Warum macht Halle kein Modellprojekt für die Schulen? Und warum sind Kitas und Hort offen?

Das könnte dich auch interessieren …

22 Antworten

  1. Ging sagt:

    Weil es in Halle viele Besserwisser gibt und man eben immer föderal sein will wie im Mittelalter, auf die Unfähigkeit ist man auch noch stolz

    • 10010110 sagt:

      Das hat mit Föderalismus überhaupt nichts zu tun. Wenn überall alles gleich wäre, würden sich auch wieder Leute beschweren, weil nicht auf jede Region das gleiche zutrifft. Der Föderalismus ist nicht das Problem, sondern Neid und Missgunst. Jeder guckt immer auf den anderen und sagt „Aber warum dürfen die und wir nicht?“

  2. k.hädicke sagt:

    „zu riskant“???!?? die klasse waren halbiert, weiß sie das nicht?!
    was ist das „riskant“?! die frau ist so unmöglich.

    • Hazel sagt:

      Die Grundschulklassen wurden nicht halbiert. Die saßen in voller Klassenstärke und ohne Mundschutz im Klassenraum. Bei den weiterführenden Schulen hat die Klasenteilung gut geklappt. Das hätte so bleiben müssen.

      • k.hädicke sagt:

        ah, das wußte ich nicht.
        dann stellt sich jedenfalls erst recht die frage, warum weiterführende schulen geschlossen wurden. denn die regeln und halben klassen klappten tatsächlich sehr gut.

  3. Karl sagt:

    Mal wieder sind das Bildungs- und Sozialministerium nicht in der Lage sich miteinander abzustimmen. Das ist natürlich wieder eine Steilvorlage für jene, die Alles für Quatsch halten.
    Eigentlich eine tolle Komödie zum Lachen, wenn es nicht um Menschenleben gehen würde. Nicht um meines, nur um jene die Solidarität bräuchten.

  4. Hallenserin1979 sagt:

    „“Wir haben keine rechtliche Grundlage”, erläuterte Brederlow. Während das Land also die Schulen dicht gemacht hat, gibt es für Kitas und Horte keinerlei Regelungen.“

    Welche rechtliche Grundlage gab es denn dann für die vergangenen Schließungen von Kitas? Angefangen 13. 03. 2020? Wieso greifen die hier nicht für Kitas, aber für Schulen?

  5. Kopfschüttel sagt:

    Vor einem Jahr wurden Kitas und Schulen von heut auf morgen geschlossen. Da hat sich niemand um irgendwelche Grundlagen geschert. Und jetzt windet man sich raus und säuselt etwas von fehlenden rechtlichen Grundlagen. Ich war bisher auch immer der Meinung, wir müssen damit leben, dann sind wir eben mal krank, viele haben gar keine Symptome…
    Jedoch hatten wir auch die britische Mutation in der Kita und diese hat in kürzester Zeit im gesamten Haus die Runde gemacht. Fast alle Mitarbeiter und viele Kinder waren krank und steckten zu Hause noch ihre Familienangehörigen an. Und unsere Kita war da nicht die einzige. Viele mussten komplett schließen, trotz Kohorten,Hygienekonzepten, etc.
    Kinder gehören zweifellos in Kitas und Schulen, brauchen Kontakte und Eltern müssen arbeiten. Das sehe ich auch alles ein, aber wenn ich sehe mit welchen Nachwirkungen meine Kollegen zu kämpfen haben, würde ich mir tatsächlich einen kompletten lockdown wünschen, ohne weichspülgang, damit wir der Lage Herr werden.

  6. Susi sagt:

    Eine ganz tolle Ausrede von Frau Brederlow. Wo ergibt das Sinn. Horte sind auf u Kitas auch…aber die Schulen bleiben zu. Bildung wird hier „überbewertet“. Verstehe ich nicht,warum man es nicht so macht wie im Burgenlandkreis…scheinbar will man einfach nur nicht…unser Stadtoberhaupt. Oder man hätte den Wechselunterricht bei bei behalten. Ohne Worte alles. Unseren Kindern fehlt die Bildung!

  7. Bürger sagt:

    Der wahre Grund ist, dass nicht genügend Tests da sind…

    Lügen können die Vorgeimpften besonders gut.

  8. Jim Knopf sagt:

    Wenn der Impfstoff fehlt helfen auch gute Kommentare nicht.

  9. Frau sagt:

    Nur, damit ich das richtig verstehe: Mein Kind darf vormittags nicht in die Schule zum regulären Unterricht – aber nachmittags dürfte ich es in den Hort schicken???

    • Hallenserin1979 sagt:

      Ja, so sieht’s aus. Rein rechtlich dürftest du es Mittag in den Hort schicken.

      • Frau sagt:

        Na was für ein Schwachsinn… Da kann man sich doch nur an den Kopp fassen. Mich betrifft es nicht, ich wollte es nur verstehen. Wie sagt man z. B. einem Erstklässler, dass es mit seinen Klassenkameraden nicht gemeinsam lernen darf, aber nachmittags mit den selben spielen kann? Logisch isses jedenfalls nich!

  10. Hans G. sagt:

    Was für ein Modellprojekt? Schulen sind so ziemlich der größte Infektionsherd, es gab und gibt gute Gründe diese zu schließen.

    • Emma sagt:

      Ja, wozu brauche ich auch Unterricht und neuen Stoff? Klausuren nächste Woche gehen klar, und in einem Jahr über nie behandelte Themen Abiprüfungen zu schreiben, wird bestimmt ein richtig tolles Erlebnis! Wen interessiert’s schon, ob ich dann am Ende Medizin studiere oder nicht, BWL ist auch toll!

  11. Hetz sagt:

    Na warum wohl, in Halle gibt es einfach viel zu viele Experten

  12. Herr Müller sagt:

    Hallo an alle,also unser Kind und wir sind gerade in Quarantäne weil unser Kind (11 Jahre) positiv ist und hatte bissl erhöhte Temperatur zwei Tage…
    bissl Schnupfen ,leichten Husten ……
    ist diese ganze Sache überhaupt so gefährlich oder ist es vergleichsweise zu stellen wie eine leichte Grippe ?
    Gibt es hier nicht einen ehrlichen Arzt der mal ehrlich über diese Sache (Corona) spricht oder darf man nicht…..?????

    • Kopfschüttel sagt:

      Die Frage ist, bist du an einer ehrlichen Antwort interessiert oder nicht? Wie oben geschrieben, haben sich in unserer Kita fast alle infiziert, sowohl Erzieher als auch Kinder. Diese haben wiederum ihre Angehörigen angesteckt. Die Palette reichte von leichten Erkältungssymptomen bis hin zu starken neurologischen Symptomen mit hohen Fieber. Viele meiner Kollegen leiden noch immer unter neurologischen, psychischen und physischen Nachwirkungen wie Vergesslichkeit, Depression, Nerven- und körperlichen Schmerzen sowie Kurzatmigkeit und Erschöpfung. Also selbst wenn Kinder das eventuell gut weg stecken, können sie ihre Eltern, Großeltern etc. infizieren, die dann nicht soviel Glück haben.

    • Achherrje sagt:

      Oh Gott, aus welchem Jahrtausend kommen Sie denn? 1 Jahr Debatte verpasst?

  13. Ernst der Thälmann sagt:

    Weil es offenbar nur Klugscheißer in Halle am Werk sind !Und offensichtlich unfähig Inkompetent….eben linksradikale Vollidioten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.