AWO Sachsen-Anhalt fordert: Eine Impfpflicht, die sich auf einzelne Berufsgruppen reduziert, darf es nicht geben

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Oha! sagt:

    Unfassbar! Der besonderen Verantwortung gegenüber den zu Pflegenden ist man sich anscheinend nicht bewusst.

  2. ... sagt:

    „die Vorsitzende des Präsidiums der AWO in Sachsen-Anhalt, Barbara Höckmann…ob zwei Pikser für jeden Menschen nicht zumutbar sind, wenn ein Impfstoff Leben retten kann, aber das Virus Menschen tötet.““

    Diese Dame ist für diesen Posten nicht geeignet. Übrigens KANN das Virus töten, tut das aber nur in wenigen Prozent aller Infektionsfälle.

  3. Jerry sagt:

    Es ist einfach nur noch lächerlich mit dem impfen. Jeder denkt mit dieser Pflicht gehen die Zahlen runter. Durch eine solche Impfung minimiert man die schwere des Verlaufs der Krankheit, aber jeder kann weiterhin an corona erkranken und es unkontrolliert verbreiten. Und dann wenn der Wirkstoff nachlässt bricht es wieder aus. Man sollte für jeden eine Testpflicht ausrufen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.