Ab Mitte Dezember: Verbesserungen im S-Bahn-Netz in Halle

Talent-Triebwagen auf der S7

Das könnte dich auch interessieren …

14 Antworten

  1. Rh sagt:

    Na prima warum nicht gleich so

  2. Ulf sagt:

    Einerseits: gute Entwicklung 👍👍 Leipzig-Neustadt wird sicher gut angenommen.
    Aber andererseits: Der Ast Südstadt- Neustadt war fast ein Jahr völlig ohne S-Bahn, da ist es leicht jetzt Verbesserungen vorzunehmen. Gab ja auch keinen Ersatzverkehr mit Expressbus sondern nur den Hinweis Straßenbahn benutzen. Und da gibts schon zeitliche Unterschiede.

  3. Robert sagt:

    Und wann kommen die hässlichen Absperrgitter am Zugang Tunnelbahnhof in Neustadt weg ?

  4. Steph sagt:

    Ich fahre im Prinzip nie Bahn aber von Neustadt direkt nach Leipzig? Das ist ne Ansage, da wird das Auto öfter mal stehen bleiben.

  5. 10010110 sagt:

    Unsere schöne S7 haben sie abgeschlachtet und verunstaltet. 😥 Ich sehe das Kopfmachen der S3 im Hauptbahnhof nicht als Verbesserung; das stört nur den Fluss.

    • rellah2 sagt:

      Wenn ein Zug nicht im Kreis fährt, muss der irgendwo Kopfmachen. Und auch am Hbf, der zwar kein Kopfbahnhof ist, aber eben durch den Streckenverlauf. Und da beide Strecken zu den meistbenutzten zählen, bietet sich diese Kombination schon an. Und auch für die Fahrgäste ist das positiv, die geringe Gap spielt für die keine Rolle. Und auch für die Lokführer dürfte etwas Bewegung positiv sein.

  6. horst sagt:

    Für die fleissigen DHL Bienchen von DHL die in der süd oder Neustadt wohnen sicher ein segen. Die neue S47 die leider mit den veranzten alten WestDoppelstock Zügen verkehrt leider ein krampf

  7. Tom sagt:

    Wenigstens gibt es nach Trotha dann wieder einen regelmäßigen Bahntakt ohne kurzfristige Absagen

  8. S-Bahn rollt sagt:

    Tolle Sache! Jetzt fehlt nur noch die S-Bahn-Erweiterung Richtung Merseburg, Weißenfels und Naumburg, am besten zusätzlich mit direkter Anbindung von Neustadt Richtung Merseburg, ohne Zwischenhalt am HBF, wie in DDR-Zeiten.

    • eseppelt sagt:

      Da dort jede halbe Stunde ein Zug fährt (Halle-Merseburg-Weißenfels-Naumburg), gibt es im Prinzip schon eine S-Bahnartige Verbindung

      • Mut zur Fahrplanlücke sagt:

        Stimmt schon. Im Raum Halle/Leipzig versteht man unter „S-Bahn-Erweiterung“ ja im wesentlichen, dass man bereits bestehende Regionalbahnen umtauft. Siehe „S“ 9.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.