Krankenhäuser in Halle wehren sich gegen Fake-News zu Schwangeren in der Corona-Krise

Das könnte dich auch interessieren …

16 Antworten

  1. Mein Nachbar spuckt Gift sagt:

    Kein Politiker möchte als Nichtstuer oder Schuldiger da stehen, deshalb blaßen alle ins gleiche Horn! Die Kurve soll nicht abgeflacht sondern verlängert werden! 2 Wochen Panik nützt niemanden, es müssen schon Monate werden um die Schulden des Kapitalismus zu rechtfertigen und Schuld ist die giftige Spucke der Italien und Chinese, weil die sich nicht die Hände waschen in der Straßenbahn und im PKW oder Büro seit Jahrzehnten nebeneinander sitzen, diese Gefährder!

    Es sterben jeden Winter Hundertausende in DE und I und Millionen in China. Lest Wiki, lest Statistiken zu Toten. Es sterben nur alte, uralte Kranke mit Lungen-Herz-Nieren und Blutdruckerkrankungen!

    Lasst Euch nicht verzaubern! Recherchiert, lest, befragt Freunde nach plötzlichen Toten…da draußen macht Euch nichts krank! Rauchen ist tödlich! Alter ist tödlich! Ungesund leben und Streß sind tödlich!

    Springt nicht auf diesen Vollidiotenzug auf!

    • Sachverstand sagt:

      „Die Kurve soll nicht abgeflacht sondern verlängert werden!“ Einfach mal nachdenken: Steile Infektionskurve=höhere Fallzahlen=höhere Inanspruchnahme Gesundheitswesen in kurzem Zeitraum=schlechtere Behandlungsmöglichkeiten. Abgeflachte und somit verlängerte Infektionskurve=geringere Fallzahlen=niedrigere Inanspruchnahme Gesundheitswesen über längeren Zeitraum=bessere Behandlungsmöglichkeiten. Und genau deshalb soll die Kurve durch die Maßnahmen abgeflacht und somit verlängert werden. Dem Wesen des Kapitalismus können wir uns nach überstandener Situation, wieder voll und ganz widmen.

    • 10010110 sagt:

      Der Vollidiot bist du, der du hier Zwietracht sähst und Verschwörungstheorien verbreitest. Selbst wenn das alles wahr wäre, was du schreibst, hilft es im Moment niemandem weiter. Also einfach mal die Fresse halten.

    • Tina sagt:

      Das ist richtig, es sterben nicht die gesunden, jungen Menschen. Diese haben sogar kaum Symptome, die der Rede wert sind. Es sterben alte und Kranke.
      Und genau deswegen schütze ich mich als junger, gesunder Mensch. Ich möchte weder, dass meine chronisch kranke Mutter, noch meine Großeltern daran sterben. Und ich möchte nicht, dass wegen mir Eltern und Großeltern anderer Leute sterben.
      Ich schütze mich nicht, weil ich Angst habe, dass ich mich anstecke und mich deswegen ein paar Tage schlecht fühle. Ich schütze mich, weil ich nicht an dem Tod anderer Schuld sein möchte.

    • Trixi sagt:

      Offensichtlich kennst du trotz jede Menge „Recherche“ wenig echte Menschen. Wenn du mehr davon in deinem Umfeld hättest, wüsstest auch du mittlerweile sicher, dass es genügend Menschen im mittleren Alter OHNE Vorerkrankungen gibt, die mittlerweile schwer erkrankt sind, mit hohem Fieber seit Tagen im Bett liegen und um jeden Atemzug kämpfen.
      Die bilden sich das aber auch alle ein, schon klar.
      Natürlich sterben jedes Jahr jede Menge Menschen – aber im Moment sterben an einem Tag zB in Italien soviele wie sonst in mehrern Wochen – Statistiken muss man auch verstehen, nicht nur lesen…

  2. Dirk Müller, Halle-Neustadt sagt:

    Liebe Leute, holt euch eure News und Informationen nicht aus Facebook oder Twitter. Diese Fakenews sind mittlerweile ein echtes Problem und von vielen nicht als solche zu erkennen.

    Es gibt gute Internetseiten, wie die des RKI oder des Gesundheitsministeriums. Daneben gibt es Podcasts wie den von Prof. Drosten (Virologe der Carité in Berlin). Auf ntv und Phoenix laufen permanent alle relevanten Informationen.

    • farbspektrum sagt:

      Alle müssen lernen, mit den Postings in sozialen Netzwerken verantwortungsvoll umzugehen. Soziale Netzwerke sind unabdingbare Bestandteile einer freien Informationsgesellschaft geworden. Fakenews werden von psychisch Gestörten, aber auch von politischen Kräften, seien es etablierte oder abseits stehende verbreitet.
      Leider erfolgt die Erstellung und Verkauf von Userprofilen durch Datenkraken nicht nur zu wirtschaftlicher, sondern auch zu politischer Manipulation. Die Milliarden, die das Betreiben großer sozialer Netzwerke kostet, Facebook hatte vergangenes Jahr rund 50 Millarden USDollar Gewinn. Das bezahlen wir dadurch, dass wir uns durch Werbung beeinflussen lassen. Gefährlicher ist dei politische Manipulation.
      “ Im März 2018 war bekannt geworden, dass die Analysefirma Cambridge Analytica 87 Millionen Facebook-Profile illegal erworben hatte. Mit diesen Daten soll das Unternehmen Persönlichkeitsprofile erstellt und während des US-Präsidentschaftswahlkampfes 2016 zugunsten von Donald Trump Stimmung gemacht haben. “ (zeit.de)

    • Wenn man den richtigen Leuten auf Twitter folgt, bekommt man erstklassige Informationen. Drosten ist ja noch der große Optimist in dem Genre, für Kelulé braucht man gar nicht so weit weg zu schauen, dann gibt’s noch gute Wissenschaftsjournalisten wie Lars Fischer, der schon sehr lange gute Infos vermittelt.

      Aber so, wie der Dachdecker nicht meine Zähne reparieren sollte, sollte man zur Wissenschaft nicht vorrangig die Großnichte des Onkels vom Schwager eines Influenzers befragen.

  3. Fimbulvetrsson sagt:

    Was wurde sie damals dafür verspottet, aber die Bundeskanzlerin hatte offensichtlich Recht.

    „Das Internet ist für uns alle Neuland, und es ermöglicht auch Feinden und Gegnern unserer demokratischen Grundordnung natürlich, mit völlig neuen Möglichkeiten und völlig neuen Herangehensweisen unsere Art zu leben in Gefahr zu bringen.“

    Das ist auch 7 Jahre später noch zutreffend. Erschreckend und traurig, wie wenig Fortschritte im Umgang mit dem Internet seitdem passiert sind in einem Hochtechnologieland wie Deutschland. Aber in Krisen wie diesen kommt wohl bei den meisten der Höhlenmensch wieder zum Vorschein.

    • Im Internet gibt es ja genug große Player, die an der vorsätzlichen Verbreitung von Fake News arbeiten, und das mit viel Manpower und mit guter Technik. Egal, ob das jetzt die Russen oder Big Oil (bei der Klimakrise) oder wer auch immer ist. Solche Lügenmärchen entstehen und verbreiten sich nicht einfach so.

      Auch youtube und facebook leben am besten, wenn die User hoch emotional am Rechner sitzen, und das möglichst in ungefähr gleich großen, sich innerhalb der Gruppe selbst bestätigenden, gegenseitig komplett entgegengesetzten Gruppen.

      Damit umzugehen erfordert tatsächlich noch sehr viel Lernzeit, weil die Gegner einer sachlichen aufklärerischen Information ja hochgradig adaptiv sind.

      Wir müssen also nicht primär lernen, mit „Dem Internet“ umzugehen, sondern mit interessengeleiteten Desinformationskampagnen.

      Und wie „gut“ das bei Corona funktioniert, macht mir wirklich große Sorgen zum Umgang mit der Klimakrise. Wahrscheinlich kann Holland absaufen, während wir hier noch erbittert mit der Hälfte der Republik (und „Politikern“ wie Bahreiß&Co) streiten, ob es überhaupt CO2 gibt.

  4. bueschdorfer sagt:

    Sehr geehrter Herr Seppelt,
    die Meinung von Herrn Dirk Müller und von „“Fimbulvetrsson“ teile ich uneingeschränkt.
    Ich besuche regelmäßig Ihre Homepage und bewundere aufrichtig das Engagement von Ihnen und Ihren Mitstreitern, um alle umfassend über Ereignisse in unserer Stadt zu informieren.
    Wenn ich mir dann aber manche unseriöse Kommentare zu verschiedenen Meldungen durchlese, werde ich das Gefühl nicht los, dass hier einige als Baby zu oft vom Wickeltisch gefallen sind. Oder die Kinderschaukel stand zu dicht an der Hauswand!
    Sorry – musste mal gesagt werden.
    Leider werden in solchen Kommentaren meistens andere Menschen diskriminiert, bepöbelt, verunglimpft, beschimpft, diffamiert – warum eigentlich?
    Oder es werden mitunter sprachliche Tricks verwendet, pseudowissenschaftliche Thesen nachgeplappert, die irgendwo aufgeschnappt wurden; von denen sie aber möglicherweise selbst keinerlei Ahnung haben.
    Das verstehe, wer mag!
    Aus meiner Sicht können die Schreiber solcher Hass-Kommentare nur geistig Unbewaffnete, Bildungsresistente, verbal Inkompetente oder kognitiv suboptimierte Leute sein.
    Kurz gesagt: Bildungsallergiker.
    Ich weiß: Ironie, Zynismus oder Sarkasmus gegen solche Menschen einzusetzen, ist wie einen Stein auf einen Panzer zu werfen.
    Kann man machen – bringt aber nichts!
    Diesen Leuten kann man eigentlich nur raten:
    Bringt Ordnung in Euer Denken! – Denkt lückenlos!
    Sollte jemand hierauf pikiert reagieren, weiß ich, dass ich den Nagel voll auf den Kopf getroffen habe. Betroffene Hunde bellen!
    Es wäre schön, wenn Sie, Herr Seppelt – trotz der zugesicherten Meinungsfreiheit und -vielfalt – entscheiden, was auf seiner Seite stehen darf und was nicht.
    Bitte, geben Sie extremistischen Hetzern jeglicher Couleur mit Äußerungen ohne Begründungszusammenhang oder ohne nachdrückliche, belegbare Argumente keine Bühne mehr.
    Sie haben schließlich das Copyright für Ihre Seite.
    Im Zweifel fragen Sie Ihren Justiziar bei Radio Brocken. Der klärt Sie sicher über Ihre gesellschaftliche Verantwortung auf.
    Keine weiteren Fragen oder Argumente!!!!

    • Unmöglich sagt:

      @ bueschdorfer: Danke für Ihren in jeder Hinsicht zutreffenden Kommentar ! Es war eine Wohltat ihn zu lesen, ganz im Gegensatz zu vielem was hier geschrieben wird.

      • bueschdorfer sagt:

        Vielen Dank „Unmöglich“ für Ihre Einschätzung.
        Aber leider geht die Pöpelei fröhlich weiter – wie die neuesten Kommetare beweisen (Helge Schneider; Pienchen; Hallenserin; hallesaale; und, und, ………………)
        Apropos:
        Zugegeben, ein sonderlicher Befürworter von Herrn Wiegand bin ich nicht, aber er ist offensichtlich an der richtigen Stelle zur rechten Zeit und, was erstaunlich ist, vielen Entscheidungsträgern immer eine offensichtliche Nasenlänge voraus (Söder; MP Saarland; MP S-A; etc.)

    • Büschdorfer Bildungskatastrophe sagt:

      Hahahaha, der „bueschdorfer“ und sein Zweitaccount „Unmöglich“ wenden sich gegen Pöbelei, Beschimpfung etc.!

      Und dabei rutscht diesem wertvollen Zeitgenossen Nachfolgendes ‚raus:

      * unseriöse Kommentare
      * dass hier einige als Baby zu oft vom Wickeltisch gefallen sind.
      * Oder die Kinderschaukel stand zu dicht an der Hauswand!
      * pseudowissenschaftliche Thesen nachgeplappert,
      * von denen sie aber möglicherweise selbst keinerlei Ahnung haben.
      * geistig Unbewaffnete,
      * Bildungsresistente,
      * verbal Inkompetente
      * kognitiv suboptimierte Leute sein.
      * Kurz gesagt: Bildungsallergiker.

      Das ist natürlich alles viel besser!

      Du scheinst Dich für mächtig schlau zu halten. Bist Du aber nicht! Du bist auch bloss einer von diesen Trollen. Vll merkst Du das ja nicht. Jetzt sei es Dir eben gesagt!

      Übrigens heißt es: „Getroffene Hund Bellen!“ und nicht „Betroffene …“. Hast wohl nicht aufgepaßt in Deiner „Bildungszeit“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.