Wegen Corona: SPD in Sachsen-Anhalt will Erleichterungen beim Schulabschluss

Das könnte dich auch interessieren …

40 Antworten

  1. Haleluja sagt:

    Die Firmen, die dann noch nicht pleite sind, werden sich ganz bestimmt danach reissen, Schüler mit Pandemiebonus-Abschluss auszubilden. Die Generation der Schulabgänger kann einem nur leid tun!

    • halali sagt:

      Passt scho
      marktbuden, döner, barbiere, sishabars funzen ooch ohne, kannste überall sehen.
      Den heiligen islamischen „Gral“ lernen se eh auswendig.

    • kammerjäger sagt:

      Warum?
      Lernen im Selbstudium ist doch nicht verboten.
      Wenn man aber zu faul dazu ist bleibt man halt doof und kann nicht mal ne Malerlehre absolvieren.
      Schon an einfachen Dingen scheitern die Hopser oft, wie zb an Berechnungen der Fläche und benötigtem Material

      • Haleluja sagt:

        Das Selbststudium hast du aber auch verpasst. Nichts gegen Maler, aber manche jungen Leute haben noch andere Berufswünsche. 😉

        • kammerjäger sagt:

          Fehlendes 2. st sind des Halelujas Orgasmus?
          Armes Menschlein, hast du wirklich so wenig Ansprüche in deinem armseligen Leben 😀
          Natürlich hätte ich noch 20 andere Gewerke aufzählen können, aber damit wärst du doch überfordert gewesen, noar?

          Wenn DU das sagst wirds schon stimmen.
          Meine ehemaligen Ausbildungsstätte haben nicht nur solche Schussels wie ich besucht, da waren ganz andere „Versager“ dabei.
          https://www.hs-mittweida.de/hochschule/portrait/beruehmte-absolventen/
          Übrigens, die Regelstudienzeit damals waren 8 Semester, dann wurde es Ernst..
          Einmal bei einem Thema gepatzt, noch ein zweiter Versuch.
          Wenn wieder versemmelt wars das. Dann konntest du immerhin noch Müllwerker mit TH-Besuch werden.
          Heute kannste immer noch mit 18 Semester mit vagem oder ohne richtigen Abschluss Politiker werden.
          Ging früher auch, aber dann nur in solcher Einrichtung , wo sie dann mit Lametta dekoriert wurden.

      • Franz2 sagt:

        Wer heutzutage Youtuber oder Influencer werden will, der braucht keine Flächen berechnen 😀 Es wird bald die Zeit kommen, da sind handwerkliche Berufe so sehr gefragt, weil kaum einer da ist der sie machen will – und Roboter werden auf kurze Sicht die Arbeit nicht erledigen – das man entweder auf Menschen anderer Herkunft zurückgreift (was ja in vielen Branchen schon passiert, da irgendwie Jeder meint, nur mit Abitur und Studium wird man was) oder man mit höheren Löhnen punkten muss.

  2. +++ sagt:

    Alle leitenden (sogenannte) Pädagogen haben von Anfang bis jetzt unter der Führung der Politiker komplett versagt. Keine logisch nachvollziehbaren Maßnahmen, viel zu wenig Geld für das Wichtigste, was wir überhaupt besitzen. Hauptsache Airlines und die Automobilsparte kriegen ihre Milliarden hinten reingeschoben. Was dieser Kinder-und Jugendgeneration mit all ihren dämlichen Einschränkungen zugemutet wird ist unfaßbar.

    • Maik sagt:

      Und was können jetzt die Pädagogen dafür? Die Zahlen Kopien und jegliches Material schon aus eigener Tasche. Sollen die jetzt noch Laptops für die Schüler kaufen? Ich glaube dein Schulbesuch ist schon lange her und stand ebenfalls unter keinem guten Stern.

      • maico taifun sagt:

        he maiki, bei dir ebenfalls 😉
        Wer das material aus eigener tasche zahlt hat/bekommt einfach zuviel kohle .
        Bei aller liebe zum beruf, daß würde mir nicht im traum einfallen, bin doch nicht bei der heilsarmee.
        Ach ja dort singen ja die meiste zeit nur.
        Ausserdem kann man so manches bei der steuer absetzen, sogar das „arbeitszimmer“ etc 🙂

      • +++ sagt:

        Lieber Maik, tatsächlich ist meine Schulzeit schon lange her. Sie stand unter einem guten Stern, sei beruhigt. Das scheint bei dir aber nicht so gewesen zu sein. Lesen bildet bekanntlich, aber da fängt es bei dir schon an zu hapern. Ich schrieb extra leitende Pädagogen und meinte damit sämtlich Leute in Kultusministerien, Schulämtern und Schuldirektoren. Die „normalen“ Lehrer waren damit nicht gemeint. Das diese für Schulmaterial privates Geld in die Hand nehmen ist Schwachsinn und Computer müssen sie deshalb auch nicht kaufen. Es wird regelmäßig, an der Schule unseres Kindes und bei Kindern im Bekanntenkreis, Geld für Kopien und Arbeitsblätter abkassert, keine Sorge. Dafür sind am Jahresende Arbeitsbücher und Hefte nur zur Hälfte ausgefüllt. Da du in diesem Bereich riesen Wissenslücken hast, aus Ermangelung an Erfahrung, denke ich, laß in Zukunft deine unqualifizierten Kommentare, die deinen Geist nicht im hellsten Licht dastehen lassen.

    • Malte sagt:

      Die leitenden sind weder Lehrer noch Pädagogen, das sind Politiker und Bürokraten, die keine Ahnung von Schularbeit haben. Insofern hat deren Arbeit nix mit der an der Basis zu tun oder gemein…
      Bestes Beispiel Tulli: Studium der Geschichte und Politikwissenschaft. Pädagogik, Didaktik, Methodik = 0 … Wie eben der ganze Kerl

  3. Ingo Kaminski sagt:

    Pakete stapeln und transportieren bei ama zon, dazu sollte es doch reichen…

    • JM sagt:

      Bisl überheblich oder? Im übrigen werden sehr viele Pakete nur noch von den pösen pösen Zuwanderern ausgeliefert. Mich würde wirklich mal ne Statistik interessieren…persönlich habe ich den Eindruck, dass Migranten die Paketdienste retten. Und in den letzten Monaten war das vielleicht kein Job, den man nur mit einem Einserabi bekommt, dafür aber sicherlich stressiger als die meisten Homeofficejobs.

  4. Snoopy sagt:

    Wir hatten doch im Juli schon Coronaabschlüsse. Ich erinnere mich, dass ich gehört habe, dass die Abschlüsse gar nicht mal so schlecht waren. Meine Großen hatten jedenfalls einen sehr guten Abschluss trotz der Umstände. Leichter waren die Prüfungen auch nicht.

  5. Schulabgängerin sagt:

    die Wünsch-dir-was-Partei SPD nervt.
    Anstatt solche obskuren Forderungen zu stellen und uns Schulabganger mit einem Makel versieht, sollte diese altehrwürdige Partei (Willy Brandt würde sich im Grabe umdrehen) ihrer Verantwortung gerecht werden und Bedingungen schaffen, dass wir aus dieser Pandemie-Schulabgängergeneration etwas vernünftiges machen und wir diese schweren Bedingungen in einen Leistungsvorteil umwandeln.
    Ich bin mehr als überrascht, welche politischen Leichtgewichte diese SPD hervorbringt. Mit diesen Leuten ist mir um unsere Zukunft echt bange.

    • Achso sagt:

      Fairerweise muss man sagen, dass im 2,2-Millionen-Einwohner-Land Sachsen-Anhalt die Personaldecke bei allen Parteien etwas dünn ist.

  6. Dddg sagt:

    Das sollten eigentlich alle Parteien fordern, bei den vielen Ausfällen und Notbetreuungen, aber kommt dann ein Jahrgang mir weniger Wissen?

  7. Leo sagt:

    Hallo +++,
    genau in solchen Aussagen liegt das Problem. Wenn ich vor 50 Jahren in meinem Elternhaus gesagt hätte das mein Lehrer ein Arschloch ist, hätte mein Vater genau nachgefragt: Hausaufgaben gemacht? Für die Arbeit gelernt? Sonst Scheiße gebaut?
    Bei 70 % der Fragen habe ich ganz schlechte Karten gehabt.
    Heute: Den Sack machen wir fertig. Die Rechtsschutzversicherung zahlt.
    Das böse Erwachen kommt mit der Berufsausbildung.
    PS.: Für keine Computer, kein Internet an Schulen und zusammenbrechende Server können die Lehrer nix!!!

    • +++ sagt:

      @Leo_Lies Antwort an Maik! Was habt ihr nur für ein Leseverständnis, alter Schwede. Soviel Kreide brauchte doch kein Lehrer, wie ihr holen wart :-).

  8. Mk sagt:

    In ein paar Jahren heißt es dann:

    Du hast ja nur das Corona Abi.

    Alles wird Gut!

  9. Mini sagt:

    Warum vereinfachen.
    Schuljahr wiederholen .
    Warum sollen jetzt die Jugendlichen Erleichterungen bekommen und die zich Generationen vorher nicht.
    Schuljahr nachholen ganz einfach

  10. Achso sagt:

    Immer wenn man darüber nachdenkt, dieses Mal vielleicht doch SPD zu wählen, kommen die mit solchen merkwürdigen Ideen um die Ecke.

  11. Schwede sagt:

    Ist doch nicht so schlimm wenn die Deutschen Kinder verblöden. Dann lassen wir wieder tausende ausländische „Fachkräfte“ in Land. Hat doch die letzten Jahre auch super geklappt.

  12. Wählerin sagt:

    die SPD wird einmal mehr als gestalterische Kraft ihrer einfachsten Aufgabe, nämlich Probleme sinnvoll zu lösen, nicht gerecht. Warum kommt da immer solcher Unsinn heraus, wenn ein SPD-Vertreter mit einem Problem konfrontiert wird?Ich werde diese Partei nach 30 Jahren nun nicht mehr wählen.

  13. Leser Bolte sagt:

    SPD, das ist jetzt nicht euer Ernst, oder? Ihr seid in der Regierung, im Bund und im Land! Und solch eine Null-Forderung ist alles, was ihr hervorbringt? Ist das euer Beitrag zur Verantwortung? Sollen wir paar übriggebliebene euch deswegen wählen? Ihr seid eine Jammerpartei, oder wie der Kommentator weiter oben geschrieben hat, eine Wünsch-dir-was Partei. Ich finde das jämmerlich. Übernehmt endlich Verantwortung und gestaltet.
    Ich bin echt geschockt über euer Verhalten und Auftritt.

  14. Ches sagt:

    Und wer soll die später mal einstellen?

  15. Uff sagt:

    Na klar und die Fachkräfte kommen ja aus dem Ausland, na dann gute Nacht

  16. Herr sagt:

    Die Lehrer können überhaupt nichts dafür, die müssen ja selbst kämpfen und werden von ihren Vorgesetzten völlig im Stich gelassen weil die selbs unfähig sind.

  17. Wählerin sagt:

    Die SPD in Sachsen-Anhalt verabschiedet sich gerade als gestaltende und verantwortungsbewusste Partei. Diese Partei stellt Formulierungen auf, als wäre sie nicht in der Regierung. Ich fasse es nicht.
    Woran liegt es, dass der SPD die Gestaltungsperspektive fehlt? Und vor allem die Verantwortung für unsere Schüler und Schülerinnen haben sie völlig abgegeben und überlassen sie mit diesen Corona-Abschlüssen einer ungeschützen Zukunft. Damit ist diese Partei, die offensichtlich so erschöpft ist, dass sie nicht mal den Basisbetrieb politischer Gestaltung aufrecht erhalten kann, für mich nun nicht mehr wählbar. Tullner macht nicht alles richtig und versäumt auch viel und versaut vielen Schülern und Schülerinnen die Perspektive z.B. im Digitalbereich, aber solch ein entkräfteter Auftritt wie der der SPD traut selbst er sich nicht.
    Die SPD befindet sich im Dämmerzustand, die Folge werden wir in der kommenden Landtags- und Bundestagswahl sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.