Kohlegelder: IG BCE fordert Stadtrat von Halle zur nachhaltigen Schaffung industrieller Arbeitsplätze auf

7 Antworten

  1. Avatar Vll sagt:

    Ja wenn man schon die Kohle abschafft muss man ausgleichen

  2. Avatar LONDONMASTER sagt:

    Die Frage ist nur, wie.
    Denn man sieht am Stargard, dass es eher die weniger gut bezahlten Logistikstellen sind, die geschaffen werden

  3. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Gerade jetzt ist Kompetenz nötig.
    Und die hat der Stadtrat nicht.

    Der OB muß sofort zurück.
    Sonst entsteht neuer Schaden.

    • Avatar Lederjacke sagt:

      Ja klar, der Oberheilige kann es nur richten.
      Seine Kompetenzen haben wir ja alle kennengelernt. Manipulationen zum eigenen Vorteil.

      Im Stadtrat sitzen teilweise besser Gebildete und fachlich kompetentere Bürger als in der Verwaltung, geschweige beim OB. Mal die Hohlköppe von der AfD ausgenommen.

      Lass mal den OB da wo er jetzt ist, da kann er zumindest keinen Schaden anrichten.

    • Avatar Glockenhell sagt:

      Der OB ist der Schaden in Person. Er hat den Ruf der Stadt überregional nachhaltig beschädigt. Damit vertreibt er die Investoren.

      • Avatar Oliver Nannen sagt:

        Kleiner Tipp.
        Das magdeburger Forum ist woanders.
        Aber die helle Glocke ist nicht die helle Kerze.

        Dein 1. Satz ist in Worte gegossener Neid.
        Der 2. die Umkehrung der Fakten.
        Der 3. ein Witz.
        LOL

        • Avatar Südkraft2 sagt:

          Der OB von Halle ist geimpft! Der von Magdeburg auch?

        • Avatar Glockenhell sagt:

          Nun, auf das Handeln des OB bin ich zumindest nicht neidisch. Aber der Schaden, den er angerichtet hat, ist nicht wieder gut zu machen. Und witzig ist die Situaton, in die er die Stadt gebracht hat, auch nicht. Deshalb von mir kein „LOL“

          • Avatar Oliver Nannen sagt:

            Du bist neidisch.
            Das sieht man an der abwegigen Argumentation.
            Die Umkehrung der Realität ist kein Argument.
            In welchem ambitionierten Lehrgang hat man dir das beigebracht?

  4. Avatar Realist sagt:

    Die Vision der RRG Spinner für Halle geht eben nicht über ein paar Tanz-Deinen-Namen Gruppen und vielgeschlechtliche Spielabende hinaus.

  5. Avatar Christian sagt:

    Habe ich da etwas missverstanden? Die Schaffung von Arbeitsplätzen, insbesondere im industriellen Bereich, ist doch Aufgabe der Betriebe und Firmen. Der Staat, hier in Form der Stadt, kann höchstens Vorraussetzungen dafür schaffen.
    Die Gewerkschaft sollte also eher an die Konzerne appelieren, ihre Beschäftigten gut zu bezahlen.

    • Alt-Hallenser Alt-Hallenser sagt:

      Aber der Appell dazu ist auch wichtig und richtig. Auch sollten sich diese Arbeitnehmervertreter sich für eine Deutschland-Regierung in Sachsen-Anhalt stark machen auch, wenn die FDP in dieser Regierung ist.

    • Avatar IG BCE Ortsgruppe Halle sagt:

      Dass die Unternehmen Arbeitsplätze schaffen, ist natürlich richtig. Es geht hier aber um die Projekte, die die Stadtverwaltung dem Stadtrat zur Beschlussfassung vorlegt, die mit den Strukturmitteln finanziert werden sollen. Und da werfen einige Projekte, die eben die Rahmenbedingungen für Arbeitsplätze im produzierendem Bereich ermöglichen sollen, in genau dieser Hinsicht erhebliche Fragen auf…
      Zudem sei uns der Hinweis gestattet, dass wir auch an Unternehmen appellieren. Vorrangig schließen wir mit den Unternehmen in unseren Branchen aber Tarifverträge ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.