Betrunken auf dem E-Scooter und dem Fahrrad

Keine Antworten

  1. 07 sagt:

    Schon wieder betrunken gefahren? Anscheinend sind die Strafen mit hoch genug

  2. Bett sagt:

    Die Strafen sind eindeutig zu lasch

    • Bierflaschensammler sagt:

      Wieso? Steht denn irgendwo, dass die Personen bereits einschlägig vorbestraft sind? Allein die Einziehung des Führerscheins und der Verlust der Fahrerlaubnis für mindestems 6. Monate als Nebenfolge werden die meisten Trunkenheitsfahrenden schon vor einer Wiederholung abschrecken.

  3. 10010110 sagt:

    Beschwert euch bei Andi Scheuer, der blockiert seit einem Dreivierteljahr eine StVO-Novelle, wo auch höhere Bußgelder vorgesehen sind – weil der Entzug der Fahrerlaubnis für einen Monat bei zu schnellem Fahren ja angeblich gleich die Existenz zerstören würde. Allerdings wurden in den oben beschriebenen Fällen auch Führerscheine eingezogen – ist das da etwa auf einmal zu lasch?

  4. ???? sagt:

    Ich bin erschreckt, weil ich mich frage wo die sich betrunken haben? Von zuhause aus fährt doch keiner besoffen mit so einem Roller los, und alle Gaststätten sollten doch zu sein? Was wäre da erst das Ergebnis, wenn die abendlichen Rollerfahrer / Radfahrer in Normalezeiten angehalten und kontrolliert würden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.