Fiebiger-Obelisk auf der Würfelwiese vermüllt

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Avatar Andre sagt:

    Also ich kann die Aufregung um liegengelassen Müll nicht verstehen. Die dort grillen und ihre Freude ausgelassen mit Gleichgesinnten teilen sind meine ich sehr intelligente Menschen, die auf ihrem beruflichen Gebieten bestimmt hervorragendes für uns alle leisten. Woher sollen die denn wissen, das der Müll weggeräumt werden muss. Da haben vielleicht Mutti und Vati bei der Erziehung etwas versäumt. Also nochmal, ich bitte um Nachsicht für die Umweltverschmutzer!!!

  2. Avatar Heide-Süd sagt:

    Die Leute haben es doch nicht anders gelernt. Wenn schon in diversen Kellerfenstern oder Vorgärten Kisten stehen mit dem Hinweis zu verschenken und sich darin auch nur Müll befindet, woher soll man wissen, dass Müll und aussortierte Sachen, die niemand mehr braucht in die Tonne gehören.

    • Avatar Nachbarn nerven sagt:

      Noch schlimmer, die Familien in unserem Haus zeichnen sich mittlerweile dadurch aus, dass der ganze Müll den sie nicht mehr brauchen oder der im Weg rumliegt auf den Hausflur gestellt wird. Von Spielzeug über Winter/Sommer Klamotten bis hin zum Hausmüll, den man scheinbar die drei Meter nicht mehr tragen kann. Und dann gibt es regelmäßig aushänge, dass was von diesem Müll weg ist. Was soll sowas?

  3. Avatar JM sagt:

    Am Obelisk sieht es jedes Wochenende so aus

  4. Avatar Tl sagt:

    Na gerade der hätte es nicht verdient vermüllt zu werden, Assis die so was machen, an ins Heim oder ausweisen

  5. Avatar Fakten, Daten, Hintergründe sagt:

    Das waren Knoblauchmittwochsanhänger, die seit 1871 wegen dem Verbot des Knoblauchmittwochraves sauer auf Fiebiger sind.

  6. Avatar BR sagt:

    Das hat der Herr Fiebigee echt nicht verdient.
    Aber den Müllschweinen ist es doch scheissegal, wo sie ihre Spuren hinterlassen; diese Asis kennen auch keinen Herr Fiebinger. Und das Ordnungsamt vor. auch nicht 🤔🤔

  7. Avatar Lernpsychologie sagt:

    Ein Jahr die Flächen sperren. Dann 2 Wochen schauen, ob es klappt. Usw. Vielleicht tritt ein Lerneffekt ein.

    • Avatar xxx sagt:

      Dann zieht die Müllkarawane einfach weiter und irgendwann besteht Halle nur noch aus abgesperrten Flächen. Vielleicht sollte man es genau andersrum organisieren: Nur noch in extra dafür eingerichteten abgesperrten Arealen ist das öffentliche Saufen und „Feiern“ erlaubt. Der Müll, der dort liegenbleibt, wird natürlich NICHT entsorgt, dafür sind die Müllsäufer selbst verantwortlich und wenn sie ihn liegenlassen, dann wird das Saufumfeld mit der Zeit immer passender.

  8. Avatar Naja... sagt:

    Ist das wirklich noch eine Nachricht wert? Es müsste eigentlich jeden Samstag- und Sonntagmorgen heißen: „Plätze und Parkanlagen in Halle wieder vermüllt.“ Auch auf dem Uniplatz vor dem Audimax sah es wieder chaotisch aus. Es scheint bei der Stadtverwaltung aber niemanden zu interessieren.

  9. Avatar Rj sagt:

    Baut da mal Kameras auf dann habt ihr die und dann zeigt die uns mal in der Zeitung, solange das unterbleibt schmeißen sie immer widert ihren Müll anonym dahin, was für herrliche Gesetze

  10. Avatar Maria45 sagt:

    Das sind die Klimakämpfer.

  11. Avatar Früher war alles besser sagt:

    Na wenn unsere zukünftige Elite feiert dann kann es halt so aussehen. Zuhause haben Mami und Papi aufgeräumt oder die Putzfrau. Sie haben es einfach nicht gelernt die kleinen Racker und Dauerstudenten. Aufräumen können doch die anderen.

  12. Avatar #anwohner sagt:

    Also die asi Kids, die bei uns zwischen rathenauplatz und August Bebel Platz die Sterni-flaschen zerdeppern, gehören hoffentlich nicht zur „Elite von morgen“ 😂😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.