Wahlplakate in Röpzig beschädigt – und Zeugen mit Pfefferspray attackiert

Das könnte dich auch interessieren …

19 Antworten

  1. Avatar Inge sagt:

    Kann man nur hoffen das dieses Links-Grüne-Pack zur Rechenschaft gezogen wird!

    • Avatar Ingo sagt:

      Die AfD ist scheiße. Plakate der genannten Partei reißt man trotzdem nicht ab. Und Angriff mit Pfefferspray ist inakzeptabel. Ich werde Grün wählen und verurteile eine solche Tat.

      • Avatar Cybertroll sagt:

        „Angriff mit Pfefferspray“

        Das wird sich doch hoffentlich niemand wagen.
        Hab nämlich eine Pfefferkanone und die schickt
        einen Angreifer für 45 Minuten ins Reich der Träume.
        Die werden erst wieder auf dem Polizeirevier wach…grins

      • Avatar Inga sagt:

        Wiezo? Alles was Spass macht wollt ihr verbieten! Alerta, alerta! Antiverbotskaya!

        • Avatar Cybertroll sagt:

          „Alles was Spaß macht“

          Du meinst wohl sich als Polizisten verkleiden,
          den Vorsitzenden der Jungen Nationaldemokraten
          zuhause besuchen, ihm die Sprunggelenke
          mit Hämmern zerschmettern und ihn zu fesseln
          und anschließend mit Pfefferspray zu quälen?!

          Von den Medien unter den Teppich
          gekehrt aber in diesem Jahr geschehen!

          Weißt was Spaß ist?

          Rotzgören übers Knie legen und den Po vollhauen!

          • Avatar Malte sagt:

            Schon mal was von gewaltfreier Erziehung gehört? Sicher war deine auch nicht so, sonst würdest du nicht damit hier noch protzen. Armes Würstchen…

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Inge Koschmidder, dem ist nichts hinzuzufügen!
      Kann ich nur zustimmen. Hab in Südstadt auch
      ein junges Kifferpärchen mit Kinderwagen erwischt.
      Hab die Neuzeit-Hippies erst einmal zusammengeschissen.

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Deutschland braucht ein neues Wahlrecht!

      In den Vereinigten Staaten und in Russland haben
      beispielsweise inhaftierte Straftäter ihr Wahlrecht verwirkt.

      Bekanntlich müssen die Deutschen jedoch stets einige
      Schippen obendrauf legen und wer das Versammlungsrecht
      verschärft indem Grundrechte der Bürger ausser Kraft gesetzt
      werden der kann auch das Wahlrecht deutlich verschärfen.

      01. Inhaftierte Straftäter haben ihr Wahlrecht verwirkt.
      02. Mörder und Sexualstraftäter haben ihr Wahlrecht verwirkt.
      03. Wahlrecht ausschließlich für Steuerzahler und wer nur
      kassiert aber nichts einzahlt hat sein Wahlrecht verwirkt.

      Das Wahlrecht für Jugendliche und
      Volljährige wird komplett gestrichen.

      Das Wahlrecht und somit Mitbestimmungsrecht
      gilt ausschließlich für Erwachsene ab 21 Jahre!

      Voraussetzungen: Deutsche Staatsangehörigkeit!

      Wer unserer Bevölkerung durch Mord und Vergewaligung
      sowie durch finanzielle Ausbeutung schaden zufügt
      sollte definitiv nicht über den politischen Weg der
      Bevölkerung entscheiden dürfen und sein Wahlrecht verlieren!

      Was meint wohl wieviele Hartzer von Linksparteien und Rechtspartein
      plötzlich auf Arbeitssuche gehen werden weil sie mitbestimmen wollen?!

      • Avatar Malte sagt:

        Na seltsam, schon mit 18 darf man seinen Körper in Staatsverbundenheit zu Grabe tragen, also dann auch Wehrdienst etc erst ab 21, und bis dahin volles Nur-Jugend-Strafrecht. Oder vlt doch noch länger? 28? 35?
        Bei manch einem Staatsbürger hackt es aber ordentlich…

        • Avatar Cybertroll sagt:

          Was für’n Wehrdienst? Lebst wohl noch in Ulbrichts Zeiten.
          Wenn es jedoch wissen willst: Genau so!
          Alles wird um ein paar Jahre hoch statt heruntergestuft!
          Das heisst natürlich auch: Vorbei mit kleine Mädchen scharf machen!
          Ist klar dass das für so manchen Kinderfreund ein Albtraum ist!

        • Avatar Cybertroll sagt:

          Man bräuchte im unteren Bereich, 14 bis 16 und 18 Jahre eigentlich überhaupt nicht viel verändern denn volljährig ist man nicht erst seit gestern mit 18 Jahren und Erwachsen ist man eigentlich schon ziemlich lange erst mit 21 Jahren. So viele Veränderungen wären praktisch nicht nötig. Man müsste lediglich zu den traditionellen Werten zurückkehren. Bist eigentlich wirklich so frustriert und wütend weil kein Rotfrontmädchen Fanclub hast? Dann lass doch den Frust heraus und verhaue noch ein paar AfD-Plakate!

      • Avatar Flutschi sagt:

        Pups einfach mal kräftig. Ansonsten wandern die Gase über dein Rückenmark bis in dein Gehirn und dann entsteht dort lauter Scheiße, wie man an deinen Kommentaren sieht.

    • Avatar Cybertroll sagt:

      „Die Zweitstimme ist bei der Wahl zum Deutschen Bundestag die grundsätzlich maßgebliche Stimme für die Sitzverteilung an die Parteien. … Neben der Zweitstimme kann der Wähler eine Erststimme abgeben, mit der er einen Bewerber im Wahlkreis wählt.“ Ich denke man ist am besten beraten wenn man Personen und Parteien wählt die nicht in Berlin im Parlament vertreten sind. Dann kann man zumindest anschließend reinen Gewissens behaupten: Ich habe sie nicht gewählt! Es ist zwar eh alles bloß bla bla aber ich muss eh erst einmal schauen wer denn überhaupt alles mit Erststimme auf dem Wahlzettel steht. Nicht jede Partei die zur Wahl antritt steht auch automatisch mit Erststimme auf den Wahlzetteln. Wahlomat sagt folgendes: Zweitstimme NPD und Erststimme PIRATEN wenn keine Erststimme bei NPD möglich ist. Die AfD werde ich in jeden Fall dieses mal nicht wählen. Wenn selbst schon CDU und Grüne im Wahlomat die AfD toppen und die AfD gerade einmal bei knapp über 50% liegt dann kann ich mich mit deren Politik beim besten Willen nicht identifizieren. Das gilt natürlich trotz alledem auch für CDU und Grüne, die sich ebenfalls im 50% Bereich befinden. Synagogen schützen, Wölfe abknallen etc. Das ist nicht meine Politik liebe Herrschaften von AfD!

  2. Avatar ITZIG sagt:

    Daran erkennt man die Einflussnahme bestimmter Gruppen dieser Gesellschaft. Es ist für deren Anhänger nicht möglich, eine Art und Weise korrekten Umgangs mit politisch anders denkenden Menschen zu finden.

  3. Avatar xxx sagt:

    Wahlplakate zerstören bzw. verteidigen bis hin zur Körperverletzung – ist den beteiligten Personen eigentlich noch zu helfen?

    • Avatar GenauSo sagt:

      Genau so ist es!
      Es ist auf keinen Fall hinnehmbar, dass sich Personen verteidigen. Immerhin geht aus dem Artikel eindeutig hervor, wie genau der Ablauf war.
      Ich bitte um weitere Expertise aus der Ferne.

      • Avatar Cybertroll sagt:

        Die Meinung kannst gerne bekommen:
        Wenn man schon einen auf selbsternannten Ordnungshüter
        macht dann sollte man zumindest gewappnet sein und nicht
        anschließend herum jammern weil man von einem
        Pfefferstreuer anständig scharf gewürzt wurde.
        So etwas machen nur Deppen!
        Wenn man sich mit Linksextremisten anlegt
        dann muss man auch entsprechend gewappnet sein!

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Manche Personen brauchen eben einen gewissen Nervenkitzel.
      Es kitzelt ja ansonsten kaum noch etwas in diesem Land.
      Wenn man mal von den Messerattacken absieht.
      Manche mögen es eben scharf…
      Die einen scharf gewürzt und andere scharf und blutig.

  4. Avatar Wuffi sagt:

    Können nur Linke oder Grüne sein und die sollen – müssen richtig bestraft werden.

  5. Avatar Chillk sagt:

    Beschädigt sie ruhig, die Wahlplakate der AFD, ihr erreicht nur das Gegenteil. Nun ist sie schon die führende Kraft übe hat sogar die CDU überholt. Da werden sich unsere Brüder und Schwestern im Westen wieder aufregen von werfen 6 der Osten ist rechts. 1. stimmt das gar nicht und 2. Ist die AFD demokratisch gewählt und nicht verboten. Also reißt sie ruhig runter die AFD Plakate, die Mühe ist vergebens. Und dass sich sogar Frauen dazu hergeben ist schon bemerkenswerte

  6. Avatar Andie Fa sagt:

    Alles richtig gemacht, liebe Damen.
    Aber echt schade, dass diese Frauen wohl körperlich angegriffen wurden und sich nur mit Pfefferspray wehren konnten.
    Das geht nicht.

  7. Avatar michi1 sagt:

    War scheinbar wieder mal eine konzertierte Aktion der linken Kräfte, denn auf der Silberhöhe sind auch eine ganze Reihe der noch übrig gebliebenen Wahlplakate zerstört worden. Diese Leute faseln von Demokratie und können sich nicht mal an demokratische Regeln halten. Einfach nur Hohlköpfe.

    • Avatar Die sind nicht hohl. Die sind gefährlich. sagt:

      Das nützt denen aber nix. Den anderen schon: die AfDen werden sogar aus solchen Angriffen Nutzen ziehen. Warts ab!

    • Avatar es gibt nichts gutes außer man tut es sagt:

      Doppelmoral bzw. mit zweierlei Maß messen sagt man im Volksmund dazu. Wer für demokratische Werte und Toleranz eintritt bzw. sich dazu bekennt, muss auch diejenigen akzeptieren, die ihm nicht passen, solange diese im Rahmen der demokratischen Verfassung agieren.

  8. Avatar man wird ja wohl fragen dürfen sagt:

    Falsche Flagge wegen der neuesten Umfrageabstürze?

  9. Avatar JEB sagt:

    Politisch unkorrekt, und trotzdem so gemeint: Schlampen.

    • Avatar Malte sagt:

      In was für Kreisen du dich aber auch bewegst, meine Güte. Guck doch mal bischen auf deinen Umgang, dann mußt du nicht so prollig mit Gossensprache argumentieren.

  10. Avatar BR sagt:

    @Flutschi
    👍👍Dein Kommentar gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.