sinn, sich mit den Antifa-Schreiern zu beschäftigen. Außer plumpe Parolen und wirres Zeugs reden, wie z. B. Alerta, alerta, antifscista, Nationalismus – raus aus den Köpfen, Schweine – raus!, Wir kriegen Euch alle!, Nazis jagen ist nicht schwer! „Siamo tutti antifascisti!“ u.s.w. Wenn wir angeblich in einer Diktatur leben und es keine Meinungsfreiheit gibt, was war das dann heute? Keiner der Demonstranten und wenn sie auch noch so wirres von sich geben, wurde verhaftet.
      … blablabla.

      Man hat sich die verstrahlten Antifas an der Goethestrasse und an der Scheffel-Strasse mal persönlich angeschaut. Viele junge Leute! Ein paar angetunkene Lallerheinis quatschen die Polizei dümmlich zu. Als der Antifanten-Sprüche-Einpeitscher loslegte und eine nach der anderen Parole rauswarf, wurden die antifascisti im Chorschreiermodus richtig stramm. Da fehlte beim Schreien nur noch die erhobene durchgestreckte Hand!

      Ja, so muß das seinerzeit auch beim Nazi-Führer gewesen sein: voll hypnotisiert bläken die Massen lauthals die verbrecherischen Parolen. Am Ende regelt es die sowjetische Armee. Da stehen dann die BdM-und HJ-Fotzen eingepisst und eingeschissen in der Ecke und heulen!

      Oder der Volldepp erst, der in Antifamontur die Polizeisperre ausbaldovern wollte. Wer Stahlkappenschuhe mit roten Schnürsenkeln und schwarzer Kleidung trägt, der fällt ja überhaupt nicht auf. Klar liessen ihn die Polizeiposten zum Reileck durch – nur dann nicht mehr zu seinen Kumpelz in die LuWu. Da hat der sich aber eingeschissen, der Typ! Die Demo war schon ran und die Möse wollte sich verstecken! So ein feige Sau!

      Danke für die Einblicke in Euer Innerstes! Die Rechnung für die Schaizze stellen wir mal der Partei DieLinke in Stadt und Land! Die werden dafür jetzt blechen, … dafür dass sie eine solche verbrecherische Vorfeldorganisation hochgezüchtet haben!

      • Frage für einen Freund sagt:

        Ja in Sachverhalten verdrehen seid ihr Schwurbler echt klasse. Das bestätigt nur die Eindrücke meines Freundes! Mit euch Schwurbel-Schreiern und Corona-Leugner kann man sich nicht vernünftig unterhalten.
        Der Liebich mag Euch ja auch nicht. Gut, den mag wohl außer seinem dümmlichen Gefolge auch keiner. Nicht mal einen Kommentar kannst oder besser gesagt willst nicht richtig lesen. Immer von den Tatsachen ablenken und auf die anderen zeigen. So machen es Nazis und Diktaturen auch.

    • BR sagt:

      @Frage für einen Freund
      ‚ .sollten nicht den Schreiern folgen, sondern mit ihrem Arzt des Vertrauens darüber sprechen‘
      Witzbold, Arzt des Vertrauens…, nenne Adressen!!! Es gibt keine Ärzte des Vertrauens

    • Matze sagt:

      „Warum kann man mit diesen Menschen, besonders diesen Schreiern sich vernünftig unterhalten?“

      Ist es nicht gut, wenn man sich mit Menschen vernünftig unterhalten kann? Frag für einen Freund.

  25. 😵‍💫 sagt:

    Vielleicht sollte man es mal umgekehrt versuchen, nur so zum Schein. Impfung ganz schwer zu bekommen, nur für Elite oder am besten illegal. Vielleicht stürzen sie sich dann drauf. Koks, Speed etc. alles illegal und die sind heiß auf den Scheiss. Also nur mal so vermutet, dass da bestimmt auch einige mit bei sind, die gerne mal drauf sind.. Oder Moment.. Alkohol und Kippen sind legal, macht Krebs, vollkommen legal. Finden die auch gut. Finden wir alle gut. Ach Moment.. stimmt die schwören auf so Heilsteine und Globuli. Damit können sie bestimmt die Viren abschießen. Ha neue Idee: Impfung nur so zum Schein hergestellt aus Heilwasser und Sternenstaub.

    Ambivalenzen wird es immer geben. Hoffentlich halten wir das aus.

    • 😵‍💫 tobt seine Dummheit aus! sagt:

      Sternenstaub? Da bestehe ich draus! Du auch, du Dumpfdampfplaudertasche! Huch, hoffentlich habe ich dich jetzt nicht wissenschaftsverseucht!

  26. Fritzchen Schleicher sagt:

    Beim Umsteigen auf dem Markt musste ich an dieser „Deppenparade“ vorbei. Interessant auch wer mit dabei war. Die typischen Stadtratsquerulanten Rodney und Fritz. Jetzt wo sie wegen 3G nicht mehr mit ihren unqualifizierten Fragen im Stadtrat nerven können beglücken sie die Menschenheit eben mit solchen Faschingsumzügen aka Deppenparade aka Covidioten-Aufmarsch

    • Ist aber komisch. Da fuhr doch schon vor Eintreffen derSpitze des Demozuges schon keine Strassenbahn mehr! sagt:

      Puff! Da war die Legende verbrannt! Du bist in ganz anderer Angelegenheit auf dem Markt gewesen!

    • Alfred Reinhardt sagt:

      Die ganzen Fraktionen sind schon von Besserwisser Fritz genervt. Ruft an oder taucht dauernd auf, auch die Beigeordneten nervt er.

      • Na wenigstens einer! sagt:

        Und der macht das richtig gut! Der Bürgermeister schwitzt regelmäßig, sein Rechtsamtsleiter flippt schon mal aus, die Vorsitzende kocht, … offenbar alles richtig gemacht!

  27. Leser sagt:

    „Zudem berichtete er noch von einem Besuch in Polen. Dort gebe es kein 3G und keine Maskenpflicht lobte er.“ Auweia, wir da gelogen. Es gibt in Polen sehr wohl eine Maskenpflicht. Man kann den Demo-Teilnehmern nur raten, so etwas zu hinterfragen und sich zu informieren. Mit solchen Lügen wiegeln die Rattenfänger die Menschen auf. https://polen.diplo.de/pl-de/04-news/04-NEWS/-/2314358#content_6

    Interessant wie der Nazi-Liebich über die Demo herzieht. Jetzt gehen die Schwurbler schon gegenseitig auf sich los. Ansonsten ist das weitere Gesülze dieses Volksverhetzer nicht weiter der Rede wert.

    • Ich sagt:

      Aber unangemeldeten Gegendemonstrationen ohne Abstand und mit brennenden Barrikaden sind für sie in Ordnung und demokratisch?

      • Leser sagt:

        Hach, da ist wieder einer, welcher von Fakten ablenkt und den Lügen der Schreier mehr Gewicht misst als den Fakten. Und als Ablenkung getarnt, wird der Fokus auf einmal auf die Gegendemonstranten gelenkt.
        Bevor Du auf die Gegendemonstranten verweist, gucke erstmal in den Reihen der Schwurbler. Habe die alle Masken getragen und Abstandgehalten? Nein!!!

        • Ich sagt:

          Oh, da wurde tatsächlich Abstand gehalten, außer zwischen den Personen aus 2 Haushalten. Bis, ja bis plötzlich der genehmigte Weg der Demonstration blockiert wurde und die Leute durch diese Blockade aufgelaufen sind.

  28. Und noch ein Schleicher sagt:

    Der Grüne Landes-Co-Vorsitzende Dennis Hellmich drückte sich auch am Rande der Marktveranstaltung herum. Ganz verschämt schlich er vom Stadthaus zum Sub-Way herüber, stand dann lange vor dem marktseitigen Schaufenster und hörte interessiert den Reden zu. Dann torkelte er wieder zum Stadthaus zurück – im grünen Fraktionsbüro war noch Licht! Tja, ist schon Mist, wenn man beim Schleichen gestellt wird! 🙂

  29. ... sagt:

    Is det Leben noch so oll, think et einfach bjutiful.

  30. Iffets sagt:

    So, ich habe mir heute mein eigenes Bild vor Ort kurz vom Eselsbrunnen gemacht. Ich bin also 3-fach geimpft! Zunächst waren es definitiv mehr als 2000 Menschen, die völlig friedliebend Ihren Prostest ausgedrückt haben. Ich schätze ein, das vielleicht 1 Prozent Chaoten dabei waren. Ich war erstaunt, dass sehr viel junge Leute dabei waren! Auch wenn ich ein Impfdafürworter bin, so empfinde ich es als völlig in Ordnung, das Menschen durchaus anderer Meinung sind! Das muss eine Demokratie aushalten können! Fakt ist aber, es sind tatsächlich völlig normale Menschen, die hier Protest üben und es ist auch deren Recht‘

  31. FCKRGHTWNGCRNSPSTN sagt:

    Absolut traurig und faszinierend zugleich wie viel braindead Shitheads es hier in Halle gibt. Naja, da hilft nichts mehr ausser jegliche Rechte, Grundversorgung und den Zugriff aufs Gesundheitswesen zu verweigern für solche Spacken. Wer so drauf ist verdient nichts anderes und schon garnicht zu leben. Bin übrigens gespannt mit welchen „Argumenten“ die hier gleich unter meinem Kommentar ankommen. Haben ja sonst nichts zu tun als im Internet zu hängen und SJW zu spielen. Arbeit ist ja nicht so deren Bereich.

  32. Brandstiftung .... hohoho sagt:

    Und wieder war es die Antifa Halle, mit der sich die Landtagsabgeordnete der Linken, Henriette Quade (https://dubisthalle.de/sachsen-anhalt-braucht-mehr-antifaschistische-politik-henriette-quade-die-linke-kandidiert-fuer-den-landtag), gerne zeigt. Heute haben die Antifas aus Halle erneut bewiesen, dass Teile von denen lediglich primitive urbanfaschistoide Schreihälse und mutmassliche Kommunalterroristen und Brandstifter sind.

    Wann treten nun deren politische Protagonisten „aus Protest“ zurück? Na, Frau Quade? Herr Lange? Frau Müller vielleicht auch?

    Hier, zur Erinnerung:
    https://dubisthalle.de/wegen-oury-jalloh-brandanschlag-auf-das-justizzentrum-in-halle-saale

  33. Andreas sagt:

    Interessantes Video. Arbeitskollegen rennt dort rum, obwohl sie angeblich krank geschrieben ist.

  34. das Prinzip verstehen sagt:

    Liebich greift alles an, was bei 3 nicht auf den Bäumen ist. Klassischer Fall von ADHS. Getreu dem Motto: Nur wer laut ist, wird nicht übersehen.

    • Immer die Verschwörungstheorien der anderen sagt:

      Das Prinzip hast Du zwar nicht verstanden. Lustig ist es trotzdem, was Du schreibst. Was das betrifft hat Sven somit was mit seinen Gegenspielern gemeinsam. Die greifen auch an, was bei drei nicht auf den Bäumen ist…

  35. Helau sagt:

    Ich dachte, das ist ein vorgeschobener Rosenmontagsspaziergang ! In letzter Zeit gehen ja immer so viele Spieren! Genug Narren gab es ja und dumme und sinnfreie Sprüche und Transparente, nächsten Montag dann bisschen Süßkram in die Leute geworfen, dann passt es vielleicht und vielleicht nimmt Euch dann auch mal einer ernst ( Außerhalb Eurer Sippe)
    Viel Spaß !

  36. Uwe sagt:

    Schämt euch, ihr seid die Minderheit und werdet bald vergessen sein. Ihr habt nur insofern Glück, dass der Staat vor euch kuscht

  37. Milliardär sagt:

    Erstmal der Staat sind wir, wir alle. Zweitens ich bin geimpft. Drittens ich finde es trotzdem gut dass Leute mit den Mittel der Demokratie ihre Meinung kund tun!!!
    Was ich nicht gut find ist dass sich einige radikalisieren und diese Bühne, sei es DAFÜR oder DAGEGEN, für ihre dämlichen Aktionen nutzen und damit die friedlich und ehrlich Leute die ihren Zweifel kund tun ins schlechte Licht rücken.
    Und viertens, ich glaube schon lange nicht mehr dass es bei diesen Demonstrationen nur noch um Corona geht. Hier keimt was ganz anderes.

    • @Milliärdar sagt:

      @Milliardär: Nicht jeder lässt sich gerne in den Hausarrest sperren. Schon gar nicht, wenn man vor Corona gewohnt war, gesellig zu sein und gerne auch mal gefeiert hat. Die Leute sehnen sich offenbar nach Geselligkeit und Gemeinschaft und wollen in der Krise auch mal wieder einfach nur ein paar unbeschwerte Stunden haben , und zwar live und nicht nur virtuell.

  38. Neugieriger sagt:

    @ Milliardär na dann erleuchte uns doch mal……aber bitte mit richtigen Ansätzen und stichhaltigen Beweisen

    • Milliardär sagt:

      Ich glaube es ist eine allgemeine Unzufriedenheit und die Hauptursache liegt darin dass unsere Gesellschaft sozial immer weiter auseinander triftet. Um das alle zu begründen und zu beweisen müsste man hier schon sehr ausführlich schreiben wozu mir einfach die Lust fehlt. Aber ich habe da etwas gefunden was die Problematik der sozialen Spaltung, für mein Dafürhalten, sehr gut erklärt. Es ist ein Video vom Kabarettisten Volker Piespers.
      Ich weiß nicht ob man solche Links hier einfügen darf. Ich setze hier einfach mal den Link.
      https://www.youtube.com/watch?v=-mRQ0AcoCkI
      Achtung, das Video geht über zwei Stunden.

      • @Milliardär sagt:

        @Milliardär: Gespalten war die Gesellschaft auch schon vorher. Und labil auch. Jetzt wo das Stresslevel steigt durch die Coronakrise kommt zum Vorschein, was vorher noch kompensierbar war. Titanic Szenario. Diese Gesellschaft funktioniert nur, weil die sogenannte „Leitkultur“, die nur auf Geld, Leistung, Status, Prestige, Hierarchie und Ausbeutung basiert, noch funktioniert. In Deutschland wird alles am Geld und Wirtschaftswachstum gemessen. Aber geht mal in die Altenheime. Da seht ihr, daß Geld nicht alles im Leben ist. Hoffentlich besinnen sich die Menschen, die sich auf Egotrips befinden wieder und gehen wieder mehr in Richtung Solidarität und Gemeinschaft.

      • Bürger für Halle sagt:

        Sicher, an der allgemeinen Unzufriedenheit ist viel wahres drann. Volker Pispers macht sich die Mühe, und geht der Unzufriedenheit auf den Grund. Die Tragik der derzeitigen Märsche liegt darin, dass die Initiatoren auf die Spaltung der Gesellschaft setzen. ihnen spielt die Unsicherheit in der Corona-Pandemie in die Hände. Dabei sind es nicht die Schutzmaßnahmen, die die Menschen spalten. Vielmehr spielen hier Milliarden-Spekulationen der Finanzindustrie, vermehrter Klassismus, Ungerechtigkeit, auseinanderklaffende, prekäre Einkommensverhältnisse uvm. eine große Rolle. Da der Protest hier sehr niederschwellig ist und man nicht weiter nachzudenken braucht, fühlt man sich unter seinesgleichen und gut aufgehoben. Schuld sind DIE Klimaschützer, DIE Virologen, DIE Wissenschaftler, DIE Flüchtlinge usw. Hier gehen die rechten Initiatoren wieder extrem professionell vor.
        Das wird leider momentan oft unterschätzt.
        Auf jeden Fall lohnt es sich immer, Volker Pispers zuzuhören.

      • Milliardär sagt:

        @ @Milliardär, @ Bürger für Halle, ich danke Ihnen erstmal für Ihre sachlichen und freundlichen Antworten. Das zeigt dass es auch vernünftig in diesem Forum zugehe kann. Und ich freue mich natürlich dass sie im wesentlichen meiner Meinung zustimmen.
        Ich denke wenn die Leute erkennen würden worin ihre war Unzufriedenheit und der damit verbundene Verlust des Vertrauens zur Politik liegt würden diese Demonstration eine ganz andere Inhalt und sicher auch andere Ausmaße haben.
        Aber durch gezielte, ich nenne es mal, Falschmeldungen in den sozialen und anderen Medien lässt sich die Masse gezielt spalten und AUFeinander hetzen. So bleiben die wahren Ursachen unberührt und die Spaltung wird immer weiter voranschreiten.
        Jetzt werden einige Fragen, was schlagen sie (ich) denn vor? Darauf werde ich ihnen leider keine Antwort geben können. Das einzige was ich mache kann ist eine Prognose abgeben die wie folgt aussieht: Die Spaltung wird immer weiter voranschreiten. Die, die von diesem System benachteiligt werden, werden immer mehr und immer unzufriedener. Diese werden durch zunehmende Gewalt und Kriminalität ihrem Frust Luft machen und dadurch im wesentlichen ihres Gleichen schaden. Die wenigen die von dieser Entwicklung profitieren, habe schlicht und einfach die Mittel sich davor zu schützen. Und es wird ihnen einfach egal sein was wird.

        • Milliardär sagt:

          Ergänzung: (Quelle unbekannt)
          Vielleicht sollten wir die Hyperreichen nicht an ihrem Lachen messen, ihrem Kleidungsstil, ihren Tweets, Versprechungen oder Aktienkursen. Sondern daran, ob sie ein nennenswertes Quantum ihrer finanziellen und intellektuellen Potenz nutzen, die Welt nicht nur bequemer, sondern auch besser zu machen.

          • keine falschen Hoffnungen sagt:

            Die meisten Menschen sind intolerante, ignorante, sture, überforderte und nicht kompromissbereite Streithammel, die sich tausend mal lieber streiten, rummeckern und alles besser wissen wollen, als anderen mal zuzuhören oder nachzugeben. Und das wird sich auch so schnell nicht ändern. Fast jeder ist sich selbst der nächste und wer was anderes behauptet ist ein Heuchler.

  39. Gucki sagt:

    Ich kann verstehen, daß sich Leute Sorgen machen und diese Sorgen auch auf einer Demo zum Ausdruck bringen wollen. Ganz unabhängig davon, woher diese Sorgen kommen. Was mich aber immer wieder irritiert, daß recht viele auf den Demos vorsätzlich unvernünftiges Verhalten an den Tag legen. Statt einfach nur „normal“ zu demonstrieren, wird bewußt der enge Kontakt gesucht, obwohl selbst die größten Corona-Leugner nicht bestreiten können, dieses Verhalten gefährlich, weil potentiell ansteckend ist. Das ist wie auf eine heiße Herdplatte fassen, obwohl man weiß, daß das weh tut. Nur weil jemand gesagt hat, mach das nicht, weil es tut weh.
    Und solange das passiert, konzentriert sich die ganze Aufmerksamkeit auch vor allem auf dieses Fehlverhalten und eine sachliche inhaltliche Auseinandersetzung ist gar nicht möglich. Dabei wäre die dringend nötig.

    • Blödquatscher entlarven sagt:

      „Statt einfach nur „normal“ zu demonstrieren, wird bewußt der enge Kontakt gesucht, obwohl selbst die größten Corona-Leugner nicht bestreiten können, dieses Verhalten gefährlich, weil potentiell ansteckend ist.“

      Wer schon das Wort Corona-Leugner bemüht, hat sich gleich als Dummbeutel geoutet. Davon abgesehen ist das Ansteckungsrisiko im Freien gegen Null. Würden sich bei den Demos die Leute anstecken, warum gehen jede Woche wieder genauso viele oder sogar mehr Leute zu den Demos? Weil sie alle in Quarantäne sitzen, krank herumliegen oder gar an Corona verstorben? Also irgendwas stimmt da mit deiner „Logik“ nicht.

      • jesse sagt:

        „Klabauterbach“
        „Plandemie“
        „Corinna“
        „Dummbeutel“

      • Gucki sagt:

        Vielleicht auch für dich mal kurz eine Begriffserklärung. Das Corona-Virus existiert. Fakt. Es breitet sich weltweit aus. Fakt. Wer das leugnet ist ein Corona-Leugner. Fakt. Warum man sich dadurch als Dummbeutel outet, wirst Du vermutlich selber nicht wissen. Ich habe übrigens nicht einen der Teilnehmer der Demonstration als Corona-Leugner bezeichnet. Das sind so die kleinen Feinheiten, die man gern überliest, wenn man nur das liest, was man lesen will.

        Und das Ansteckungsrisiko im Freien bei einer sehr aufgelockerten Menschenmenge ist in der Tat sehr gering. Unbestritten. Das ist auch kein Grund, gegen Demos zu sein. ABER: Sich eng hinter die gleiche Person zu kuscheln, sich anzufassen. Und das über einen längeren Zeitraum. Das erhöht nunmal das Risko, wenn einer der Teilnehmer (vermutlich unwissentlich) positiv ist. Und auch hier nochmal eine Begriffserklärung: Risiko heißt nicht, das es zu Einhundertprozent eintritt. Solange keiner erkrankt ist, wird sich auch kaum einer anstecken. Aber praktisch weiß keiner, ob er ansteckend ist. Und wenn nur wenige Personen (ob bewußt oder nicht) das Virus bei so einer Veranstaltung einschleppen, dann kann das zu einem größeren Vorfall werden. Und zwar nicht unbedingt, weil demonstriert wurde, sondern weil (in meinen Augen unnötig) durch provozierendes Verhalten das Risiko wesentlich erhöht wurde. Warum nimmt man das für sich und andere in Kauf? Weil man ungezogen sein will? Weil man es „denen“ zeigen will? Versteh ich nicht.

        Und da kannst du jetzt zusammen mit anderen mich beleidigen, wie du magst. Es ändert nichts an meiner Meinung. Und auch das ist übrigens Meinungsfreiheit 😉

        • Blödquatscher entlarven sagt:

          „Das Corona-Virus existiert. Fakt. Es breitet sich weltweit aus. Fakt. Wer das leugnet ist ein Corona-Leugner.“

          Mag sein, trifft aber auf 99,9% aller Bürger hierzulande überhaupt nicht zu, also nicht der Rede wert.

          „Ich habe übrigens nicht einen der Teilnehmer der Demonstration als Corona-Leugner bezeichnet.“

          Na und? Das habe ich auch nicht geschrieben.

          „Sich eng hinter die gleiche Person zu kuscheln, sich anzufassen.“

          Jaja, die Deutschen sind allgemein dafür bekannt, fremden Menschen eng auf die Pelle zu rücken und auf der Straße mit ihnen zu kuscheln. Irgendwie hast du merkwürdige Vorstellungen. Wobei „merkwürdig“ bewusst diplomatisch ausgedrückt ist.
          Nun schwurble mal schön weiter…

  40. Ossi sagt:

    An alle Impfbeführworter!!!
    Hatte 9 Tage nach der zweiten Impfung einen Schlaganfall.
    Bin 50, nicht vorerkrankt und nicht fettleibig. Laut Ärzteschaft gibt es natürlich keinen Zusammenhang zur Impfung. Derzeit befinde ich mich auf Reha.
    Einfach mal drüber nachdenken!!!
    Nach meiner Genesung werde ich selbstverständlich wieder an den Corona Demos teilnehmen

    • Frodo sagt:

      Lass dich vorher nochmal untersuchen… auf deinen Geisteszustand.

      Übrigens, habe im Dezember die 3. Impfung bekommen und bin immer noch gesund… Wat sachste nu?

    • Logiker sagt:

      Du bist ein echte Fachkraft!

      Was ist denn bitte mit denen, die ungeimpft zu hohen Teilen versterben oder dauerhafte Folgen haben, dazu noch anderen Behandlungskapazitäten rauben?

      • nachgedacht sagt:

        Weißt du wieviele ungeimpfte Menschen verstorben sind? Wieviele Folgeschäden haben? Wie hoch die Behandlungskapazitäten sind?

        Hast du gewußt, dass die Regierung Krankenhäuser dafür bezahlt, damit Behandlungsbetten abgebaut werden? Das mittlerweile sehr viele Krankenhäuser geschloßen wurden,
        Es gibt eine Petition gegen das Krankenhaussterben.

        Hast du gewußt, dass mit Impfung Menschen ansteckend sind, Corona bekommen kommen können, Impfschäden bekommen haben und an der Impfung gestorben sind? Und das es bislang keine Impfung gibt, die so mangelhaft erforscht wurde wie diese.
        Normalerweise braucht eine Impfung 8-10Jahre Forschung bis sie zugelassen wird.
        Diese Impfung ist ein Provisorium.

        Ich bin Fachkraft!

        Im www erfährst du noch viel mehr.
        Du kannst dich auch im Robert-Koch- und Paul-Ehrlich-Institut wissenschaftlich informieren.

        • Tom sagt:

          @ nachgedacht Hast Du gewusst das Du keine Fachkraft bist und hier Fake News verbreitest

          • nachgedacht sagt:

            Tom ….. hast du gewußt, dass du hier auch deine meinung sagen kannst?
            eine meinung ist nichts festes, es ist eine ansicht, ein standpunkt, eine haltung .. immer veränderbar und je mehr du dich um die tatsache drehst, umso mehr standpunkte haltungen und ansichten wirst du gewinnen. deine meinung wird reich werden und irgendwann wissen werden.

    • Relax sagt:

      Nun ja. wenn man sich die möglichen Ursachen für einen Schlaganfall ansieht und dann die Impfung gegenüber stellt, sollte man vielleicht den Ärzten glauben. Könnte ja sein, dass ein ausgebildeter Mediziner mehr weiß als die Stammtischbruderschaft. Sehr wahrscheinlich gab es in der Tat keinen Zusammenhang. Wenn denn die Geschichte überhaupt stimmt. Hat „Ossi“ in der Vergangenheit hier nicht regelmäßig kommentiert?

      • nachgedacht sagt:

        Relax …. wenn man sich die möglichen Ursachen für einen Schlaganfall ansieht und dann die Impfung gegenüber stellt, wurde festgestell, dass die Schlaganfallfälle, Herzinfarkte, Thrombosen seit den Impfungen zugenommen haben. Es ist erwießen, dass die Impfstoffe Blutgerinngsel bilden können. Frag doch deinen Hausarzt.

    • Krypton sagt:

      @ Ossi, wer sucht, der findet und klar kannst Du wieder an den Spaziergängen teil nehmen, das ist so bei unverbesserlichen ich bin 3x mal geimpft, vor erkrankt und lebe noch! Ohne Schlaganfall ! Gute Besserung!

  41. Wavz sagt:

    Ach die tanzen sogar, den muss es ja gut gehen. Sollten sich mal lieber impfen lassen damit alle wieder normal leben können

  42. Wa sagt:

    Ach das ist staatliche Nötigung und das was ihr macht ist Körperverletzung und zwar gesetzlich oder

  43. Ossi sagt:

    „Frodo“
    Sinnloser Kommentar (hat scheinbar mit deinem Geisteszustand zu tun).

  44. Bettina sagt:

    @ Dude & Milliardär
    Das Gerede von Ferndiagnostik kann ich kaum ernst nehmen. Empfunden wirres Zeug. Halt- und substanzlos. Und offensichtlich ist die Ferndiagnostik nicht in der Lage, Zitate als solche zu erkennen, wenn sie in An-/Ausführungszeichen stehen. Ich kann natürlich für Ferndiagnostik künftig Zitate besonders deutlich zu kennzeichnen. Fraglich, ob das helfen würde.
    Und wenn die Ferndiagnostik dann auch noch reflexartig über das Stöckchen springt, wenn das Wort „demonstrieren“ fällt, dann spricht das ja auch nicht eben für seine Fähigkeit, eine Diskussion sachlich zu führen.
    Um da weiteren grotesken Mutmaßungen den Boden zu entziehen… ich bin (gerne) doppelt geimpft, war zum letzten Mal in den 80ern demonstrieren und habe Verständnis für jeden, der trotz all der Möglichkeiten, sich valide Informationen zu holen, Angst vor der (oder jeder anderen) Impfung hat. An der Stelle endet mein Verständnis dann aber auch schon.
    Wo waren die ganzen Patrioten, als die Masernimpfung zur Pflicht wurde, ganze Städte dem Tempo-30-Diktat unterworfen und ältere Diesel aus selbigen verbannt wurden?
    Allein die Art und Weise, wie üblicherweise die eine Seite mit der anderen Seite, also mit den Vernünftigen, umgeht, ist symptomatisch und erschreckend. Ich würde einen Impfskeptiker nach Milliarden erfolgreichen Impfungen nie als Idioten bezeichnen, wenngleich mir kein anderes, passenderes Wort einfällt. Mein Anstand und Mitgefühl schließt solche Leute ausdrücklich ein. Wäre doch eine langweilige Welt, wenn es nur Menschen mit Ein- und Weitsicht, Anstand und Demut gäbe.

    • Wie sind Sie denn drauf? sagt:

      „Wo waren die ganzen Patrioten, als die Masernimpfung zur Pflicht wurde, ganze Städte dem Tempo-30-Diktat unterworfen und ältere Diesel aus selbigen verbannt wurden?“

      „Ich würde einen Impfskeptiker nach Milliarden erfolgreichen Impfungen nie als Idioten bezeichnen, wenngleich mir kein anderes, passenderes Wort einfällt.“

      Oh Gott, Sind sie borniert!

      • Bettina sagt:

        Wenn Sie mit „borniert“ meinen, daß ich einen Standpunkt mit treffenden Vergleichen unterbaue und sachlich definiere, mir Sorgen um den Umgang der Menschen miteinander mache, die Diskussion selbst mit Leuten suche, deren Ansichten ich oft kaum nachvollziehen kann, ja, dann bin ich borniert.

        • Drastische Verzerrung trifft es wohl eher. sagt:

          Von wegen treffende Vergleiche. Es ist der übliche Linksschwurblerduktus: „Ihr war dort nicht, habt da nichts gesagt oder gegen dies nicht rebelliert. Aber jetzt wollt ihr hier ..!“ Das ist weder zielführend noch tragfähig. Besonders, wenn die angesprochene Person mit den angeführten Themen kaum in Berührung kam, jetzt aber planvoll zur Impfung herangezogen werden soll! Weil „Bettina“ und ihre Impftr4eiberbrigade gerade so drauf ist. Vielleicht heißt „Bettina“ ja auch nicht mal Bettina, sondern eher Jan oder so … hähähähä!

          • Bettina sagt:

            Ich bezweifle, daß es sehr viele Menschen gibt, die heute gegen die Coronamaßnahmen auf die Straße gehen und zur Einführung der 0-Promillegrenze alt genug waren, um ein Interesse an deren Nichteinführung hätten haben können. Ich weiß auch nicht, warum hier immer von links und rechts geredet wird. Gibt es außer dem nix anderes? Läßt sich das so einfach zuordnen? Wäre ja simpel. Wer sich impfen läßt und/oder Impfungen befürwortet, ist automatisch links, unterwürfig und feige, Andersdenkende hingegen rechts, laut und mutig. Toll, daß es endlich mal jemand schafft, eine komplexe Welt mit Milliarden von Menschen und wohl ebenso vielen individuellen Meinungen und Beweggründen auf 2 Sorten von Menschen herunterzubrechen. Ein Geniestreich, der einem das Erkennen von Freund und Feind im Alltag unheimlich erleichtert. Danke dafür.
            Natürlich kann Bettina auch Jan, Bert oder Loretta heißen. Spielt das eine Rolle? Sind die Jans tendenziell linksschwurblerisch und impfbefürwortend? Ich lerne gerne dazu.
            Echt kurzweilig hier. Habe mich neulich mal in den Kommentaren von RT umgesehen und für Input gesorgt. Auch dort finden sich sehr „spezielle“ Zeitgenossen. Immer wieder lustig zu lesen.
            Bislang habe ich mir einfach nur gewünscht, daß Impfunwillige zumindest die Kosten der eigenen medizinischen Behandlung hätten tragen oder einen höheren Beitrag zur Krankenversicherung hätten zahlen sollen. Wer ohne Helm auf dem Motorrad oder unangegurtet im Auto verunfallt, kann üblicher- und richtigerweise auch an den Kosten beteiligt werden. Ich bin nun aber schon fast so weit, daß ich mir eine Impfpflicht schon alleine deswegen wünsche, damit einigen Leuten mal Grenzen aufgezeigt werden. Diese Grenzen machen den Unterschied zwischen Anarchie und Demokratie. Jetzt wird auf aktuelle Regierung (oder eigentlich alle Parteien außer der AfD) geschimpft, weil über eine Impfpflicht diskutiert wird. Es wird nach Basisdemokratie und Volksentscheiden gerufen, es brennen Fackeln. Was, wenn es tatsächlich einen Volksentscheid gäbe und ein übergroßer Teil der geimpften Bevölkerung würde für eine Impfpflicht stimmen? Dann müßte man sich doch dem Willen des Volkes beugen, oder? Oder dürften am Volksentscheid nur Ungeimpfte teilnehmen? Oder wird das Ergebnis des Entscheids nur akzeptiert, wenn es einem gefällt?
            Mir gefallen viele Sachen hierzulande nicht. Alkohol und Zigaretten sind zu billig. Öffentliche Verkehrsmittel zu teuer. Ich würde natürlich auch gerne keine Steuern bezahlen. Da stehen einige Dinge auf der Wunschliste.

        • "Ich würde einen Impf"treiber und seine politischen Claqueure ... sagt:

          „nie als Idioten bezeichnen, wenngleich mir kein anderes, passenderes Wort einfällt.“, Bettina! Niemals!

  45. maikel sagt:

    nur einige kurze gedankengänge…

    dieses gerede, ob rechts oder links, hat doch damit überhauptnichts zu tun. zumal mir nicht wirklich einer auffiel, der diesbezügliche parolen schrie… und davon mal abgesehen, nicht nur einige anti-fa-schisten mitliefen o. -laufen…es ist ein querschnitt (fast) aller mitbürger…
    ich frage mich, wo eigenlich das problem liegen soll, wenn sich diese kleine minderheit nicht impft.
    ich zwinge doch auch niemanden sich nicht zu impfen, zumal ich es ja auch mitbezahle…
    mich würde eher interessieren was man mit den aber und aber-milliarden, welche nur für diese tests ausgegeben werden, alles hätte richten können. das geht jetzt fast 2 jahre so und immernoch kein ende…
    …und was haben eigentlich alle gegen verschwörungstheoretiker? verschwörungspraktiker halte ich für viel bedenklicher…

    • maikel sagt:

      und wenn schon testen, dann ein doch antikörpertest, den müßte man im besten fall nur einmal machen, wenn positiv ist man doch automatisch 2-3g, meinetwegen für diese 6 monate, oder versteh ich da was falsch.
      die meisten haben ja nun mal keine bis leichte symptome..
      und jeder könnte sich ja freiwiig unabhängig trotzdem schnelltesten und meinetwegen 5x impfen lassen..
      warum hat der geschüzte angst vor den ungeschüzten, obwohl er doch geschüzt ist

      • nachgedacht sagt:

        maikel …. die persönlichen antikörper festzustellen ist nicht schwierig und nicht teuer. die persönliche imunabwehr wird als schutz politisch nicht anerkannt.
        diese zellverändernten impfungen sind mangelhaft untersucht und in der anfänglichen testphase, die als notlösung erlassen wurde. normalerweise werden impfungen erst nach 8-10jahren zugelassen . und wie wir an den aktuellen fallzahlen sehen können, recht wirkungsarm.
        die nebenwirkungen sind sehr hoch und von den langzeitschäden kann noch niemand etwas wissen.
        letzes jahr gab es nur ungeimpfte und deutlich weniger angesteckte. seit es so viele geimpfte gibt schnellen die zahlen nach oben. das schaffen die wenige ungeimpften/gesunden nicht.

        die/der geschützte ist nicht geschützt, sie/er erkrankt trotz impfung und überträgt die krankheit. die meisten erkrankten werden wieder gesund ohne weitere behandlung, mit und ohne impfung.

    • maikel sagt:

      „einige anti-fa-schisten mitliefen“
      sorry
      einige anti-fa-schist-en-Innen ,genderless und außen mitliefen“

  46. Bettina sagt:

    Sind eigentlich vor fast 50 Jahren in den „neuen Bezirken“ auch so viele Skeptiker, Verschwörungstheoretiker und Diktaturvermuter bei der Einführung Anschnallpflicht… und vor über 60 Jahren in der DDR gegen die 0-Promillegrenze… geschlossen und diszipliniert auf die Straße gegangen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.