Aktuell leben 5.312 Flüchtlinge in Halle, bisher 16 Abschiebungen

Das könnte Dich auch interessieren …

30 Antworten

  1. mirror sagt:

    „16 Personen wurden im ersten Quartal abgeschoben, 12 sind freiwillig ausgereist. “
    Da ist noch viel Luft nach oben.

  2. Sebastian Orlach sagt:

    Die freundliche und zuvorkommende Art der syrischen, aber auch anderen Flüchtlinge ist wirklich sehr angenehm, wenn man ansonsten nur mit sturen und immer miesgrämigen Hallensern im öffentlichen Leben zu tun hat.
    Danke dafür, denn das tut wirklich gut!

    • 10010110 sagt:

      Du kannst ja gerne nach Syrien ziehen, wenn dir die Mentalität hier nicht passt und dort so gefällt.
      Wenn man Dinge sucht, die einem nicht gefallen, dann findet man immer irgendwas. Leipzig ist ja auch viel toller als Halle und so.

    • Zeitzeuge_ww3 sagt:

      1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,
      2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

      wird mit Freiheitsstrafe…
      —–
      Ich bin Hallenser und fühle mich durch ihre Verallgemeinerung diffarmiert und in meiner Würde verletzt.
      Nur so als Anregung..

      • Spiegelleser sagt:

        Nordkorea ist auch schön. Oder die Türkei. Dort geht man „ordentlich“ gegen Diffamierung vor. Vielleicht wär das eine Alternative für die hiesige Unterdrückung?

      • Sebastian Orlach sagt:

        Du untermauerst meine Beobachtungen nur noch. Danke! Und nur weil ich diese Menschen sehr mag, heißt das nicht, dass ich nach Syrien ziehen möchte. Erstens kostet das einiges an Geld, Einsatz (Sprache lernen etc.) und vor allem möchte ich nicht zu den Zuständen ziehen, von denen sie, aus guten Gründen, flüchteten.

        Ist also echt ein ziemlich – naja, wie soll man es ausdrücken – dümmlicher Kommentar von dir @10010110. Aber von Eurer Ecke ist man auch nicht viel Intelligenz gewohnt.

        Das alles hat auch nix damit zu tun, dass diese Menschen wohlerzogen sind und z.B. ein „Guten Tag“ erwidern, was man bei den wenigsten Hallensern erlebt. Übrigens ein Phänomen, dass tatsächlich vor allem im Raum Halle zu beobachten ist, was auch vielen Bekannten von mir, aus anderen Regionen Deutschlands, aufgefallen ist.

  3. Zeitzeuge_ww3 sagt:

    US-Terror Welcome

    Ja wie jetzt? Die Refugees Welcome Bläcker blenden die Ursachen der Massenflucht aus, und die liegen in dem Terror, der von den Transatlantischen Faschisten in die Welt gebombt wird. Wer wissen möchte, warum es ein ISIS gibt, dem kann leicht geholfen werden: das ist eine Proxy-Armee, ähnlich Al-Quaida, gesteuert und aufgebaut von Geheimdiensten und Militär. Die logische Konsequenz wäre eigentlich, alle F.linge in Schiffe verfrachten und in die Länder zu schicken, die dafür verantwortlich sind: USA, Israel, Türkei und Saudi-Arabien. Zumindestens denen die massiven Kosten in Rechnung stellen. Ergo: wer Refugees Welcome unhinterfragt schreit, findet an dieser kaldestinen Praxis nichts schlimmes und ist somkt ein Befürworter dieser barbarischen Praxis der transatlantischen Faschisten.

    • Spiegelleser sagt:

      Welchen Unterschied (für die Flüchtlinge) macht es, ob die verblendeten „Bläcker“ ihren Willkomensruf hinterfragen oder nicht?

      Weder in den USA noch in Israel und Saudi-Arabien (übrigens auch nicht in der GUS!) werden nennenswert Flüchtlinge untergebracht, also landen sie sowieso hier.

      • Zeitzeuge_ww3 sagt:

        1. Welchen Unterschied (für die Flüchtlinge) macht es, ..

        Einen gewaltigen! Gerade die Leute, die den Terror der US-Faschos am eigenen Leib erlebt haben (ca.20% der F.linge) wären ideale Partner im Kampf gegen diesen globalen Faschismus – aber da die selbsternannten ‚antiFasschisten‘ aus ideologischen Gründen ihre Augen vor der Realität verschliessen und im blinden Aktionismus verharren, werden sich gesellschaftspolitisch gesehen die Gräben vertiefen, anstatt dass ein effektiver Widerstand erfolgt. Somit sind diese ‚anti-Faschisten‘ und ‚Gutmenschen‘, ohne es zu wissen, Wasserträger und Erfüllungsgehilfen dessen, was sie vorgeben zu bekämpfen.

        2. übrigens auch nicht in der GUS!
        die GUS sind die einzigen, die diesem Treiben der US-Faschisten effektiv Widerstand leisten, und das sogar Völkerrechtlich konform – im Gegensatz zur westlichen Wertegemeinschaft©. Durch das ‚Stalingrad 2.0‘ dass Putin den IS(US) Terroristen in Syrien nicht nur versprochen sondern auch bereitet hat, hat er uns in €uropa mind. 10 Millionen weitere F.linge erspart – der Versuch deinerseits, den Russen hier eine Schuld an der Migrationswaffe anzudichten ist absurd.

        Ursache und Wirkung – im Angesicht der Rückverdummung der Massen ein Gut, dass es gilt zu zerstören. So offensichtlich tyrannisch wie die Türkei oder Nordkorea kann der Wertewesten nicht vorgehen – das wird via Salamitaktik und alternativloser transatlantischer Gleichschaltung dem Volk untergejubelt. Stück für Stück, bis der Point of no Return überschritten ist. Wage es ‚Neger‘, ‚Zigeunerschnitzel‘, ‚AfD‘, ‚Migrationswaffe‘, ‚die 9-11 Lüge‘, … öffentlich zu sagen – du wirst als Ketzer (Verschwörungsspinner) verunglimpft und verbal ins rechte Lager geprügelt.

        Schöne neue Welt.

        • Spiegelleser sagt:

          Bist du nicht auch ein Teil der westlichen Wertegemeinschaft? Nutzt du nicht sogar die Infrastruktur der „US-Faschos“ für Entwicklung und Verbreitung „deiner“ Theorien?

          Denk mal drüber nach!

          • Zeitzeuge_ww3 sagt:

            Argumente ausgegangen, dass du dir ad Personam solchen Bllsht. aus den Fingern saugst?

            Meinungsfreiheit schreien und wenn einer sie nutzt ‚Majestätsbeleidigung‘ bläcken. Manohman, vergiss es.

    • Sebastian Orlach sagt:

      Ich hoffe es kommen noch mehr. Würde mich vor allem auf den Nachzug der Familien sehr freuen!

      Wie gesagt, sehr angenehme Menschen. Das braucht Halle! Keine WW3-Unken!

      • Zeitzeuge_ww3 sagt:

        die Stasi2.0 will Infos?

        VSA – Terrorstaat
        Imigranten hast du satt
        dafür bombst du von Deutschen Boden
        niewieder ohne uns
        Heil Merkel
        Heil Bush
        Heil Obimbo

        Laternenorden für euch Pfotzen

      • 10010110 sagt:

        Über solche Aussagen kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Naiv bis zum geht-nicht-mehr.

        • Sebastian Orlach sagt:

          Und gastfreundlich sind sie! Mit wievielen warst du schon direkt zusammen? Also ich kann immerhin schon von 10 berichten, mit denen ich Kontakt habe und bei denen ich zu Hause war, die mich fürstlich bewirtet haben und sehr sehr nett sind.

  4. Spiegelleser sagt:

    Hä? War das zu komplex?

    Du lebst in der Bundesrepublik (oder wie auch immer du das staatstheoretische Konstrukt nennst) und bist somit Einwohner oder wenigstens Bewohner einer geografischen Gegend, in der z.Z. kein bewaffneter Konflikt dafür relativ hoher Wohlstand herrscht. Der Hauptgrund für „F.linge“ aller Art, hierherzukommen. Auch die kriminellen.

    Du informierst dich sicherlich bei unabhängigen und konterrevolutionären (auch hier gern eigene Begriffe wählen), jedenfalls nicht gelichgeschalteten Mainstream-Medien und Lohnschreibern. Die findest du aber im Internet. Das ist nunmal, ob du willst oder nicht, eine US-Fascho-Entwicklung, die auch nach wie vor von den US-Faschos dominiert, wenn nicht sogar reguliert, auf jeden Fall aber überwacht wird.

    Dein Verbreitungsweg ist der gleiche. Die Geräte, die du dafür nutzt, stammen alle aus dem „Imperium“. Sämtliche Technologie, die für „deine“ Theorien notwendig ist, stammt von „Wasserträgern“ und „Erfüllungsgehilfen“.

    Somit bist du selbst auch nur ein kleiner verblendeter und vor allem inkonsequenter Mitläufer.

    Und eine Bitte: Wenn du intellektuell wirken möchtest, indem du Fremd- und Lehnwörter Sprachen einbaust, bemüh‘ dich doch wenigstens, sie richtig zu schreiben bzw. vollständig zu kopieren.

    • Zeitzeuge_ww3 sagt:

      Deine Prämisse ist falsch, um dir das zu verdeutlichen: du benutzt doch auch Autobahnen, muss das ich weiter ausführe(r)n?

      Bitte, mit deiner billigen Eristik kannst du mich nicht aus der Reserve locken, du nicht!

      Dein Demokratieverständnis ist, wie du eindrucksvoll beweist, im Mittelalter stecken geblieben – alles weitere mit dem berühmten Zitat:

      mit Schweinen soll man sich nicht prügeln, selbst wenn man gewinnt, das Schwein liebt es sich im Dreck zu sühlen.

      • Spiegelleser sagt:

        Na offensichtlich reicht es doch. Aber Reservist warst und wirst du nie.

        Weil ich Autobahnen nutze, bin ich eben kein konsequenter Antifaschist (bzw. „antiFasschist“). Gut. Aber weder habe ich behauptet, einer zu sein, noch verlange ich von anderen, „die Augen zu öffnen“ und meinem Beispiel zu folgen.

        Du hingegen hältst deine abstrusen Theorien für richtig und wahrscheinlich auch für schlau. Du bezeichnest andere als Faschisten und machst aber gleichzeitig bei ihren Vorhaben mit. Das ist eben kein konsequenter Widerstand.

        Du bist nur ein keyboard warrior.

        • Zeitzeuge_ww3 sagt:

          Du gibst also zu, dass die USA (genauer der militärisch-industrielle-finanz-Komplex) die Massenmigration benutzen, um €uropa zu destabilisieren und in einen Krieg mit Russland zu treiben. Wunderbar.

  5. Zeitzeuge_ww3 sagt:

    @Speichellecker:

    Du bestreitest also nicht, ein dummes Arschloch zu sein und für die Faschisten aus Übersee hier im forum die Kritischen Geister auszuspionieren.

    du Betonkopf, auf der Strasse hättest du längst eine Packung Fuckback in deiner verlogen Fresse, du Kackpfotze. Ich mach dich Tot du Stück menschlicher Giftmüll. Verpiss dich dich von meinem Planeten

  6. Spiegelleser sagt:

    Willy Winzig der Dritte ist offiziell geplatzt. Das ging schnell!

    Pfotze kannte ich auch noch nicht. Süß.

    • Sebastian Orlach sagt:

      Tja, ich bin ein wenig enttäuscht von Enrico.

      Also 10010110 kann man ja noch zu den „moderaten“ und „besorgten“ Bürgern zählen, aber Zeitzeuge_ww3 ist ja so dermaßen rechts und mit verdrehtem Gedankengut beseelt, dass ich mich frage, wie man so etwas dulden kann.

      • 10010110 sagt:

        „Besorgt“ macht mich allein die Naivität der unreflektierten Willkommensklatscher. Ich habe weder etwas konkretes gegen noch für Flüchtlinge/Ausländer. Aber wenn ich ideologiegefärbte Schönrederei sehe, dann kriege ich Wut im Bauch. Und deine ideologische Prägung lässt dich Dinge anders wahrnehmen als sie womöglich sind (in diesem Fall, dass (alle) Hallenser unfreundlich und (alle) Syrer freundlich sind und wir deshalb noch mehr Syrer hier brauchen).

        Weiterhin finde ich schon, dass man Kommentare wie den wutentbrannten von Zeitzeuge_ww3 dulden und stehen lassen sollte, nicht einfach löschen und so tun sollte, als hätte es ihn nie gegeben. So sieht man erstens was tatsächlich so vor sich geht, statt nur eine heile Diskussionswelt vorgesetzt zu bekommen, und zweitens sieht man, woran man bei einer Person ist.

  7. Wolfgang sagt:

    Kann Sebastian Orlach nur zustimmen. Da überlegt mann sich eigene Beiträge.

  8. mirror sagt:

    Es müsste doch möglich sein, so ein wichtiges Thema ohne Emotionen zu diskutieren und sachlich Argumente auszutauschen.

    Aus Sicht der Kommune sind fast alle Rahmenbedingungen von Land, Bund und EU vorgegeben. Die Kommune sollte allerdings n.E. intensiv darauf hinwirken, dass der Anteil an Wirtschaftsflüchtlingen konsequent abgeschoben wird. Gerade im Hinblick auf die im Vergleich zu anderen Regionen immer noch ausgesprochen schlechte Situation auf dem Arbeitsmarkt, kann nicht von einer Zuwanderung in den Arbeitsmarkt sondern von einer Zuwanderung in das Sozialsystem für die Gruppe ausgegangen werden. Die bei der Kommune verbleibenden zusätzlichen Kosten fehlen über Jahre an andere Stelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.