Auch Freie-Wähler-Stadtrat Johannes Menke ist geimpft

Das könnte dich auch interessieren …

38 Antworten

  1. ossi123 sagt:

    Wen juckt das?

  2. Magnetton-Schatulle sagt:

    Aaaalso – wenn ich geimpft worden bin und dergestalt zum halleschen IMPF-ADEL gehöre – darf ich hier dann auch 10.000 Zeichen ablassen?
    Übrigens danke für die Aktualität!

  3. JM sagt:

    Was ne Schlammschlacht!

    Wie kam der ASB denn nur darauf ihn anzurufen? Den anonymen Anrufer kann man doch anhand von Dienstplänen ausfindig machen.

    Und nein, auch Gruppe 3 berechtigt nicht vor allen anderen dran zu sein.

    Ich kann diese Leute nicht mehr ertragen! Es ist keine Privatsache, denn aufgrund ihres Amtes wurden sie bevorzugt benachrichtigt!

  4. Ich sagt:

    Am 20.01.2021 auf die Liste gesetzt und am 22.01.2021 vom „Zufallsgenerator“ ausgewählt … hier sollte jemand Lotto spielen. Und dies ist nicht als Kritik an der oben genannten Person zu verstehen, sondern an der Ad Hoc Liste.

  5. Was war denn das? sagt:

    Ja, ja.
    In der deutschen Geschichte gibt es ganz viele Fälle wo Personen sich an nicht’s mehr erinnern können.
    Muss man vielleicht mal etwas nachhelfen damit die Erinnerung wieder kommt.

    • dicker sagt:

      unwissenheit schützt vor strafe nicht. Die verraten sich nicht gegenseitig.

      Ich binn 68. ,Diabetiker. , Lungenkrank usw und drängle mich nicht vor.
      bin Stoltz auf mich. Wolllte mir per internet Thermin erteilen lassen.
      Binn durchgefallen. weil nicht alt genug . keine Beziehung vorhanden

  6. Martin Huber sagt:

    Ich wäre auch gerne angerufen worden, leider heiße ich nicht Menke

  7. Taks sagt:

    Na und, dann ist er eben geimpft. Ist doch nicht schlimm, wenn ers überlebt hat

  8. Schweinehund sagt:

    Jetzt ist es also so, dass ein Rechtsanwalt die geltende Impfverordnung nicht interessiert – deren Grundsätze überall in der Presse vebreitet wurden – und nunmehr einen aufgeblähten Text schreibt, ohne sich für irgendwas zu entschuldigen – er ein Opfer ist. Seltsam, warum er seinen Impfanspruch dann nicht schon vorher durch Gerichtsbeschluss geltend gemacht hat., wenn er seine Impfung für achso dringend hält. Seltsam, warum er glaubt, er sei als vollkomen unwichtiger Stadtrat vorzüglicher zu behandeln als anderen Risikogruppen.

  9. Faktencheck sagt:

    Seine Einlassung ist absolut nachvollziehbar. Gerade die Kritik seitens Herrn Tullner, der sicherlich zusammen mit Andi Scheuer um den Platz 1 im Inkompetenz-Ranking kämpft, sehe ich ähnlich. Und an die ganzen Kritiker. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ihr anders gehandelt hättet. Wenn ich nicht schon geimpft wäre, hätte ich die Möglichkeit genutzt wenn mir jemand sagen würde, dass der Impfstoff sonst vernichtet wird. Kritisiert mal lieber die Leute aus Kategorie 1, die offensichtlich ihre Impftermine verstreichen lassen.

    • Sören Thorben sagt:

      Noch so ein Wiegand-Troll. Wenn man seit Wochen keinen Impftermin für einen betagten impfwilligen Angehörigen bekommt und muss sich einen derart niederträchtigen Scheiss bieten lassen…

    • Beobachterin sagt:

      Deine Impfung scheint starke Nebenwirkungen zu haben oder ist es Demenz? Da Du ja schon geimpft bist, musst Du ja in Kategorie 1 gehören oder hast in der Impflotterie bei Glücksgöttin Gröger gewonnen! Wer sagt denn, dass Impfstoff vernichtet werden muss? Die, denen man eh nix mehr glaubt! Dein letzter Satz ist eine Verhöhnung sonders gleichen! Ich würde mich schämen!

    • die Ehrlichen sagt:

      Hier geht es nicht um andere, hier geht es nur um RA Menke. Auch wenn dieser in seiner Erklärung auf andere verweist, spielen andere überhaupt gar keine Rolle.
      Er hat mit seinem Artikel nur bewiesen, dass ihm Anstand und Moral fehlen. Die Ausführungen sind eines Stadtrates, der seine Wähler vertreten will einfach unwürdig.
      Anstand und Moral würde bedeuten, ja ich habe einen Fehler gemacht, es war zu verführerisch.

    • Skandal sagt:

      Das sind ü80 -jährige!!!
      Da kann immer gesundheitlich was sein!
      Bischen blöd im Kopf?

  10. M.D. sagt:

    So eine lange Ausrede habe ich lange nicht gelesen.
    Einfach nur Abscheulich was für ein Schmierentheater in der Stadt abgespielt wird.
    Da passt natürlich auch ein Tom Wolters gut rein.

  11. Beerhunter sagt:

    Und vor allem🤔wer profitiert von diesem Skandal🤔wer sind die anderen ,die eventuell unberechtigt eine Impfung erhalten haben🤔 Fragen über Fragen 🤔😉

  12. SusiSorglos sagt:

    Einfach mal eingestehen, das es moralisch nicht in Ordnung ist und Reue zeigen. Mann, Mann, Mann so zeigt Ihr dem Bürger nur, das Ihr Euch mit dem gemeinem Volk nicht auf eine Stufe stellen wollt.

  13. 😮 sagt:

    Aha, ein Rechtsanwalt war rechtlich nicht informiert 🤦 Alles klar. Egal, die Aktion ist eh gelaufen.
    Und nun ist jegliche Diskussion und Aufregung überflüssig. Wir wissen ja jetzt, dass alles rechtlich nicht zu beanstanden ist. Damit ist kein Grund für einen Rücktritt vorhanden.

  14. Insider sagt:

    Interessanterweise warteten einige Pflegekräfte im Martha-Haus am 22.1. noch auf ihren Erstimpfungstermin, den sie dann am 28.1. erhalten haben (es gab über 60 Nachmeldungen). Auch im angeschlossenen betreuten Wohnen hätte man sicher noch einige Mieter gefunden, die mindestens Risikogruppe 2 gewesen wären.

  15. Ted Striker sagt:

    Unbekannte Handy-Nummer zurückrufen? Bei der Geschichte würde er auch glatt auf den Enkel-Trick reinfallen.

  16. Leonberger sagt:

    Na Menke da ging die Düse, die Recherchen kamen dir immer näher,
    also Frontalangriff und sich rechtfertigen. OB Wiegand hat dich auf die
    Liste gesetzt und das nenne ich käuflich. Sag, von deinen 5 Kriterien,
    waren da auch Eigennutz und Nebelhirn dabei ? Du bist es nicht würdig
    die Interessen der Hallenser zu vertreten.

  17. Wahlmündig sagt:

    Ist er RA oder ist er Geschichtenerzähler? Warum schreibt jemand eine so lange Rechtfertigung ? Es fehlt nur noch das Entschuldigungsschreiben der Eltern!
    Spaß beiseite: sehen so unsere Volksvertreter aus? Nicht ehrlich, keinen Anstand oder Moral. Wer hat den überhaupt gewählt?
    Er will doch die Interessen aller Einwohner vertreten ….. und das sieht so aus???

  18. Haha sagt:

    Also ich glaube dem Menke. Das hat er doch so schön geschrieben. Dazu hat er Zitate eingefügt und den Ablauf von seinem Mittagessen und seine Telefongewohnheiten so schön im Detail beschrieben.
    Er sollte einen Orden für Erklärungen erhalten ….. ob sie stimmen oder auch nicht.

  19. Skandal sagt:

    Sie sollten sich was schämen Herr Menke!!!
    Schön dem Wiegand alles nachgeplappert, schön auswendig gelernt, fast identisch!
    Sie sind nun mal Katekorie 3!!!! Ohne wenn und aber! Ich wiederhole: Katekorie 3!!!

    Scheiss Bonzenvorteile wie zu DDR – Zeiten!
    Und Bildungsminister Tullner muss von gar nichts ablenken! Sie sollten vielmehr an Wiegand denken, der schon mal wegen Bevorzugung von Personen aus seinem näheren Umfeld vor Gericht stand! Sprich auch Vetternwirtschaft!!!
    Das muss endlich ein Ende haben, er macht sich doch bei jeder Pressekonferenz lächerlich!!!
    Er windet sich wie ein Aal, statt Fehlverhalten einzuräumen!
    Selbst Leute aus Ihren Eigenen Reihen sagen, dass seine Behauptungen nicht stimmen!
    Ständig wiederspricht er seinen eigenen Aussagen!!!
    Kam doch heute bei der PK raus, dass mind. 2 Personen nicht angerufen wurden, am Tag seiner Impfung! ( Kategorie 1!!!)
    Mir kommt es so vor als wenn Herr Wiegand Gott spielen wollte und er zu entscheiden hatte, wer eine Impfung bekommt, vom Überbleibsel!
    Warum nur Amtsträger???Wieso ruft er persönlich an? Auch wenn Sie sagen aus einem Gespräch heraus, hätte er Sie gefragt wegen der Impfung. Andere haben ja zugegeben auch diesbezüglich, von Ihm pesönlich angerufen worden zu sein!!!!
    Wenn hier nicht endlich aufgeklärt wird, findet sich die Bevölkerung von Halle bald vor Ihrem Ratshaus wieder!!!
    Dann scheissen die Leute auch auf Ihre Coronaregeln, denn Sie halten sich auch nicht an Ihre Vorgaben!!!

  20. Pittiplatsch sagt:

    Sonst immer oberschlau und wo es um Leben und Tod geht – ja davon habe ich nichts gewusst 😂😂😂 was für einen Moral- und Sittenverfall erleben wir gerade 😢😓😢 erbärmlicheres hab ich seit langem nicht mehr gelesen.

  21. Nicky Nickname sagt:

    Der Menke kann mit Meerheim u. Kreutzfeldt eine neue Fraktion gründen:
    Die Geimpften :Freiheitlich – Sozial – Ökologisch , Fraktion ohne Eigennutz.

  22. Stefan Hellem sagt:

    Daß man die Impfverordnung herbeten können muß, verlangt keiner. Wenn mir aber eine in keinem dienstlichen oder persönlichen Verhätlnis zu mir stehende Person mitteilt, mich auf eine Liste von zu Impfenden setzen zu wollen, sollte das einen Rechtsanwalt und Stadtrat schon nachdenklich machen. Das war der Fehler, sehr geehrter Herr Menke, weniger das Handeln am Impftag selbst. Niemand lebt im luftleeren Raum. Er sollte dann wenigstens nicht als Kommunalpolitiker tätig sein.

  23. R.Z. sagt:

    Tolle und lange „Ansprache“. Ein schlechtes Gewissen scheint Herr Menke nicht zu haben. Und sollte dennoch mal eines da gewesen sein, dürfte durch die Niederschrift der „Sachlage“ hier dieses auch weg sein.

    Ohne Worte. Diese permanenten Ausreden sind nur noch ärgerlich. Einfach mal zugegen, dass man was „falsch“ gemacht hat. Nicht mal das ist möglich.

    Die Damen und Herren sitzen doch nun schon an der (Info-)Quelle und wollen einem dann erzählen, dass sie keine Schuld trifft.

    Das mindeste wäre ein Disziplinarverfahren, aber der „Disziplinarchef“ hat sich auch impfen lassen. Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

  24. Dr. med. Jürgen Metzner sagt:

    Sehr geehrter Herr Menke, ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Bemühen, den Sonderstadtrat, vogesehem am kommenden Montag, per Gerichtsbeschluss nicht stattfinden zu lassen. Gibt es für die gewählten Vertreter unserer Stadt in dieser komplizierten Zeit, Corona-Pandemie, Impfstoffmangel und Organisation der Impfungen, nichts Wichtigesres zu tun, als sich tagelang mit dem frühzeitigen und vielleicht nicht korrekten Impfzeitunkt des OB und einiger Stadträte zu befassen? Aus meiner Sicht sollten exponierte Personen mit einer Vielzahl von Bürgerkontakten, darunter auch mit Corona-Infizierten, sehr wohl so früh wie möglich durch die Impfung geschützt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.