“Keine Übergangsfrist”: auch schon ausgestellte Genesenbescheide nur 90 Tage gültig

Das könnte dich auch interessieren …

75 Antworten

  1. west sagt:

    nach 90 tagen ist man*innen automatisch wieder krank…

    • Hallo sagt:

      Es geht nicht um Gesundheit.
      Es geht um Profit Macht und Kontrolle.
      Wir werden den Müll erst wieder los wenn die FDJ Sekretärin für Agitprop Angela Merkel ohne Funknetz mobil telefonieren (Video streamen) wird odet als Alternative die Lügenblase verlässt.

    • Opferer sagt:

      Nein.
      Man ist nach Einschätzung des RKI nicht mehr ausreichend vor einer Infektion geschützt.
      Deshalb gilt die Testpflicht wieder.

      Und außerdem ist infiziert nicht gleich krank. Aber das weißt Du sicher, lässt sich nur nicht querdenkerisch abkürzen

      • chrstn sagt:

        Glaubst du den Mist vom RKI eigentlich wirklich selber?
        Dann erklär mir wieso es in der Schweiz auf 12Monate hoch geht und hier um die Hälfte runter?
        Man kann übrigens noch besser abkürzen indem man Menschen in Schubladen steckt.

      • Hallo sagt:

        „Und außerdem ist infiziert nicht gleich krank“ aber in der Welt des Impfwahn schon.
        PCR Test besagt auch nicht infiziert .
        PCR Test besagt auch nicht infektiös.

      • Tim Buktu sagt:

        Das müsst ihr euch mal reinziehen: Das RKI erlässt jetzt gewissermaßen Verordnungen. Haben wir dieses Institut demokratisch gewählt? Das ist Rechtsbeugung. Willkommen in der Bananenrepublik Deutschland. Juristen mit Rückgrat bitte nach vorn und notfalls bis zum EUGH durchklagen. Es ist unglaublich, was sich diese Politamateure leisten.

        • A.Brothagen sagt:

          Aus der Sicht eines Ungeimpften dem lamgsam die Felle wegschwimmen!🤣

          • Ungeimpfter sagt:

            Wieso? Du hast offenbar nicht begriffen, dass sich für die Ungeimpften absolut nichts geändert hat. Die Geimpften (J&J) oder nicht geboosterten Geimpften und Genesenen werden verarscht.

          • Dr Stange sagt:

            Seltsam, dass dann aber nur die Ungeimpften deswegen rumheulen. 🤔

          • Ungeimpfter sagt:

            Ich weiß nicht, in welcher Blase du lebst, aber in meiner Firma haben einige Ungeboosterte und Genesene plötzlich ein Problem und einen ziemlich dicken Hals. Die Ungeimpften dagegen lächeln nur still vor sich hin.

          • Dr Stange sagt:

            Keiner dieser total wirklich existierenden „Kollegen“ in deiner „Firma“ jammert hier rum. Du hingegen ohne Unterlass. Wie „still vor sich hinlächeln“ klingt das alles nicht …

          • Ungeimpfter sagt:

            Also eigentlich jaule ich nicht rum, warum auch? Ich habe @A.Brothagen lediglich darauf hingewiesen, dass sein Verweis auf die Ungeimpften falsch ist, weil es sie nicht betrifft. Zusammenhänge, verstehendes Lesen usw. ? Nicht dein Stärke, oder?

          • Dr Stange sagt:

            Also „eigentlich“ jaulst du und das sehr viel, sehr laut und sehr lange. Mag sein, dass du das gar nicht mitbekommst.

    • Hazel sagt:

      Nee, ungeimpft………………LOL

      • Geboostert in Halle sagt:

        Genau, die Genesenen zählen nach 3 Monaten als „Ungeimpfte“, egal ob sie vorher schon vollständig geimpft waren!
        Es ist eine Endlosschleife!
        Wir kommen schon noch dahin, dass wir aller 3 Monate ’ne Impfung kriegen! 🙄
        Immer rein, die Pharmaindustrie freut sich!

        • hingesehen, nachgedacht sagt:

          Kurz überlegen!

          Den Genesenenstatus erhält man, wenn man (nachweislich) eine Infektion hatte und die Viruslast (nachweislich) wieder zurückgegangen ist. Dieser Status ist nach Ablauf einer Frist nicht mehr gültig.

          Den Status „Geimpft“ erhält man, wenn man sich hat impfen lassen. Der kann ebenfalls begrenzt gelten, tut dies aber unabhängig vom Genesenenstatus.

          Bei 2G muss ein Genesenennachweis vorliegen ODER ein Impfnachweis. (oder beides) Wenn du als Geimpfter also erkrankst und wieder gesundest, bist du immer noch geimpft. Ansonsten wärst du vielleich sogar tot.

          Deine Aussage ist somit falsch. Bitte nicht weiter verbreiten! Danke.

        • naja nicht wirklich sagt:

          die Pharmaindustrie verdient viel mehr mit Covidpatienten auf der Intenesivstation und deren langanhaltender Medikation
          und niemand sagt dass du dich aller 3 Monate impfen lassen musst, es ist ne Empfehlung. Erst nach 9 Monaten läuft dein Impfzertifikat wirklich ab nach aktueller Regelung

          • UM sagt:

            Auch dann muss man sich nicht impfen lassen, wie man sich überhaupt nie impfen lassen muss. Letzte Impfpflicht (nicht: Zwang!) ist lange her.

            Aber die wollen halt rumheulen, egal worüber. Das ist wohl ein echter Zwang bei denen.

    • Frösi sagt:

      @west
      Würde mich mir blöd vorkommen diese Schreibweise zu verwenden.

      • Geiste in Brüder sagt:

        Mich nichts, dich nichts hat man sich daran*innen gewöhnt. Ist wie mit die Kommataversetzungsregelungen. Können manche schon nicht mehr ohne.

  2. Xxx sagt:

    Ich bin zwar geimpft, aber das grenzt an Willkür.

    • Hallo sagt:

      Einen Grippe / Hund zur Corona / Katze zu erklären ist von Anbeginn Willkürlich

    • Ingo sagt:

      Da es aber keine Willkür ist, ist ja alles gut.

      Da du geimpft bist, betrifft es dich erst recht nicht.

      Kannst dich natürlich trotzdem hysterisch im Internet aufplustern, wenn du nicht auf Arbeit musst. 🙂

    • theduke sagt:

      Dem stimme ich zu. Aus meiner Sicht nutzt man aktuell das geschaffene System aus. Hätte man vor Jahren die Influenza-Welle auch so genau überwachen können, hätte man vermutlich ähnliche Maßnahmen ergriffen, um eine Überlastung der Krankenhäuser zu verhindern. Nur ging es damals auch ohne Maßnahmen….

      • Hallo sagt:

        War rund zehn Jahre zuvor mit der Schweinegrippe geplant aber leider nicht durchzusetzen.
        Darum Rebranding von Grippe nach Corona.

      • Ammendorfer sagt:

        Die Influenza ist nicht so ansteckend, nicht so tödlich, hat weniger schwere Verläufe und ist viel leichter behandelbar.

        Wo warst du die letzten 20 Monate??

        • Hallo sagt:

          Weil man damals die Gesunden (asymptomatische) nicht erfasst hat?
          Zum zweiten Hongkong und Spanische.
          Zum dritten 60 Prozent Übersterbichkeit in der Ü80 Gruppe Januar 2021 als das große Spritzen begann.

        • theduke sagt:

          Es geht doch nicht um die letzten 20 Monate, sondern um die letzten 2. Aktuell ist bekannt, dass Omikron zu sehr viel weniger schweren Verläufen führt, als Delta. Wobei Delta ja schon schlimmer als die Ursprungsvariante eingestuft wurde. Die ganzen Maßnahmen beruhten doch ursprünglich darauf, dass man die Menschen vor dem Tod und Langzeitschäden schützen wollte. Wenn das mit Omikron nicht mehr der Fall ist, bleibt nur noch der Grund, die Krankenhäuser nicht zu überlasten. Und dass die Krankenhäuser überlastet sind, liegt an der Sparpolitik der letzten Jahren. Klar läuft ein Krankenhaus nicht wirtschaftlich optimal, wenn man ein Anzahl X an Reserverbetten dauerhaft vorhalten muss. Und hier lässt sich am einfachsten sparen.

          • Ammendorfer sagt:

            Du hast geschrieben:

            „Hätte man vor Jahren die Influenza-Welle …“ – also „Influenza“ und „vor Jahren“, nicht „Omikron“ und „die letzten 2 Monate“.

            Nicht immer alles durcheinander bringen! Dann hast du auch keine so groß0en Schwierigkeiten, die Zusammenhänge zu erkennen, die es gibt und nur die.

        • Frösi sagt:

          @ Ammendorfer

          25100 Verstorbene laut RKI in der Grippesaison 2018 , da war die Mortalität zwar auch außergewöhnlich hoch aber dennoch gab es vorher auch schon solche Situationen.
          Wo waren Sie die letzten 10 Jahre?

          • Ammendorfer sagt:

            Es sind nicht laut RKI 25100 in der Grippesaison 2018 verstorben. Das hast du falsch verstanden und/oder falsch abgeschrieben. Das wurde aber schon hundertfach erklärt, online, offline, in einfacher Sprache, mit Bildern.

            Ich weiß, dass du das alles nicht glaubst, weil du es nicht glauben willst. Aber denkst du denn, jemand glaubt dir, nur weil du hier rumpöbelst? Hast du damit schon jemals jemanden von deinen „Theorien“ überzeugt?

    • W.Holt sagt:

      Dann wandere aus.

    • Naja... sagt:

      Das ist keine Willkür in Bezug auf die Immunität gegen Omikron. Eine Ungleichbehandlung findet jedoch gegenüber den nur Geimpften statt. Man kann anscheinend aus Studien anderer Länder entnehmen, dass auch nach Booster nach 10-12 Wochen nicht mehr effektiv vor einer Infektion schützt.

      • OB Wohl sagt:

        „Anscheinend aus Studien anderer Länder“ sollte niemals die Grundlage für irgendeine Entscheidung oder Einteilung sein.

        Dann doch lieber „Meine Facebook Freunde haben ein Bild geteilt…“

  3. Djg sagt:

    Ich verstehe es auch nur nicht was dort beschlossen wurde, kann das mal einer erklären

  4. Gerald sagt:

    Wo sind die wissentschaftlichen Belege? Bitte keine Antwort wie das RKI schätzt ein.

  5. Alles nur noch verarsche sagt:

    🥱…ja sehr interessant.

  6. Raketenmann sagt:

    Dann fahre ich mal im Sommer in die Schweiz. Dort ist mein Genesenennachweis 9 Monate gültig. Bis letzte Woche war er noch ein Jahr gültig. Dies geschah auf Druck der EU. Hätte die Schweiz nicht nachgegeben, wären die Schweizer Genesenennachweise in der EU nicht mehr gültig gewesen. So geht Wissenschaft.

  7. Demokrat sagt:

    Der Bundesrat hat zugestimmt, dass RKI und PEI eigenständig über die Parameter für den Zustand „genesen“ oder „geimpft“ entscheiden dürfen. Die bereits verabschiedeten Verordnungen, in denen der Grad Grundrechtseinschnitte für Bürger von eben diesen 2 Zuständen abhängig gemacht wird, gelten indes weiter, sie werden also nachträglich während ihrer Laufzeit geändert, und zwar in diesem Fall ohne Parlamentsbeteiligung.
    Das bedeutet letztlich, dass Lauterbach durchgesetzt hat, dass zwei nachgeordnete Bundesbehörden ohne Parlamentsbeteiligung in die Grundrechte der bisher als „Genesen“ oder „Geimpft“ geltenden Bürger eingreifen dürfen! Das ist juristisch mehr als fraglich, selbst Haselhoff hat ja gestern bereis seine pauschale Zustimmung zu dieser Regelung nachträglich bereut. Die Tragweite war ihm wohl nicht bewußt. Eben alles Fachleute.

    Jetzt haben wir also das, was von den treuen Untertanen immer bestritten wird. Grundrechtseinschränkungen am Parlament und (neu) auch an der Regierung vorbei. Wie nennt man das doch landläufig?

  8. Daniel sagt:

    Erschreckend, mit welcher Willkür das RKI in dieser Sache agiert. Das Gesundheitsministerium hat sein Institut nicht mehr unter Kontrolle. Oder eher ist es so, dass wir von Idioten regiert werden, die nur von einer Minderheit ernst genommen werden. Psycho-Kalle ist da nur die Spitze des Eisberges.
    MAcht was ihr wollt, eine 4. oder 5. Impfung hole ich mir nicht mehr ab. Sobald draussen 15 Grad und Sonnenschein herrschen, ist diese Pandemie für mich vorbei. Ganz so, wie in vielen Ländern, die vernünftigerweise aus der Pandemie ausstigen und diese damit beenden. Die Pandemie kann nur zu Ende sein, wenn sie sozial beendet wird. Aber bei den Regelgeilen deutschen dauert das sicher noch etwas.

  9. 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

    Die besten Verschwörungstheorien und die größte Schwurbelei kommen immer von ganz oben.

  10. Thron und Altar im antiwissenschaftlich-lebensfeindlichem Bündnis sagt:

    Diese Regelung ist eine absichtlich-bösartige Verleumdung der jedem mitgegebenen natürlichen Lebenskraft.
    Diejenigen, die diese Regelung erdacht haben, bekämpfen proaktiv-strategisch das freie Leben.
    +++ Die Marktkirchenplakateure – „Impfen ist Nächstenliebe“ – sind Spalter des menschlichen Zusammenlebens, da sie das Zwangssakrament einer absichtlich aufgeblasenen Pandemie promoten. (Das Virus gibt es. Die Gefährlichkeit ist sehr bewußt ins Ungeheuerliche inszeniert, um Zwang und Unfreiheit etablieren zu können.) +++
    Eine Zeit ist angebrochen, in der uns die Obrigkeit in dauerhaftem, blödsinnigem Horror und fantastischem Grusel zu halten gedenkt.

  11. wissenistmacht sagt:

    Wenn du gesund bist oder eine Krankheit überstanden hast, sollst du kein Teil der Gesellschaft sein.
    Nur wer große Pharmakonzerne unterstützt, sein Leben freiwillig zur Verfügung stellt und nicht hinterfragt, warum nach einer Boosterung man so krank wird, darf auch mal schön Essen gehen.

    Das ist doch wahre Demokratie.

    • Hans-Karl sagt:

      Absolute Zustimmung!!!
      Eigentlich soll doch eine durchgemachte Infektion der beste Immunschutz sein, klingt für mich jedenfalls auch absolut logisch. Die verfügbaren Impfungen sollen doch deutlich schlechter schützen. Also alles zum Wohle der Pharmaindustrie und deren Aktionären.

    • Blubb sagt:

      Freut mich, dass Sie in ihrem Leben nur einmal eine grippale Infektion hatten! Alle anderen Menschen haben die durchaus jährlich. Aber ja es sind natürlich die riesen Pharmaunternehmen und nicht etwa sich ändernde Viren, die das nötig machen.

  12. Bürger für Halle sagt:

    Wie weltfremd, falsch und unsolidarisch – ich drücke mich hier sehr diplomatisch aus – die Gesinnung der Impfgegner sind, zeigen etliche obenstehende Kommentare. Aber haben sich die Impfgegner mal die Frage gestellt, dass sie selber die Ursache der Einschränkungen sind. Sie werden u.a. gemacht, damit nicht alle Ungeimpften auf einmal die Intensivstationen füllen. Alle anderen müssen es ausbaden. So unsolidarisch und antisozial sie agieren, haben sie sich bestimmt auch noch nicht gefragt, wie viele Menschenleben sie auf dem Gewissen haben. Wir haben es satt.

    • Asoziale entfernen (sich)! sagt:

      Die WISSEN, dass sie der Grund sind. Deswegen suchen sie ja so verzweifelt nach Ausreden und klammern sich so an all das, was ihnen bei facebook und Telegram vorgegeben wird!

      • Demokrat sagt:

        Ich spreche mal nur für mich: Mir geht es bei dieser Sache garnicht darum WAS beschlossen wurde, sondern lediglich darum, WIE es beschlossen wurde. Denn da wurde eindeutig das Parlament in der Frage von Grundrechtseinschränkungen ausgeschaltet. Da geht es um die Demokratie, irgendwann wird das auch bei dir ankommen. Hier jetzt die Ungeimpften weiter zu verunglimpfen, ist total weltfremd, denn das sind genau diejenigen, die die Änderungen ja garnicht betreffen. Für die verschlechtert sich nichts, absolut nichts! Denn jetzt sind die solidarischen Geimpften dran. Jetzt werden die verschiedenen Gruppen der Geimpften gegeneinander ausgespielt. Wirst du auch noch merken, denn irgendwann kommt auch eine Verordnung, die dich trifft. Die doppelt Geimpften haben sich bis letze Woche auch in Sicherheit gewähnt und gegen die Ungeimpften gehetzt. So schnell kanns gehen.

        • Asoziale entfernen (sich)! sagt:

          Niemand hat Grundrechte ausgeschaltet. Hör auf zu saufen.

          Wenn es dich gar nicht betrifft, dann spar dir doch das Mimimi hier jeden Tag.

          Impfquote Auffrischungsimpfung: 50%, (schnell) steigend

          • Demokrat sagt:

            Zitat: „Niemand hat Grundrechte ausgeschaltet.“ Da empfehle ich dann doch nochmal den Blick ins IfSG. Dort sind die Grundrechtseinschränkungen detailliert beschrieben. Ich schrieb übrigens „eingeschränkt“, nicht „ausgeschaltet“.
            Ansonsten weiter guten Schlaf.

          • Asoziale entfernen (sich)! sagt:

            Einschränkungen, aha. Und die sind wohl nicht erlaubt?

            Das Parlament wurde auch nicht „ausgeschaltet“. Wer hat das IfSG denn beschlossen, Herr „Demokrat“?

          • RKI sagt:

            „Impfquote Auffrischungsimpfung: 50%, (schnell) steigend“

            Gültigkeitsdauer des Boosters: 3 Monate, schnell abnehmend

            bitte täglich die RKI-Mitteilungen lesen, sonst verpasst du die nächste Verkürzung und bist plötzlich ungeimpft, ohne es zu wissen.

          • Asoziale entfernen (sich)! sagt:

            Zu lesen ist beim RKI am 21.01.2022 (das ist heute, falls kein Kalender vorhanden):

            – Derzeit empfiehlt die STIKO allen Personen im Alter ≥12 Jahren eine COVID-19-Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff.

            – Allen Personen ≥ 18 Jahre wird eine Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff mindestens 3 Monate nach erfolgter Grundimmunisierung empfohlen.

            Nix mit „Gültigkeitsdauer des Boosters: 3 Monate, schnell abnehmend“. Bitte nicht lügen!

          • Demokrat sagt:

            @Asozialer (nomen est omen): Also das IfSG sagt zur Einschränkung der Grundrechte im Artikel 7 folgendes:

            „Durch Artikel 1 Nummer 16 und 17 werden die Grundrechte der Freiheit der Person (Art. 2 Abs. 2 Satz 2 des GG), der Versammlungsfreiheit (Art. 8 des GG) der Freizügigkeit (Art. 11 Abs. 1 des GG) und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Art.13 Abs. 1 des GG) eingeschränkt.“

            Soviel zu deiner Aussage „Niemand hat Grundrechte eingeschränkt“

            Dass jetzt nachgeordnete Bundesbehörden wie RKI oder PEI diese Grundrechte ebenfalls einschränken dürfen, gibt das IfSG nicht her. Dadurch, dass RKI und PEI jetzt aber die Definition des Status „geimpft“ und „genesen“ nach Belieben ändern dürfen, greifen sie nämlich in o.g. Grundrechte ein. Ohne Einbeziehung des Parlaments, ob du das nur wahrhaben willst oder nicht. Schlaf gut.

          • Asoziale entfernen (sich)! sagt:

            Wo schrieb ich „Niemand hat Grundrechte eingeschränkt“??

            RKI und PEI schränken keine Grundrechte ein.

            Bitte nicht „übersehen“:

            Wer hat das IfSG denn beschlossen, Herr „Demokrat“?

          • Demokrat sagt:

            Ok, letzter Versuch: hatte ich weiter oben schonmal verlinkt.

            https://www.wiesbadener-kurier.de/panorama/aus-aller-welt/genesenenstatus-verkurzung-sorgt-fur-kritik_25180266

            Schlaf gut und träum von deiner Demokratie

          • Asoziale entfernen (sich)! sagt:

            Genesen ist was anderes als der geimpft. Du weißt hoffentlich, wofür 2G steht.

            Niemand, der geimpft ist, verliert durch eine Infektion seinen Geimpftenstatus.

            Niemand, der einschl. Auffrischungsimpfung als geimpft gilt, braucht einen Genesenenstatus als Nachweis für 2G oder 3G.

            Lediglich Ungeimpfte, die sich infiziert haben oder sogar erkrankt und danach wieder genesen sind, gelten „nur“ als genesen, aber eben nicht als „geimpft“. Die verlieren ihren Genesenenstatus nach einer gewissen Zeit. Nur die betrifft das überhaupt mit der Frist und das sind die wenigsten.

            Ist wirklich nicht schwer zu verstehen.

            So, nun kannst du dich endlich mit

            Wer hat das IfSG denn beschlossen, Herr „Demokrat“?

            befassen.

          • Demokrat sagt:

            Einfach mal meinen Link lesen und begreifen, dass es auch die Geimpften betrifft. Steht alles drin. Zu schwer? Hat selbst Haselhoff geschafft.

          • Asoziale entfernen (sich)! sagt:

            Geimpfte brauchen keinen Genesenenbescheid. Wozu auch?

            Verstehst du das? Dazu brauchst du keinen Link. Das schaffst du so.

        • Demokrat sagt:

          Ok, du kannst oder willst es nicht begreifen. Deine Ausführungen gehen völlig am Thema vorbei. Übrigens kann das RKI auch den Status der Geimpften nach Belieben neu definieren und damit in deren Grundrechte eingreifen. Ohne Parlamentsbeteiligung. Deine Fokussierung auf die Genesenen mag dich in Sicherheit wiegen. Gute Nacht.

          • Asoziale entfernen (sich)! sagt:

            Thema ist: Genesenbescheide und deren Befristung. (s. schon die Überschrift)

            Du hast fälschlich behauptet:

            Denn jetzt sind die solidarischen Geimpften dran. Jetzt werden die verschiedenen Gruppen der Geimpften gegeneinander ausgespielt.

            Was schon Quatsch ist. Du hast nachgelegt, dass

            nachgeordnete Bundesbehörden wie RKI oder PEI diese Grundrechte ebenfalls einschränken dürfen

            weil angeblich

            das Parlament in der Frage von Grundrechtseinschränkungen ausgeschaltet

            sein soll.

            Dabei hängt alles an der Antwort auf die Frage:

            Wer hat das IfSG denn beschlossen, Herr „Demokrat“?

            um die du dich so lange schon drückst. Vermutlich, weil du die Antwort kennst, wenn du sie vielleicht auch nicht wahrhaben willst.

            Immerhin hast du inzwischen verstanden, dass der Geimpftenstatus nicht verschwindet und nur Ungeimpfte von der Verkürzung der Frist überhaupt betroffen sind, obwohl du eingangs behauptet hast, das seien

            genau diejenigen, die die Änderungen ja garnicht betreffen.

            Jeder kann sich mal irren. Da helfe ich doch gern. Den Rest schaffst du auch noch.

  13. Geheilt sagt:

    Juristisch dürfte der ergangene Genesenenbescheid in dessen Wirkung nicht einfach per Pressekonferenz um 3 Monate verkürzt werden können. Dazu muss erst mal dessen formelle Rücknahme erfolgen mit Widerspruchsfrist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.