Betrugsvorwürfe gegen Sportparadies-Investor

Das könnte dich auch interessieren …

16 Antworten

  1. Yvonne Winkler sagt:

    Und was bringt es, das jetzt von BILD abzuschreiben? Skandal?

    • McPoldy sagt:

      Ist doch klar, da der vollständige Name da steht artet es in eine Rufmordkampagne aus.

    • Der Zinker ist wieder da sagt:

      Na du hast doch auch die Karte gehoben, als ihr Förder-Millionen in die Ruine gepumpt habt. Da ist das durchaus ein hallerelevantes Thema. Und ein weiterer Stadtratskollege war sogar im Mitwirkungsverbot.

      Haste da jetze Düsengang? Oder was soll deine Frage?

    • g sagt:

      na frau winkler wollen wir lieber alles unter dem Teppich halten ?? ja die böse bildzeitung …
      ich kann ihnen sagen was das bringt das Thema bleibt im Gespräch .. nicht ganz unwichtig jetzt wo sich der Stadtrat im „Wahlkampf“befindet.

      es ist aktuell schon sehr auffällig wer sich hier alles so aus dem sr zu wort meldet

  2. 10010110 sagt:

    Der Hintergrund mit den Fördermitteln würde mich mal interessieren. Gibt’s dazu einen verwandten Artikel?

  3. McPoldy sagt:

    Moment Ärzte stellen gefälschte Rezepte aus, die wer auch immer in ner Apotheke einlöst? Scheinbar sind hier die Ärzte die Betrüger und die die die Apotheke mit den Rezepten besucht haben und die die Rezepte eingelöst haben. Der Apotheker und die Krankenkassen sind da eher die Betrogenen.

    • Seb Gorka sagt:

      Es gibt in der unfassbar mysteriösen Welt der Kriminalität auch Fälle, wo zwei oder sogar noch mehr Täter an einer Straftat beteiligt sind. Das können – glaubt man den Experten in ihrem Elfenbeinturm bzw. Revierkommissariat – auch Apotheker sein. Ganz fantastisch wird es, wenn mehrere Personen an mehreren (Straf-)Taten beteiligt sind, aber nicht alle an den gleichen und in derselben Konstellation! Jetzt kommt die Krönung: Manche sind nicht völlig blöd und versuchen, dabei nicht entdeckt zu werden!

      Aber mal aus Neugier: Wie betrügt denn in deiner Vorstellung ein Arzt einen Apotheker mit gefälschten Rezepten? Und vor allem warum?

  4. Bürger sagt:

    Wenn Subventionen an Firmen ausgereicht werden, warum prüft man nicht die Vermögenslage bei ihren Inhabern? Diese Frage wird sich der Stadtrat gefallen lassen müssen. Immerhin ist es derselbe Stadtrat, der sich in Sachen Wiegand doch sehr um unnötige Ausgaben sorgt.

    • Seb Gorka sagt:

      Woher weißt du, dass die Vermögenslage der Inhaber von Firmen, an die Subventionen ausgereicht werden, nicht geprüft wird?

      Wann stellst du diese Frage im Stadtrat?

      • Bürger sagt:

        Spinne dir mal keinen ab. Ein Steuerbescheid musste er nicht vorlegen. Das ist praktisch ein Skandal, wenn mann wissen könnte, dass er Leipzig Ärztehausmogul ist.

        • Seb Gorka sagt:

          Also weißt du es nicht. Das kam nicht überraschend. Woher weißt du nun, dass er keinen Steuerbescheid vorlegen musste? Dass du nicht weißt, dass der nicht viel über das Vermögen aussagt, ist ja deutlich. Wahrscheinlich hast du noch nie einen Steuerbescheid gesehen. Da ist es höchst zweifelhaft, ob du auch nur im Ansatz fundierte Aussagen zur Vergabe von Subventionen treffen kannst.

          Immerhin scheinst du zu wissen, was ein „Leipzig Ärztehausmogul“ ist. Damit bist du allen anderen voraus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.