Drastische Verluste bei der Vergnügungssteuer

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. SHG Glücksspiel Halle (Saale) - Game Over sagt:

    Das Land weiß schon, woher diese Einnahmen kommen? Mehrheitlich von Spielsüchtigen und Menschen mit problematischen Spielverhalten.
    Durch die zeitweise Schließung von Spielbanken und -hallen haben sich viele Spielsüchtige und Menschen mit problematischen Spielverhalten selbst entschleunigt. Dadurch wurden Kosten von Therapien und nachhaltige Kosten gespart.

  2. theduke sagt:

    Ergänzend sollte hier erwähnt werden, dass die Vergnügungssteuer nicht nur aus „Spielbanken und Spielotheken“ kommt.
    Hierunter fallen auch Tanzveranstaltungen (also Discos) und Veranstaltungen von Sexdarbietungen jeglicher Art (also „Puffs“).
    https://m.halle.de/Publications/3829/sr203_1.pdf

  3. ???? sagt:

    @SHG Glücksspiel Halle (Saale) – Game Over
    „Durch die zeitweise Schließung von Spielbanken und -hallen haben sich viele Spielsüchtige und Menschen mit problematischen Spielverhalten selbst entschleunigt.“
    Das wäre schön wenn dieser Effekt einträfe, doch ich glaube die online – Zockerei machte dadurch einen Boom wie nie zuvor. Leider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.